Handelsvertreterrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Handelsvertreter ist, wer als selbstständiger Gewerbetreibender ständig für ein Unternehmen tätig ist und in fremden Namen und für fremde Rechnung Geschäfte abschließt oder vermittelt. Das Handelsvertreterrecht beschäftigt sich mit allen Rechtsfragen, die bei der Tätigkeit bzw. beim Einsatz von Handelsvertretern entstehen können.

Rechtsanwälte für Handelsvertreterrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Handelsvertreterrecht - im Streitfall nicht auf einen Rechtsanwalt verzichten

Handelsvertreterrecht im Handelsgesetzbuch (HGB)

Die rechtlichen Grundlagen des Handelsvertreterrechts findet sich im HGB, das dem Zivilrecht zuzuordnen ist. Im Handelsgesetzbuch finden sich etliche Regelungen, die von den grundsätzlichen Vorgaben des Zivilrechts aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) abweichen, vor allem auch im Hinblick auf den Handelsvertreter. Auch die Rechte und Pflichten des Handelsvertreters finden sich im HGB, beispielsweise die Bemühungs- und Benachrichtigungspflicht oder der Anspruch des Handelsvertreters auf Provision. Gerade der Provisionsanspruch birgt immer wieder Konfliktpotential, da dieser Anspruch nur entsteht, wenn die abgeschlossenen Geschäfte tatsächlich auf die Tätigkeit des Handelsvertreters zurückzuführen sind. Auch der Gesetzgeber hat die Möglichkeiten für Streitfälle erkannt und mehrfach im HGB nachgebessert. Aus diesem Grund gibt es viele, nachträglich eingeführte Normen, die die Rechte und Pflichten des Handelsvertreters näher bestimmen.

Besondere Probleme im Handelsvertretungsrecht

Handelsvertretungen haben einen großen Einfluss auf die Wirtschaft bzw. die umgesetzten Waren und Güter. Jedes Jahr werden durch Handelsvertreter Waren, Güter etc. von über hundert Milliarden Euro vermittelt. Allein aufgrund der damit verbundenen Werte der Geschäfte von Handelsvertretern, können Fehler im Handelsvertreterrecht sowohl Unternehmer als auch Handelsvertreter teuer zu stehen kommen. Dasselbe gilt, wenn rechtliche Grundlagen des Handelsvertreterrechts falsch gedeutet werden. So existiert zum Beispiel bei Beendigung des Vertragsverhältnisses zwischen Unternehmen und Handelsvertreter der sogenannte Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter. Der Anspruch soll den Ausgleich regeln, der notwendig wird, weil der Unternehmer durch den Handelsvertreter einen Kundenstamm überlassen bekommt, den dieser aufgebaut hat. Oft ist der Ausgleichsanspruch besonders wertvoll und daher Auslöser für eine gerichtliche Auseinandersetzung.

Die Verjährung im Handelsvertreterrecht

Grundsätzlich verjähren Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis nach drei Jahren, unter besonderen Umständen kann die Verjährungsfrist aber auch zehn Jahre betragen. Manchmal kann es sich also lohnen, auch nach längerer Zeit auf Erfüllung eines Anspruchs aus dem Handelsvertreterrecht zu pochen. Wann eine längere Verjährung aus dem Handelsvertreterrecht greift, wann nicht ist oftmals rechtlich nicht ganz einfach zu beurteilen.

Besonderer Hinweis

Die wirtschaftlichen Folgen einer fehlenden anwaltlichen Beratung können im Handelsvertreterrecht existenzbedrohende Ausmaße annehmen. Vor allem der Ausgleichsanspruch ist oft von großem Wert und auch im Hinblick auf die Verjährung sollte gerade dort kein Risiko eingegangen werden. Vor allem für Handelsvertreter, die sich in einer Auseinandersetzung auf der anderen Seite mit Großkonzernen konfrontiert sehen, ist guter Rechtsrat vom Fachmann deswegen oft unbezahlbar.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu einem erfahrenen Rechtsanwalt für Handelsvertreterrecht auf und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Handelsvertreterrecht

Handelsvertreter
Handelsvertreter sind in der Wahrnehmung vieler Menschen vor allem die Staubsaugervertreter von früher. Aber Handelsvertreter sind viel mehr als das. Der rechtliche Rahmen für die Tätigkeit als Handelsvertreter findet sich im Handelsgesetzbuch (HGB) und natürlich im Handelsvertretervertrag. (vom 2015-08-14)  mehr ...

Provision
Eine Provision ist vor allem für die Personen eine angenehme Sache, die eine Provision bekommen - für Menschen, die eine Provision bezahlen müssen hingegen weniger: Vor allem Makler, aber auch Vertriebsmitarbeiter, Verkäufer oder Handelsvertreter freuen sich über Provisionen. (vom 2015-08-14)  mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Handelsvertreterrecht

2012-04-09, Autor Frank Müller (1435 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Entwicklung des spanischen Handelsrechts vom Mittelalter bis zum ersten Handelsgesetzbuch, dem „Codigo de comercio“. Die gesetzlichen handelsrechtlichen Bestimmungen in Spanien, die handelsrechtlichen Verträge und Allgemeine Geschäftsbedingungen ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (5 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht