Anwalt Heilpraktikergesetz

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Es ist die wichtigste Regelung für den Heilpraktikerberuf und enthält neben dem Schutz der Berufsbezeichnung auch Straftatbestände und Ordnungswidrigkeiten: Das Heilpraktikergesetz.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W Ö

Informationen zum Heilpraktikergesetz

Was ist das Heilpraktikergesetz?

Das Heilpraktikergesetz (HeilprG) ist der offizielle Kurztitel für das "Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung". Als Bundesgesetz gilt das Heilpraktikergesetz in der gesamten Bundesrepublik und soll Gefahren für die Volksgesundheit verhindern. Hierzu enthält das Heilpraktikergesetz einige subjektive Zulassungsschranken und Vorschriften zur Ausübung von Heilberufen. Das Heilpraktikergesetz schreibt vor, dass man ohne staatliche Zulassung als Arzt nur im Bereich der Heilkunde tätig werden darf, wenn man hierzu eine Erlaubnis hat. Die Details für das Erlaubnisverfahren und die zu erfüllenden Voraussetzungen sind in der Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz (HeilprGDV) enthalten.

Sprache und Anwendungsbereich des Heilpraktikergesetzes

Das Heilpraktikergesetz stammt aus dem Jahr 1939. Es wurde mittlerweile mehrfach reformiert, einige Begriffe wurden aber dennoch nicht angepasst. Zum Beispiel spricht das Heilpraktikergesetz nach wie vor vom "Reichsminister des Inneren" oder der "Bestallung es Arztes". Seit das Zahnheilkundegesetz (ZHG) erlassen wurde ist die Behandlung der Zähne und des gesamten Mundraums "ärztliche Tätigkeit" und fällt nicht mehr unter das Heilpraktikergesetz. Physiotherapeuten fallen ebenfalls seit dem Erlass des Masseur- und Physiotherapeutengesetz (MPhG) nur noch eingeschränkt unter das Heilpraktikergesetz.

Was regelt das Heilpraktikergesetz?

Das Heilpraktikergesetz enthält Vorschriften zu den Voraussetzungen, die man erfüllen muss, um sich als Heilpraktiker bezeichnen und Tätigkeiten in diesem Bereich gewerbsmäßig ausüben zu dürfen. Hierbei definiert das Heilpraktikergesetz den Begriff "Ausübung der Heilkunde" legal als jede berufs- oder gewerbsmäßig vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden bei Menschen. Das Heilpraktikergesetz schreibt aber nicht nur vor, dass man zum Führen der Berufsbezeichnung "Heilpraktiker" eine Erlaubnis benötigt, sondern verpflichtet gleichzeitig dazu, sich als Heilpraktiker zu bezeichnen, wenn man im Bereich der Heilkunde gewerbsmäßig tätig ist. Berufsbezeichnungen wie "Homöopath" oder "Naturheilkundler" dürfen deshalb nur als Spezialisierung verwendet werden.

Sichern Sie sich rechtlich ab!

Sie wollen als Heilpraktiker tätig werden und sind sich unsicher, ob Sie alle Vorschriften aus dem Heilpraktikergesetz erfüllen? Vermeiden Sie Geldbußen oder gar eine Freiheitsstrafe, indem Sie sich rechtlich absichern. Fragen Sie einen Rechtsanwalt, der sich mit dem Heilpraktikergesetz auskennt und finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 14.08.2015

Weiterführende Informationen zu Heilpraktikergesetz

Anwalt Vorkaufsrecht
Das Vorkaufsrecht hat im Immobilienrecht große Bedeutung. Es gibt seinem Inhaber das Recht, ein Haus oder Grundstück zu erwerben, bevor ein Dritter dieses kauft. Hat der Verkäufer einen Vertrag mit dem Dritten ausgehandelt, kann der Vorkaufsberechtigte anstelle des Käufers zu den ausgehandelten Konditionen in den Vertrag eintreten. Vorkaufsrechte können vertraglich vereinbart werden, entstehen in manchen Fällen aber auch per Gesetz. mehr ...

Anwalt Berufsrecht der freien Berufe 06.07.2016
Das Berufsrecht der freien Berufe ist das Recht, das den Zugang zu den freien Berufen und ihre Ausübung regelt. Zu den freien Berufen zählen insbesondere Ärzte, Apotheker, Architekten, Notare, Rechtsanwälte, Steuerprüfer, Tierärzte, Wirtschaftsprüfer, Zahnärzte und andere Tätigkeiten, die nicht der Gewerbeordnung unterliegen. Das Berufsrecht der freien Berufe zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es sog. Selbstverwaltungsrecht ist. mehr ...

Anwalt Gewerberecht 06.07.2016
Das Gewerberecht umfasst die rechtlichen Grundlagen für die Zulassung und Ausübung eines Gewerbes. Es ist Teil des Verwaltungsrechts und dient in diesem Zusammenhang als Gefahrenabwehrrecht. Ein Gewerbe ist eine Tätigkeit, die wirtschaftlich, auf eigene Rechnung, eigene Verantwortung und mit der Absicht der Gewinnerzielung ausgeführt wird. mehr ...

Anwalt Mietrecht 15.02.2017
Viele Regelungen im Mietrecht dienen dem Mieterschutz. Seit einiger Zeit rücken aber auch die Vermieterrechte (wieder) stärker in den Mittelpunkt. Dabei sind besonders die Rechte in Bezug auf Mietnomaden (Messies) und dem Recht auf Eigenbedarf zu nennen. mehr ...

Anwalt Agrarrecht 29.03.2016
Das Argrarrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften rund um die Land- und Forstwirtschaft. Dabei geht es nicht nur um die gesetzlichen Regeln, die Landwirte bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen oder z.B. bei der Viehwirtschaft beachten müssen. Immer wichtiger werden Vorschriften zur Sicherung der Qualität von Lebensmitteln oder aus dem Bereich Umweltschutz. mehr ...

Anwalt Börsenrecht
Das Börsenrecht als Teil des Wirtschaftsverwaltungsrechts ist grundlegend im Börsengesetz (BörsG) geregelt. Es gilt ausschließlich für Börsen (Wertpapierbörsen und Warenbörsen) und beinhaltet die wesentlichen Vorschriften für die Errichtung, den geschäftlichen Verkehr und die Aufsicht über Börsen. mehr ...

Anwalt Handelsvertragsrecht 06.08.2015
Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gelten für Unternehmer teils andere Vorschriften als für Privatpersonen. Da Verträge die Basis für jede unternehmerische Tätigkeit sind, ist das Handelsvertragsrecht für Unternehmer besonders wichtig. mehr ...

Anwalt Öffentliches Auftragswesen 28.10.2015
Vor allem in der Baubranche spielt öffentliches Auftragswesen eine große Rolle, weil der Staat sich oft an Bauprojekten beteiligt oder vollständig selbst Bauten in Auftrag gibt. Öffentliches Auftragswesen umfasst aber weit mehr als nur die Ausschreibungen im Bauwesen. mehr ...

Anwalt Sozialrecht 29.03.2016
Das wichtigste Gesetz des Gebiet des Sozialrecht ist das überwiegend einheitliche Sozialgesetzbuch (SGB), das in 12 Bücher (SGB I – XII) aufgeteilt ist. Daneben gibt es andere Regelungswerke, die das Sozialrecht inhaltlich konkretisieren. Dazu zählen beispielsweise das BAföG, das BKGG (Bundeskindergeldgesetz), das WoGG (Wohngeldgesetz), das Elterngeldgesetz und das Elternzeitgesetz, sowie auch das Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG). Rechtsanwälte mit entsprechender Spezialisierung in diesem Gebiet können den Titel Fachanwalt für Sozialrecht führen. mehr ...

Anwalt Lenkzeit
Fahrzeugführer dürfen bestimmte Fahrzeuge im Straßenverkehr nur führen, wenn sie gesetzlich geregelte Pausenzeiten einhalten. Die maximale Dauer, in der der sie ihr Fahrzeug ohne Pause führen dürfen, nennt sich Lenkzeit. Gesetzliche Vorschriften über die Lenkzeit im gewerblichen Güterverkehr oder Personenverkehr finden sich in europäischen Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft. mehr ...

Anwalt Umwandlungsrecht
Als Umwandlungsrecht bezeichnet man den Teilbereich des Gesellschaftsrechts, der sich mit der Änderung der gesellschaftsrechtlichen Organisation von Unternehmen befasst. Das Umwandlungsrecht bezieht sich dabei nicht nur auf Unternehmen im engeren Sinne, sondern z.B. auch auf Genossenschaften oder Vereine. Zu unterscheiden ist der Begriff „Umwandlung“ von der „Umstrukturierung“. mehr ...

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Öffentliches Baurecht 29.03.2016
Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. mehr ...

Anwalt Fahrerflucht 12.07.2016
Bei zahlreichen Verkehrsunfällen spielt Fahrerflucht eine Rolle – viele Autofahrer halten es auch für ein Bagatelldelikt nach einer kleinen Kollision einfach weiterzufahren. Aber wann genau begeht man Fahrerflucht und mit welchen Folgen muss man bei Fahrerflucht rechnen? mehr ...

Anwalt Gebührenrecht der Wirtschaftsprüfer
Wirtschaftsprüfer kontrollieren unter anderem die ordnungsgemäße Buchführung von Unternehmen. Selbstverständlich ist die Arbeit nicht kostenlos. Wie hoch die Gebühren des Wirtschaftsprüfers für seine Arbeit sein dürfen, wird im Gebührenrecht der Wirtschaftsprüfer geregelt. mehr ...

Anwalt strafbefreiende Selbstanzeige 20.02.2017
Seit dem Steuerbetrug eines prominenten Fußballmanagers wird die strafbefreiende Selbstanzeige wieder viel diskutiert. Trotz aller Kritik hat der Gesetzgeber die strafbefreiende Selbstanzeige nicht abgeschafft, sondern lediglich die Grenzen enger gezogen. mehr ...

Anwalt Handelsrecht 29.03.2016
Das Handelsrecht ist ein Untergebiet des Zivilrechts, das die besonderen Rechtsverhältnisse von Kaufleuten regelt. Heute enthält dieses Rechtsgebiet auch Vorschriften, die für Handwerksbetriebe und Unternehmen aller Art relevant sind. Verwandte Rechtsbereiche sind das Gesellschaftsrecht und das Umwandlungsrecht. mehr ...

Anwalt Steuerrecht 29.03.2016
Das Steuerrecht fällt unter das öffentlichen Recht. Gegenstand des Steuerrechts sind Steuern. Sie stellen eine Geldleistung des Bürgers an den Staat dar. mehr ...

Anwalt Kapitalanlagerecht 16.02.2017
Das Kapitalanlagerecht ist ein Rechtsgebiet, das besondere Regeln für Geldanlagen aufstellt. Dazu gehören insbesondere anlegerschützende Vorschriften wie Erlaubnispflichten für Kapitalanlagegesellschaften, Beratungs- und Informationspflichten der Geldinstitute und Finanzdienstleister und gesetzlich geregelte die Rechte von Anlegern und Investoren. Mit dem Kapitalanlagerecht eng verbunden sind das Anlegerrecht, das Kapitalmarktrecht und auch das Bank- und Börsenrecht. mehr ...

Anwalt Eingetragene Lebenspartnerschaft 23.07.2015
Eine Ehe ist in Deutschland nach wie vor (Stand 2015) nur zwischen Mann und Frau möglich, auch wenn dieser Fakt immer wieder in die Kritik gerät. Für gleichgeschlechtliche Beziehungen wurde als Rechtsinstitut die eingetragene Lebenspartnerschaft (umgangssprachlich auch "Homo-Ehe"genannt) ins Leben gerufen. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Heilpraktikergesetz

2010-09-21, VG Trier - 5 K 221/10.TR - (56 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Wer - ohne Arzt zu sein - Behandlungen im Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin durchführt, bedarf hierzu einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
2013-01-03, BVerwG 3 C 26.11 (19 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass die Voraussetzungen für die Erteilung einer Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz auch im Fall einer blinden Antragstellerin erfüllt sein können....

2008-09-15, VG Gelsenkirchen Az.: 7 L 889/08 (26 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Der Einsatz von Laser - Ohrakupunktur, in diesem Fall zur Raucherentwöhnung, setzt eine Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz voraus. Dies entschied das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen einem aktuellen Beschluss und beließ es nach summarischer...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
2008-10-20, Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) Az.: 9 S 1782/08 (19 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Ein Heilpraktiker darf den Patienten bei schwerwiegenden Erkrankungen nicht im Glauben lassen, eine ärztliche Behandlung werde durch den Heilpraktiker ersetzt. Diesen Grundsatz hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) in einem jetzt...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2010-05-25, PM GoMoPa.net vom 25.05.10 (551 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Aus ölverseuchtem Boden neues Dieselöl zu machen, das klingt doch gut. Und wer wäre nicht schwach geworden, wenn einem bei einem solchen Engagement auch noch eine Rendite von 52,5 Prozent in nur zwei Monaten winkt?

Das versprach nämlich die VIT...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (12 Bewertungen)
2012-06-18, Oberlandesgericht Karlsruhe - 4 U 197/11 - (63 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Faltenunterspritzung mit hyaluronsäurehaltigen Mitteln ist eine erlaubnispflichtige Ausübung der Heilkunde. Das hat das Oberlandesgericht Karlsruhe in einem Berufungsurteil entschieden.

Die Klägerin betreibt ein Zentrum für ästhetische Medizin, in...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2013-03-01, BVerwG 10 C 20.12 (55 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Ein Ausländer ist als Flüchtling anzuerkennen, wenn seine Furcht begründet ist, dass er in seinem Herkunftsland wegen der öffentlichen oder privaten Ausübung seiner Religion verfolgt wird. Auch ein durch strafrechtliche Sanktionen erzwungener...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2015-04-29, Autor Siegfried Reulein (448 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Der BGH hat sich in jüngster Vergangenheit mehrfach mit der Ausübung des Widerspruchs, des Widerrufs und des Rücktritts bei Lebens- und Rentenversicherungsverträgen auseinanderzusetzen. Nach einer Grundsatzentscheidung des EuGH hat der BGH ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (14 Bewertungen)
2012-09-04, Bundesarbeitsgericht -10 AZR 499/11 - (30 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Durch die Ausübung ehrenamtlicher Tätigkeit wird kein Arbeitsverhältnis begründet. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden.

Der Beklagte des entschiedenen Falles ist Träger einer örtlichen Telefonseelsorge. Zu diesem Zweck unterhält er...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2010-03-03, BVerfG Aktenzeichen: 1 BvR 256/08 (183 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Die Verfassungsbeschwerden richten sich gegen §§ 113a, 113b TKG und gegen § 100g StPO, soweit dieser die Erhebung von nach § 113a TKG gespeicherten Daten zulässt. Eingeführt wurden die Vorschriften durch das Gesetz zur Neuregelung der...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (19 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Medizinrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Medizinrecht