Anwalt Berufsverbot

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ein Berufsverbot ist ein gravierender Einschnitt. Formal gesehen ist ein Berufsverbot eine staatliche Anordnung, mit der Personen verboten wird bestimmte Tätigkeiten auszuüben. Wird es für eine gewisse Zeit verhängt spricht man vom befristeten Berufsverbot, wird es auf Dauer verhängt vom unbefristeten Berufsverbot.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Das Berufsverbot: Trotz garantierter Berufsfreiheit möglich

Rechtliche Regelungen

Weil es sich bei dem Berufsverbot um eine Maßregel der Besserung und Sicherung handelt, stehen die gesetzlichen Grundlagen für das Berufsverbot im Strafgesetzbuch (StGB). Das StGB gibt vor, dass ein Berufsverbot zu verhängen ist, wenn sich eine rechtwidrige Tat ein Missbrauch des Berufsrechts oder der Gewerbefreiheit ist.

Eine einmalige Verfehlung reicht aber in der Regel nicht dafür aus, dass ein Berufsverbot verhängt wird - ohne dass "Wiederholungsgefahr" vorliegt wird normalerweise kein Berufsverbot verhängt.

Außerdem muss ein Berufsverbot verhältnismäßig sein. Das gilt hier ebenso wie bei allem anderen staatlichen Handeln (Verhältnismäßigkeitsgrundsatz). Um diesem Prinzip gerecht zu werden, kann ein Berufsverbot "zur Bewährung" ausgesetzt werden. Damit ein Berufsverbot verhältnismäßig ist, darf es grundsätzlich die Dauer von fünf Jahren nicht überschreiten. Nur ausnahmsweise darf es unbefristet verhängt werden.

Wurde ein Berufsverbot "ohne Bewährung" verhängt und verstößt der Betroffene gegen das Berufsverbot, macht er sich strafbar. Dieser Straftatbestand wird als "Verstoß gegen das Berufsverbot" geahndet.

Berufsverbot bei Insolvenzdelikten und besonders schweren Straftaten

Unter Umständen kann ein Berufsverbot unmittelbare Folge einer Straftat sein und zwar dann, wenn der Betroffene wegen eines Insolvenzdeliktes verurteilt wurde. Wird eine Person wegen einer Insolvenzstraftat (Insolvenzverschleppung etc.) verurteilt, darf er für fünf Jahre nicht als Geschäftsführer einer GmbH arbeiten.

Im Sexualstrafrecht z. B. kann auch Ersttätern ein Berufsverbot drohen. Die Rechtsprechung sieht diese Möglichkeit bei besonders schweren Straftaten vor, z.B. beim sexuellen Missbrauch von Kindern durch einen Kinderbetreuer.

Das Berufsverbot und verwandte Maßnahmen

Nicht alle Maßnahmen, die Auswirkungen auf die grundgesetzlich geschützte Berufsfreiheit haben, sind ein Berufsverbot. Abzugrenzen ist das Berufsverbot z. B. gegen das Beschäftigungsverbot, das ein Arbeitgeber aussprechen kann. Ebenso kein Berufsverbot ist der Fall, dass einem Bewerber der Eintritt in den öffentlichen Dienst verwehrt wird, weil er bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt (Übergewicht etc.).

Besonderer Tipp

Ein Berufsverbot kann eine Existenz vernichten, wenn man nicht mehr in seinem erlernten Beruf arbeiten darf. Aus diesem Grund sollte man sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen die Verhängung eines Berufsverbotes zur Wehr setzen.

Ihnen droht ein Berufsverbot? Nehmen Sie Kontakt mit einem Rechtsanwalt auf, der Ihnen Ihre Fragen zu diesem Thema beantworten kann. Finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 10.05.2016

Weiterführende Informationen zu Berufsverbot

Anwalt Fahrverbot 12.07.2016
Ein Fahrverbot ist zwar deutlich weniger gravierend als der Entzug der Fahrerlaubnis - ärgerlich ist aber auch ein Fahrverbot. Es kann verhängt werden, wenn man wegen einer Straftat im Verkehrsstrafrecht verurteilt wird und zwar auch neben einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe. mehr ...

Anwalt Strafvollstreckung 30.09.2015
Strafen müssen nicht nur verhängt, sondern auch durchgesetzt werden. An eine strafrechtliche Verurteilung schließt sich deshalb meist die Strafvollstreckung an. Aber was zählt alles zur Strafvollstreckung und wer ist zuständig für die Strafvollstreckung? mehr ...

Anwalt Straftat 30.09.2015
Im Gegensatz zur Ordnungswidrigkeit ist die Straftat ein schweres Vergehen oder sogar ein Verbrechen. Aber wann spricht man von einer Straftat, wo ist sie geregelt und welche Konsequenzen drohen für eine Straftat? mehr ...

Anwalt Strafanzeige
Mit einer Strafanzeige teilt jemand der Polizei mit, dass seiner Meinung nach eine strafbare Handlung stattgefunden hat. Eine Anzeige kann sich auch gegen Unbekannt oder gegen die eigene Person richten. mehr ...

Anwalt Strafrecht 29.03.2016
Sanktionen oder Strafen des Staats stehen unter dem Vorbehalt des Gesetzes. Nur was in den Strafgesetzen niedergeschrieben ist, ist auch strafbar, weil Freiheitsstrafen, Geldstrafen oder Berufsverbote einen massiven Eingriff in die Grundrechte der Bürger darstellen. Das materielle Strafrecht regelt, was als Straftat eingestuft wird und welches Verhalten strafbar ist. mehr ...

Anwalt Opferschutzrecht
Das Opferschutzrecht umfasst die Rechte von Verletzten einer Straftat. Als Straftat kommen unter anderem in Betracht die fahrlässige Tötung, Körperverletzungen, Sexualdelikte oder auch Eigentumsdelikte bzw. Vermögensdelikte. Opfern einer Straftat stehen im Strafverfahren unterschiedliche Möglichkeiten zu, ihre eigenen Rechte geltend zu machen. mehr ...

Anwalt Nebenklage 30.09.2015
Die Nebenklage ist im Strafrecht ein wichtiges Instrument zum Opferschutz und ermöglicht es dem Opfer einer Straftat, aktiv auf das Strafverfahren einzuwirken, statt nur passiv als Zeuge daran teilzunehmen. mehr ...

Anwalt Internetstrafrecht
Das Internet ist Teil unseres Alltags. Auch die Kriminalität macht vor dem großen, weltumspannenden Netzwerk keinen Halt. Doch oft stellen das Internet und seine technische Errungenschaften besondere Anforderungen an die Strafverfolgungsbehörden. Ohne einen Anwalt sind Betroffene in einem Strafverfahren auf sich allein gestellt, eine Überprüfung der Arbeit der Strafverfolgungsbehörden kaum möglich. mehr ...

Anwalt Jugendstrafrecht
Jugend schützt vor Strafe nicht. Auch Jugendliche können straffällig werden. Für Jugendliche und Heranwachsende gilt allerdings das Strafrecht noch nicht in seiner vollen Härte. Das Jugendstrafrecht weist etliche Abweichungen von den Regelungen des Erwachsenenstrafrechts auf, um die Folgen einer Straftat in Bezug auf die Entwicklung eines Jugendlichen so klein wie möglich zu halten. Gerade deshalb sollte man sich um qualifizierten Rechtsrat kümmern, wenn Fragen des Jugendstrafrechts im Raum stehen. mehr ...

Anwalt Opfervertretung
Opfer einer Straftat haben die Möglichkeit, sich mit der Nebenklage einem Strafverfahren anzuschließen. Auch in Verfahren, in denen kein Zwang zur anwaltlichen Vertretung besteht, haben sie die Möglichkeit sich durch einen Rechtsanwalt im Verfahren vertreten zu lassen – sogenannte Opfervertretung. Eine Opfervertretung kommt außerdem in Betracht, wenn sich der Verletzte einer Straftat eines Zeugenbeistands bedienen oder bereits im Strafverfahren Schadensersatzansprüche und Schmerzensgeldansprüche geltend machen möchte (Adhäsionsverfahren). Eine weitere Möglichkeit der Opfervertretung ist die Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG). mehr ...

Anwalt Führerscheinentzug 07.07.2016
Gemäß § 69 Strafgesetzbuch kann als Strafmaßnahme die Fahrerlaubnis entzogen werden. Die Entziehung der Fahrerlaubnis kennt man unter dem Begriff Führerscheinentzug. Der Führerschein wird bei einer Entziehung der Fahrerlaubnis als Dokument dauerhaft eingezogen und eine bereits erteilte Fahrerlaubnis geht dauerhaft verloren. mehr ...

Anwalt Haftbefehl
Die Freiheit eines Menschen ist in der Bundesrepublik Deutschland grundgesetzlich geschützt, weshalb in dieses Grundrecht nur unter engen Voraussetzungen eingegriffen werden darf, beispielsweise mittels eines Haftbefehls. Ein Haftbefehl ist die schriftliche Anordnung durch ein staatliches Organ, einen Menschen in Haft zu nehmen. Unter Umständen kann ein Haftbefehl mündlich ausgesprochen werden. mehr ...

Anwalt Ordnungsrecht
Das Ordnungsrecht ist die Zusammenfassung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften, die sich mit der Abwehr von Gefahren und mit der Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung befassen. Das Ordnungsrecht ist dabei über fast alle Bereiche des besonderen Verwaltungsrechts verteilt. mehr ...

Anwalt Polizeirecht
Das Polizeirecht zählt zum öffentlichen Recht und befasst sich mit den gesetzlichen Grundlagen für die Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und öffentlichen Ordnung. Das Polizeirecht wird deswegen auch Gefahrenabwehrrecht genannt. Weil unter den Begriff "öffentliche Sicherheit" die gesamte Rechtsordnung fällt, wird die Polizei als Hüter des Rechts bezeichnet. mehr ...

Anwalt Betriebsverfassungsrecht
Das Betriebsverfassungsrecht gehört zum Bereich des Arbeitsrechts. Es regelt die sogenannte Betriebsverfassung, also die betriebsinternern „Spielregeln“ im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Belegschaft. Die Mitarbeiter werden gegenüber dem Arbeitgeber durch den Betriebsrat vertreten. mehr ...

Anwalt Patientenverfügung
Mit diesem Schriftstück legt ein Mensch verbindlich fest, was mit ihm in medizinischer Hinsicht passieren soll, wenn er krankheits- oder unfallbedingt nicht mehr selbst über sein Schicksal entscheiden kann. Sie wird – irreführend – auch als „Patiententestament“ bezeichnet. Eine Patientenverfügung hat nichts mit dem Erbrecht zu tun – sie enthält keine Regelungen über den Nachlass. mehr ...

Anwalt Festnahme
Werden Personen etwa von der Polizei festgehalten und gibt es dafür eine gesetzliche Grundlage spricht man von einer Festnahme - die Person wurde festgenommen. Gesetzliche Grundlage für eine Festnahme können zivilrechtliche oder strafprozessrechtliche Vorschriften sein. mehr ...

Anwalt Ermittlungsverfahren 30.09.2015
Zahlreiche Krimis vermitteln ein gefährliches Halbwissen über das Ermittlungsverfahren, seine Grundsätze und vor allem die Rechte von Polizei und Betroffenen im Ermittlungsverfahren. Was ist aber wirklich erlaubt, was dürfen die Ermittlungsbehörden im Ermittlungsverfahren, was nicht? mehr ...

Anwalt Forstrecht 08.07.2016
Das Forstrecht ist ein Rechtsgebiet, das Regelungen über die Forstwirtschaft – also über den Umgang mit Wäldern – trifft. Verwandte Gebiete sind das Agrarrecht und das Jagdrecht. mehr ...

Anwalt Fahrerlaubnisrecht
Das Fahrerlaubnisrecht befasst sich mit allen rechtlichen Fragestellungen rund um den Führerschein. Berührungspunkte hat das Führerscheinrecht mit dem Strafrecht und dem öffentlichen Recht. Ein bedeutsames Regelungswerk für das Führerscheinrecht ist die Fahrerlaubnisverordnung (FeV). Dort ist zum Beispiel auch die Anerkennung ausländischer Führerscheine geregelt. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Berufsverbot

2014-08-29, Autor Frank M. Peter (267 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Nachdem das Steuerstrafverfahren beendet ist, stehen zum einen die Steuernachzahlung inklusive Zinsen ins Haus und zum anderen, etwaige mögliche Nebenfolgen der Steuerhinterziehung. Bei der Ausübung eines Gewerbes, kommt der Entzug der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (12 Bewertungen)
Wenn es dem Richter reicht: Ordnungsgeld und Ordnungshaft © Stefan Körber - Fotolia.com
2016-05-07, Redaktion Anwalt-Suchservice (821 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Wer sich vor Gericht nicht zu benehmen weiß oder auf eine Ladung hin einfach nicht zur Verhandlung auftaucht, muss mit Konsequenzen rechnen. Richter können sogenannte Ordnungsmittel verhängen – durchaus auch gegen Zuschauer....

sternsternsternsternstern  4,0/5 (81 Bewertungen)
Arbeitslosengeld I: Sperrzeit wegen Aufhebungsvertrag? © Pixelot - Fotolia.com
2015-01-30, Redaktion Anwalt-Suchservice (836 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Agentur für Arbeit sieht einen Aufhebungsvertrag oft als selbstverschuldete Beendigung des Arbeitsverhältnisses an. Das führt dazu, dass eine Sperrfrist bzw. Sperrzeit verhängt wird, in der kein Arbeitslosengeld gezahlt wird. Dies gilt jedoch...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (43 Bewertungen)
Fahren trotz Fahrverbot – Strafen im Ausland © B. Wylezich - Fotolia.com
2015-02-28, Redaktion Anwalt-Suchservice (3172 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Wird gegen einen Autofahrer ein Fahrverbot verhängt, darf dieser in Deutschland für einen gewissen Zeitraum nicht mehr Fahren. Was aber passiert, wenn der Betroffene in dieser Zeit Urlaub macht und sich im Ausland ans Lenkrad setzt?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (308 Bewertungen)
2013-10-22, Autor Alexandra Braun (796 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Der „Blitzermarathon“ vom wird für viele Autofahrer unangenehme Folgen haben, ein Bußgeldbescheid wird zugestellt. Insbesondere wenn ein Fahrverbot droht, sollten Sie dringend anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen. Nach § 25 Abs. 1 ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (9 Bewertungen)
2012-07-04, Autor Alexandra Braun (1780 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Von einem Fahrverbot sind bei Verkehrsverstößen viele Autofahrer betroffen, die Nachteile sind erheblich. Es ist sinnvoll, gleich einen Rechtsanwalt einzuschalten, wenn ein Fahrverbot vermieden werden soll. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (10 Bewertungen)
2010-03-03, BVerfG Aktenzeichen: 1 BvR 256/08 (180 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Die Verfassungsbeschwerden richten sich gegen §§ 113a, 113b TKG und gegen § 100g StPO, soweit dieser die Erhebung von nach § 113a TKG gespeicherten Daten zulässt. Eingeführt wurden die Vorschriften durch das Gesetz zur Neuregelung der...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (18 Bewertungen)
2012-07-13, Autor Erik Hauk (1228 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Frau A ist Mieterin einer Wohnung der Reeperbahn in Hamburg. Vor dem von ihr bewohnten Gebäude wurde eine Kamera installiert, die den Zweck der Videoüberwachung verfolgt. Die verwendete Kamera kann um 360° geschwenkt und variabel geneigt werden und ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (10 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Carsten Brennecke, HÖCKER Rechtsanwälte, Köln www.hoecker.eu
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 10/2011
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Wurde der Name eines Straftäters zulässigerweise in einer aktuellen Berichterstattung genannt, so ist das Bereithalten dieses Artikels in einem für Altmeldungen vorgesehenen Teil eines Internetportals zulässig, sofern nicht die Art und Weise der...

2008-05-16, Autor Wolfgang Baumann (3771 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Informationsveranstaltung der Stadtteilinitiative Unteres Frauenland e. V. am 20. Juni 2006 Rechtliche Rahmenbedingungen des Schutzes vor Verkehrslärm von Bahn und Schiene Rechtsanwältin Simone Link Referat ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht