Lebensversicherung kündigen Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Allein in Deutschland wird gut jede zweite Kapitallebensversicherung vorzeitig gekündigt. Aber wann kann man eine Lebensversicherung kündigen und welche Nachteile hat die Kündigung der Lebensversicherung?

Rechtsanwälte für Lebensversicherung kündigen in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K M N O P R S T W Z

Infos zum Thema Lebensversicherung kündigen

Was ist eine Lebensversicherung? Wann kann man die Lebensversicherung kündigen?

Die Lebensversicherung ist eine Personenversicherung, die den Todesfall oder das Erreichen einer festgelegten Altersgrenze finanziell absichern soll. Tritt das versicherte Ereignis ein, zahlt die Versicherung an den Versicherungsnehmer oder seine Erben eine bestimmte Versicherungssumme. Oft wird die Lebensversicherung auch zur Finanzierung eines endfälligen Darlehens abgeschlossen. Rechtlich beruht die Lebensversicherung auf einem Versicherungsvertrag, der dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) unterliegt. Nach § 168 VVG kann der Versicherungsnehmer grundsätzlich jederzeit seine Lebensversicherung kündigen. Zu welchem Zeitpunkt man die Lebensversicherung kündigen kann, richtet sich dabei entweder nach der Prämienzahlung oder nach dem Versicherungsvertrag.

Lebensversicherung kündigen – wie geht das?

Will man seine Lebensversicherung kündigen, muss man die Kündigung gegenüber der Versicherungsgesellschaft erklären. Man muss also eine Kündigungserklärung abgeben, um die Lebensversicherung zu kündigen. Das Gesetz schreibt nicht vor, dass man die Lebensversicherung schriftlich kündigen muss. In vielen Versicherungsbedingungen wird aber die Schriftform vereinbart. Hier sollte man also unbedingt einen Blick in den Versicherungsvertrag werfen, um sicher zu gehen, dass die Kündigung der Lebensversicherung auch wirksam ist. Die vertragliche Schriftform ist aber nicht so streng wie die gesetzliche. Man kann deshalb auch die Lebensversicherung kündigen, indem man die Kündigung per E-Mail verschickt.

Wann sollte man die Lebensversicherung nicht kündigen?

Aber Achtung: Die Lebensversicherung kündigen kann unter Umständen mehr Nachteile als Vorteile haben! Der Rückkaufswert der Lebensversicherung ist oft viel niedriger als die eingezahlten Beträge. Ein großer Teil des Policenwerts ist nämlich der Schlussüberschuss. Wenn Sie vorher die Lebensversicherung kündigen, verschenken Sie deshalb diesen Teil. Eine Lebensversicherung kündigen kann außerdem steuerlich nachteilig sein: Denn für Lebensversicherungen, die man vor dem Jahr 2004 abgeschlossen hat, zahlt man nach 12 Jahren keine Steuern mehr! Der Auszahlungsbetrag der Lebensversicherung ist dann steuerfrei. Und bedenken Sie im Zweifel: Haben Sie die Lebensversicherung zusammen mit einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung abgeschlossen, endet diese auch, wenn Sie die Lebensversicherung kündigen.

Fragen Sie einen Experten!

Eine Lebensversicherung kündigen will also gut überlegt sein! Statt die Lebensversicherung zu kündigen, gibt es noch andere Möglichkeiten, z. B. die Zahlung der Versicherungsprämie aussetzen oder die Lebensversicherung verkaufen. Bevor Sie eine Lebensversicherung kündigen, sollten Sie sich deshalb immer rechtlich über die Folgen beraten lassen. Einen passenden Rechtsanwalt für Versicherungsrecht finden Sie mit dem Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Lebensversicherung kündigen

Anwalt Lebensversicherungsrecht
Lebensversicherungen gehören zu den beliebtesten Formen der Altersvorsorge. Das Lebensversicherungsrecht ist Versicherungsrecht, das sich thematisch der Lebensversicherung bzw. dem Lebensversicherungsvertrag widmet. Rechtsgrundlagen für das Lebensversicherungsrecht finden sich im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Rückkaufswert
Jährlich werden in Deutschland Lebensversicherungen im Wert von über 14 Milliarden Euro gekündigt. Jeder Versicherungsnehmer fragt sich, bevor er die Lebensversicherung kündigt, aber: Wie hoch ist der sogenannte "Rückkaufswert"? Und: Was ist der Rückkaufswert genau? Gibt es den Rückkaufswert nur bei der Lebensversicherung? Und wie hoch muss der Rückkaufswert sein? mehr ...

Anwalt Lebensversicherung
Die Lebensversicherung gibt es in zwei Varianten: Als Risikolebensversicherung und als Kapitallebensversicherung. Erstere bezweckt die Versorgung Ihrer Angehörigen, letztere stellt eine Investition dar. Bei Streitigkeiten mit Ihrer Versicherungsgesellschaft hilft Ihnen ein auf das Versicherungsrecht spezialisierter Rechtsanwalt. mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitszusatzversicherung
Die Angst, im Laufe des Arbeitslebens berufsunfähig zu werden, ist bei vielen Menschen groß. Eine Möglichkeit zumindest, die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit aufzufangen, ist die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, die man als Privatperson freiwillig abschließen kann und in bestimmten Fällen abschließen sollte. mehr ...

Anwalt Mieter Kündigungsfrist
Im Mietrecht werden Mieter und Vermieter nicht gleich behandelt: Mieter profitieren seit einigen Jahren von einer einheitlichen dreimonatigen Kündigungsfrist. Es gibt jedoch einige Sonderfälle. mehr ...

Anwalt Eigenbedarf
Im Mietrecht stellt der Eigenbedarf einen der wichtigsten Kündigungsgründe dar. Denn Mietverträge dürfen vom Vermieter nur aus wenigen, gesetzlich festgelegten Gründen gekündigt werden. Kommt es zum Streit über eine Eigenbedarfskündigung, soillte der Rat eines im Miet- und Wohnungseigentumsrecht erfahrenen Rechtsanwaltes eingeholt werden. mehr ...

Anwalt Anzeigepflichtverletzung
Wer eine Versicherung abschließt, hat eine Anzeigepflicht: Er muss der Versicherungsgesellschaft Tatsachen mitteilen, die wichtig für den Vertrag sein können. Dies betrifft speziell Risiken oder Gefahren, die den Vertragsgegenstand betreffen. Falsche Angaben gefährden den Versicherungsschutz. mehr ...

Anwalt Arbeitsverhältnis Kündigung
Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses wirft viele rechtliche Probleme auf. Zu gerichtlichen Verfahren führt meist die Kündigung durch den Arbeitgeber. Das Arbeitsrecht enthält eine ganze Reihe von Regeln, die für eine wirksame Kündigung beachtet werden müssen. mehr ...

Anwalt Kündigung Eigenbedarf
Mit einer Eigenbedarfskündigung kann ein Mietverhältnis effektiv beendet werden. Allerdings müssen Vermieter dabei verschiedene rechtliche Vorgaben beachten. Ins Auge gehen kann besonders ein vorgetäuschter Eigenbedarf. mehr ...

Anwalt Arbeitsverhältnis
Arbeitsverhältnis ist das Rechtsverhältnis, das zwischen einem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer besteht. Das Arbeitsverhältnis umfasst alle Rechte und Pflichten zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, nicht nur konkret vereinbarte Arbeitsbedingungen. mehr ...

Anwalt Mietwohnung
Wer kein Haus oder Eigentumswohnung besitzt, wohnt meist in einer Mietwohnung. Die Mietwohnung ist eine abgetrennte Wohneinheit in einem Haus, die einem Mieter vom Vermieter bzw. Eigentümer mittels Mietvertrag zu Wohnzwecken überlassen wird. mehr ...

Anwalt Versicherungsvertrag
Die Deutschen neigen dazu sich oft ein wenig zu gut zu versichern. Versicherungsverträge sind dafür die Grundlage. Aber was ist ein Versicherungsvertrag, was regelt der Versicherungsvertrag, welche Folgen hat er und was muss man beachten, wenn man einen Versicherungsvertrag unterschreibt? mehr ...

Anwalt Versicherungsvertragsrecht
Das Versicherungsvertragsrecht ist die Grundlage für die wesentlichen Rechte und Pflichten von Versicherungsnehmern, Versicherer und Versicherungsvermittlern und enthält spezielle Vorschriften hinsichtlich des Abschlusses eines versicherungsvertrags. Die wesentlichen Vorschriften des Versicherungsvertragsrechts finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Das VVG bildet die Grundlage für alle Versicherungsbereiche mit Ausnahme der sog. Rückversicherung. Von Normen des VVG darf nicht zu Ungunsten des Versicherungsnehmers abgewichen werden. mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht
Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, die im Rahmen der Invaliditätsabsicherung abgeschlossen werden kann. Die gesetzlichen Grundlagen für das Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht finden sich insbesondere im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Versicherungsschaden
Ein Versicherungsschaden beschreibt den Fall, in dem ein Schaden (z.B. zersprungenes Handydisplay) der Versicherung gemeldet wird und gegebenenfalls durch die Versicherung ersetzt wird (sog. Versicherungsfall). Grundlage für den Ersatz des Schadens ist der Versicherungsvertrag zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. Darin kann unter anderem geregelt werden, unter welchen Voraussetzungen die Versicherung den Schaden zu ersetzen hat und welche Prämie der Versicherungsnehmer für den Versicherungsschutz zahlt. Vorschriften über Versicherungsverträge finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), der wesentlichen Rechtsgrundlage für das Versicherungsvertragsrecht. mehr ...

Anwalt Versicherungsfall
Hat man eine Versicherung abgeschlossen - z. B. eine Sachversicherung wie die Privathaftpflichtversicherung - und kommt es zu einem Schaden, ist das ein Schadensfall. Aber nicht jeder Schadensfall ich auch ein Versicherungsfall. mehr ...

Anwalt Versicherungspolice
Wenn man einen Versicherungsvertrag abschließt, bekommt man von der Versicherung viel Papier zugeschickt, darunter auch die sogenannte Versicherungspolice. Was ist die Versicherungspolice aber genau, welche Bedeutung hat sie und was enthält die Versicherungspolice? mehr ...

Anwalt Kündigung Versicherung
Der Versicherungsvertrag ist ein Dauerschuldverhältnis. Er sichert ein festgelegtes Risiko des Versicherungsnehmers oder einer anderen Person ab und zwar in Form einer Leistung, die die Versicherung erbringen muss, wenn der versicherte Schadensfall eintritt. Der Versicherungsvertrag regelt also Rechten und Pflichten zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. mehr ...

Anwalt Versicherungsrecht
Das Versicherungsrecht hat zahlreiche Berührungspunkte mit unterschiedlichsten Rechtsbereichen. Aufgeteilt werden kann es aber in zwei große Bereiche. So unterfallen Haftpflichtversicherung, Sachversicherungen etc. mehr ...

Anwalt Privates Krankenversicherungsrecht
Die private Krankenversicherung ist eine freiwillige Versicherung zur Absicherung des Krankheitsfalls. Dabei kann man sich neben oder anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung privat krankenversichern lassen. Das private Krankenversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um die private Krankenversicherung. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Lebensversicherung kündigen

Wer erbt die Lebensversicherung? © Stauke - Fotolia.com
2016-11-23, Redaktion Anwalt-Suchservice (171 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Lebensversicherungen sind immer noch eine beliebte Form der Vorsorge. Bei einer Versicherung auf den Todesfall kann ein Bezugsberechtigter benannt werden. Wie ist nun aber das Verhältnis zwischen Lebensversicherung und Erbrecht – und was für...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (17 Bewertungen)
2013-05-27, Redaktion Anwalt-Suchservice (62 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Hat der verstorbene Ex-Ehemann eine Lebensversicherung abgeschlossen, wonach die Ehefrau bezugsberechtigt sein soll, dann hat sie grundsätzlich auch einen Anspruch auf Auszahlung der Lebensversicherung. Das ist auch dann so, wenn die Ehe geschieden...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2015-04-15, Autor Joachim Cäsar-Preller (620 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) können Lebensversicherungen und Rentenversicherungen widerrufen werden, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten informiert wurde. Das gilt sowohl für ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (26 Bewertungen)
2010-03-16, PM GoMoPa.net vom 14.03.10 (138 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Mit Super-Niedrigzinsen von zwei Prozent unter dem normalen Zins werben einige Finanzassekuranzen in Zeitungsanzeigen für unschlagbare Baufinanzierungen.

Wer unterschreibt, bekommt zwar ein Darlehen zu den niedrigen Zinsen und auch 100 Prozent der...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2006-09-13, (47 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Als Schonvermögen zur Altersvorsorge gilt nur das nach Bundesrecht ausdrücklich als Altersvorsorge geförderte Vermögen, z.B. die sog. Riester-Rente, sowie Lebensversicherungen. Bei Letzteren muss jedoch vertraglich vereinbart sein, dass sie nicht vor...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2015-12-14, Autor A. Perabo-Schmidt (108 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Mit Lebensversicherungen für das Alter vorzusorgen, wird immer schwieriger. Im kommenden Jahr werden die Renditen vermutlich erneut sinken, berichtet der Nachrichtensender n-tv online. Für Verbraucher kann der Widerruf der Lebensversicherung eine ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (14 Bewertungen)
2014-08-08, Autor Joachim Cäsar-Preller (504 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Lebensversicherungen werden reformiert. Das hat Bundespräsident Gauck mit seiner Unterschrift unter das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) jetzt besiegelt. „Da auch Altkunden von der Reform betroffen sind, könnte der Widerruf der ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (17 Bewertungen)
2012-07-04, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (21 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Hat der verstorbene Ex-Ehemann eine Lebensversicherung abgeschlossen, wonach die Ehefrau bezugsberechtigt sein soll, dann hat sie grundsätzlich auch einen Anspruch auf Auszahlung der Lebensversicherung. Das ist auch dann so, wenn die Ehe geschieden...

2011-02-24, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (160 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Hat der verstorbene Ex-Ehemann eine Lebensversicherung abgeschlossen, wonach die Ehefrau bezugsberechtigt sein soll, dann hat sie grundsätzlich auch einen Anspruch auf Auszahlung der Lebensversicherung. Das ist auch dann so, wenn die Ehe geschieden...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2010-06-18, Autor Andreas Jäger (3470 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Wegweisendes Urteil im Erbrecht: Der Bundesgerichtshof hat in einem brandaktuellen Urteil (BGH, Urteil vom 28.04.2010, AZ: IV ZR 230/08) seine Rechtsprechung zur Berechnung des Pflichtteilsergänzungsanspruchs bei Lebensversicherungen geändert. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (8 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht