Abstandsfläche Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Abstandsflächen sind im Baurecht die unbebauten Flächen, die zwischen einem Gebäude und der Grundstücksgrenze frei bleiben müssen. Sie ergeben sich aus den Landes-Bauordnungen und dienen unter anderem dem Brandschutz.

Rechtsanwälte für Abstandsfläche in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Wollen Sie Bauen? Beachten Sie die Abstandsflächen!

Wer bauen will, sollte sich rechtzeitig über die in seinem Bundesland vorgeschriebenen Abstandsflächen zwischen Hauswand und Grundstücksgrenze informieren. Denn diese Angaben bestimmen indirekt darüber, wie groß das neue Haus werden darf. Mancher Bauherr schimpft gerne über die Abstandsflächen. Sie haben jedoch ihren Sinn: Im Brandfall verhindern sie das Überspringen eines Feuers aufs Nachbarhaus. Außerdem dienen sie auch dem Lärmschutz der jeweiligen Bewohner. Sie verhindern, dass Grundstücke flächendeckend "zugebaut" werden und sorgen für ausreichende Belüftung und Besonnung des Hauses.

Übliche Regelungen

Einige Landesbauordnungen schreiben vor, dass der Abstand zwischen der Hauswand und der Grundstücksgrenze der Höhe Ihres Hauses entsprechen muss. Ist Ihr Haus also acht Meter hoch, müssen Sie acht Meter Abstand zur Grenze einhalten. Teilweise sind bestimmte Mindestabstände vorgeschrieben, z.B. von drei Metern. Oft ist nur ein Anteil der Gebäudehöhe als Abstandsfläche anzusetzen, z.B. 0,4 x Wandhöhe bis Dachkante plus einem Anteil der Dachfläche abhängig von der Dachneigung.

Abstandsflächen - auch außerhalb des Grundstücks?

Abstandsflächen reichen zwar in der Regel bis zur Grundstücksgrenze, können aber im Ausnahmefall auch darüber hinaus gehen - wenn sich nebenan z.B. eine Straße oder eine öffentliche Grünfläche erstreckt. Dies hängt wiederum von den Regelungen in Ihrem Bundesland ab. Wollen Sie nicht bauen, sondern anbauen oder renovieren? Auch hier müssen Sie die Abstandsflächen beachten. Was genau in Ihrem Fall Sache ist, kann Ihnen ein Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Baurecht erklären. Ein Risiko kann z.B. die Änderung eines bestehenden Gebäudes sein, bei dem bisher die Abstandsflächen nicht eingehalten wurden, welches aber Bestandsschutz genoss: Durch einen Umbau kann der Bestandsschutz entfallen. Ein Fall für eine fachliche Beratung.

Übernommene Abstandsflächen

Ihr Nachbar kann eine Ihrer Abstandsflächen sozusagen "übernehmen" - er kann Ihnen zusichern, dass Ihre Abstandsfläche auf den unbebauten Bereich seines Grundstückes fallen darf. Dies sollte im Baulastenverzeichnis abgesichert werden. Es führt dazu, dass das Nachbargrundstück auf den betreffenden Flächen nicht bebaut werden darf, wodurch unter Umständen sein Wert sinken kann.

Nebengebäude - Garage und Carport

Kleine Bauwerke wie Geräteschuppen, Garagen und Carporte dürfen meist auch innerhalb der Abstandsflächen und damit näher an der Grundstücksgrenze stehen. Für diese "Gebäude" gibt es keinen eigenen Abstandsflächen.

Haben Sie ein Baugrundstück im Blick, schlagen Sie nicht vorschnell zu - überlegen Sie sich erst, wie groß Ihr Haus werden soll, wie die Räume aufgeteilt werden sollen, und informieren Sie sich dann über die Abstandsflächen! Ein im Baurecht erfahrener Rechtsanwalt hilft Ihnen beim Entwirren der landesrechtlichen Vorschriften.

Weiterführende Informationen zu Abstandsfläche

Anwalt Baumängel
Die Freude über das neue Eigenheim kann schneller schwinden als man denkt. Kaum hat man die Strapazen der Bauphase hinter sich gelassen, droht oft schon neuer Ärger: Baumängel. Jeder Bauherr kennt und fürchtet sie - gefeit davor ist aber niemand. mehr ...

Anwalt Testament
Mit Hilfe eines Testaments können Sie festlegen, was nach Ihrem Ableben mit Ihrem Vermögen passieren soll. Die gesetzliche Erbfolge kann per Testament abgeändert werden. Allerdings werden bei der Erstellung von Testamenten oft Fehler gemacht, die zu Streitigkeiten unter den Erben führen. mehr ...

Anwalt Erbbaurecht
Ein Erbbaurecht zu besitzen, bedeutet, dass man ein eigenes Haus auf einem fremden Grundstück bauen kann. Das Erbbaurecht besteht üblicherweise für 99 Jahre und wird im Grundbuch eingetragen. mehr ...

Anwalt Bauabnahme
Nach Monaten ist es vollbracht und der Einzug ins neue Eigenheim rückt in greifbare Nähe. Doch bevor der Umzug ansteht, ist zunächst die Bauabnahme fällig. Die Bauabnahme ist vor allem wichtig, weil die Bauabnahme auch zahlreiche rechtliche Folgen hat. mehr ...

Anwalt Sachversicherung
Wie der Name vermuten lässt, dienen Sachversicherungen dazu, Sachen gegen Beschädigung oder Zerstörung abzusichern bzw. dem Eigentümer Schäden an Sachen zu ersetzen. Abzugrenzen ist die Sachversicherung z. B. gegen die Personenversicherung. mehr ...

Anwalt Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Anwalt Hauskauf
Ein Haus kauft man sich nicht allzu oft - die meisten Menschen tun dies nur einmal im Leben. Das Immobilienrecht hält für Hauskäufer jedoch einige Fallstricke bereit, die teuer werden können. mehr ...

Anwalt Verkehrswert
Der Verkehrswert einer Immobilie ist der Preis, den ein objektiver Käufer ausgeben würde, um eine Immobilie zu erwerben. Er wird von Beschaffenheit, Lage und Eigenschaften der Immobilie beeinflusst. Der Verkehrswert spielt nicht nur im Immobilienrecht eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Erbschaftsteuer und beim Zugewinnausgleich. mehr ...

Anwalt Erschließungskosten
Bei einem Neubau müssen oft die Erschließungskosten für das Grundstück mit einkalkuliert werden. Damit ist zum Beispiel der Anschluss an das Stromnetz, an Wasser- und Abwasserkanäle sowie die Gasversorgung gemeint. mehr ...

Anwalt Grundschuld
Die Grundschuld ist eine Form der Kreditsicherheit. Sie gibt dem Gläubiger das Recht, aus dem Verkauf des Grundstückes, an dem sie besteht, die Zahlung einer Geldsumme zu verlangen. Viele Immobilienkäufe oder auch Renovierungsprojekte werden mit Hilfe einer Grundschuld finanziert. mehr ...

Anwalt Baurecht
Das Baurecht befasst sich mit allen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit dem Bauen. Dazu gehören die Neuerrichtung, Änderung oder der Abriss von Bauwerken und verschiedenartigen baulichen Anlagen. Das Baurecht lässt sich in das private und das öffentliche Baurecht unterteilen. mehr ...

Anwalt Flurbereinigungsrecht
Flurbereinigungsverfahren unterliegen hochkomplexen Regelwerken, die für Grundstückseigentümer, deren Nachbarn und für Behörden oftmals schwer zu durchschauen sind. Ein Anwalt mit Schwerpunkt Flurbereinigungsverfahren kann Ihnen helfen. mehr ...

Anwalt Privates Baurecht
Das Private Baurecht ist ein Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen den privaten Beteiligten an einem Bau regelt. Es betrifft nicht die öffentlich-rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Baugenehmigungen, Bebauungsplänen etc, sondern in erster Linie das Verhältnis des Bauherrn zu den ausführenden Unternehmern. Auch das Nachbarrecht wird teilweise als Bereich des privaten Baurechts angesehen. mehr ...

Anwalt Bauanwalt
Mit einem Bauanwalt ist umgangssprachlich ein Rechtsanwalt gemeint, dessen Spezialgebiet das Baurecht ist. Man differenziert dabei zwischen dem Öffentlichen und dem Privaten Baurecht. Das Öffentliche Baurecht enthält die staatlichen Vorschriften über das Bauen, wie etwas das Baugenehmigungsverfahren. mehr ...

Anwalt Pfusch am Bau
Immer wieder kommt es zu Prozessen zwischen Bauunternehmen bzw. Handwerksbetrieben und Bauherren, weil die geleistete Arbeit mangelhaft ist. Für Bauherren ist es oft nicht einfach, ihre Ansprüche durchzusetzen. mehr ...

Anwalt Landwirtschaftsrecht
Das Landwirtschaftsrecht ist eine hochkomplexe Spezialmaterie. Sie dient Landwirten und Bauern hauptsächlich dazu, rechtschaffen und gesetzeskonform zu wirtschaften. Das ist mitunter schwierig, gefragt sind hier Spezialisten: Anwälte mit Schwerpunkt Landwirtschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Öffentliches Baurecht
Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. mehr ...

Anwalt Bebauungsplan
Ein Bebauungsplan setzt fest, was in einem bestimmten Gebiet gebaut werden darf und was nicht. Er trifft Aussagen über die Nutzung der nicht überbaubaren Flächen und kann eine Reihe von speziellen Regelungen über die Bebauung treffen - bis hin zur Anpflanzung von Bäumen und Sträuchern. Wer falsches pflanzt, muss dieses später ggf. wieder entfernen. mehr ...

Anwalt Immobilienanwalt
Als Immobilienanwalt bezeichnet man einen Rechtsanwalt, der sich hauptsächlich mit dem Immobilienrecht beschäftigt. Dieser Bereich umfasst alle Gebiete des Rechts, die mit Grundstücken oder Wohnungen und deren Verkauf, Vermietung, Nutzung etc. zu tun haben. mehr ...

Anwalt Bauvertrag
Ein Bauvertrag regelt die Rechtsverhältnisse zwischen Bauherr und Bauunternehmen. In ihm wird – sinnvollerweise schriftlich - vereinbart, was gebaut werden soll, welche Vorgaben dabei zu beachten sind, wie und in welcher Höhe die Bezahlung stattfindet. Bauverträge sind grundsätzlich Werkverträge nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Abstandsfläche

2010-05-29, Autor Wolfgang Raithel (6198 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Die Frage der Einhaltung von Abstandsflächen gehört bei Sonderbauten zum Prüfungsumfang der Baugenehmigungsbehörde (Art. 60, 2 BayBO). Klage vor dem Verwaltungsgericht München erfolgreich. Nach der Novellierung der Bayerischen Bauordnung (BayBO) ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (14 Bewertungen)
2012-11-28, Autor Wolfgang Raithel (1894 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Entscheidung des VGH München zur Frage,wann ein Sondereigentümer erfolgreich eine Nachbarbaugenehmigung anfechten kann In dem Beschluß des VGH München vom 10.05.2012, Az.: 2 CS 12.795 - juris, wird folgendes klargestellt: "(...) Nach Art. 63 Abs. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (46 Bewertungen)
2007-09-20, Autor Wolfgang Raithel (3337 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Artikel von Kanzlei Gast & Collegen Ein Grundstückseigentümer hatte an seinem Neubau, einem Doppelhaus, einen erdgeschossigen Anbau, vergleichbar einem Erker, geplant und, nach Erteilung der entsprechenden Baugenehmigung, auch begonnen auszuführen. ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (7 Bewertungen)
2009-11-05, Finanzgericht Berlin-Brandenburg (Aktenzeichen 12 K 12220/08) (81 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Ein Steuerpflichtiger hat Anspruch auf Eigenheimzulage für ein von ihm erworbenes oder errichtetes Haus, wenn er es selbst nutzt oder unentgeltlich an einen Angehörigen überlässt. Im Falle der Trennung von Ehegatten, die für ein gemeinschaftlich...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
2007-12-04, PM IVD vom 19.11.2007 (92 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Immer mehr Menschen machen sich selbstständig. Und weil es am einfachsten ist, wird häufig die gemietete Wohnung zum Büro umfunktioniert. Bevor der Mieter ein Firmenschild an die Haustür schraubt, sollte er allerdings einen Blick in den Mietvertrag...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (6 Bewertungen)
2007-07-05, (81 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Die Pflicht eines Leistungsempfängers der Grundsicherung für Arbeitsuchende (Hartz IV), ein selbst bewohntes Einfamilienhaus als Vermögen zu verwerten, richtet sich nicht nach der Wohnfläche, sondern nach dem Verkehrswert des Hauses. Dies hat das...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
2013-11-18, Autor Frank Brüne (817 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Anspruch des Nachbarn auf Anbringung von Wärmedämmung und Außenputz Hauseigentümer haben gegen ihre Nachbarn einen Anspruch auf Kostenerstattung für die Installation einer Wärmedämmung, wenn diese ihr (nachbarliches) Haus abreißen. Ein solcher ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (19 Bewertungen)
2011-10-27, Autor Barbara Brauck-Hunger (2506 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Wie regelt das Gesetz die Erbfolge bei Patchwork – Familien? Eigene Regelungen für Patchworkfamilien gibt es nicht. Die Regelungen des Gesetzes sind auf die klassische Familie, bei der die Kinder bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen, ausgerichtet. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (9 Bewertungen)
Über die Grundstücksgrenze wachsende Bäume: Was kann man tun? © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
2015-07-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (438 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Bäume und Sträucher halten sich nicht immer an Grundstücksgrenzen. Fremde Äste und Wurzeln sorgen ebenso oft für Zwist unter Nachbarn wie herabfallende Blätter und Nadeln. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
Nachbarschaftsstreit III: Pflanzen, Tiere und Gartenzwerge © flashpics - Fotolia.com
2015-05-11, Redaktion Anwalt-Suchservice (285 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Streit zwischen Nachbarn entzündet sich oft an Themen, die zunächst harmlos scheinen: Da spaziert eine Katze über eine fremde Terrasse oder dekorative Pflanzen wachsen über die Grundstücksgrenze. Mancher stört sich auch an zipfelbemützten...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht