Gliedertaxe Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ein Unfall hat oft schwerwiegende Folgen. Invalidität ist eine mögliche Folge und vom Grad der Invalidität hängt bei Ansprüchen gegen die Unfallversicherung finanziell viel ab. Hier steht dann oft der Begriff "Gliedertaxe" im Raum. Aber was ist die Gliedertaxe?

Rechtsanwälte für Gliedertaxe in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W Z

Infos zur Gliedertaxe

Was ist die Gliedertaxe?

Die Gliedertaxe dient dazu, Leistungen aus der privaten Unfallversicherung und damit Ansprüche gegen die private Unfallversicherung der Höhe nach festzulegen. Kurz: Die Gliedertaxe dient dazu, die Invaliditätsleistung (Kapitalzahlung) der privaten Unfallversicherung festzulegen. Die Gliedertaxe enthält Festlegungen darüber, zu welchem Grad an Invalidität der vollständige Verlust oder die vollständige Funktionslosigkeit eines Gliedes (Finger, Hand, Sprunggelenk, aber auch Auge, Gehör oder Geschmackssinn) führt. So legt die Gliedertaxe z. B. fest, dass der vollständige Verlust eines Auges zu einer Invalidität von 50 % führt, der Verlust einer Hand zu 55 % Invalidität, der Verlust eines Beines ab Mitte des Oberschenkels zu 60 % Invalidität, der Verlust des Arms im Schultergelenk zu 70 %.

Private Unfallversicherung und Grad der Invalidität

Mit einer privaten Unfallversicherung versichert man sich gegen Schäden, die am Vermögen entstehen, wenn man einen Unfall – z. B. Verkehrsunfall, Arbeitsunfall oder Haushaltsunfall – erleidet. Im Versicherungsvertrag wird festgelegt, welche Kapitalzahlungen im Falle eines Falles geleistet werden. Wie viel die Unfallversicherung am Ende des Tages bezahlt, hängt dann von der vereinbarten Versicherungssumme ab, dem vom Arzt attestieren Invaliditätsgrad und von der Gliedertaxe der jeweiligen Versicherung.

Gliedertaxe und Funktionsbeeinträchtigung?

Auch wenn man eine Gliedmaße oder ein Sinnesorgan bei einem Unfall nicht komplett einbüßt, spielt die Gliedertaxe für die Kapitalzahlung eine Rolle: Beträgt die Beeinträchtigung z. B. nicht 100 %, sondern nur 50 %, erhält der Versicherte 50 % der Kapitalzahlung, die bei 100 % Funktionsverlust fällig werden würden. Maßstab für diese Berechnung ist wiederum die Gliedertaxe der entsprechenden Versicherung.

Kämpfen Sie um Ihre Ansprüche!

Im Zusammenhang mit Gliedertaxe und Unfallversicherung gilt es viel zu wissen, um im Ernstfall wirklich die Versicherungsleistungen ausbezahlt zu bekommen, auf die man Anspruch hat. So können z. B. Erben auf Leistungen der Unfallversicherung Anspruch haben, die sich nach der Gliedertaxe bemessen, selbst wenn die verunfallte Person verstirbt, bevor Leistungen aus der Invaliditätsversicherung geltend gemacht werden konnten. In solchen und anderen Fällen, in denen die Gliedertaxe für Sie oder Angehörige von Bedeutung werden kann: Kontaktieren Sie einen Rechtsanwalt, der Sie unterstützt, Ihre Ansprüche auch wirklich durchzusetzen.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Gliedertaxe

2016-11-30, Autor Sven Skana (44 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Mit seinem Beschluss vom 01.03.2016 hat das Oberlandesgericht (OLG) Köln entschieden, dass die Haftpflichtversicherung nicht für solche Schadensfälle aufzukommen hat, bei denen eine illegal betriebene Hanfplantage, die der gewerblichen Tätigkeit des ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
Sonderkündigung der KfZ-Versicherung – was muss man wissen? © styleuneed - Fotolia.com
2016-11-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (129 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Im November eines jeden Jahres gibt es die Möglichkeit, ohne große Umstände die KfZ-Versicherung zu wechseln. Aber: Auch in anderen Monaten kann man aus dem Vertrag aussteigen, wenn man ein Sonderkündigungsrecht geltend macht. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (9 Bewertungen)
2016-10-07, Autor Sven Skana (75 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Das Hochladen von Urlaubs- oder Sportfotos in soziale Netzwerke wie Facebook kann nachteilige Konsequenzen nach sich ziehen, wenn man Versicherungsleistungen erhält oder krankgeschrieben ist. Gerade in der Versicherungswirtschaft kommt es immer ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2016-09-02, Autor Sven Skana (123 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Das LG Bochum hat per Urteil im April 2015 für Recht befunden, dass auch durch Starkregen hervorgerufene Schäden in den allgemeinen Versicherungsbedingungen mit dem "Überschwemmungsbegriff" erfasst sind. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (10 Bewertungen)
2016-08-11, Autor Sven Skana (99 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Das AG Kaiserslautern hat mit seinem Urteil im Dezember 2015 (4 C 575/13) entschieden, dass den KFZ-Teilkaskoversicherer auch dann eine Eintrittspflicht trifft, wenn der Versicherungsnehmer einen Wildschweinkadaver überfährt und seinen ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht