Zur StartseiteKontaktImpressum

Anwalt-Suche

Schnellsuche

Rechtsberatung

Recht & Gesetz

Online-Rechner

Rechtstipp


Herr Hermann Kulzer
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Rechtsanwalt
Insolvenzverwalter
Wirtschaftsmediator
Spezialist für GmbH-Recht
Spezialist für Mediation im Wirtschaftsrecht

Anschrift
Glashütterstraße 101a
01277 Dresden
Striesen Deutschland



zum Kanzleiprofil: Hermann Kulzer

zur Rechtstipps-Suche

Diesen Fachartikel drucken

Zwangsversteigerung: Gründe, Ablauf, Rechtsmittel u.v.m.


Schlagwörter: Zwangsversteigerung, Zuschlag, Zuschlagsbeschwerde, Rechtsmittel, Ablauf, insoinfo, Fachanwalt,

Rubrik: Wohnen & Bauen

Erstellungsdatum: 25.10.2011

Kurzbeschreibung:
Wie läuft ein Zwangsversteigerungsverfahren?
Welche Rechtsmittel müssen wann gestellt werden?
Gründe u.v.m.

Beitrag:

Versteigerungen gibt es täglich Hunderte in Deutschland. Gründe für die Versteigerungen sind im Wesentlichen:

Verlust des Arbeitsplatzes
familiäre Probleme oder
mangelnde finanzielle Disziplin.

Die Versteigerungen von Immobilien führen oft zu "Verschleuderungen", also Verwertungen weit unter dem Verkehrswert.

Welche Chancen bestehen ein Einigung mit der Gläubigerbank zu finden oder die Versteigerung zu vermeiden? Welche Rechte hat der Schuldner und welche Chancen bietet die Versteigerung für Erwerbsinteressenten?

1. Vollstreckungsschutz gemäß § 765 a ZPO / Gesetzeswortlaut
(1) Auf Antrag des Schuldners kann das Vollstreckungsgericht eine Maßnahme der Zwangsvollstreckung ganz oder teilweise aufheben, untersagen oder einstweilen einstellen, wenn die Maßnahme unter voller Würdigung des Schutzbedürfnisses des Gläubigers wegen ganz besonderer Umstände eine Härte bedeutet, die mit den guten Sitten nicht vereinbar ist. Es ist befugt, die in § 732 Abs. 2 bezeichneten Anordnungen zu erlassen. Betrifft die Maßnahme ein Tier, so hat das Vollstreckungsgericht bei der von ihm vorzunehmenden Abwägung die Verantwortung des Menschen für das Tier zu berücksichtigen.

(2) Eine Maßnahme zur Erwirkung der Herausgabe von Sachen kann der Gerichtsvollzieher bis zur Entscheidung des Vollstreckungsgerichts, jedoch nicht länger als eine Woche, aufschieben, wenn ihm die Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 1 glaubhaft gemacht werden und dem Schuldner die rechtzeitige Anrufung des Vollstreckungsgerichts nicht möglich war.

(3) In Räumungssachen ist der Antrag nach Absatz 1 spätestens zwei Wochen vor dem festgesetzten Räumungstermin zu stellen, es sei denn, dass die Gründe, auf denen der Antrag beruht, erst nach diesem Zeitpunkt entstanden sind oder der Schuldner ohne sein Verschulden an einer rechtzeitigen Antragstellung gehindert war.

(4) Das Vollstreckungsgericht hebt seinen Beschluss auf Antrag auf oder ändert ihn, wenn dies mit Rücksicht auf eine Änderung der Sachlage geboten ist. (5) Die Aufhebung von Vollstreckungsmaßregeln erfolgt in den Fällen des Absatzes 1 Satz 1 und des Absatzes 4 erst nach Rechtskraft des Beschlusses. 2. Vollstreckungsschutz Rechtsprechung ZPO §§ 765 a; GG Art. 2 II S. 1; ZPO 855, 811; BGB 562, 562 b, 97, 98 BGB


2. Dazu: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG, Beschl. v. 27.06.2005 - 1 BvR 224/05 , InVo 12/2005 S. 494 ff.)
a. Von einem Schuldner kann jedes zumutbare Bemühen um eine Verringerung des Gesundheitsrisikos verlangt werden.
b. Die Feststellung, welche Handlung zumutbar sind, ist Aufgabe des Vollstreckungsgerichts.
c. Zu den rechtlichen Möglichkeiten des Vollstreckungsgerichts zählt die Erteilung von Auflagen zur Wohnungssuche und zur ärztlichen Behandlung.
d. Eine Einstellung der Zwangsvollstreckung auf unbestimmt Zeit ist nur in absoluten Ausnahmefällen möglich.

3. Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH, Beschl. v. 4.5.2005 - I ZB 10/05 ( LG Dortmund ) InVo 12/2005 S. 496 ff.)
a. Besteht im Falle der Zwangsräumung bei einem nahen Angehörigen des Schuldners eine Suizidgefahr, ist diese bei der Anwendung des § 765 a ZPO in gleicher Weise wie eine beim Schuldner selbst bestehende Gefahr zu berücksichtigen.
b. Selbst dann, wenn mit einer Zwangsvollstreckung eine konkrete Gefahr für Leben und Gesundheit des Schuldners oder eines nahen Angehörigen verbunden ist, kann eine Maßnahme der Zwangsvollstreckung nicht ohne weiteres einstweilen eingestellt werden.
c. Erforderlich ist stets die Abwägung der Interessen der Betroffenen mit den Vollstreckungsinteressen des Gläubigers.
d. Es ist auch bei konkreter Suizidgefahr sorgfältig zu prüfen, ob dieser Gefahr nicht auch auf andere Weise als durch Einstellung der Zwangsvollstreckung wirksam begegnet werden kann.
e. Auch der Gefährdete selbst ist gehalten, das ihm Zumutbare zu tun, um die Risken, die für ihn im Fall der Vollstreckung bestehen, zu verringern.

4. Räumungsvollstreckung nach dem "Berliner Modell"
(BGH, Beschl. v. 10.08.2006 - I ZB 135/05 , Vorinstanz: LG Berlin) = NJW 2006, 3273 ff.
Räumungsvollstreckungen waren oft mit erheblichen Vorschüssen an die Gerichtsvollzieher verbunden, da diese die Kosten für die vollständige Räumung geltend gemacht haben. Mehrere tausend Euro mussten so von den Eigentümern aufgewendet werden gegen zahlungs- und räumungsunwillige
Mieter. Über das alternative Berliner Modell musste der Bundesgerichtshof entscheiden:

a. Eine Beschränkung der Zwangsvollstreckung auf die Herausgabe der Wohnungist möglich bei Geltendmachung des Vermieterpfandrechts an sämtlichen in den Räumen befindlichen Gegenständen ( Bestätigung von BGH, NJW 2006, 848). Der BGH begründet dies damit, dass das Vermieterpfandrecht Vorrang habe gegenüber der in § 885 II, III S.1 ZPO bestimmten Entfernung der beweglichen Sachen, die nicht Gegenstand der Zwangsvollstreckung sind. Der Gerichtsvollzieher habe nicht zu prüfen, ob die in Rede stehenden Gegenstände wegen Unpfändbarkeit nach § 562 I 2 BGB dem Vermieterpfandrecht nicht unterliegen.

b. Das Vermieterpfandrecht hat Vorrang vor der Entfernung der Habe des Mieters aus der Wohnung, was nicht Gegenstand der Räumungsvollstreckung ist. Deshalb hat der Gerichtsvollzieher den unter Benennung eines Kostenvorschusses von 400 Euro erteilten Räumungsauftrag ohne Prüfung der Berechtigung des Vermieters, sich auf sein Vermieterpfandrecht zu berufen, auszuführen. Der Schuldner ist hinreichend geschützt, dass er die unpfändbaren, nicht dem Vermieterpfandrecht unterfallenen Gegenstände vor Durchführung der Zwangsvollstreckung aus der Wohnung entfernen kann. Kritik zum Berliner Modell besteht, vgl. RAfaz 7/2007 S.12.

5. Zulässigkeit des Vollstreckungsschutzantrags
Vollstreckungsschutzanträge können in der Revision regelmäßig nur dann gestellt werden, wenn dies auch in den Tatsacheninstanzen geschehen ist.
Der BGH entschied einem Ausnahmefall. In einem Räumungsrechtsstreit stellen die Beklagten keinen Vollstreckungsschutzantrag, weil der Kläger zugesichert hat, erst aus einem rechtskräftigen Urteil zu vollstrecken. Als der Kläger dann doch vorher vollstreckt, begehren die Beklagten die einstweilige Einstellung der Vollstreckung. Der BGH gab dem Antrag statt, vgl. BGH, Beschluss vom 23.5.2006 - VIII ZR 28/06 NZM 2006 3. Sicherheitsleistung für das Bieten in Versteigerungsverfahren § 69 ZVG regelt die Sicherheitsleistung:
(1) Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.
(2) Zur Sicherheitsleistung sind Bundesbankschecks und Verrechnungsschecks geeignet, die frühestens am dritten Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt worden sind. Dies gilt nur, wenn sie von einem im Geltungsbereich dieses Gesetzes zum Betreiben von Bankgeschäften berechtigten Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellt und im Inland zahlbar sind. Als berechtigt im Sinne dieser Vorschrift gelten Kreditinstitute, die in der Liste der zugelassenen Kreditinstitute gemäß Artikel 3 Abs. 7 und Artikel 10 Abs. 2 der Richtlinie 77/780/EWG des Rates vom 12. Dezember 1977 zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften über die Aufnahme und Ausübung der Tätigkeit der Kreditinstitute (ABl. EG Nr. L 322 S. 30) aufgeführt sind.
(3) Als Sicherheitsleistung ist eine unbefristete, unbedingte und selbstschuldnerische Bürgschaft eines Kreditinstituts im Sinne des Absatzes 2 zuzulassen, wenn die Verpflichtung aus der Bürgschaft im Inland zu erfüllen ist. Dies gilt nicht für Gebote des Schuldners oder eines neu eingetretenen Eigentümers. (
4) Die Sicherheitsleistung kann durch Überweisung auf ein Konto der Gerichtskasse bewirkt werden, wenn der Betrag der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gutgeschrieben ist und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegt. Fassung aufgrund des Zweiten Gesetzes zur Modernisierung der Justiz (2. Justizmodernisierungsgesetz) vom 22.12.2006 4. Scheingebote ZVG §§ 71 I, 85 a I, II

Bis dato war es gängige Praxis, dass Gläubiger im ersten Versteigerungstermin (Schein)Gebote abgegeben haben. Zielsetzung war, die 7/10 Grenze zu zerstören und die Folgen des § 85 a I,II ZVG herbeizuführen. Der Bieter wollte sich damit, nach einer Versagung des Zuschlags im ersten Versteigerungstermin, in einem weiteren Versteigerungstermin ( echter zweiter Termin ) die Möglichkeit eröffnen, das Grundstück für weniger als die Hälfte des Grundstücksverkehrswerts ersteigern zu können. Diese Verfahrensweise kann künftig nicht mehr angewendet werden bei (zweifelhaften) Erwerbswillen eines Gläubigervertreters.

Dazu die Leitsätze des BGH:
Das Eigengebot eines Gläubigervertreters ist unwirksam und zurückzuweisen, wenn er von vornherein nicht an dem Erwerb des Grundstücks interessiert ist, sondern das Gebot nur abgibt, damit in einem weiteren Versteigerungstermin einem andern der Zuschlag auf ein Gebot unter 7/10 oder unter der Hälfte des Grundstückswerts erteilt werden kann.

Gebote in Zwangsversteigerungsverfahren, die unter der Hälfte des Grundstückswertes liegen, sind nicht allein aus diesem Grund unwirksam und zurückzuweisen; gibt ein an dem Erwerb des Grundstücks interessierter Bieter ein solches Gebot nur ab, um die Rechtsfolgen des §§ 85 a I und II ZVG herbeizuführen, ist das weder rechtsmißbräuchlich noch ist das Gebot unwirksam oder ein Scheingebot, vgl. BGH, Beschl. v. 24.11.2005 - V ZB 98/05 NJW 19/2006 S. 1355 ff.

6. Sicherheiten
Sicherheitsleistung ist (nur) auf Antrag eines Verfahrensbeteiligten zu erbringen. Die Sicherheit ist in Höhe von 1/10 des Verkehrswertes, mindestens in Höhe der Verfahrenskosten und sofort mittels Bundesbank- oder Verrechnungsscheck eines inländischen Kreditinstituts, der frühestens am dritten Werktag vor dem Versteigerungstermin ausgestellt worden ist, bzw. Bürgschaftserklärung eines geeigneten Kreditinstituts zu leisten. Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.
Die Sicherheitsleistung kann auch durch Überweisung auf ein Konto der Gerichtskasse bewirkt werden, wenn der Betrag der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gut geschrieben ist und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegt.Auf entsprechende Erklärung hin, wird die geleistete Bietungssicherheit als Teilzahlung auf das Bargebot mit der Maßgabe behandelt, dass hierfür eine Verzinsung entfällt.

7. Zustellungen
Das Vollstreckungsgericht muss die Beteiligten über alle anstehenden Termine und Beschlüsse durch Zustellung der Beschlüsse und Bekanntmachungen informieren. Ist einer der Beteiligten unbekannt verzogen, ist eine Zustellung grundsätzlich unmöglich. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Gericht dennoch verpflichtet ist, jedes Schreiben zuzustellen. Es kann ein Zustellungsvertreter bestellt werden.
Nachdem der Meistbietende in dem Fall der BGH für das zu versteigernde Haus nicht gezahlt hatte, wurde nach vorübergehender Einstellung das Verfahren fortgesetzt. In der Zwischenzeit hatte ein weiterer Beteiligter gerügt, dass er nicht als ein solcher behandelt wurde, weil er sein Wohnungsrecht bei Gericht nicht angemeldet hatte. Der Festsetzungsbeschluss über den Wert des Grundstücks sei ihm nicht zugestellt worden. Der Meistbietende wurde bereits über den Beschluss, das Verfahren fortzusetzen, nicht informiert, da er unbekannt verzogen war. Sie legten daher beim LG sofortige Beschwerde ein, die zurückgewiesen wurde.

Der BGH gab jedoch den Beteiligten Recht. Auch wenn der Meistbietende seine neue Anschrift nicht mitgeteilt habe, könne daraus nicht geschlossen werden, dass er eine Zustellung absichtlich verhindern wollte. Auch bei Nachlässigkeit des Beteiligten sei das Gericht daher zur Zustellung verpflichtet und müsse notfalls einen Zustellungsvertreter bestellen. Der zweite Beteiligte habe deutlich zum Ausdruck gebracht, dass er aufgrund des im Grundbuch eingetragenen Wohnungsrechts als Beteiligter behandelt werden wollte. Dies sei für eine Berücksichtigung seines Rechts bei Gericht ausreichend, vgl. BGH, Beschluss v. 07.10.2010, AZ: V ZB 37/10.

8. Räumung
Bewohnen die Eigentümer das Objekt selbst, ist nur eine schriftliche Aufforderung zur Räumung des Objekts erforderlich- keine Kündigung.
Der Zuschlagsbeschluss ist gleichzeitig Vollstreckungstitel.
Es sind keine weiteren gerichtlichen Schritte nötig.
Der Gerichtsvollzieher kann mit der zwangsweisen Räumung beauftragt werden, wenn die Eigentümer der Aufforderung zur Räumung nicht nachkommen. Erforderlich ist dazu nur eine Vollstreckungsklausel zu dem Zuschlagsbeschluss.

9. Zuschlagsbeschwerde
a) Norm:
Die Zuschlagsbeschwerde ist in § 96 ZVG geregelt:
(1) Auf die Beschwerde gegen die Entscheidung über den Zuschlag finden die Vorschriften der Zivilprozessordnung über die Beschwerde nur insoweit Anwendung, als nicht in den §§ 97 bis 104 ein anderes vorgeschrieben ist.

b) Berechtigte gemäß § 97 ZVG
(1) Die Beschwerde steht im Falle der Erteilung des Zuschlags jedem Beteiligten sowie dem Ersteher und dem für zahlungspflichtig erklärten Dritten, im Falle der Versagung dem Gläubiger zu, in beiden Fällen auch dem Bieter, dessen Gebot nicht erloschen ist, sowie demjenigen, welcher nach § 81 an die Stelle des Bieters treten soll.

(2) Im Falle des § 9 Nr. 2 genügt es, wenn die Anmeldung und Glaubhaftmachung des Rechtes bei dem Beschwerdegericht erfolgt.

c) Gründe der Beschwerde (§ 100 ZVG)
(1) Die Beschwerde kann nur darauf gestützt werden, dass eine der Vorschriften der §§ 81, 83 bis 85a verletzt oder dass der Zuschlag unter anderen als den der Versteigerung zu Grunde gelegten Bedingungen erteilt ist.

(2) Auf einen Grund, der nur das Recht eines anderen betrifft, kann weder die Beschwerde noch ein Antrag auf deren Zurückweisung gestützt werden.

(3) Die im § 83 Nr. 6, 7 bezeichneten Versagungsgründe hat das Beschwerdegericht von Amts wegen zu berücksichtigen.

d) Frist für die Beschwerde ( § 98 ZVG)
Die Frist für die Beschwerde gegen einen Beschluss des Vollstreckungsgerichts, durch welchen der Zuschlag versagt wird, beginnt mit der Verkündung des Beschlusses. Das gleiche gilt im Falle der Erteilung des Zuschlags für die Beteiligten, welche im Versteigerungstermin oder im Verkündungstermin erschienen waren.

e) Entscheidungen zu 765 a ZPO
BGH vom 24. November 2005 Aktenzeichen V ZB 99/05
Die ernsthafte Gefahr einer Selbsttötung des Schuldners wegen der Zwangsversteigerung seines Grundstücks kann zur Aufhebung des Zuschlagsbeschlusses und zur einstweiligen Einstellung des Verfahrens auch dann führen, wenn sie sich erst nach Verkündung des Zuschlagsbeschlusses aufgrund während des Beschwerdeverfahrens zu Tage getretener neuer Umstände ergibt (Abgrenzung zu BGHZ 44, 138).

Selbst dann, wenn mit einer Zwangsvoll-streckung eine konkrete Gefahr für Leben und Gesundheit des Schuldners oder eines nahen Angehörigen verbunden ist, kann eine Maßnahme der Zwangsvollstreckung nicht ohne weiteres einstweilen eingestellt werden. Erforderlich ist stets die Abwägung der - in solchen Fällen ganz besonders gewichtigen - Interessen der Betroffenen mit den Vollstreckungsinteressen des Gläubigers. Auch dieser kann sich auf Grundrechte berufen. Unterbleibt die Räumungsvollstreckung wegen der Annahme einer Suizidgefahr, die auch bei sorgfältiger fachlicher Prüfung nur auf der Beurteilung von Wahrscheinlichkeiten beruhen kann, wird in das Grundrecht des Gläubigers auf Schutz seines Eigentums (Art. 14 Abs. 1 GG) eingegriffen und sein verfassungsrechtlicher Anspruch auf tatsächlich wirksamen Rechtsschutz seines Eigentums (Art. 19 Abs. 4 GG) beeinträchtigt.

Es ist deshalb auch dann, wenn bei einer Räumungsvollstreckung eine konkrete Suizidgefahr für einen Betroffenen besteht, sorgfältig zu prüfen, ob dieser Gefahr nicht auch auf andere Weise als durch Einstellung der Zwangsvollstreckung wirksam begegnet werden kann. Mögliche Maßnahmen betreffen die Art und Weise, wie die Zwangsvollstreckung durchgeführt wird, aber auch die Ingewahrsamnahme des Suizidgefährdeten nach polizeirechtlichen Vorschriften oder dessen Unterbringung nach den einschlägigen Landesgesetzen.

Nicht zuletzt ist aber auch der Gefährdete selbst gehalten, das ihm Zumutbare zu tun, um die Risiken, die für ihn im Fall der Vollstreckung bestehen, zu verringern. Einem Schuldner kann dementsprechend, wenn er dazu in der Lage ist, zugemutet werden, fachliche Hilfe - gegebenenfalls auch durch einen stationären Aufenthalt in einer Klinik - in Anspruch zu nehmen, um die Selbsttötungsgefahr auszuschließen oder zu verringern.

Dies entspricht den verfassungsrechtlichen Maßstäben für eine Zwangsräumung in Fällen bestehender Suizidgefahr, die auch gelten, soweit es darum geht, ob ein Zwangsversteigerungsverfahren wegen der bei endgültiger Zuschlagserteilung und Zwangsräumung des Grundstücks drohenden Gefahr der Selbsttötung des Schuldners einstweilen einzustellen ist (vgl. BVerfGE 52, 214; BVerfG, NJW 1991, 3207; 1992, 1378; 1994, 1272; 1719; 1998, 295; 2004, 49; NJW-RR 2001, 1523; NZM 2005,657).

Weitere Fragen?


Kontakt:

Hermann Kulzer MBA
Fachanwalt für Insolvenzrecht
zertifizierter Zwangsverwalter

0351 8110233
kulzer@pkl.com
www.insoinfo.de
www.pkl.com


Disclaimer: Der Anwalt-Suchservice übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Wahrheitsgehalt, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der eingestellten Fachartikel. Allein verantwortlich für deren Inhalt ist die Autorin/der Autor.

Bitte beachten Sie
, dass der Fachartikel den rechtlichen Stand der Dinge zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung darstellt. Dieser Fachartikel ist urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Verwendung des Textes oder einer Grafik in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.


zum Kanzleiprofil: Hermann Kulzer

zur Rechtstipps-Suche

Diesen Fachartikel drucken

Top Beiträge in dieser Rubrik:


nach oben rollen
  1. Mieterhöhung bei Gewerberaummietverhältnissen
    (12188 mal gelesen)
    (verfasst am: 14.01.2010 Autor: Christian Philippi)


  2. Schließanlage und Schlüsselverlust - Ansprüche des Vermieters!
    (11733 mal gelesen)
    (verfasst am: 15.12.2011 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  3. Rohrinnensanierungsbeschluss ist anfechtbar - Gesundheit geht vor!
    (7308 mal gelesen)
    (verfasst am: 28.02.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  4. Dachdämmungspflicht nach EnEV - in vielen Fällen nicht erforderlich!
    (7275 mal gelesen)
    (verfasst am: 03.12.2011 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  5. Kosten der neuen Prüfpflichten nach der TrinkwasserVO als Betriebskosten?
    (6993 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.12.2011 Autor: Thomas Emmert)


  6. Duplexparker ist Sondereigentum: Kommt Klageflut wegen Erstattungsansprüchen?
    (6692 mal gelesen)
    (verfasst am: 22.02.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  7. Neues Melderecht schafft neue Vermieterpflichten
    (6412 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.07.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  8. Vorzeitige Rückgabe der Wohnung - und der Vermieter hat ein Problem
    (5415 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.01.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  9. Was bei Beendigung eines Mietverhältnisses zu beachten ist
    (5297 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.01.2008 Autor: Bernhard Müller)


  10. Folgen der Abnahmeverweigerung
    (5132 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.01.2011 Autor: Till Heinz)


  11. Mieters "Funkwellenangst" verhindert nicht die Installation von Fernablesungssystemen!
    (5025 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.12.2011 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  12. Mieter darf keine neue Heizung einbauen!
    (4898 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.11.2011 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  13. Geänderte Heizkostenverordnung in Kraft – Auswirkungen für alte Gebäude
    (4829 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.08.2009 Autor: Frank Brüne)


  14. Befristung von Wohnraummietverträgen
    (4465 mal gelesen)
    (verfasst am: 14.01.2010 Autor: Christian Philippi)


  15. Zur Schlüsselfrage im Mietrecht
    (4195 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.12.2011 Autor: Dirk Uptmoor)


  16. Abwohnen der Kaution.
    (4165 mal gelesen)
    (verfasst am: 17.04.2008 Autor: Bernhard Müller)


  17. Werbeanlage geplant? Notwendigkeit der Baugenehmigung beachten
    (4096 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.07.2010 Autor: Florian Hupperts)


  18. Neues Wohnungseigentumsgesetz
    (4084 mal gelesen)
    (verfasst am: 01.10.2007 Autor: Peter Wolf)


  19. Sonderwünsche - Bauträger muss beraten und koordinieren
    (4044 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.07.2008 Autor: Carsten Hoefer)


  20. Räumungskosten im Wohnraummietrecht
    (4022 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.03.2009 Autor: Torsten Friedrich Stumm)


  21. Hemmung der Verjährung - Wann wird "verhandelt"?
    (4016 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.07.2008 Autor: Carsten Hoefer)


  22. Kaution kassiert? Keine Kalamität! Sagt Landgericht Waldshut-Tiengen
    (3999 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.02.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)



  23. (3968 mal gelesen)
    (verfasst am: 09.02.2010 Autor: Andreas Frömmel)


  24. Voraussetzungen für die Rückforderung eines Vorschusses auf Mängelbeseitigungskosten
    (3966 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.05.2010 Autor: Hans Wilhelm Busch)


  25. Insolvenz des Bauträgers
    (3962 mal gelesen)
    (verfasst am: 09.07.2010 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  26. Schutz vor Mietnomaden
    (3938 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.07.2009 Autor: Günter Zecher)


  27. Flächenabweichungen als Grund für Mietminderung
    (3895 mal gelesen)
    (verfasst am: 14.01.2010 Autor: Christian Philippi)


  28. Freigabeverpflichtung des Grundschuldgläubigers im Falle der Insolvenz eines Bauträgers
    (3866 mal gelesen)
    (verfasst am: 15.04.2011 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  29. Schönheitsreparaturen abweichende Ausführung und Miethöhe
    (3842 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.10.2007 Autor: Bernhard Müller)


  30. Anforderungen an die Rüge der Prüfbarkeit einer Architektenrechnung
    (3796 mal gelesen)
    (verfasst am: 23.09.2010 Autor: Till Heinz)


  31. Unpünktliche Mietzahlung durch ARGE bzw. Jobcenter und Kündigung durch Vermieter
    (3795 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.01.2011 Autor: Holger Hesterberg)


  32. Nachrüstpflicht bei Verschärfung von DIN-Normen nach Übergangsfrist
    (3781 mal gelesen)
    (verfasst am: 11.10.2010 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  33. Der schnelle Weg zum Geld für den Vermieter
    (3757 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.11.2009 Autor: Thomas Schulze)


  34. Störung durch Nachbarwohnung infolge Änderung des Fußbodenaufbaus / Trittschall
    (3757 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.01.2009 Autor: Hubertus Himmelsbach)


  35. Schönheitsreparaturen: Wann ist der Mieter zur Renovierung der Wohnung verpflichtet?
    (3715 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.12.2009 Autor: Marco Pape)


  36. Fogging - Schwarzstaub legt sich auf das Mietverhältnis
    (3639 mal gelesen)
    (verfasst am: 21.02.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  37. Rechte des Mieters bei (von Rüter & Pape Rechtsanwälte Frankfurt Mietrecht)
    (3637 mal gelesen)
    (verfasst am: 03.10.2009 Autor: Marco Pape)


  38. Verweigert der Mieter Kaufinteressenten den Zutritt, droht die fristlose Kündigung
    (3591 mal gelesen)
    (verfasst am: 11.05.2011 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  39. Laubfall im Herbst
    (3575 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.09.2009 Autor: Günter Zecher)


  40. Mietrecht: Räumungsprozess mit Urteil oder Vergleich mit Verzicht auf Räumungsschutz und Vollstreckungsschutz
    (3555 mal gelesen)
    (verfasst am: 17.06.2011 Autor: Holger Hesterberg)


  41. Mietminderung, wenn die Wohnfläche kleiner ist als im Mietvertrag angegeben? (Rüter & Pape Rechtsanwälte Frankfurt)
    (3552 mal gelesen)
    (verfasst am: 21.10.2009 Autor: Marco Pape)


  42. Dachterrasse zählt bei Wohnfläche mit
    (3516 mal gelesen)
    (verfasst am: 23.06.2009 Autor: Günter Zecher)


  43. Fehler des Nachunternehmers - Haftung bei Arbeitsteilung
    (3489 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.07.2008 Autor: Carsten Hoefer)


  44. Heizpflichten des Vermieters - Mietminderung möglich
    (3469 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.01.2011 Autor: Oliver Schöning)


  45. Geld zurück bei falscher Wohnfläche
    (3463 mal gelesen)
    (verfasst am: 16.03.2010 Autor: Thomas Schulze)


  46. Wohnungsräumung, wenn der Mieter nicht zahlt
    (3444 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.01.2011 Autor: Günter Zecher)


  47. BGH: Der Samstag ist kein Werktag!
    (3443 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.10.2010 Autor: Dietmar Klein)


  48. Verantwortlichkeit für Einhaltung der EnEV 2009
    (3411 mal gelesen)
    (verfasst am: 16.06.2011 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  49. Räumungsvollstreckung gegen den nichtehelichen Lebenspartner, der selbst nicht Mieter ist
    (3399 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.03.2009 Autor: Torsten Friedrich Stumm)


  50. Die neue Energieeinsparverordnung
    (3388 mal gelesen)
    (verfasst am: 23.02.2010 Autor: Günter Zecher)


  51. Das gekippte Fenster und die Hausratversicherung
    (3383 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.03.2007 Autor: Jens Jeromin)


  52. Zwangsversteigerung: Gründe, Ablauf, Rechtsmittel u.v.m.
    (3354 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.10.2011 Autor: Hermann Kulzer)


  53. Vereinbarung der VOB/B gegenüber Verbrauchern unwirksam!
    (3339 mal gelesen)
    (verfasst am: 09.10.2008 Autor: Thomas Schulze)


  54. Schimmel in der Arztpraxis: Kein Grund zur fristlosen Kündigung
    (3329 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.12.2011 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  55. Die Abrechnung von Stundenlohnarbeiten
    (3262 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.02.2010 Autor: Thomas Schulze)


  56. Wann darf ein Auftraggeber auf eine Honorarvereinbarung unterhalb der Mindestsätze der HOAI vertrauen?
    (3233 mal gelesen)
    (verfasst am: 28.03.2011 Autor: Till Heinz)


  57. Räumungsklage wegen Kinderlärm
    (3209 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.05.2009 Autor: Oliver Schöning)


  58. Mietrecht: Preiswerte Räumung des nicht zahlenden Mieters
    (3196 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.02.2010 Autor: Oliver Schöning)


  59. Mietverträge checken und Geld sparen; aktuelles BGH-Urteil stärkt erneut Mieterrechte
    (3169 mal gelesen)
    (verfasst am: 30.10.2009 Autor: Oliver Schöning)


  60. Aus Ärger einfach den Hahn abdrehen: Das geht nicht!
    (3072 mal gelesen)
    (verfasst am: 09.03.2010 Autor: Günter Zecher)


  61. Gewerbliche Nutzung Wohnraum?
    (3052 mal gelesen)
    (verfasst am: 31.07.2009 Autor: Günter Zecher)


  62. Inhaltskontrolle der VOB/B – Anmerkung zum Urteil des BGH vom 24. Juli 2008
    (3003 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.02.2009 Autor: Michael Struck)


  63. Schönheitsreparaturen im Gewerberaum
    (2956 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.06.2010 Autor: Günter Zecher)


  64. Verlust der Heizkostennachforderung droht für 2009
    (2911 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.12.2008 Autor: Thomas Schulze)


  65. Renoviert ohne zu müssen: Wer den Maler zahlen muss
    (2860 mal gelesen)
    (verfasst am: 26.06.2009 Autor: Günter Zecher)


  66. Keine Mieterhöhung bei unwirksamer Schönheitsreparaturklausel
    (2819 mal gelesen)
    (verfasst am: 14.07.2008 Autor: Thomas Schulze)


  67. Wohnungsräumung erleichtert
    (2808 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.08.2011 Autor: Norbert Lühring)


  68. BGH zur Kameraüberwachung des Nachbarn
    (2793 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.08.2011 Autor: Norbert Lühring)


  69. UN­WIRK­SA­ME KLAU­SELN BEI SCHÖN­HEITS­RE­PA­RA­TU­REN
    (2786 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.06.2008 Autor: Rainer Failenschmid)


  70. Wärmecontracting im Mietvertrag
    (2756 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.04.2011 Autor: Christian Philippi)


  71. WEG-Beschluss ist keine Notenpresse
    (2754 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.05.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  72. Kein Abzug „neu für alt“, wenn die durchgeführten Reparaturarbeiten zu keiner Wertsteigerung führen
    (2748 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.07.2011 Autor: Till Heinz)


  73. BGH: Unwirksame Farbwahlklausel für Schönheitsreparaturen während der Mietzeit
    (2747 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.03.2009 Autor: Sebastian Böhm)


  74. Beschimpft, beleidigt, rausgeworfen: Reicht das für eine Kündigung?
    (2720 mal gelesen)
    (verfasst am: 17.07.2009 Autor: Günter Zecher)


  75. Geld zurück bei falscher Wohnungsgröße
    (2713 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.07.2010 Autor: Oliver Schöning)


  76. Wichtige Neuregelungen des Forderungssicherungsgesetzes (FoSiG)
    (2712 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.01.2009 Autor: Michael Kurtztisch)


  77. Mieterhöhung bei unwirksamer Klausel hinsichtlich der Übernahme der Schönheitsreparaturen ?
    (2677 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.01.2009 Autor: Hubertus Himmelsbach)


  78. Die neue TrinkwasserVO: Ein Fight gegen Legionellen, Krebs und Tod!
    (2672 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.11.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  79. Grunderwerbsteuer: Finanzgericht Düsseldorf stoppt Fiskus!
    (2651 mal gelesen)
    (verfasst am: 03.05.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  80. Balkontürschwellen sind zwingend Gemeinschaftseigentum!
    (2650 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.04.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  81. Ein sommerlicher Blick ins Nachbarrecht
    (2645 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.12.2011 Autor: Dirk Uptmoor)


  82. Heizkörper sind jetzt Sondereigentum - und nicht nur die!
    (2638 mal gelesen)
    (verfasst am: 08.09.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  83. Minderungsrecht bei Lärmbelästigung
    (2633 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.05.2010 Autor: Günter Zecher)


  84. Betriebskosten überprüfen Gemeinsamkeit macht stark.
    (2625 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.11.2008 Autor: Bernhard Müller)


  85. BGH zu Rechtsfolgen unwirksamer Schönheitsreparaturklauseln
    (2616 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.06.2009 Autor: Günter Zecher)


  86. Schallstandard bei Umbau und Sanierung einer Eigentumswohnung
    (2611 mal gelesen)
    (verfasst am: 08.04.2011 Autor: Till Heinz)


  87. Fristlose Kündigung des Vermieters nach unpünktlichen Mietzahlungen durch das Sozialamt
    (2600 mal gelesen)
    (verfasst am: 28.12.2009 Autor: Björn Blume)


  88. Mängel rügen - aber richtig!
    (2579 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.10.2011 Autor: Alexander Krafft)


  89. Die Schadenersatzpflicht der Beiräte
    (2566 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.11.2009 Autor: Thomas Schulze)


  90. Streit um die glühenden Kohlen
    (2563 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.07.2009 Autor: Günter Zecher)


  91. Schlimmstenfalls ist nicht nur Ihr Mieter weg
    (2552 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.07.2009 Autor: Günter Zecher)


  92. Geld zurück vom Vermieter
    (2529 mal gelesen)
    (verfasst am: 23.06.2009 Autor: Thomas Schulze)


  93. Mieterhöhung bei Flächenabweichung in Mietwohnung
    (2518 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.10.2009 Autor: Günter Zecher)


  94. Kein sofortiges Anerkenntnis bei WEG-Beschlussanfechtungsverfahren!
    (2490 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.04.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  95. Hinweispflichten des Bauunternehmers bei Eigenleistungen des Bauherrn
    (2470 mal gelesen)
    (verfasst am: 30.03.2011 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  96. Lohnt sich Schwarzarbeit?
    (2445 mal gelesen)
    (verfasst am: 09.06.2011 Autor: Norbert Lühring)


  97. (K)ein Mittel gegen Mietnomaden?
    (2444 mal gelesen)
    (verfasst am: 01.06.2010 Autor: Mark Pilz)


  98. Kündigungsmöglichkeiten bei Mietzahlungsverzug - ein rascher Überblick
    (2437 mal gelesen)
    (verfasst am: 31.10.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  99. WEG: Ohne Beschlussanfechtung keine Schadensersatzansprüche!
    (2408 mal gelesen)
    (verfasst am: 02.10.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  100. Eigenbedarfskündigung erleichtert
    (2369 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.08.2011 Autor: Norbert Lühring)


  101. Mietrecht, Schönheitsreparaturen – Wann Mieter renovieren müssen.
    (2363 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.09.2011 Autor: Holger Hesterberg)


  102. Kostenvorschuß bei verjährtem Gewährleistungsanspruch ?
    (2358 mal gelesen)
    (verfasst am: 26.05.2010 Autor: Hans-Wilhelm Coenen)


  103. Umfang der Verkehrssicherungspflicht eines Gebäudeeigentümers
    (2347 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.01.2012 Autor: Jekaterina Achtermann-Ljubimow)


  104. Kündigung wegen Eigenbedarfs zugunsten von Nichten und Neffen
    (2320 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.05.2010 Autor: Hans Wilhelm Busch)


  105. Renovierungsklauseln
    (2306 mal gelesen)
    (verfasst am: 02.10.2009 Autor: Günter Zecher)


  106. Auslegung des Begriffs "Mietraumfläche" in einem formularmäßigen Mietvertrag
    (2247 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.03.2010 Autor: Björn Blume)


  107. Außerordentliche Kündigung eines Mietverhältnisses
    (2225 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.07.2011 Autor: Björn Blume)


  108. BGH zu Wärmecontractingverträgen: Laufzeitvereinbarung kann unwirksam sein
    (2222 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.01.2012 Autor: Thomas Emmert)


  109. WEG können jetzt Darlehen erhalten - aber nur in Baden-Württemberg
    (2130 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.04.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  110. Schimmel in der Mietwohnung – Haftung und Zurechnung von Mängeln der Mietsache
    (2107 mal gelesen)
    (verfasst am: 30.08.2011 Autor: Holger Hesterberg)


  111. Trittschallprobleme beim Bodenbelagswechsel
    (2060 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.09.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  112. Insolvenzverfahren: Mietforderungen der „Tower 1 Immobilien GmbH“ unbedingt überprüfen lassen!
    (2056 mal gelesen)
    (verfasst am: 03.01.2012 Autor: Oliver Schöning)


  113. Vermieters Arbeitsleistungen = Mieters Betriebskosten - stimmt die Gleichung?
    (2022 mal gelesen)
    (verfasst am: 28.11.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  114. § 13 Abs. 5 Nr. 1 VOB/B: Reicht Mängelbeseitigungsaufforderung per Email aus?
    (1976 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.11.2012 Autor: Thomas Emmert)


  115. Rückforderung von Betriebskostenvorauszahlungen - nicht mehr bis in alle Vergangenheit?
    (1970 mal gelesen)
    (verfasst am: 02.11.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  116. Umlage der Heizkosten ist nicht zulässig – BGH stärkt die Rechte des Mieters
    (1969 mal gelesen)
    (verfasst am: 02.02.2012 Autor: Holger Hesterberg)


  117. Energieausweis keine Voraussetzung für einen Mietvertrag
    (1959 mal gelesen)
    (verfasst am: 01.07.2011 Autor: Günter Zecher)


  118. Funkablesegeräte dürfen vom Vermieter eingebaut werden
    (1898 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.12.2011 Autor: Jekaterina Achtermann-Ljubimow)


  119. Von der Eigentümerversammlung ausgebootet!
    (1893 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.09.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  120. BGH entwertet Betriebskostenspiegel
    (1881 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.11.2011 Autor: Thomas Emmert)


  121. Stoppt die Verjährung
    (1768 mal gelesen)
    (verfasst am: 16.12.2011 Autor: Jekaterina Achtermann-Ljubimow)


  122. Mietrecht: Heizkosten müssen konkret ermittelt und abgerechnet werden!
    (1748 mal gelesen)
    (verfasst am: 01.03.2012 Autor: Oliver Schöning)


  123. BGH erleichtert Modernisierung
    (1723 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.12.2011 Autor: Thomas Schulze)


  124. Kostendeckel für Heizungswartung?
    (1701 mal gelesen)
    (verfasst am: 18.12.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  125. Welche Rechte hat der Bauherr?
    (1664 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.10.2011 Autor: Alexander Krafft)


  126. Baumängel immer sofort rügen!
    (1651 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.08.2011 Autor: Günter Zecher)


  127. Beginn der Mängelverjährung bei Wohnraum
    (1648 mal gelesen)
    (verfasst am: 02.02.2012 Autor: Jekaterina Achtermann-Ljubimow)


  128. Baumängel: Lässt die Mängelbeseitigung die Verjährungsfrist neu beginnen?
    (1635 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.09.2012 Autor: Thomas Emmert)


  129. Bauträgervertrag: Risiken für den Käufer
    (1618 mal gelesen)
    (verfasst am: 09.12.2011 Autor: Günter Zecher)


  130. Architektenhonorar für nicht genehmigungsfähige Planung
    (1588 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.02.2012 Autor: Till Heinz)


  131. Mängel an der Mietsache
    (1532 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.07.2011 Autor: Günter Zecher)


  132. Mieter raucht Kette - hustender Nachbar darf mindern
    (1531 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.12.2012 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  133. Star-Anwalt Garry Hoy's preisgekröntes Lebensende
    (1521 mal gelesen)
    (verfasst am: 14.06.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  134. Prozess verloren - Geld zurück vom Finanzamt
    (1472 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.01.2012 Autor: Thomas Schulze)


  135. Vorsicht bei unberechtigten Eigenbedarfskündigungen
    (1455 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.02.2012 Autor: Norbert Lühring)


  136. Verjährung von Schadenersatzansprüchen gegen den Architekten bei Architek-tenvertrag ohne Abnahme
    (1450 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.05.2012 Autor: Till Heinz)


  137. Stromkosten und Verjährung
    (1418 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.04.2013 Autor: Christoph Nebgen)


  138. Mieters Tod, Vermieters Not?
    (1373 mal gelesen)
    (verfasst am: 30.01.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  139. Endlich: Ende der Hellseherei - Halbdekadensperre bei Eigenbedarf fällt!
    (1361 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.04.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  140. Winterdienst für Mieter - Extremrisiko für Vermieterexistenz
    (1316 mal gelesen)
    (verfasst am: 28.04.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  141. Schallschutzanforderungen nach DIN 4109 und VDI-Richtlinie 4100
    (1272 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.06.2013 Autor: Till Heinz)


  142. Jetzt ist der Heckenfrevler dran
    (1237 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.05.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  143. Maklervertrag widerrufen, Maklerprovision zurück
    (1174 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.06.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  144. Das ständige Streitthema - Mietwohnung und Tierhaltung
    (1174 mal gelesen)
    (verfasst am: 22.08.2012 Autor: Holger Hesterberg)


  145. Schatzfund im Kachelofen - oho!
    (1169 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.05.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  146. BGH zur fristlosen Kündigung wegen Zahlungsverzuges bei verschuldeter Minderung wegen Mangels
    (1167 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.07.2012 Autor: Holger Hesterberg)


  147. VOB/B 2012
    (1165 mal gelesen)
    (verfasst am: 01.10.2012 Autor: Michael Simon)


  148. Liftverbot für Katz und Hund - und Tanzmaus?
    (1161 mal gelesen)
    (verfasst am: 23.05.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  149. Eigentümer im Kampf gegen Video-Überwachung erfolgreich!
    (1150 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.05.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  150. Der Verkäufer verschweigt die fehlende Baugenehmigung
    (1137 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.06.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  151. BGH zur Nichtzahlung erhöhter Miete - Vermieter darf schon vor Zahlungsklage fristlos kündigen
    (1117 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.08.2012 Autor: Sebastian Steineke)


  152. Verwaltergaunerei bringt - wenigstens - Steuervorteile!
    (1115 mal gelesen)
    (verfasst am: 08.04.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  153. Vorsicht bei Mietminderung – Kündigung droht!
    (1073 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.07.2012 Autor: Oliver Schöning)


  154. Mein Eigentum – Unser Eigentum (Neues zum Irrgarten des Wohnungseigentumsrechts)
    (1072 mal gelesen)
    (verfasst am: 11.04.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  155. Bleirohre müssen jetzt raus!
    (1066 mal gelesen)
    (verfasst am: 18.07.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  156. Grenzen der Gartengestaltung: Skulpturale Kunstwerke
    (1036 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.06.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  157. Kommunen kassieren: Unverschämte Grundsteuer
    (1018 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.07.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  158. Mietminderung: Berechnung bei nur Nebenräume betreffender Flächenabweichung
    (1014 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.09.2012 Autor: Thomas Emmert)


  159. Betriebskosten und Eigenleistungen des Vermieters
    (1007 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.12.2012 Autor: Thomas Schulze)


  160. Die Quotenabgeltungsklausel – sie lebt!
    (1001 mal gelesen)
    (verfasst am: 09.08.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  161. Kündigung wegen beruflicher Nutzung aus berechtigtem Interesse möglich - BGH
    (974 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.09.2012 Autor: Holger Hesterberg)


  162. Quotenklausel unwirksam?
    (959 mal gelesen)
    (verfasst am: 15.10.2012 Autor: Thomas Schulze)


  163. WEG-Versammlung: Dolmetscher darf dabei sein
    (956 mal gelesen)
    (verfasst am: 26.06.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  164. Keine Erhöhung der Betriebskostenvorauszahlung bei fehlerhafter Abrechnung
    (951 mal gelesen)
    (verfasst am: 31.07.2012 Autor: Reinhard Feix)


  165. Für leere Wohnung kein Mietverwaltungshonorar
    (929 mal gelesen)
    (verfasst am: 15.06.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  166. BGH schafft Klarheit: Eigenbedarfskündigung auch für berufliche Zwecke
    (906 mal gelesen)
    (verfasst am: 15.10.2012 Autor: Oliver Schöning)


  167. Online-Immobilieninserate und die Maklerprovision
    (850 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.10.2012 Autor: Reinhard Feix)


  168. Handwerkervertrag und Schwarzarbeit
    (820 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.02.2013 Autor: Michael Simon)


  169. Treppenhausreinigung: Vermieter darf vom Mieter die Kosten fordern
    (797 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.06.2013 Autor: Oliver Schöning)


  170. Bundestag beschließt Mietrechtsreform mit den Stimmen von Schwarz-Gelb.
    (780 mal gelesen)
    (verfasst am: 17.12.2012 Autor: Holger Hesterberg)


  171. Mieter oder Vermieter – wer haftet bei Schäden durch Dachlawinen?
    (779 mal gelesen)
    (verfasst am: 17.12.2012 Autor: Oliver Schöning)


  172. Konkurrenz im Ärztehaus
    (744 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.11.2012 Autor: Reinhard Feix)


  173. Der Anspruch auf Mängelbeseitigung umfasst auch werkfremde Vor- und Nacharbeiten; §§ 634 Nr. 2, 635, 636 BGB
    (738 mal gelesen)
    (verfasst am: 18.03.2013 Autor: Till Heinz)


  174. erfolgreiche Klage auf Zahlung eines Mangelbeseitigungsvorschusses
    (692 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.02.2013 Autor: Wolfgang Raithel)


  175. Koalitionsverhandlungen erzeugen dunkle Wolken für Vermieter
    (661 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.10.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  176. Große Tiere, kleine Wohnung - Tierhaltung im Mietrecht
    (660 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.03.2013 Autor: Reinhard Feix)


  177. Schwarzgeldabrede, Rechte des Besteller
    (646 mal gelesen)
    (verfasst am: 08.04.2013 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  178. Mietrechtsreform: Fristlose Kündigung bei Nichtzahlung der Mietkaution
    (641 mal gelesen)
    (verfasst am: 23.05.2013 Autor: Oliver Schöning)


  179. Schönheitsreparaturen: Keine Quotenabgeltung bei unwirksamer Kostenvoranschlagsklausel
    (606 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.07.2013 Autor: Thomas Emmert)


  180. Vermieter dürfen Haustiere nicht generell verbieten
    (594 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.03.2013 Autor: Sebastian Steineke)


  181. Insolvenz des Vermieters - Ist die Kaution weg?
    (569 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.04.2013 Autor: Oliver Schöning)


  182. Mietrecht – Satellitenschüsseln auf Balkonen können verboten werden
    (553 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.05.2013 Autor: Oliver Schöning)


  183. Mietvertrags-Check: Haustiere dürfen nicht pauschal verboten werden!
    (537 mal gelesen)
    (verfasst am: 11.04.2013 Autor: Oliver Schöning)


  184. Dachausbau ohne Trittschall?
    (530 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.08.2013 Autor: Dirk M. Richter)


  185. Kein generelles Verbot von Hunde- und Katzenhaltung durch AGB
    (528 mal gelesen)
    (verfasst am: 16.05.2013 Autor: Björn Blume)


  186. Vorsicht vor der Unterschrift
    (523 mal gelesen)
    (verfasst am: 21.03.2013 Autor: Thomas Schulze)


  187. Musikunterricht in der Mietwohnung – Kündigung wirksam
    (501 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.05.2013 Autor: Oliver Schöning)


  188. Keine Risikoüberwachung des Bauherrn
    (496 mal gelesen)
    (verfasst am: 05.06.2013 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  189. Erwerb von Wohnungseigentum – wer muss für ausstehendes Hausgeld aufkommen?
    (496 mal gelesen)
    (verfasst am: 17.09.2013 Autor: Oliver Schöning)


  190. Widerrufsbelehrungen in Immobilienkrediten oft falsch
    (488 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.08.2013 Autor: Guido Lenné)


  191. Schönheitsreparaturen: Wieder eine Klausel ungültig!? (Mai 2013)
    (475 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.08.2013 Autor: Dirk M. Richter)


  192. Das Mietverhältnis im Schnittpunkt zwischen Wohnen und Arbeiten
    (474 mal gelesen)
    (verfasst am: 18.11.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  193. Wann endet die Gewährleistung auf eine Nachbesserung? (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht)
    (446 mal gelesen)
    (verfasst am: 18.09.2013 Autor: Alexander Krafft)


  194. Widerrufliches Angebot macht Rückabwicklung eines Immobilienkaufvertrages möglich
    (444 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.07.2013 Autor: Siegfried Reulein)


  195. Neue EnEV ab Frühjahr 2014 - teuer und unwirtschaftlich
    (438 mal gelesen)
    (verfasst am: 21.12.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  196. Notare haften im Einzelfall Käufern von Schrottimmobilien auf Schadensersatz
    (424 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.07.2013 Autor: Siegfried Reulein)


  197. Keine Mietminderung bei künftigen (vorhersehbaren) Bauarbeiten
    (424 mal gelesen)
    (verfasst am: 08.08.2013 Autor: Dirk M. Richter)


  198. Wasserkosten je Quadratmeter trotz Wäscherei im Haus?
    (420 mal gelesen)
    (verfasst am: 06.08.2013 Autor: Dirk M. Richter)


  199. Schadensersatz, wenn der Mieter den Schlüssel verliert?
    (400 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.09.2013 Autor: Oliver Schöning)


  200. Fiskus dreht an der Steuerschraube: Deutliche Erhöhungen der Grunderwerbsteuer
    (397 mal gelesen)
    (verfasst am: 17.12.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  201. Kauf der Eigentumswohnung - steuersparend
    (396 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.12.2013 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  202. Pflichten des Mieters bei Fragen des Vermieters – wann darf der Mieter lügen?
    (396 mal gelesen)
    (verfasst am: 25.09.2013 Autor: Holger Hesterberg)


  203. Vorgaben für Besucher kann der Vermieter nicht aussprechen.
    (378 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.09.2013 Autor: Holger Hesterberg)


  204. Mietrecht: Darf Rauchern gekündigt werden?
    (378 mal gelesen)
    (verfasst am: 22.08.2013 Autor: Oliver Schöning)


  205. OLG München: konkludente Abnahme bei fehlender Reaktion auf Mängelbeseitigungsanzeige Urteil vom 23.10.12, -9 U 733/12-
    (354 mal gelesen)
    (verfasst am: 21.11.2013 Autor: Sven Gläser)


  206. Mietrecht: Wann muss eine Mieterhöhung angekündigt werden?
    (345 mal gelesen)
    (verfasst am: 01.10.2013 Autor: Oliver Schöning)


  207. Wann Mieterhöhungen zulässig sind.
    (283 mal gelesen)
    (verfasst am: 18.10.2013 Autor: Holger Hesterberg)


  208. Schadensersatz, wenn der Nachbar sein Haus abreißt?
    (257 mal gelesen)
    (verfasst am: 18.11.2013 Autor: Frank Brüne)


  209. BGH: Vertragsstrafenklausel auch für witterungsbedingte Verzögerung der Fertigstellung ist unwirksam
    (248 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.11.2013 Autor: Sven Gläser)


  210. Schadensersatzpflicht des Mieters bei Rückgabe der Wohnung mit bunten Wänden
    (238 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.12.2013 Autor: Oliver Schöning)


  211. Kleinreparaturklausel: 120,00 € je Einzelreparatur zuviel?
    (224 mal gelesen)
    (verfasst am: 19.01.2014 Autor: Thomas Emmert)


  212. Hilfe bei Schrottimmobilien
    (218 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.11.2013 Autor: Angelika Werb-Welter)


  213. Horrende Heizkosten – aber dennoch kein Mangel
    (207 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.02.2014 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  214. Können behördlich abgelehnte Bauanträge erneut zum Gegenstand eines Baugenehmigungsverfahrens gemacht werden?
    (183 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.01.2014 Autor: Hanns-Christian Fricke)


  215. Unklare und durch unrichtige Angaben des Bauherrn erwirkte Baugenehmigungen
    (174 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.01.2014 Autor: Hanns-Christian Fricke)


  216. Stürzt die Quotenabgeltungsklausel? Ja, ja: sie wird stürzen!
    (173 mal gelesen)
    (verfasst am: 21.02.2014 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  217. Mieterhöhung: Zahlung ersetzt schriftliche Zustimmung
    (160 mal gelesen)
    (verfasst am: 10.02.2014 Autor: Oliver Schöning)


  218. Feuchtigkeit als Baumangel
    (159 mal gelesen)
    (verfasst am: 29.01.2014 Autor: Sylvia True-Bohle)


  219. Baden-Württemberg erlaubt Überbau mit Wärmedämmung
    (149 mal gelesen)
    (verfasst am: 08.03.2014 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  220. Prüfpflicht des Werkunternehmers für Vorleistung
    (135 mal gelesen)
    (verfasst am: 20.02.2014 Autor: Wolfgang Schlumberger)


  221. Die neue Energie-Einsparverordnung 2014 in Stichworten
    (135 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.03.2014 Autor: Anton Bernhard Hilbert)


  222. Modernisierung von Mietwohnungen – Rechte und Pflichten des Mieters und Vermieters
    (134 mal gelesen)
    (verfasst am: 24.02.2014 Autor: Holger Hesterberg)


  223. Wohnungskäufer muss auf fehlende Eignung des Wohnungskaufs zur Altersvorsorge hingewiesen werden
    (115 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.03.2014 Autor: Siegfried Reulein)


  224. Schrottimmobilien – Rückzahlung des Kaufpreises bei sittenwidriger Überteuerung
    (114 mal gelesen)
    (verfasst am: 28.03.2014 Autor: Siegfried Reulein)


  225. Maklerrecht - aktuelle Rechtsprechung
    (104 mal gelesen)
    (verfasst am: 28.03.2014 Autor: Michael Wemmer)


  226. Gewerbemietrecht: Instandhaltung, Instandsetzung und Renovierung
    (95 mal gelesen)
    (verfasst am: 12.03.2014 Autor: Achim Böth)


  227. Schlüssel verloren – Wann muss der Mieter Schadensersatz leisten?
    (94 mal gelesen)
    (verfasst am: 27.03.2014 Autor: Oliver Schöning)


  228. Besonderheiten bei der Geschäftsraum- bzw. Gewerbemiete
    (91 mal gelesen)
    (verfasst am: 11.03.2014 Autor: Achim Böth)


  229. Häuslebauer aufgepasst: Enormes Einsparpotential bei Baufinanzierungen
    (91 mal gelesen)
    (verfasst am: 13.03.2014 Autor: Björn Wieg)


  230. Voraussetzungen für die Mietminderung
    (74 mal gelesen)
    (verfasst am: 04.04.2014 Autor: Holger Hesterberg)


  231. wirksame Befristung des Gewerbemietvertrages unter Beachtung der Schriftform
    (52 mal gelesen)
    (verfasst am: 02.04.2014 Autor: Thomas Schulze)


  232. Anspruch auf Rückzahlung zu viel gezahlter Miete nur bei Vereinbarung über Wohnungsgröße
    (45 mal gelesen)
    (verfasst am: 07.04.2014 Autor: Andreas Jäger)


  233. Feuchter Keller im Altbau kann Mietmangel darstellen
    (26 mal gelesen)
    (verfasst am: 22.04.2014 Autor: Matthias Schwarzer)


  234. Nichtvorliegen einer Originalvollmacht in WEG Versammlung - gefährlich!
    (21 mal gelesen)
    (verfasst am: 22.04.2014 Autor: Matthias Schwarzer)


  235. Vertragliche Verschärfung der Anforderungen einer Eigenbedarfskündigung
    (21 mal gelesen)
    (verfasst am: 22.04.2014 Autor: Matthias Schwarzer)


nach unten rollen