Forderungseinzug Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Forderungseinzug gehört vor allem in der Geschäftswelt zum Alltag. Denn fällige, nicht bezahlte Rechnungen haben wirtschaftlich nur einen geringen Wert und können für Unternehmen im schlimmsten Fall selbst finanzielle Folgen haben (fehlende Liquidität). Welche Möglichkeiten gibt es aber, Forderungseinzug zu betreiben? Was muss man beim Forderungseinzug beachten?

Rechtsanwälte für Forderungseinzug in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z Ö

Rechtsinfos zum Forderungseinzug

Begriff Forderungseinzug

Forderungseinzug beschreibt ganz allgemein die Geltendmachung von Forderungen. Eine Forderung ist eine Leistung, die man wegen eines Schuldverhältnisses von einem anderen verlangen kann. Meistens ist das Schuldverhältnis ein Vertrag (z. B. Kaufvertrag, Mietvertrag, Leasingvertrag). Aber auch gesetzliche Grundlagen für Forderungen gibt es, z. B. die Geschäftsführung ohne Auftrag (GoA). Der Forderungseinzug bezieht sich in der Regel auf Geldforderungen. Bei Unternehmen ist der Forderungseinzug meist Teil von einem professionellen Forderungsmanagement. Oft verwendet man statt dem Begriff Forderungseinzug den Begriff „Inkasso“.

Welche Arten von Forderungseinzug gibt es?

Beim Forderungseinzug unterscheidet man den außergerichtlichen Forderungseinzug, den gerichtlichen Forderungseinzug und den nachgerichtlichen Forderungseinzug. Beim außergerichtlichen Forderungseinzug wird eine Forderung z. B. mit einer Einzugsermächtigung vom Konto des Schuldners abgebucht oder der Schuldner erhält eine Zahlungsaufforderung, Zahlungserinnerung und Mahnung. Dabei wird mit dem Forderungseinzug nicht nur die ursprüngliche Forderung geltend gemacht, sondern im Zweifel auch ein Verzugsschaden in Form einer Mahngebühr, in Form von Verzugszinsen, Inkassokosten oder Rechtsanwaltsgebühren. Oft werden Inkassobüros oder Rechtsanwälte mit dem außergerichtlichen Forderungseinzug betraut. Beim gerichtlichen Forderungseinzug lässt der Gläubiger die Forderung im gerichtlichen Mahnverfahren oder Klageverfahren titulieren. Zahlt der Schuldner dann immer noch nicht, kann die Forderung anschließend im nachgerichtlichen Forderungseinzug mit den Mitteln der Zwangsvollstreckung durchgesetzt werden, z. B. bei einer Pfändung durch den Gerichtsvollzieher.

Rechtsmittel bei ungerechtfertigtem Forderungseinzug

Forderungseinzug setzt voraus, dass der Einziehende tatsächliche eine bestehende, durchsetzbare Forderung hat. Besteht keine Forderung oder ist die Forderung verjährt, handelt es sich um einen ungerechtfertigten Forderungseinzug. Dann kann man auf einen nicht berechtigten Forderungseinzug unterschiedlich reagieren: Entweder bezahlt man einfach nicht oder man muss sich im gerichtlichen Forderungseinzug z. B. mithilfe von Widerspruch, Einspruch oder Klageerwiderung gegen die Geltendmachung der Forderung wehren!

Holen Sie sich Hilfe vom Anwalt!

Forderungseinzug dient also der Durchsetzung von Forderungen. Aber nicht immer ist der Forderungseinzug berechtigt. Egal ob Sie als Gläubiger (gerichtlichen) Forderungseinzug betreiben wollen oder sich als Schuldner gegen Forderungseinzug nicht bestehender Forderungen wehren – mit dem Anwalt-Suchservice finden Sie leicht einen passenden Anwalt, der sich mit allen Instrumenten des Forderungseinzugs auskennt!
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Forderungseinzug

Mehrwertsteuer: Da ist doch der Wurm drin! © beermedia.de - Fotolia.com
2016-12-04, Redaktion Anwalt-Suchservice (17 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Wer sich schon einmal mit dem deutschen Mehrwert- oder Umsatzsteuersystem beschäftigt hat, weiß, dass es so einige Merkwürdigkeiten enthält. Vor Gericht entbrannte vor einigen Jahren ein heftiger Streit um den korrekten Mehrwertsteuersatz für ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
Auto-Anschieben durch freundliche Helfer: Unfälle und Haftung © Igor Link - Fotolia.com
2016-11-29, Redaktion Anwalt-Suchservice (113 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Jeder kennt diese Situation: Es ist Winter, und ein Nachbar hat sich mit seinem Auto dermaßen im Schnee festgefahren, dass nur noch Muskelkraft weiter hilft. Ein paar Passanten helfen schieben. Doch wie sieht die Rechtslage aus, wenn einer der ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (10 Bewertungen)
Anwalt ohne Traktor-Führerschein © Steffen Schwenk - Fotolia.com
2016-11-27, Redaktion Anwalt-Suchservice (141 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Bis 2033 müssen Führerscheininhaber ihre alten Führerscheine gegen einen neuen, einheitlichen Führerschein eintauschen. Wie man oft hört, werden die neuen Führerscheinklassen dabei dem angepasst, was die bisherige Fahrerlaubnis beinhaltet. Dass dies ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (11 Bewertungen)
Recht auf dem Weihnachtsmarkt: Vom Beinbruch bis zum Becherpfand © Anwalt-Sucherservice -
2016-11-24, Redaktion Anwalt-Suchservice (133 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Jetzt ist wieder einmal die Zeit der Weihnachtsmärkte. Aber auch hier gibt es immer wieder rechtliche Fragen, die Besucher bewegen. Dazu gehört nicht nur, ob man den Glühweinbecher mit nach Hause nehmen darf, weil man Pfand bezahlt hat. Kritisch wird ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (12 Bewertungen)
Sind WC-Sitze vom Umtausch ausgeschlossen? © kwarner - Fotolia.com
2016-11-20, Redaktion Anwalt-Suchservice (95 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Ein online abgeschlossener Kauf kann gewöhnlich innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Einige Artikel sind aber davon ausgenommen. Wie sieht dies zum Beispiel bei WC-Sitzen aus? Ein aktueller Fall. ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (7 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht