Führerschein Probezeit Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Nach bestandener Führerscheinprüfung erhält der Prüfling seinen Führerschein, sprich die Erlaubnis ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Verkehr zu führen. Allerdings unterliegt die Erteilung des Führerscheins einer grundsätzlich zweijährigen Probezeit, in der die Fahrerlaubnis unter erleichterten Bedingungen wieder entzogen werden kann.

Rechtsanwälte für Führerschein Probezeit in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H K L M N O P R S V W

Der Führerschein und die Probezeit

Straßenverkehrsverstöße und ihre Auswirkungen auf die Führerschein - Probezeit

Die Führerschein-Probezeit soll zeigen, ob sich der Inhaber der Fahrerlaubnis tatsächlich eignet, ein Kraftfahrzeug wie ein Auto oder ein Motorrad im Straßenverkehr zu führen.

Aus diesem Grund droht dem Fahranfänger in der Führerschein-Probezeit die Verlängerung der Probezeit oder die Pflicht ein Aufbauseminar zu belegen, wenn er sich im Straßenverkehr etwas zu Schulden kommen lässt. Im schlimmsten Fall kann die Fahrerlaubnis wieder entzogen werden.

Bei Verstößen, die in der Führerschein-Probezeit rechtliche Folgen haben können, wird zwischen schwerwiegenden Verstößen (A-Verstöße) und weniger schwerwiegenden Verstößen (B-Verstöße) unterschieden. Zu den A-Verstößen zählen beispielsweise Straftaten wie die Unfallflucht/ Fahrerflucht, die unterlassene Hilfeleistung, das Fahren unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol und das Benutzen unversicherter Fahrzeuge. Auch Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) können in die Kategorie der schwerwiegenden Verstöße fallen und dazu führen, dass die Führerschein-Probezeit verlängert wird. Sämtliche A-Verstöße finden sich in der Anlage A zur Fahrerlaubnisverordnung (FeV).

Als weniger schwerwiegender Verstöße (B-Verstöße) gelten Straftaten, die nicht in Anlage A der FeV aufgeführt sind, wie z. B. der Kennzeichenmissbrauch und Ordnungswidrigkeiten, die mit mindestens 40 Euro Geldbuße oder einem Fahrverbot belegt sind und ebenfalls nicht in Anlage A der FeV aufgeführt sind.

Bei einem schwerwiegenden Verstoß in Laufe der Führerschein-Probezeit oder zwei weniger schwerwiegenden Verstößen muss der Inhaber der Fahrerlaubnis ein Aufbauseminar belegen und die Probezeit wird um zwei Jahre verlängert.

Weitere Folgen von Verkehrsverstößen in der Führerschein - Probezeit

Folgt auf einen A-Verstoß oder zwei B-Verstöße während der Führerschein-Probezeit ein weiterer Verstoß, wird der Inhaber der Fahrerlaubnis verwarnt und ihm wird empfohlen, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Die Führerschein - Probezeit kennt in solchen Fällen eine zweimonatige Schonfrist, in der diese Beratung absolviert werden muss. Kommt es während dieser Schonfrist noch einmal zu einem Verstoß, droht der Entzug der Fahrerlaubnis.

Besonderer Tipp:

Grundsätzlich kann man festhalten: Wer die Führerschein - Probezeit überstanden hat, der hat sie endgültig überstanden. Denn die Probezeit muss nur einmal überstanden werden. Eine erfolgreich absolvierte Probezeit beispielsweise beim "Mofa-Führerschein" führt dazu, dass beim Führerschein für PKWs keine erneute Probezeit gilt.

Sie haben Fragen zum Thema Führerschein und Probezeit? Kontaktieren Sie einen Rechtsanwalt und finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Führerschein Probezeit

Anwalt Verkehrsrecht
Das Verkehrsrecht umfasst sämtliche Gesetze, die die Ortsveränderung von Personen oder Gütern betreffen und ist rechtliche Grundlage für die Nutzung von Verkehrsmitteln. Außerdem wird mit verkehrsrechtlichen Normen der ordnungsgemäße Ablauf des Verkehrs geregelt. Der Verkehrsrechtsanwalt hilft bei allen verkehrsrechtlichen Fragen. mehr ...

Anwalt Probezeit
Sie ist quasi in jedem Arbeitsvertrag vorgesehen: Die Probezeit. In dieser Zeit zu Beginn eines Arbeitsverhältnisses kann das Arbeitsverhältnis unter erleichterten Bedingungen beendet werden - von beiden Seiten. mehr ...

Anwalt Adoption
Eine Adoption wird auch als „Annahme als Kind“ bezeichnet. Generell erklären dabei ein einzelner Erwachsener oder ein Ehepaar, dass sie ein fremdes Kind als ihr Kind annehmen. Auch Volljährige können adoptiert werden. mehr ...

Anwalt BTMG
Für viele Menschen gehören illegale Drogen mittlerweile zur Alltagserfahrung. In Deutschland gibt es pro Jahr über 200.000 Drogendelikte. Wichtigste Gesetzesgrundlage im Kampf gegen Drogen ist dabei das BTMG – also das Betäubungsmittelgesetz. mehr ...

Anwalt Betäubungsmittelgesetz
Illegale Drogen zählen inzwischen für viele Jugendliche fast wie selbstverständlich zum Alltag. Drogendelikte werden aber in Deutschland hart bekämpft. Die zentrale rechtliche Grundlage im Kampf gegen Drogen ist dabei das Betäubungsmittelgesetz (BTMG). mehr ...

Anwalt Kündigung Mietvertrag
Das deutsche Mietrecht enthält Regelungen, die den Mieter vor einem willkürlichen "Rausschmiss" schützen. Vermieter brauchen für eine Kündigung gute Gründe und müssen viele Formalien beachten. Auch die Kündigungsfristen sind für Mieter und Vermieter zum Teil unterschiedlich. mehr ...

Anwalt Werberecht
Werbung ist vor allem für Unternehmer und Selbstständige unabdingbar, um auf die eigenen Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Das Werberecht setzt der Werbung jedoch rechtliche Grenzen – auch für Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. mehr ...

Anwalt Bauleitplanung
Die Bauleitplanung ist ein Teil des Baurechts, um genau zu sein: des öffentlich-rechtlichen Baurechts. Die Bauleitplanung ist im Baurecht das Instrument, das vor allem der städtebaulichen Planung dient und im Baugesetzbuch (BauGB) geregelt ist. mehr ...

Anwalt Internethandel
Das Internet wird von allen Wirtschaftszweigen aktiv zur Vermarktung der Produkte genutzt. Internethandel - oder auch E-Commerce - ist das Stichwort. Mit vergleichsweise geringen Werbekosten kann eine große Anzahl an Kunden angesprochen und so der Umsatz erhöht werden. mehr ...

Anwalt Bauplanungsrecht
Das Bauplanungsrecht ist wie das Bauordnungsrecht Teil des öffentlichen Baurechts und dient der sinnvollen Nutzung von Bauland bzw. des zur Verfügung stehenden Bodens im Allgemeinen. Ziel ist es, eine geordnete städtebauliche Entwicklung zu gewährleisten. mehr ...

Anwalt Fahrtenbuchauflage
Das Ausfüllen eines Fahrtenbuchs ist zeitaufwendig und lästig – deswegen gilt es, sie am besten zu vermeiden, die Fahrtenbuchauflage. Eine Fahrtenbuchauflage der Behörden kann eine Dauer von wenigen Wochen, Monaten oder mehreren Jahren haben. Wann aber ist die Fahrtenbuchauflage zulässig? mehr ...

Anwalt Ordnungswidrigkeitenrecht
Ein einheitliches Gesetz gibt es für das Ordnungswidrigkeitenrecht nicht. In zahlreichen Regelungen befinden sich die Vorschriften und Vorgaben des Ordnungswidrigkeitenrechts häufig am Ende des gesamten Gesetzes in einem eigenen Abschnitt (Straf- und Bußgeldvorschriften). Daneben existiert das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG, formelles Ordnungswidrigkeitenrecht). Unter anderem stehen Bußgeldvorschriften im Urheberrechtsgesetz oder in der Abgabenordung (Steuerordnungswidrigkeiten) und auch im Aktienrecht oder Arbeitsrecht. Der wichtigste und wohl häufigste Fall der Ordnungswidrigkeit ist der Strafzettel (umgangssprachlich Knöllchen) und steht im Verkehrsrecht (StVG, StVO). mehr ...

Anwalt EU-Führerschein
Der Begriff „EU-Führerschein“ wird in zwei Zusammenhängen verwendet: Einmal als Bezeichnung für das in allen EU-Staaten anerkannte vereinheitlichte Dokument der Fahrerlaubnis, zweitens im Zusammenhang mit der Erlangung eines neuen Führerscheins im EU-Ausland, wenn die deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde. mehr ...

Anwalt Führerscheinrecht
Kaum etwas ist den Menschen in Deutschland so wichtig wie ihr Führerschein. Droht der Verlust des "Lappens" sind die Sorgen groß, denn die Folgen für Beruf und Familie sind oft immens. Aber auch beim Entzug der Fahrerlaubnis oder Verhängung eines Fahrverbots unterlaufen Behörden Fehler. mehr ...

Anwalt Führerscheinentzug
Gemäß § 69 Strafgesetzbuch kann als Strafmaßnahme die Fahrerlaubnis entzogen werden. Die Entziehung der Fahrerlaubnis kennt man unter dem Begriff Führerscheinentzug. Der Führerschein wird bei einer Entziehung der Fahrerlaubnis als Dokument dauerhaft eingezogen und eine bereits erteilte Fahrerlaubnis geht dauerhaft verloren. mehr ...

Anwalt Fahrerlaubnisrecht
Das Fahrerlaubnisrecht befasst sich mit allen rechtlichen Fragestellungen rund um den Führerschein. Berührungspunkte hat das Führerscheinrecht mit dem Strafrecht und dem öffentlichen Recht. Ein bedeutsames Regelungswerk für das Führerscheinrecht ist die Fahrerlaubnisverordnung (FeV). Dort ist zum Beispiel auch die Anerkennung ausländischer Führerscheine geregelt. mehr ...

Anwalt Verkehrsstrafrecht
Der Führerschein hat im alltäglichen Leben eine wichtige Bedeutung. Er gewährleistet Mobilität und Flexibilität und ist oft eine Voraussetzung, um im Berufsleben bestehen zu können. Kommt man mit dem Verkehrsstrafrecht in Berührung, drohen oft der Verlust des Führerscheins und weitere strafrechtliche Konsequenzen. mehr ...

Anwalt Kündigung Arbeitsvertrag
Im Arbeitsrecht ist der Begriff Entlassung ein Synonym für die Kündigung. Der Arbeitsvertrag als Dienstvertrag stellt ein Dauerschuldverhältnis dar, das ordentlich und außerordentlich gekündigt werden kann. Kündigungen im Arbeitsrecht müssen immer schriftlich erfolgen. mehr ...

Anwalt Urheberrechtsverletzung
Abmahnungen, z.B. wegen illegalem Filesharing aber auch wegen einer unberechtigten Nutzung von einem Foto, sind immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit. Rechtlich gesehen steckt hinter einer Abmahnung eine Urheberrechtsverletzung und meist die Forderung nach Schadensersatz wegen eben dieser Urheberrechtsverletzung. mehr ...

Anwalt Beleidigung
Ausdrücke wie "Idiot", "Depp", "Blödmann", "Holzkopf", "Schnarchnase", "Trottel", "Intelligenzbolzen" oder "Arschloch" gehören zur Alltagssprache und rutschen im Ärger schnell einmal heraus. Der Grat zwischen harmloser Verärgerung und strafbarer Beleidigung ist oft sehr schmal. mehr ...

Anwalt Entzug Fahrerlaubnis
Der Entzug der Fahrerlaubnis ist der Vorgang, der durch die zuständige Behörde durchgeführt wird, wenn einer Person die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen entzogen wird. Ein Entzug Fahrerlaubnis kommt nach den Regeln des Strafrechts oder des Verwaltungsrechts in Betracht. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Führerschein Probezeit

Die Probezeit – wann kann sie verlängert werden? © DOC RABE Media - Fotolia.com
2015-01-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (383 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Probezeit dient dazu, dass die künftigen Vertragspartner des Arbeitsverhältnisses sich kennen lernen und feststellen können, ob sie zueinander passen. Der Arbeitgeber kann feststellen, ob der Arbeitnehmer tatsächlich für den neuen Job...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (11 Bewertungen)
2014-09-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (295 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Werden Sie von einem Arbeitgeber neu eingestellt, wird heute normalerweise eine Probezeit vereinbart. Diese dauert meist sechs Monate und dient dazu, sich gegenseitig kennenzulernen. Während der Probezeit lässt sich das Arbeitsverhältnis auf einfache...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (5 Bewertungen)
Befristeter Arbeitsvertrag: Hinweise zur Probezeit © goodluz - Fotolia.com
2015-02-20, Redaktion Anwalt-Suchservice (1536 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Auch in einem befristeten Arbeitsverhältnis ist die Vereinbarung einer Probezeit möglich. Nicht alle Vereinbarungen über die Probezeit sind jedoch rechtswirksam. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (146 Bewertungen)
Führerschein: Sonderregeln für Fahranfänger © Light Impression - Fotolia.com
2015-06-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (216 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Führerschein und das erste Auto sind wichtige Schritte in ein selbstbestimmtes Leben. Für Fahranfänger gibt es im Straßenverkehr besondere Regeln. Hier eine Zusammenstellung der Besonderheiten, die junge Autofahrer wissen müssen. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (9 Bewertungen)
2008-04-30, Bundesarbeitsgericht - 7 AZR 132/07 - (50 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Enthält ein Formulararbeitsvertrag neben einer drucktechnisch hervorgehobenen Befristung für die Dauer eines Jahres im nachfolgenden Text ohne drucktechnische Hervorhebung eine weitere Befristung des Arbeitsvertrags zum Ablauf der sechsmonatigen...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
2016-11-22, Autor Sven Skana (78 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Mit Urteil vom 15.08.2016 entschied das AG Münster, dass die gesetzliche Probezeit für Fahranfänger nicht schon mit der dortigen Erlaubnis zum Begleiteten Fahren, sondern erst mit der Erteilung der endgültigen amerikanischen Fahrerlaubnis beginnt. ...

sternsternsternsternstern  4,8/5 (6 Bewertungen)
Autor: RAin FAinArbR Dr. Jessica Jacobi, Kliemt & Vollstädt, Berlin
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 12/2011
Rubrik: Arbeitsrecht

Auch ein befristetes Arbeitsverhältnis kann der ordentlichen Kündigung unterliegen, wenn die Arbeitsvertragsparteien dies einzelvertraglich mittels eines vorgedruckten Vertragsmusters vereinbart haben....

2009-08-20, Arbeitsgericht Duisburg (Az.: 1 Ca 3082/08) (18 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Arbeitsgericht Duisburg hat die Kündigungsschutzklage eines Auszubildenden abgewiesen, der innerhalb der viermonatigen Probezeit gekündigt wurde. Der Auszubildende berief sich darauf, die Zeiten seines der Ausbildung vorgelagerten Praktikums...

2009-06-17, Arbeitsgericht Duisburg (Az.: 1 Ca 3082/08) (12 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Arbeitsgericht Duisburg hat die Kündigungsschutzklage eines Auszubildenden abgewiesen, der innerhalb der viermonatigen Probezeit gekündigt wurde. Der Auszubildende berief sich darauf, die Zeiten seines der Ausbildung vorgelagerten Praktikums...

2015-12-07, Autor Sebastian Böhm (297 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

(26.11.2015) Mit seiner Entscheidung vom 13.10.2015 hat das LAG Schleswig-Holstein zum dortigen Aktenzeichen 2 Sa 149/15 entschieden, dass ein Kündigungsschreiben, das der Arbeitgeber an einem Sonntag in den Briefkasten des Arbeitnehmers einwirft, ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht