Lebensmittelrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Lebensmittelrecht wird oft als Untergebiet des Agrarrechts angesehen. Es steht in enger Beziehung zum Gewerberecht und zum Verbraucherschutzrecht.

Rechtsanwälte für Lebensmittelrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

B C D E F G H K L M N R S W Z

Was versteht man unter dem Lebensmittelrecht?

Das Lebensmittelrecht wird oft als Untergebiet des Agrarrechts angesehen. Es steht in enger Beziehung zum Gewerberecht und zum Verbraucherschutzrecht.

Welchen Zweck verfolgt das Lebensmittelrecht?

Die Zielsetzuzngen des Lebensmittelrechts sind,
  • Lebensmittelkrisen zu verhindern,
  • eine funktionsfähige Lebensmittelindustrie zu gewährleisten.
Ersteres soll umgesetzt werden durch Vorschriften, die die Qualität der Lebensmittel sicherstellen und eine Verschmutzung durch Bakterien oder gefährliche Chemikalien verhindern sollen. Die Lebensmittelindustrie soll durch weitere Regelungen wettbewerbs- und konkurrenzfähig gehalten werden.

Gesetzliche Vorschriften

Zentrale Regelung im Lebensmittelbereich ist in Deutschland das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB). Dieses Gesetz existiert in der heutigen Form seit 2005. Es hat das Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz (LMBG) abgelöst. Durch diese Reform wurde das deutsche Lebensmittelrecht im Sinne einer seit dem 1. Januar 2005 gültigen EU-Verordnung geregelt. Stärker berücksichtigt wurde der Futtermittelbereich – hier hatte es bereits Nahrungsmittelskandale gegeben, die auf kontaminiertes Tierfutter zurückzuführen waren. Weitere wichtige Gesetze im Lebensmittelrecht sind:
  • Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung – LMKV,
  • Lebensmittelbestrahlungsverordnung – LMBestrV,
  • Lebensmittelkontrolleur-Verordnung – LKonV,
  • Neuartige Lebensmittel- und Lebensmittelzutaten-Verordnung – NLV,
  • Nährwert-Kennzeichnungsverordnung – NKV,
  • EG-Gentechnik-Durchführungsgesetz – EGGenTDurchFG,
  • Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel – TLMV,
  • Lebensmittelrechtliche Straf- und Bußgeldverordnung – LMStrV,
  • EG-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetz-Ermächtigungsübertragungsverordnung – VSchDGErÜbV,
  • Lebensmittelhygiene-Verordnung – LMHV,
  • Tierische Lebensmittelhygiene-Verordnung - Tier-LMHV,
  • Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung – TierLMUeV,
  • Verordnung mit lebensmittelrechtlichen Vorschriften zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern – LMZoonosenV,
  • Lebensmitteleinfuhr-Verordnung – LMEV.
Das LFGB regelt verschiedene Pflichten für Hersteller, Händler oder andere Inverkehrbringer der jeweiligen Ware. Dies betrifft z.B. die Qualitätssicherung. Landwirtschaftlich hergestellte Produkte haben nach dem Gesetz auf allen Produktionsstufen zurückverfolgbar zu sein.

Vermeidung von Gesundheitsgefahren

Nach § 5 LFGB ist es verboten, Lebensmittel für andere so herzustellen oder zu behandeln, dass ihr Verzehr gesundheitsschädlich ist. Im Übrigen ist es verboten,
  • Stoffe, die keine Lebensmittel sind und deren Verzehr gesundheitsschädlich ist, als Lebensmittel zu vertreiben,
  • mit Lebensmitteln verwechselbare Produkte herzustellen, zu behandeln oder in den Verkehr zu bringen.
Weitere Regelungen betreffen:
  • Lebensmittelzusatzstoffe,
  • die Bestrahlung von Lebensmitteln,
  • Reste von Pflanzenschutzmitteln an oder in Lebensmitteln,
  • Reste von Tiermedikamenten in Lebensmitteln.
Mit Ausnahme zulässiger Zusatzstoffe sind derartige Bestandteile in Lebensmitteln verboten. Allerdings gibt es Ausnahmen bei Einhaltung bestimmter Grenzwerte.

Verbraucherschutz

Dem Schutz des Verbrauchers dienen ferner mehrere gesetzliche Täuschungsverbote. So ist es etwa nach § 11 LFGB untersagt, Lebensmittel unter einer irreführenden Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen oder für Lebensmittel allgemein oder im Einzelfall mit irreführenden Darstellungen oder sonstigen Aussagen zu werben. Sie suchen einen kompetenten Rechtsanwalt in Ihrer Umgebung für Ihr lebensmittelrechtliches oder agrarrechtliches Problem? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Anwälte, die Ihnen sowohl im Rahmen einer Rechtsberatung als auch vor Gericht zur Seite stehen.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Lebensmittelrecht

2015-09-11, Autor Holger Hesterberg (399 mal gelesen)
Rubrik: Gewerberecht

Wer eine Rechnung der USTID-Nr.de, DR Verwaltung AG, Gewerberegistrat, GES GmbH, GWE GmbH, Freiberuflerregistrat, Berlin, Bonn, Düsseldorf erhalten hat, sollte reagieren. Der Adressat bemerkt erst, was er unterzeichnet und an diese Firmen versendet ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (25 Bewertungen)
2015-07-16, Autor Holger Hesterberg (467 mal gelesen)
Rubrik: Gewerberecht

Hinter diesen behördlich aufgemachten Firmen verbergen sich mindestens 2 Jahre laufende Abo-Fallen für angeblich werbewirksame Firmenregister. Gewerbetreibende oder Freiberufler erhalten regelmäßig Schreiben dieser Firmen, die vorgeben, die ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (30 Bewertungen)
2015-02-09, Autor Holger Hesterberg (1179 mal gelesen)
Rubrik: Gewerberecht

Neuerdings versendet eine GES Registrat GmbH, Berlin behördlich aussende Schreiben zur „Erfassung gewerblicher Einträge“. Diese sind inhaltsgleich mit denen der Gewerbeauskunft-Zentrale, GWE-Wirtschaftsinformations GmbH, GWE GmbH, Düsseldorf. ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (20 Bewertungen)
2014-12-01, Autor Christian von der Linden (419 mal gelesen)
Rubrik: Gewerberecht

Seit 01.08.2014 können Gewerbeanmeldungen auch bei der Industrie- und Handelskammer sowie bei den Handwerkskammern erfolgen. Dies besagt die Änderung der Verordnung zur Durchführung der Gewerbeordnung und der Verordnung über Zuständigkeiten im ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (10 Bewertungen)
2014-05-15, Bundesfinanzhof Az. I R 21/12 (365 mal gelesen)
Rubrik: Gewerberecht

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass das Verbot, die Gewerbesteuerlast von der Bemessungsgrundlage der Körperschaftsteuer abzuziehen, mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass das Verbot, die ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (5 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht