ärztliches Gutachten Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ärztliche Gutachten kommen in verschiedenen Bereichen zur Anwendung. Sie werden vor Gericht als Beweismittel verwendet, können über einen Fahrerlaubnisentzug entscheiden oder zu einer Einweisung in die Psychiatrie führen. Auch bei Rechtsstreitigkeiten zwischen Ärzten und Patienten über Behandlungsfehler geht es nicht ohne Gutachten. Das ärztliche Gutachten ist daher ein sehr wichtiges Instrument des Medizinrechts.

Rechtsanwälte für ärztliches Gutachten in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W Ö

Was versteht man unter einem ärztlichen Gutachten?

Unter einem ärztlichen Gutachten versteht man eine umfassende medizinische Betrachtung über einen Patienten oder eine medizinische Frage, die in schriftlicher Form durch einen medizinischen Sachverständigen abgegeben wird. Bei diesem handelt es sich um einen Mediziner bzw. Arzt, der im jeweiligen Bereich besonders qualifiziert ist.

Wann werden ärztliche Gutachten benötigt?

Ärztliche Gutachten kommen in einer Reihe von ganz unterschiedlichen Situationen zum Einsatz. Zum Beispiel:
  • Zur Untermauerung oder Widerlegung von Argumenten in einem Prozess um Fragen der Arzthaftung,
  • zur Klärung der Schuldfähigkeit eines Angeklagten im Strafverfahren,
  • zur Beurteilung der Resozialisierungs-Chancen eines psychisch kranken Straftäters,
  • zur Klärung der Prozessfähigkeit einer Partei im Zivilprozess,
  • im Rahmen der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) ,
  • als Nachweismittel gegenüber Sozialbehörden oder Versicherungsträgern, etwa zum Nachweis der Berufsunfähigkeit, des Grades einer Behinderung, zur Feststellung einer Pflegestufe,
  • um über eine Einweisung in eine Therapieeinrichtung zu entscheiden,
  • bei Fragen psychologischer Auswirkungen auf ein Kind im Prozess über das Sorgerecht,
  • zur Klärung der Testierfähigkeit einer Person (Voraussetzung, ein wirksames Testament abzufassen),
  • zur Feststellung der Todesursache (rechtsmedizinisches Gutachten).
Auftraggeber von ärztlichen Gutachtern können sein:
  • Gerichte,
  • Behörden,
  • Versicherungsträger,
  • Privatpersonen,
  • Unternehmen.

Gerichtlich bestellter Sachverständiger

Wird ein Sachverständiger vom Gericht bestellt, wird sein Gutachten als Beweismittel gewürdigt. Das Gericht entscheidet, ob lediglich das Gutachten vorgelegt wird oder ob der Sachverständige erscheinen und das Gutachten erläutern muss. Ebenfalls kann das Gericht darüber entscheiden, wieviel Bedeutung es dem Gutachten beimisst. Gibt es bereits frühere ärztliche Gutachten im gleichen Fall, wird vom Gutachter erwartet, dass er sich mit diesen beschäftigt und begründet, warum er sich der Meinung des früheren Gutachters anschließt oder nicht anschließt.

Privatgutachten

Unter einem Privatgutachten versteht man ein Gutachten, dass nicht vom Gericht in Auftrag gegeben wird, sondern von einer der Prozessparteien. Der ärztliche Gutachter wird also vom Kläger oder Beklagten beauftragt und bezahlt. Derartige Gutachten gelten rechtlich nicht als Beweismittel (weil sie parteiisch sind); werden aber als sogenannter qualifizierter Parteivortrag im Gerichtsverfahren berücksichtigt.

Haftung des Gutachters

Ein medizinischer Gutachter kann auf Schadenersatz für Vermögensschäden haften, wenn sein Gutachten fehlerhaft ist und ein Beteiligter dadurch einen Schaden erleidet. Vom Gericht ernannte Gutachter haften nach § 839a BGB allerdings nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit für einen Schaden infolge einer durch das Gutachten bedingten falschen Gerichtsentscheidung. Diese kann z.B. einen zu geringen Schmerzensgeldbetrag zur Folge haben. Wird eine Person z.B. aufgrund eines falschen Gutachtens in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung eingewiesen, kann diese Anrecht auf Schmerzensgeld gegen den Gutachter besitzen. Sie brauchen einen erfahrenen Rechtsanwalt an Ihrem Wohnort für Ihre Frage zum ärztlichen Gutachten oder allgemein für Ihr medizinrechtliches Problem? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie Anwälte, die das Medizinrecht und das Arzthaftungsrecht zu ihrem Arbeitsschwerpunkt gemacht haben. Hier erhalten Sie Rat und Unterstützung – unabhängig davon, ob es sich um eine Rechtsberatung oder um die Vertretung vor Gericht handelt.
Unter einem ärztlichen Gutachten versteht man eine umfassende medizinische Betrachtung über einen Patienten oder eine medizinische Frage, die in schriftlicher Form durch einen medizinischen Sachverständigen abgegeben wird. Bei diesem handelt es sich um einen Mediziner bzw. Arzt, der im jeweiligen Bereich besonders qualifiziert ist.

Wann werden ärztliche Gutachten benötigt?

Ärztliche Gutachten kommen in einer Reihe von ganz unterschiedlichen Situationen zum Einsatz. Zum Beispiel:
  • Zur Untermauerung oder Widerlegung von Argumenten in einem Prozess um Fragen der Arzthaftung,
  • zur Klärung der Schuldfähigkeit eines Angeklagten im Strafverfahren,
  • zur Beurteilung der Resozialisierungs-Chancen eines psychisch kranken Straftäters,
  • zur Klärung der Prozessfähigkeit einer Partei im Zivilprozess,
  • im Rahmen der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU),
  • als Nachweismittel gegenüber Sozialbehörden oder Versicherungsträgern, etwa zum Nachweis der Berufsunfähigkeit, des Grades einer Behinderung, zur Feststellung einer Pflegestufe,
  • um über eine Einweisung in eine Therapieeinrichtung zu entscheiden,
  • bei Fragen psychologischer Auswirkungen auf ein Kind im Prozess über das Sorgerecht,
  • zur Klärung der Testierfähigkeit einer Person (Voraussetzung, ein wirksames Testament abzufassen),
  • zur Feststellung der Todesursache (rechtsmedizinisches Gutachten).
Auftraggeber von ärztlichen Gutachtern können sein:
  • Gerichte,
  • Behörden,
  • Versicherungsträger,
  • Privatpersonen,
  • Unternehmen.

Gerichtlich bestellter Sachverständiger

Wird ein Sachverständiger vom Gericht bestellt, wird sein Gutachten als Beweismittel gewürdigt. Das Gericht entscheidet, ob lediglich das Gutachten vorgelegt wird oder ob der Sachverständige erscheinen und das Gutachten erläutern muss. Ebenfalls kann das Gericht darüber entscheiden, wieviel Bedeutung es dem Gutachten beimisst. Gibt es bereits frühere ärztliche Gutachten im gleichen Fall, wird vom Gutachter erwartet, dass er sich mit diesen beschäftigt und begründet, warum er sich der Meinung des früheren Gutachters anschließt oder nicht anschließt.

Privatgutachten

Unter einem Privatgutachten versteht man ein Gutachten, dass nicht vom Gericht in Auftrag gegeben wird, sondern von einer der Prozessparteien. Der ärztliche Gutachter wird also vom Kläger oder Beklagten beauftragt und bezahlt. Derartige Gutachten gelten rechtlich nicht als Beweismittel (weil sie parteiisch sind); werden aber als sogenannter qualifizierter Parteivortrag im Gerichtsverfahren berücksichtigt.

Haftung des Gutachters

Ein medizinischer Gutachter kann auf Schadenersatz für Vermögensschäden haften, wenn sein Gutachten fehlerhaft ist und ein Beteiligter dadurch einen Schaden erleidet. Vom Gericht ernannte Gutachter haften nach § 839a BGB allerdings nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit für einen Schaden infolge einer durch das Gutachten bedingten falschen Gerichtsentscheidung. Diese kann z.B. einen zu geringen Schmerzensgeldbetrag zur Folge haben. Wird eine Person z.B. aufgrund eines falschen Gutachtens in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung eingewiesen, kann diese Anrecht auf Schmerzensgeld gegen den Gutachter besitzen. Sie brauchen einen erfahrenen Rechtsanwalt an Ihrem Wohnort für Ihre Frage zum ärztlichen Gutachten oder allgemein für Ihr medizinrechtliches Problem? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie Anwälte, die das Medizinrecht und das Arzthaftungsrecht zu ihrem Arbeitsschwerpunkt gemacht haben. Hier erhalten Sie Rat und Unterstützung – unabhängig davon, ob es sich um eine Rechtsberatung oder um die Vertretung vor Gericht handelt.

Weiterführende Informationen zu ärztliches Gutachten

Anwalt Wertgutachten
Ein Wertgutachten (Verkehrswertgutachten) wird zu dem Zweck erstellt, den genauen Verkehrswert einer Sache zu ermitteln. Wertgutachten können in ganz unterschiedlichen Bereichen erstellt und vielfältig eingesetzt werden. mehr ...

Anwalt medizinischer Sachverständiger
In vielen gerichtlichen Verfahren – aber auch außerhalb von Gerichtsverfahren – kommt es darauf an, dass eine Fachperson einen Sachverhalt beurteilt. Geht es um medizinische Fragen werden Gutachten von einem medizinischen Sachverständigen bzw. einem medizinischen Gutachter erstellt. mehr ...

Anwalt Pflegegutachten
Um die Pflegebedürftigkeit einer Person zu beurteilen, bedarf es eines Gutachtens, dem Pflegegutachten. Im Falle einer Pflegebedürftigkeit ist das Pflegegutachten Grundlage für Leistungen der privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung. Erstellt wird das Pflegegutachten bei einem Hausbesuch, der jedoch im Vorfeld angekündigt wird. mehr ...

Anwalt Gebührenrecht der Wirtschaftsprüfer
Wirtschaftsprüfer kontrollieren unter anderem die ordnungsgemäße Buchführung von Unternehmen. Selbstverständlich ist die Arbeit nicht kostenlos. Wie hoch die Gebühren des Wirtschaftsprüfers für seine Arbeit sein dürfen, wird im Gebührenrecht der Wirtschaftsprüfer geregelt. mehr ...

Anwalt MPU
Jeder Autofahrer fürchtet sie: die MPU. Während der Volksmund die MPU Idiotentest nennt, lautet die gesetzliche Bezeichnung "Begutachtung der Fahreignung" oder auch "Medizinisch-Psychologische Untersuchung". Aber wann muss man zur MPU und was genau ist die MPU? mehr ...

Anwalt Arztrecht
Je nach Behandlung kann ein Behandlungsfehler bzw. ärztlicher Kunstfehler für den Patienten schwerwiegende Folgen haben. Das Arztrecht setzt sich unter anderem mit diesen Sachverhalten auseinander. Aber auch mit dem Berufsrecht der Ärzte beschäftigt sich das Arztrecht. mehr ...

Anwalt Medizinrecht
Das Medizinrecht wird angewendet bei der Berufsausübung von Ärzten und Zahnärzten. Für Heilpraktiker gilt vor allem das Heilpraktikergesetz, für Hebammen das Hebammengesetz. Über das Recht der Heilberufe unterfallen auch diese Rechtsbereiche grundsätzlich dem Medizinrecht. mehr ...

Anwalt Schmerzensgeld Behandlungsfehler
Ist man krank und muss sich in ärztliche Behandlung begeben ist das oft schlimm genug. Noch schlimmer ist es, wenn eine (falsche) Behandlung weiteren Schaden anrichtet. In manchen Fällen kann es dann dazu kommen, dass ein Patient nach der Behandlung Anspruch auf Schmerzensgeld hat. mehr ...

Anwalt Berufsrecht der Ärzte
Das Berufsrecht der Ärzte ist Teil des Arztrechtes und damit wiederum Teil des Medizinrechts. Es beinhaltet alle rechtlichen Vorgaben und Reglementierung, die sich auf die Ausübung des freien Berufes "Arzt" beziehen. mehr ...

Anwalt Patientenverfügung
Mit diesem Schriftstück legt ein Mensch verbindlich fest, was mit ihm in medizinischer Hinsicht passieren soll, wenn er krankheits- oder unfallbedingt nicht mehr selbst über sein Schicksal entscheiden kann. Sie wird – irreführend – auch als „Patiententestament“ bezeichnet. Eine Patientenverfügung hat nichts mit dem Erbrecht zu tun – sie enthält keine Regelungen über den Nachlass. mehr ...

Anwalt Arzthaftung
Unter „Arzthaftung“ versteht man die Haftung des behandelnden Arztes für sogenannte Kunstfehler oder Behandlungsfehler. Diese können auch in der Unterlassung medizinisch notwendiger Behandlungsschritte oder in einer fehlerhaften Aufklärung des Patienten bestehen. Der Begriff „Arzthaftung“ gehört zum Bereich des Medizinrechts. mehr ...

Anwalt Arztfehler
Auch ein Arzt kann einen Fehler machen. Patienten haben bei Arztfehlern Ansprüche gegen den Verantwortlichen, etwa auf Schadenersatz und Schmerzensgeld. Schwierigkeiten bereitet jedoch außer der Frage, ob überhaupt ein Fehler vorliegt, auch die Beweisführung. Oft hilft nur noch ein Sachverständigengutachten. mehr ...

Anwalt Altlastenrecht
Das Altlastenrecht ist Teil des Bodenschutzrechts und damit Teil des Umweltrechts. Es dient dem Schutz des Bodens und der Bevölkerung vor Gefahren, die von Bodenverunreinigungen ausgehen und befasst sich mit der Sanierung von Boden und Altlasten. Es bestimmt, wer für die Sanierung zuständig ist und dafür aufzukommen hat. mehr ...

Anwalt Wertminderung
Durch einen Unfall sinkt der Verkaufswert eines Autos. Daran ändert auch eine fachgerechte Reparatur nichts. Die Wertminderung wird nur von der gegnerischen Haftpflichtversicherung ersetzt, wenn sie durch entsprechende Gutachten nachgewiesen ist. mehr ...

Anwalt Konzernrecht
Das Konzernrecht ist das Rechtsgebiet, welches sich mit Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen aufgebaut sind. Das Konzernrecht gehört zum Handels- und Gesellschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Bauvertragsrecht
Im Bauvertragsrecht geht es um die vertraglichen Absprachen zwischen Bauherr und Bauunternehmer – also um das Errichten eines Gebäudes auf dem Grundstück des Bauherrn und mögliche Probleme wie Baumängel, Zahlungsschwierigkeiten oder versäumte Fertigstellungstermine. Nicht nur für Neubauten, auch für Modernisierungs- oder Sanierungsprojekte werden Bauverträge abgeschlossen. mehr ...

Anwalt Schufa
Die SCHUFA ist keine Behörde, sondern eine Auskunftei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft. SCHUFA steht für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Die SCHUFA sammelt und verarbeitet Daten von Privatpersonen und kleinen Unternehmen, ermittelt daraus teilweise Kennzahlen (Score-Werte) und gibt sie in Form kostenpflichtiger Auskünfte an ihre Kunden weiter. mehr ...

Anwalt Körperverletzung
Von einer Körperverletzung spricht man im Strafrecht, wenn jemand einen anderen körperlich misshandelt oder an der Gesundheit schädigt. Die Körperverletzung ist eine Straftat. mehr ...

Anwalt Totschlag
Der Totschlag ist eine Straftat nach dem deutschen Strafrecht. Er liegt vor, wenn jemand einen anderen Menschen vorsätzlich tötet, ohne dass die besonderen Merkmale eines Mordes erfüllt sind. mehr ...

Anwalt Korruption
Sie ist eines der Haupthindernisse für Entwicklung und nicht nur in Griechenland, Russland oder der Ukraine verbreitet. Auch in Deutschland zieht sich Korruption durch viele Branchen und ist vor allem im Gesundheitswesen oder in der Baubranche ein großes Problem. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema ärztliches Gutachten

2013-02-21, Autor Hartmut Göddecke (1606 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Die Überraschung war für den Vorstand der S & K – Gruppe sicherlich perfekt als deren Geschäftsräume am 19. Februar 2013 von der Polizei durchsucht worden waren. Die Rechtsanwälte der KANZLEI GÖDDECKE waren dagegen weit weniger überrascht und ein ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (14 Bewertungen)
2015-04-29, Autor Hans-Berndt Ziegler (422 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Keine Zahlung der Versicherung ohne positives ärztliches Gutachten? (§§ 485 ff ZPO) kann Schlichtungsstellen-Gutachten oder MDK-Gutachten ersetzen. Fall: Wegen einer HWS-Schmerzsymptomatik befand sich die privat krankenversicherte Antragstellerin ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (15 Bewertungen)
2014-04-10, Autor Holger Hesterberg (629 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Direkt nach einem Unfall heißt es, Ruhe zu bewahren und keine Angaben zu machen, die Ihre Rechte im Nachhinein mindern könnten. Wichtig ist die professionelle Unfallregulierung durch einen Anwalt. Denn die Haftplichtversicherungen versuchen durch ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (14 Bewertungen)
2009-08-06, (33 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Erteilt ein Kunde seiner Autowerkstatt einen Auftrag mit dem Inhalt "Versicherung Gutachten erstellen, Schaden beheben" ist dieser so zu verstehen, dass die Werk-statt berechtigt ist, das Auto zu reparieren, falls das Gutachten zu dem Ergebnis kommt,...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
Kein Führerscheinentzug wegen Hörgerät © Light Impression - Fotolia.com
2016-04-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (131 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Die Fahrerlaubnisbehörde darf einen älteren Autofahrer nicht zu einer verkehrsmedizinischen Untersuchung schicken, nur weil er ein Hörgerät trägt. Verweigert er die Untersuchung, kann ihm daraufhin auch nicht die Fahrerlaubnis entzogen werden. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (13 Bewertungen)
2013-09-23, Autor Holger Hesterberg (908 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Jeder Geschädigte hat das Recht auf einen Anwalt und ein selbst beauftragtes Gutachten. Diese Kosten hat die gegnerische Haftpflichtversicherung zu bezahlen. Sie freuen sich, daß die Haftpflichtversicherung Ihres Unfallgegners Ihnen vorschlägt ein für ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (8 Bewertungen)
2013-03-04, Redaktion Anwalt-Suchservice (25 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Einem Verkehrsteilnehmer, der allein als Autofahrer im Straßenverkehr alkoholauffällig wurde, darf das Fahrradfahren von der Straßenverkehrsbehörde nicht verboten werden, nur weil er ein medizinisch-psychologisches Gutachten verweigerte.  ...

2009-08-27, PM DANSEF vom 20.03.09 (23 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Legt der Steuerpflichtige zum Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts das Gutachten eines Sachverständigen für Grundstücksbewertung vor und gelangt der Gutachter nach einer Wertermittlung sowohl im Sachwert- als auch im Ertragswertverfahren mit...

sternsternsternsternstern  2,0/5 (3 Bewertungen)
2008-09-23, PM BdV vom 11.09.08 (21 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Mehr als zwei Millionen Fahrzeugunfälle nimmt die Polizei jedes Jahr auf bundesdeutschen Straßen zu Protokoll. Und jedes mal stellt sich für die Unfallgegner danach dieselbe Frage: Wie komme ich schnell und sicher an mein Geld? Oft hilft ein...

2015-11-12, Autor Holger Hesterberg (291 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Der Geschädigte kann im Rahmen der fiktiven Abrechnung grundsätzlich die durch einen Sachverständigen ermittelten vollständigen Nettoreparaturkosten verlangen. Dies gilt laut GBH auch für die Vollkaskoversicherung. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (32 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Medizinrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Medizinrecht