Energiesparverordnung Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Auch wenn es die Energiesparverordnung schon einige Zeit gibt, bestehen oft große Unsicherheiten, was die Energiesparverordnung genau ist, welche Pflichten sie beinhaltet, welche Folgen ein Verstoß gegen ihre Regelungen hat und was z.B. im Zusammenhang mit dem Energiepass zu beachten ist.

Rechtsanwälte für Energiesparverordnung in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Informationen zur Energiesparverordnung

Was ist die Energiesparverordnung?

Die Energiesparverordnung ist die kurze Bezeichnung für die "Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden". Mit der Energiesparverordnung werden energetische Anforderungen an Gebäude festgelegt, die für fast alle Gebäude gelten, die beheizt oder klimatisiert werden. Nicht in den Geltungsbereich der Energiesparverordnung fallen aber z.B. Betriebsgebäude, die überwiegend der Tierhaltung dienen (Ställe), unterirdische Bauwerke oder bestimmte Gebäude unter Denkmalschutz.

Entwicklung der Energiesparverordnung

Die Energiesparverordnung ist Teil des Wirtschaftsverwaltungsrechts und ein wichtiges Instrument der deutschen Energie- und Klimaschutzpolitik. Die Energiesparverordnung soll helfen, die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen. Die erste Fassung der Energiesparverordnung trat 2002 in Kraft. Sie fasste die Wärmeschutzverordnung und die Heizungsanlagenverordnung zusammen. Zur Umsetzung der europarechtlichen Vorgaben aus der "Richtlinie über Gesamteffizienz von Gebäuden" wurde die Energiesparverordnung. Im Laufe der Zeit haben sich vor allem die Vorgaben für den Energieausweis verändert. Jetzt und in Zukunft wird die Energiesparverordnung immer wieder angepasst werden. Diese fortlaufende Novellierung sichert dabei, dass die Energiesparverordnung immer nach dem aktuellen Stand der Technik dem Umweltschutz und Klimaschutz dienen kann.

Inhalte der Energiesparverordnung

Die Energiesparverordnung stellt für Bauherren bautechnische Standardanforderungen zum effizienten Betriebsenergiebedarf eines Gebäudes oder Bauprojekts auf. So waren Eigentümer z.B. verpflichtet bis Dezember 2015 die Dächer ihrer Immobilien nach den Vorgaben der Energiesparverordnung zu modernisieren. Ebenfalls eine Folge der Energiesparverordnung ist, dass eine Immobilienanzeige in kommerziellen Medien Energiekennzahlen wie z.B. die Energiekennzifferklasse oder den Wert des Energiebedarfs bzw. Energieverbrauchs der Immobilie enthalten muss.

Holen Sie sich Rat vom Rechtsanwalt

Die Energiesparverordnung enthält eine Vielzahl unterschiedlicher Pflichten für Eigentümer, Immobilienkäufer oder Bauherren. Kommt man diesen Pflichten nicht nach, kann das teilweise empfindliche Ordnungsgelder nach sich ziehen. Deshalb ist es ratsam, bei Fragen zum Thema Energiesparverordnung einen Rechtsanwalt für privates Baurecht zu Rate zu ziehen. Finden Sie Ihren Anwalt für privates Baurecht ganz einfach mit dem Anwalt-Suchservice!

Was ist die Energiesparverordnung?

Die Energiesparverordnung ist die kurze Bezeichnung für die "Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden". Mit der Energiesparverordnung werden energetische Anforderungen an Gebäude festgelegt, die für fast alle Gebäude gelten, die beheizt oder klimatisiert werden. Nicht in den Geltungsbereich der Energiesparverordnung fallen aber z.B. Betriebsgebäude, die überwiegend der Tierhaltung dienen (Ställe), unterirdische Bauwerke oder bestimmte Gebäude unter Denkmalschutz.

Entwicklung der Energiesparverordnung

Die Energiesparverordnung ist Teil des Wirtschaftsverwaltungsrechts und ein wichtiges Instrument der deutschen Energie- und Klimaschutzpolitik. Die Energiesparverordnung soll helfen, die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen. Die erste Fassung der Energiesparverordnung trat 2002 in Kraft. Sie fasste die Wärmeschutzverordnung und die Heizungsanlagenverordnung zusammen. Zur Umsetzung der europarechtlichen Vorgaben aus der "Richtlinie über Gesamteffizienz von Gebäuden" wurde die Energiesparverordnung. Im Laufe der Zeit haben sich vor allem die Vorgaben für den Energieausweis verändert. Jetzt und in Zukunft wird die Energiesparverordnung immer wieder angepasst werden. Diese fortlaufende Novellierung sichert dabei, dass die Energiesparverordnung immer nach dem aktuellen Stand der Technik dem Umweltschutz und Klimaschutz dienen kann.

Inhalte der Energiesparverordnung

Die Energiesparverordnung stellt für Bauherren bautechnische Standardanforderungen zum effizienten Betriebsenergiebedarf eines Gebäudes oder Bauprojekts auf. So waren Eigentümer z.B. verpflichtet bis Dezember 2015 die Dächer ihrer Immobilien nach den Vorgaben der Energiesparverordnung zu modernisieren. Ebenfalls eine Folge der Energiesparverordnung ist, dass eine Immobilienanzeige in kommerziellen Medien Energiekennzahlen wie z.B. die Energiekennzifferklasse oder den Wert des Energiebedarfs bzw. Energieverbrauchs der Immobilie enthalten muss.

Holen Sie sich Rat vom Rechtsanwalt

Die Energiesparverordnung enthält eine Vielzahl unterschiedlicher Pflichten für Eigentümer, Immobilienkäufer oder Bauherren. Kommt man diesen Pflichten nicht nach, kann das teilweise empfindliche Ordnungsgelder nach sich ziehen. Deshalb ist es ratsam, bei Fragen zum Thema Energiesparverordnung einen Rechtsanwalt für privates Baurecht zu Rate zu ziehen. Finden Sie Ihren Anwalt für privates Baurecht ganz einfach mit dem Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Energiesparverordnung

Anwalt Denkmalschutzrecht
Der Denkmalschutz soll dafür sorgen, dass Denkmäler erhalten bleiben. Davon umfasst ist die Verhinderung von Verfälschungen, Beschädigungen, Beeinträchtigungen oder Zerstörung. Normalerweise gibt es für den Bürger wenig Berührungspunkte mit dem Denkmalschutz. mehr ...

Anwalt Sachenrechtsbereinigungsgesetz
Während des Wiedervereinigungsprozesses mussten zahlreiche rechtliche Vorgaben angepasst werden. Das galt auch für die Rechtsverhältnisse über die bauliche Nutzung von Grundstücken im Beitrittsgebiet der ehemaligen DDR. Aus diesem Grund wurde das Sachenrechtsbereinigungsgesetz (SachenRBerG) erlassen. mehr ...

Anwalt Bauordnungsrecht
Das Bauordnungsrecht ist Bestandteil des öffentlichen Baurechts. Es regelt vor allem die Anforderungen, die an die Errichtung eines Bauwerks gestellt werden und dient der Gefahrenabwehr. mehr ...

Anwalt Bauplanungsrecht
Das Bauplanungsrecht ist wie das Bauordnungsrecht Teil des öffentlichen Baurechts und dient der sinnvollen Nutzung von Bauland bzw. des zur Verfügung stehenden Bodens im Allgemeinen. Ziel ist es, eine geordnete städtebauliche Entwicklung zu gewährleisten. mehr ...

Anwalt Gewerbemietrecht
Das gewerbliche Mietrecht ist ein Teil des Mietrechts und beinhaltet die Überlassung von Räumen oder ganzen Gebäuden zu gewerblichen oder beruflichen Zwecken. Im Vergleich zu den Normen über die Miete von Wohnraum, sind die Regelungen des gewerblichen Mietrechts nicht so streng. Zahlreiche Gesetze, die dem Schutz der Mieter dienen sollen und im Wohnraummietrecht nicht abgeändert werden können, gelten auf dem Gebiet des gewerblichen Mietrechts nicht. mehr ...

Anwalt Öffentliches Baurecht
Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. mehr ...

Anwalt Baugenehmigung
Eine Baugenehmigung ist die amtliche Erlaubnis, ein bestimmtes Gebäude bzw. eine bauliche Anlage zu errichten, zu ändern oder abzureißen. Die Baugenehmigung ist dem Bereich des öffentlichen Baurechts bzw. Verwaltungsrechts zuzurechnen. mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Abfallrecht
In Deutschland ist auch der Umgang mit Abfall bzw. Müll gesetzlich geregelt. Das ist sinnvoll, denn das Abfallrecht regelt im Sinne der Umwelt und im Sinne der Bevölkerung den Transport, die Entsorgung, die Behandlung und den Umgang mit Abfall im Allgemeinen. Eine „Vermüllung“ wie man sie oft im Ausland finden kann, wird so verhindert. mehr ...

Anwalt Erbbaurecht
Ein Erbbaurecht zu besitzen, bedeutet, dass man ein eigenes Haus auf einem fremden Grundstück bauen kann. Das Erbbaurecht besteht üblicherweise für 99 Jahre und wird im Grundbuch eingetragen. mehr ...

Anwalt Franchiserecht
Das Franchising ("Konzessionsverkauf") ist eine Mischung aus indirektem direktem Verkauf von Waren. Der Franchisegeber gestattet dem Franchisenehmer per Vertrag die Nutzung eines Geschäftskonzeptes gegen Entgelt. mehr ...

Anwalt Vertriebsrecht
Das Vertriebsrecht (Recht, ein bestimmtes Produkt zu vertreiben) befasst sich mit dem Recht der Absatzermittlung von Dienstleistungen, Waren, Versicherungen, Bausparverträgen und Kapitalanlagen. mehr ...

Anwalt VOB
Das Baurecht und Bauverträge, die über Bauprojekte abgeschlossen werden, sind vor allem für Bauherren immens wichtig. Gute Verträge können Bauherren durchaus vor dem finanziellen Ruin retten. Wichtig für die Verträge ist dabei oft auch die VOB. Sie gilt außerdem auch für die Vergabe von öffentlichen Bauaufträgen. mehr ...

Anwalt Recht des öffentlichen Dienstes
Das Recht des öffentlichen Dienstes beinhaltet die Vorschriften und Vorgaben für Beamte, für aufgrund des öffentlichen Rechts Beschäftigte (z.B. Richter, Soldaten, Rechtsreferendare) und für Angestellte im öffentlichen Dienst. Ein anderer Begriff für den öffentlichen Dienst ist der sog. Staatsdienst. Teilbereiche des Rechts des öffentlichen Dienstes sind unter anderem das Beamtenrecht oder das Personalvertretungsrecht. mehr ...

Anwalt Mietwagen
Für die Verwendung eines Mietwagens (Leihwagen, Mietwagen für Selbstfahrer) gibt es verschiedenste Gründe: Nicht nur auf Urlaubsreisen, sondern auch nach Verkehrsunfällen, bei denen das eigene Fahrzeug zu Schaden kam, werden Mietwagen benötigt. Rein technisch wird dabei ein Fahrzeug gegen Entgelt für eine bestimmte Zeit an den Mieter ausgeliehen. mehr ...

Anwalt Baurecht
Das Baurecht befasst sich mit allen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit dem Bauen. Dazu gehören die Neuerrichtung, Änderung oder der Abriss von Bauwerken und verschiedenartigen baulichen Anlagen. Das Baurecht lässt sich in das private und das öffentliche Baurecht unterteilen. mehr ...

Anwalt Bauanwalt
Mit einem Bauanwalt ist umgangssprachlich ein Rechtsanwalt gemeint, dessen Spezialgebiet das Baurecht ist. Man differenziert dabei zwischen dem Öffentlichen und dem Privaten Baurecht. Das Öffentliche Baurecht enthält die staatlichen Vorschriften über das Bauen, wie etwas das Baugenehmigungsverfahren. mehr ...

Anwalt Baustopp
Wenn es Ärger mit den Baubehörden gibt, droht er oftmals, der Baustopp. Aber was sind die rechtlichen Gründe für einen Baustopp - wann kann eine Behörde nach dem Baurecht wirklich einen Baustopp verlangen? mehr ...

Anwalt Privates Baurecht
Das Private Baurecht ist ein Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen den privaten Beteiligten an einem Bau regelt. Es betrifft nicht die öffentlich-rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Baugenehmigungen, Bebauungsplänen etc, sondern in erster Linie das Verhältnis des Bauherrn zu den ausführenden Unternehmern. Auch das Nachbarrecht wird teilweise als Bereich des privaten Baurechts angesehen. mehr ...

Anwalt Mediation im Verwaltungsrecht
Die Mediation ist in etlichen Bereichen des Zivilrechts eine bekannte und bewährte Form der einvernehmlichen Streitbeilegung. Aber auch im Verwaltungsrecht kann Mediation mit der Unterstützung eines Rechtsanwaltes ein Weg sein, einen bestehenden Konflikt friedlich beizulegen. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Energiesparverordnung

2007-09-17, PM Deutscher Mieterbund e.V. vom 23.08.2007 (120 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Obwohl Mieter und Verbraucher im Jahr 2006 rund 6 Prozent weniger Heizenergie verbraucht haben, mussten sie deutlich höhere Heizkosten zahlen als noch im Vorjahr. Der aktuelle, jetzt veröffentliche Heizspiegel des Deutschen Mieterbundes weist...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (4 Bewertungen)
2007-06-11, PM Bundesrat vom 08.06.2006 (70 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

In seiner letzten Sitzung hat der Bundesrat der Energieeinsparverordnung nach Maßgabe von Änderungen zugestimmt und eine begleitende Entschließung gefasst. Damit kann auch für bestehende Gebäude der Energiepass eingeführt werden, durch den Mieter und...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
Schwarzbau ohne Baugenehmigung: Vorkriegshaus darf bleiben © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
2016-06-02, Redaktion Anwalt-Suchservice (286 mal gelesen)
Rubrik: Öffentliches Baurecht

Grundsätzlich können Gemeinden mit einer Abrissverfügung gegen Schwarzbauten vorgehen – auch wenn es sich um ein normales Wohnhaus handelt, in dem seit geraumer Zeit jemand wohnt. Es gibt jedoch Einschränkungen. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (32 Bewertungen)
2006-08-16, PM DMB vom 15.08.2006 (65 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Trotz sinkenden Energieverbrauchs sind die Heizkosten im Jahr 2005 drastisch gestiegen. Das ist die Bilanz des heute veröffentlichten Heizspiegels, dem die Energieverbräuche und -kosten von öl-, erdgas- und fernbeheizten Gebäuden des Jahres 2005...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
Silvester: Zur Haftung und den Sorgfaltspflichten beim Feuerwerk! © Oliver Boehmer - Fotolia.com
2016-12-30, Redaktion Anwalt-Suchservice (160 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Auch in diesem Jahr begrüßen Millionen von Menschen das neue Jahr mit Raketen und Böllern. Vorsicht ist aber beim Umgang mit dem Silvesterfeuerwerk: Wer von seinem Grundstück aus eine Rakete zündet und diese beim Nachbarn ein Gebäude in Brand setzt,...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (10 Bewertungen)
Photovoltaik: Was passiert, wenn die Anlage Mängel hat? © grafikplusfoto - Fotolia.com
2016-07-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (121 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Auf vielen privaten und gewerblichen Gebäuden befinden sich heute Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung. Die erforderliche Technik ist durchaus kompliziert. Treten Mängel auf, hat der Käufer Gewährleistungsansprüche. Richten sich diese nun aber nach...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (9 Bewertungen)
2014-08-19, Autor Sven Gläser (321 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Herr Thomas Russer, gewerblicher Verkäufer unter „www.sportrusser.de“, läßt durch die Kanzlei Spiske & Maisch wegen Verwendung einer fehlerhaften und nicht den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Widerrufsbelehrung auf der Plattform von ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (10 Bewertungen)
Totalschaden: BGH schiebt Manipulationen bei Reparaturkosten einen Riegel vor © benjaminnolte - Fotolia.com
2015-08-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (253 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Der BGH hat Manipulationen bei Reparaturkosten von alten Autos nach einem Unfall mit Totalschaden einen Riegel vorgeschoben (VI ZR 387/14). Die geschädigten Autobesitzer dürfen demnach nicht von den Vorgaben der Sachverständigen abweichen. Betroffen...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (9 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Niclas Kunczik, Zürich
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 04/2013
Rubrik: IT-Recht

Ein unternehmerischer Facebook-Auftritt, der einen gewissen Grad von Selbständigkeit gegenüber der präsentierten Firma hat, muss den Vorgaben des § 5 TMG gerecht werden....

2011-04-12, Autor Christian Philippi (3159 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Erfahren Sie mehr zu der Frage, ob der Einführung des sog. Wärmecontracting im Verhältnis zu Ihren Mietern juristische Hürden entgegenstehen. In den letzten beiden Jahrzehnten haben sich bundesweit etliche Anbieter etabliert, welche dem Vermieter, ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht