Insolvenzantrag Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Mit einem Insolvenzantrag wird die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Das Insolvenzverfahren dient in erster Linie dem Schutz der Gläubiger, kann aber für natürliche Personen auch eine Chance sein, wieder schuldenfrei zu werden. In seinem Rahmen wird das Vermögen des Schuldners unter fremde Verwaltung gestellt.

Rechtsanwälte für Insolvenzantrag in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z Ö

Insolvenzantrag - Kurzinfo:

Mit einem Insolvenzantrag wird die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Das Insolvenzverfahren dient in erster Linie dem Schutz der Gläubiger, kann aber für natürliche Personen auch eine Chance sein, wieder schuldenfrei zu werden. In seinem Rahmen wird das Vermögen des Schuldners unter fremde Verwaltung gestellt. Früher wurde dafür der Ausdruck „Konkurs“ benutzt.

Gesetzliche Vorschriften

Das Insolvenzrecht findet sich in der Insolvenzordnung (InsO). Der Insolvenzantrag wird in § 13 InsO beschrieben, die Verbraucherinsolvenz in den §§ 304 ff. InsO.

Wo stellt man den Insolvenzantrag?

Zuständig ist das Insolvenzgericht. Dabei handelt es sich um das Amtsgericht am Wohnort des Schulders bzw. an seinem Betriebssitz, wenn es sich um ein Unternehmen handelt. Spielt sich die wirtschaftliche Tätigkeit des Schuldners hauptsächlich an einem anderen Ort als seinem Wohnort ab, ist das Gericht an diesem Ort zuständig..

Wer ist antragsberechtigt?

Einen Insolvenzantrag können grundsätzlich Schuldner und Gläubiger stellen. Antragsberechtigt sind alle natürlichen oder juristischen Personen. Einige spezielle Varianten des Insolvenzverfahrens sind auf besondere Schuldner abgestimmt. Man unterscheidet:

- das Regelinsolvenzverfahren (allgemein, z.B. für Unternehmen und Selbstständige mit über 19 Angestellten),
- das Verbraucherinsolvenzverfahren (für Privatpersonen und Selbstständige mit übersichtlicher Vermögenslage),
- das Nachlassinsolvenzverfahren (für Erbschaftsfälle).

Einen Antrag auf ein Verbraucher- bzw. Privatinsolvenzverfahren können stellen:
- natürliche Personen,
- keine Selbstständigen oder ehemaligen Selbstständigen, außer
- ehemaligen Selbstständigen, die weniger als 20 Gläubiger und keine Verbindlichkeiten aus Beschäftigungsverhältnissen mit eigenen Mitarbeitern haben.

Insolvenzgründe

Ein Insolvenzantrag kann (in einigen Fälllen: muss) gestellt werden, wenn einer der sogenannten Insolvenzgründe besteht. Dies sind:
- Zahlungsunfähigkeit,
- drohende Zahlungsunfähigkeit,
- Überschuldung (Schulden sind nicht mehr vom Vermögen gedeckt).

Insolvenzantrags-Pflicht für Unternehmen

Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften, bei denen es keine natürliche Person gibt, die als unbeschränkt haftender Gesellschafter fungiert, sind unter bestimmten Voraussetzungen dazu verpflichtet, einen Insolvenzantrag zu stellen. Versäumen sie dies, droht nicht nur ein Strafverfahren wegen Insolvenzverschleppung, sondern auch eine persönliche Haftung auf Schadenersatz, die nicht durch Haftungsbeschränkungen z.B. im Rahmen einer GmbH verhindert wird.

Insolvenzantrag durch den Gläubiger

Der Gläubiger kann den Insolvenzgrund „drohende Zahlungsunfähigkeit“ nicht vorbringen – dieser kann nur vom Schuldner selbst verwendet werden. Eine drohende Zahlungsunfähigkeit liegt vor, wenn der Schuldner voraussichtlich seinen finanziellen Verpflichtungen bei Fälligkeit nicht wird nachkommen können.

Der Gläubiger kann unter folgenden Voraussetzungen Insolvenzantrag hinsichtlich des Vermögens seines Schuldners stellen:
- Es liegt ein Eröffnungsgrund vor,
- es gibt eine fällige Forderung
- sowie ein rechtliches Interesse am Insolvenzverfahren.

Ein rechtliches Interesse besteht, wenn die Forderung nicht völlig unmaßgeblich ist; auch dürfen keine mißbräuchlichen oder insolvenzfremden Ziele verfolgt werden – wie etwa die Schädigung eines Wettbewerbers.

Sie brauchen einen kompetenten Anwalt in Wohnortnähe für Ihre Frage zum Insolvenzrecht bzw. zum Insolvenzantrag? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie Rechtsanwälte, die diesen Bereich zu ihrem Arbeitsschwerpunkt gemacht haben. Hier erhalten Sie auf Wunsch eine Rechtsberatung oder auch eine Vertretung vor Gericht.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Insolvenzantrag

2016-11-19, Autor Arthur R. Kreutzer (42 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Laurèl GmbH: Insolvenzantrag statt Gläubigerversammlung Insolvenzantrag statt Anleihegläubigerversammlung: Die Laurèl GmbH teilte am 14. November mit, dass sie unverzüglich einen Insolvenzantrag wegen Überschuldung stellen werde. ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (3 Bewertungen)
2015-01-12, Autor Holger Syldath (356 mal gelesen)
Rubrik: Gesellschaftsrecht

Ein Geschäftsführer haftet für den Schaden, den er dadurch verursacht, dass er ohne bestehende Antragspflicht einen Insolvenzantrag ohne die Zustimmung der übrigen Gesellschafter gestellt hat. Das Oberlandesgericht München (OLG) (Az.: 23 U 3344/12) ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (8 Bewertungen)
2010-06-10, Autor Michael Zecher (3816 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Der Fall: Im vorliegenden Fall klagte die Agentur für Arbeit gegen den Geschäftsführer einer in Insolvenz geratenen GmbH auf Ersatz von Insolvenzgeld, welches sie geleistet hatte. Nachdem für die GmbH im Jahr 2003 Insolvenzantrag gestellt wurde, war ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
2016-11-25, Autor Joachim Cäsar-Preller (93 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Seit einigen Tagen ruhen die Bauarbeiten am sog. GEWA-Tower in Fellbach. Nachdem die Gespräche mit dem Generalunternehmer über ein Ende des Baustopps ergebnislos verlaufen sind, kündigte die Projektgesellschaft GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG am 18. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (9 Bewertungen)
2016-10-24, Autor Joachim Cäsar-Preller (94 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Die Euro Grundinvest Fonds sind von den Insolvenzanmeldungen für vier Euro Grundinvest Gründungsgesellschaften nicht direkt betroffen. Zur Beruhigung der ohnehin angespannten Situation dürften die Insolvenzanträge allerdings auch nicht beitragen. ...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (10 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zwangsvollstreckungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zwangsvollstreckungsrecht