Handelsvertragsrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gelten für Unternehmer teils andere Vorschriften als für Privatpersonen. Da Verträge die Basis für jede unternehmerische Tätigkeit sind, ist das Handelsvertragsrecht für Unternehmer besonders wichtig.

Rechtsanwälte für Handelsvertragsrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Informationen zum Handelsvertragsrecht

Begriff Handelsvertragsrecht

Das Handelsvertragsrecht ist Teil des Handelsrechts. Das Handelsrecht regelt die Rechtsverhältnisse von Kaufleuten und Unternehmern untereinander und berücksichtigt die besonderen Anforderungen des Handelsverkehrs. Alle Regelungen im Handelsrecht, die sich auf die Gestaltung und Durchsetzbarkeit von Verträgen beziehen, werden im Handelsrecht unter dem Begriff Handelsvertragsrecht zusammengefasst.

Besonderheiten des Handelsvertragsrechts

Wichtigstes Kennzeichen des Handelsvertragsrechts ist, dass hier die Vertragsfreiheit durch Gesetze weniger stark eingeschränkt wird als in anderen Bereichen (z. B. deutlich weniger stark als im Verbraucherschutz). Denn bei Unternehmern wird davon ausgegangen, dass sie eine höhere Verantwortung für die Durchsetzung ihrer wirtschaftlichen Interessen übernehmen können und weniger schutzwürdig sind als z. B. Verbraucher. Deshalb gelten viele Schutzvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) im Handelsvertragsrecht nicht.

Rechtsquellen des Handelsvertragsrechts

Das Handelsvertragsrecht kennzeichnet sich aber nicht nur dadurch, dass bestimmte Vorschriften nicht anwendbar sind, sondern wird auch durch eigene Vorschriften geregelt. Diese Vorschriften sind in Spezialgesetzen wie zum Beispiel im Handelsgesetzbuch (HGB) oder dem UN-Kaufrecht enthalten. Diese Spezialgesetze sorgen im Handelsvertragsrecht dafür, dass aus Gründen der schnelleren und einfacheren Abwicklung von Handelsgeschäften auf Formalien und Schutzvorschriften verzichtet wird. Eine weitere Rechtsquelle für das Handelsvertragsrecht ist das Gewohnheitsrecht und die darin enthaltenen Handelsbräuche. Im Handelsvertragsrecht gelten außerdem viele allgemeine vertragsrechtliche Vorschriften des BGB. Das BGB wird also nicht völlig verdrängt, sondern für das Handelsvertragsrecht modifiziert und ergänzt.

Die Incoterms

Eine wichtige Rolle im Handelsvertragsrecht spielen außerdem Incoterms. Hierbei handelt es sich nicht um ein Gesetz, sondern um Regeln zur Auslegung von Vertragsklauseln, die mit drei Buchstaben abgekürzt werden (z.B. EXW, FCA oder FOB) und typische Handelspraktiken im Kaufvertrag abbilden. Diese Regeln sind weltweit anerkannt und deshalb gerade im Handelsvertragsrecht wichtig.

Sie haben Fragen zum Handelsvertragsrecht?

Sie wollen wissen, ob eine bestimmte Vorschrift des BGB auch im Handelsvertragsrecht gilt oder haben Sie Fragen zur Gestaltung eines Liefervertrages? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Handelsrecht und finden Sie ihn schnell, zuverlässig und unkompliziert mit dem Anwalt-Suchservice.

Begriff Handelsvertragsrecht

Das Handelsvertragsrecht ist Teil des Handelsrechts. Das Handelsrecht regelt die Rechtsverhältnisse von Kaufleuten und Unternehmern untereinander und berücksichtigt die besonderen Anforderungen des Handelsverkehrs. Alle Regelungen im Handelsrecht, die sich auf die Gestaltung und Durchsetzbarkeit von Verträgen beziehen, werden im Handelsrecht unter dem Begriff Handelsvertragsrecht zusammengefasst.

Besonderheiten des Handelsvertragsrechts

Wichtigstes Kennzeichen des Handelsvertragsrechts ist, dass hier die Vertragsfreiheit durch Gesetze weniger stark eingeschränkt wird als in anderen Bereichen (z. B. deutlich weniger stark als im Verbraucherschutz). Denn bei Unternehmern wird davon ausgegangen, dass sie eine höhere Verantwortung für die Durchsetzung ihrer wirtschaftlichen Interessen übernehmen können und weniger schutzwürdig sind als z. B. Verbraucher. Deshalb gelten viele Schutzvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) im Handelsvertragsrecht nicht.

Rechtsquellen des Handelsvertragsrechts

Das Handelsvertragsrecht kennzeichnet sich aber nicht nur dadurch, dass bestimmte Vorschriften nicht anwendbar sind, sondern wird auch durch eigene Vorschriften geregelt. Diese Vorschriften sind in Spezialgesetzen wie zum Beispiel im Handelsgesetzbuch (HGB) oder dem UN-Kaufrecht enthalten. Diese Spezialgesetze sorgen im Handelsvertragsrecht dafür, dass aus Gründen der schnelleren und einfacheren Abwicklung von Handelsgeschäften auf Formalien und Schutzvorschriften verzichtet wird. Eine weitere Rechtsquelle für das Handelsvertragsrecht ist das Gewohnheitsrecht und die darin enthaltenen Handelsbräuche. Im Handelsvertragsrecht gelten außerdem viele allgemeine vertragsrechtliche Vorschriften des BGB. Das BGB wird also nicht völlig verdrängt, sondern für das Handelsvertragsrecht modifiziert und ergänzt.

Die Incoterms

Eine wichtige Rolle im Handelsvertragsrecht spielen außerdem Incoterms. Hierbei handelt es sich nicht um ein Gesetz, sondern um Regeln zur Auslegung von Vertragsklauseln, die mit drei Buchstaben abgekürzt werden (z.B. EXW, FCA oder FOB) und typische Handelspraktiken im Kaufvertrag abbilden. Diese Regeln sind weltweit anerkannt und deshalb gerade im Handelsvertragsrecht wichtig.

Sie haben Fragen zum Handelsvertragsrecht?

Sie wollen wissen, ob eine bestimmte Vorschrift des BGB auch im Handelsvertragsrecht gilt oder haben Sie Fragen zur Gestaltung eines Liefervertrages? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Handelsrecht und finden Sie ihn schnell, zuverlässig und unkompliziert mit dem Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Handelsvertragsrecht

Anwalt Mietrecht
Das Mietrecht ist Teil des Zivilrechts. Das Zivilrecht regelt Rechtsbeziehungen zwischen Privaten, gleich ob natürliche Person oder Unternehmen. Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)findet sich das Mietrecht gemeinsam mit dem Pachtrecht als eigener Titel in Abschnitt 8 des BGB, dem Recht der allgemeinen Schuldverhältnisse. mehr ...

Anwalt Agrarrecht
Das Argrarrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften rund um die Land- und Forstwirtschaft. Dabei geht es nicht nur um die gesetzlichen Regeln, die Landwirte bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen oder z.B. bei der Viehwirtschaft beachten müssen. Immer wichtiger werden Vorschriften zur Sicherung der Qualität von Lebensmitteln oder aus dem Bereich Umweltschutz. mehr ...

Anwalt Börsenrecht
Das Börsenrecht als Teil des Wirtschaftsverwaltungsrechts ist grundlegend im Börsengesetz (BörsG) geregelt. Es gilt ausschließlich für Börsen (Wertpapierbörsen und Warenbörsen) und beinhaltet die wesentlichen Vorschriften für die Errichtung, den geschäftlichen Verkehr und die Aufsicht über Börsen. mehr ...

Anwalt Öffentliches Auftragswesen
Vor allem in der Baubranche spielt öffentliches Auftragswesen eine große Rolle, weil der Staat sich oft an Bauprojekten beteiligt oder vollständig selbst Bauten in Auftrag gibt. Öffentliches Auftragswesen umfasst aber weit mehr als nur die Ausschreibungen im Bauwesen. mehr ...

Anwalt Sozialrecht
Das wichtigste Gesetz des Gebiet des Sozialrecht ist das überwiegend einheitliche Sozialgesetzbuch (SGB), das in 12 Bücher (SGB I – XII) aufgeteilt ist. Daneben gibt es andere Regelungswerke, die das Sozialrecht inhaltlich konkretisieren. Dazu zählen beispielsweise das BAföG, das BKGG (Bundeskindergeldgesetz), das WoGG (Wohngeldgesetz), das Elterngeldgesetz und das Elternzeitgesetz, sowie auch das Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG). Rechtsanwälte mit entsprechender Spezialisierung in diesem Gebiet können den Titel Fachanwalt für Sozialrecht führen. mehr ...

Anwalt Lenkzeit
Fahrzeugführer dürfen bestimmte Fahrzeuge im Straßenverkehr nur führen, wenn sie gesetzlich geregelte Pausenzeiten einhalten. Die maximale Dauer, in der der sie ihr Fahrzeug ohne Pause führen dürfen, nennt sich Lenkzeit. Gesetzliche Vorschriften über die Lenkzeit im gewerblichen Güterverkehr oder Personenverkehr finden sich in europäischen Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft. mehr ...

Anwalt Umwandlungsrecht
Als Umwandlungsrecht bezeichnet man den Teilbereich des Gesellschaftsrechts, der sich mit der Änderung der gesellschaftsrechtlichen Organisation von Unternehmen befasst. Das Umwandlungsrecht bezieht sich dabei nicht nur auf Unternehmen im engeren Sinne, sondern z.B. auch auf Genossenschaften oder Vereine. Zu unterscheiden ist der Begriff „Umwandlung“ von der „Umstrukturierung“. mehr ...

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Öffentliches Baurecht
Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. mehr ...

Anwalt Recht des öffentlichen Dienstes
Das Recht des öffentlichen Dienstes beinhaltet die Vorschriften und Vorgaben für Beamte, für aufgrund des öffentlichen Rechts Beschäftigte (z.B. Richter, Soldaten, Rechtsreferendare) und für Angestellte im öffentlichen Dienst. Ein anderer Begriff für den öffentlichen Dienst ist der sog. Staatsdienst. Teilbereiche des Rechts des öffentlichen Dienstes sind unter anderem das Beamtenrecht oder das Personalvertretungsrecht. mehr ...

Anwalt Handelsrecht
Das Handelsrecht ist ein Untergebiet des Zivilrechts, das die besonderen Rechtsverhältnisse von Kaufleuten regelt. Heute enthält dieses Rechtsgebiet auch Vorschriften, die für Handwerksbetriebe und Unternehmen aller Art relevant sind. Verwandte Rechtsbereiche sind das Gesellschaftsrecht und das Umwandlungsrecht. mehr ...

Anwalt Handelsvertreter
Handelsvertreter sind in der Wahrnehmung vieler Menschen vor allem die Staubsaugervertreter von früher. Aber Handelsvertreter sind viel mehr als das. Der rechtliche Rahmen für die Tätigkeit als Handelsvertreter findet sich im Handelsgesetzbuch (HGB) und natürlich im Handelsvertretervertrag. mehr ...

Anwalt Immobiliensteuerrecht
Das Immobiliensteuerrecht ist kein homogener Rechtsbereich, dessen gesetzliche Regelungen sich in einem Gesetz finden. Vielmehr ist das Immobiliensteuerrecht eine echte Querschnittsmaterie. mehr ...

Anwalt vorweggenommene Erbfolge
Gerade wer größere Vermögenswerte besitzt, stellt sich oft die Frage, wie er diese Werte möglichst günstig, etwa den eigenen Kindern "vermachen" kann. Neben der letztwilligen Verfügung, also z. B. einem Testament, steht dafür auch die vorweggenommene Erbfolge zur Verfügung. mehr ...

Anwalt Bauträgervertrag
Der Bauträgervertrag bietet dem Käufer von Haus und Grund den Vorteil, dass er z.B. Mängelrechte gegenüber einer Person geltend machen kann und zwar gegenüber dem Bauträger. Der Bauträgervertrag birgt aber auch Risiken, die es zu beachten gilt, denn sonst wird der Bauträgervertrag auch schnell zur Kostenfalle. mehr ...

Anwalt Vertragsende
Das Vertragsende ist für einen Vertrag nahezu genauso wichtig wie der Abschluss eines Vertrages. Einige Verträge wie der Kaufvertrag erlöschen mit Erfüllung – bei langwierigen Dauerverträgen bzw. Dauerschuldverhältnissen wie z. B. dem Mietvertrag oder Arbeitsvertrag ist es oft nicht so einfach das Vertragsende korrekt zu bestimmen. mehr ...

Anwalt EDV-Recht
Das EDV-Recht umreißt als Sammelbegriff alle rechtlichen Sachlagen, die sich mit der elektronischen Datenverarbeitung befassen. Insbesondere die Rechtsbeziehungen zwischen Entwicklern, Herstellern und Lieferanten von Soft- und Hardware werden dem EDV-Recht zugeordnet. mehr ...

Anwalt Bußgeldverfahren
Mit einem Bußgeld werden in Deutschland Ordnungswidrigkeiten geahndet. Das Verfahren nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz nennt man Bußgeldverfahren. Eine Reihe von Spezialgesetzen erklären bestimmte Handlungsweisen für ordnungswidrig und verweisen für die Folgen auf das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG). mehr ...

Anwalt Inkasso
Post vom Inkasso sorgt oft für einen großen Schreck. Denn die geltend gemachten Kosten überschreiten die ursprüngliche Forderung nicht selten um ein Vielfaches. Aber was ist "Inkasso"? Was ist beim Inkasso zulässig, was nicht? mehr ...

Anwalt Konzernrecht
Das Konzernrecht ist das Rechtsgebiet, welches sich mit Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen aufgebaut sind. Das Konzernrecht gehört zum Handels- und Gesellschaftsrecht. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Handelsvertragsrecht

2010-03-03, BVerfG Aktenzeichen: 1 BvR 256/08 (168 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Die Verfassungsbeschwerden richten sich gegen §§ 113a, 113b TKG und gegen § 100g StPO, soweit dieser die Erhebung von nach § 113a TKG gespeicherten Daten zulässt. Eingeführt wurden die Vorschriften durch das Gesetz zur Neuregelung der...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (16 Bewertungen)
Dispositives Recht: Per Vertrag gesetzliche Vorschriften umschiffen © Marco2811 - Fotolia.com
2015-08-05, Redaktion Anwalt-Suchservice (1147 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Eine Reihe von gesetzlichen Vorschriften sind abdingbar, können also durch vertragliche Absprachen anders geregelt werden, als dies im Gesetz vorgesehen ist. In anderen Fällen dagegen sind Abweichungen unzulässig. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (120 Bewertungen)
2008-03-13, Autor Yves W. Junker (4154 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Die 24-Stunden-Frist Die folgenden Überlegungen sind nur dann anzustellen, wenn der Unfallbeteiligte in zeitlicher Nähe zum Unfall den Rat des Rechtsanwalts einholt. In der Praxis sind diese Fälle allerdings selten, da der Rechtsanwalt meist erst viel ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (4 Bewertungen)
Autor: RA Klaus Schach, Berlin
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 12/2014
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Der Mieter ist zur Duldung des Einbaus von Rauchmeldern trotz schon selbst angebrachter eigener Geräte jedenfalls dann verpflichtet, wenn öffentlich-rechtliche Vorschriften den Einbau der Rauchmelder vorschreiben....

2009-06-15, BVerfGE 1 BvR 706/08, 1 BvR 814/08, 1 BvR 819/08, 1 BvR 832/08, 1 BvR 837/08 (94 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Das Bundesverfassungsgericht hat über mehrere Verfassungsbeschwerden entschieden, die sich gegen Vorschriften des Gesetzes zur Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung vom 26. März 2007 (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz) und...

2012-04-09, Autor Frank Müller (1444 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Entwicklung des spanischen Handelsrechts vom Mittelalter bis zum ersten Handelsgesetzbuch, dem „Codigo de comercio“. Die gesetzlichen handelsrechtlichen Bestimmungen in Spanien, die handelsrechtlichen Verträge und Allgemeine Geschäftsbedingungen ...

2008-10-23, BGH Az.: VIII ZR 283/07 (46 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Eine Klausel, die den Mieter verpflichtet, bei Rückgabe der Mietsache bestimmte farbliche Vorgaben hinsichtlich der Gestaltung der Holzteile einzuhalten, ist nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs wirksam. ...

2012-12-04, Redaktion Anwalt-Suchservice (68 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit wird dekoriert und geschmückt was das Zeug hält: Engel, Leuchtsterne oder Tannenzweige sollen weihnachtliche Stimmung in der Wohnung verbreiten. Zum Ärger der Mitbewohner beziehen manche Mieter beim Schmücken das...

2015-06-15, Autor Hartmut Göddecke (302 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

(aus AnlegerPlusNews 5/2015) Viele Anleger fragen sich angesichts der aktuellen Entwicklungen am Anleihemarkt für Mittelstandsunternehmen, wie viel von ihrem eingesetzten Geld wirklich bei dem Unternehmen ankommt. Oder diese Frage anders gewendet: ...

2013-08-28, Autor Frank Richter (1955 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Hier finden Sie einen Überblick über das Pferderecht: Kauf, Halterhaftung, Tierarzt-/Hufschmied, Schutzvertrag, Reitbeteiligung, Hängerleihe, Reiturlaub, etc. 1. Kaufvertrag für Pferde Kaufverträge für Pferde sind wie nahezu alle anderen ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht