Anwalt Rentenversicherung

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Rentenversicherung ist ein System der sozialen Absicherung. Sie existiert als gesetzliche Rentenversicherung und als private Rentenversicherung. Private Rentenversicherungen können zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung individuell abgeschlossen werden.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ü

Gesetzliche Rentenversicherung, Riester, Rürup und Co.

Die gesetzliche Rentenversicherung

Die rechtlichen Grundlagen der Rentenversicherung - vor allem die der gesetzlichen Rentenversicherung - finden sich im sechsten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB VI).

Die gesetzliche Rentenversicherung ist ein Sicherungssystem, das durch den Staat geschaffen wurde. Es stellt sicher, dass man nach Ende seiner Berufstätigkeit eine Rente bekommt und nicht sein ganzes Leben lang arbeiten muss. Für die gesetzliche Rentenversicherung gibt es eine grundsätzliche Versicherungspflicht.

Arten der gesetzlichen Rentenversicherungen

Die gesetzliche Rentenversicherung umfasst mehrere Arten der Rente: Die Rente wegen Alters (Altersrente) , die Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit (Erwerbsminderungsrente) , die Rente wegen Todesfall (Witwenrente/Witwerrente), die Waisenrente und die Erziehungsrente.

Die Altersrente wird beispielsweise erst in voller Höhe ausgezahlt, wenn der Arbeitnehmer grundsätzlich die Altersgrenze von 67 Jahren erreicht hat. Finanziert wird die gesetzliche Rentenversicherung vor allem durch ein Umlageverfahren. Die jetzigen Arbeitnehmer, die Beiträge zur Rentenversicherung zahlen, finanzieren damit die Renten derjenigen, die nicht mehr am Arbeitsleben teilnehmen. Wer aktuell Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung leistet, erwirbt damit aber auch einen Anspruch auf die eigene Rente (Rentenanspruch).

Die private Rentenversicherung als Ergänzung

Neben der gesetzlichen Rentenversicherung stellt die private Rentenversicherung eine freiwillige Möglichkeit zur Altersvorsorge dar. In Zeiten, in denen "gesetzliche Renten als nicht mehr sicher" gelten, erfreuen sich private Renten großer Beliebtheit. Der Versicherungsnehmer schließt für die private Rentenversicherung mit einem Versicherungsunternehmen einen Vertrag, der gewährleistet, dass bei Erreichen einer bestimmten Altersgrenze eine Rente gezahlt wird. Dafür leistet der Versicherungsnehmer regelmäßige Beiträge an den Versicherungsgeber. Die Riester-Rente zählt beispielsweise zu den privaten Rentenversicherungen. Sie wird durch den Staat gefördert, beispielsweise durch staatliche Zulagen oder durch den Sonderabgabenabzug. Ebenso ist die Rürup-Rente eine Form der privaten Altersvorsorge.

Der besondere Tipp

Beide Erscheinungsformen der Rentenversicherung haben eines gemeinsam: Sie haben großen Einfluss auf das Leben nach der Berufstätigkeit. Unaufmerksamkeiten beim Vertragsschluss oder Fehleinschätzungen hinsichtlich der Beitragszeiten können teure Folgen haben. Außerdem sind beide Formen der Rentenversicherung wichtig, wenn es um den Versorgungsausgleich im Falle einer Scheidung geht. Denn Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung und der privaten Rentenversicherung werden grundsätzlich in den Versorgungsausgleich miteinbezogen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu einem Rechtsanwalt für Versicherungsrecht oder Sozialrecht auf und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Rentenversicherung

Anwalt Rentenrecht
Das Rentenrecht umfasst die Regelungen und Vorschriften rund um das Thema Rente und Altersvorsorge. Als Altersvorsorgesysteme gelten insbesondere die Beamtenversorgung, die Soldatenversorgung, die gesetzliche Rente, die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes, die betriebliche Altersvorsorge oder die private Vorsorge (z.B. Riester-Rente). Wichtigstes Regelungswerk der gesetzlichen Rentenversicherung ist das Sechste Buch des Sozialgesetzbuches (SGB VI). Außerdem gibt es für manche Berufszweige spezielle Grundlagen, beispielsweise das Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte (ALG). mehr ...

Anwalt Rentenversicherungsrecht
Das Rentenversicherungsrecht ist Teil des Rentenrechts und befasst sich unter anderem mit Regelungen, die die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung normieren. Die Rentenversicherung ist Teil des Sozialversicherungssystems. Die gesetzlichen Grundlagen finden sich im Sozialgesetzbuch (SGB), für das Rentenversicherungsrecht insbesondere im SGB VI. Die gesetzliche Rentenversicherung deckt zahlreiche Fälle ab, in denen Personen einen Anspruch auf Auszahlung einer Rente haben. mehr ...

Anwalt Versorgungsausgleich 21.02.2017
Eine Scheidung ist nicht nur unangenehm, sondern hat auch zahlreiche rechtliche Folgen. Der Versorgungsausgleich ist einer dieser Folgen. Die gesetzlichen Regelungen zum Versorgungsgleich finden sich im Versorgungsausgleichsgesetz (VersAusglG). mehr ...

Anwalt Hinterbliebenenrente 15.02.2017
Der Tod eines Menschen kann dazu führen, dass Unterhaltsleistungen, die dieser Mensch zuvor erbracht hat, plötzlich wegfallen. Die so entstehenden finanziellen Einbußen werden in bestimmten Fällen bei Angehörigen des Verstorbenen mit der Hinterbliebenenrente aufgefangen, um eine gewisse soziale Absicherung für Angehörige zu gewährleisten. mehr ...

Anwalt Versicherungsrecht 29.03.2016
Das Versicherungsrecht hat zahlreiche Berührungspunkte mit unterschiedlichsten Rechtsbereichen. Aufgeteilt werden kann es aber in zwei große Bereiche. So unterfallen Haftpflichtversicherung, Sachversicherungen etc. mehr ...

Anwalt Erwerbsminderungsrente 01.09.2015
Statistisch gesehen scheidet jeder fünfte Angestellte - bei Arbeitern sogar jeder dritte - vorzeitig aus dem Arbeitsleben aus. Inwieweit die gesetzliche Rentenversicherung die finanziellen Folgen davon zumindest teilweise mit der Erwerbsminderungsrente auffängt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. mehr ...

Anwalt Sozialversicherungsrecht
Das Sozialversicherungsrecht umfasst die Gesamtheit der Normen und Regelungen des Sozialversicherungssystems. Zum System der Sozialversicherungen zählen die gesetzliche Krankenversicherung (GKV), die gesetzliche Unfallversicherung (UV), die Deutsche Rentenversicherung (RV), die Pflegeversicherung (PV) und die Arbeitslosenversicherung (ALV). Die rechtlichen Grundlagen der Sozialversicherungen finden sich im Sozialgesetzbuch (SGB), welches in insgesamt zwölf Bücher aufgeteilt ist. Das Sozialversicherungsrecht umfasst nicht nur die Leistungen der Versicherungen, sondern dient außerdem der Prävention und Rehabilitation. mehr ...

Anwalt Recht der betrieblichen Altersversorgung
Die betriebliche Altersversorgung (bAV) dient der Absicherung von Arbeitnehmern. Sogenannte Betriebsrenten können ganz unterschiedlich gestaltet sein und dienen vor allem der Ergänzung der gesetzlichen Rentenansprüche. mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitsversicherung
Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen. Denn jeder kann durch eine Erkrankung oder einen Unfall arbeitsunfähig werden. Gesetzliche Versicherungen bieten hier oft keinen ausreichenden Schutz. Bei Auseinandersetzungen mit einer Versicherungsgesellschaft in diesem Bereich hilft Ihnen ein auf das Versicherungsrecht spezialisierter Rechtsanwalt. mehr ...

Anwalt Private Krankenversicherung
Eine private Krankenversicherung kann sowohl zusätzlich zu einer gesetzlichen Krankenversicherung als auch als alleinige Krankenversicherung (Vollversicherung) abgeschlossen werden. Sie sichert den Betreffenden für den Krankheitsfall ab; an die private Vollversicherung ist auch eine Pflegeversicherung gekoppelt. mehr ...

Anwalt Sozialversicherung 08.12.2015
Die Sozialversicherung hat in Deutschland eine lange Tradition. In Deutschland sind über 90 Prozent der Bürger mit der Sozialversicherung vor Lebensrisiken geschützt. Aber was ist die Sozialversicherung, was zählt alles zur Sozialversicherung und welche Prinzipien gelten im Sozialversicherungsrecht? mehr ...

Anwalt Arbeitsförderungsrecht
Die Arbeitslosenversicherung ist einer der wichtigsten Bereiche der gesetzlichen Sozialversicherung und nebenbei einer der politisch umstrittensten Bereiche. Gesetzlich geregelt wird sie im Arbeitsförderungsrecht. mehr ...

Anwalt Kitaplatz 28.10.2015
Der Kitaplatz ist mittlerweile fest im deutschen Recht verankert und dient vor allem dazu, auch Müttern mehr berufliche Aktivität zu ermöglichen. Aber wann hat man einen Anspruch auf einen Kitaplatz, wer muss den Kitaplatz finanzieren und wo genau ist der Anspruch auf einen Kitaplatz geregelt? mehr ...

Anwalt Jugendstrafrecht
Jugend schützt vor Strafe nicht. Auch Jugendliche können straffällig werden. Für Jugendliche und Heranwachsende gilt allerdings das Strafrecht noch nicht in seiner vollen Härte. Das Jugendstrafrecht weist etliche Abweichungen von den Regelungen des Erwachsenenstrafrechts auf, um die Folgen einer Straftat in Bezug auf die Entwicklung eines Jugendlichen so klein wie möglich zu halten. Gerade deshalb sollte man sich um qualifizierten Rechtsrat kümmern, wenn Fragen des Jugendstrafrechts im Raum stehen. mehr ...

Anwalt Scheidung 26.01.2017
Eine große Zahl von Ehen wird geschieden. Das Familienrecht macht die Scheidung von mehreren Voraussetzungen abhängig - insbesondere von der "Zerrüttung" der Ehe. Hier spielt insbesondere die Dauer der Trennung eine große Rolle. mehr ...

Anwalt Stalking
Das absichtliche, wiederholte Verfolgen und Belästigen einer anderen Person, wodurch deren freie Lebensgestaltung beeinträchtigt wird, bezeichnet man als Stalking. Seit 2007 ist Stalking ein eigener Straftatbestand. mehr ...

Anwalt Arbeitslosengeld II Alg 2
Das Arbeitslosengeld II (umgangssprachlich "Hartz IV") ist Leistung des Staats zur Sicherung des Existenzminimums eines jeden Bürgers. Trotz des Namens "ALG II" ist die Arbeitslosigkeit für den Bezug des ALG II nicht erforderlich. Es kann sogar neben Arbeitslosengeld I ("ALG I") gezahlt werden, wenn das ALG I nicht ausreicht, um den Lebensbedarf zu decken. mehr ...

Anwalt Arbeitslosengeld I und II
Das Arbeitslosengeld ist eine Leistung, die Menschen bekommen können, wenn sie arbeitslos werden. Gezahlt wird das Arbeitslosengeld von der deutschen Arbeitslosenversicherung. Neben der Arbeitslosigkeit müssen noch andere Voraussetzungen erfüllt sein, um einen Anspruch auf Zahlung des Geldes zu haben. mehr ...

Anwalt Testament
Mit Hilfe eines Testaments können Sie festlegen, was nach Ihrem Ableben mit Ihrem Vermögen passieren soll. Die gesetzliche Erbfolge kann per Testament abgeändert werden. Allerdings werden bei der Erstellung von Testamenten oft Fehler gemacht, die zu Streitigkeiten unter den Erben führen. mehr ...

Anwalt Trennungsunterhalt 22.02.2017
Trennungsunterhalt kann zwischen der Trennung und der rechtswirksamen Scheidung verlangt werden. Er soll den finanziell schlechter gestellten Partner im Trennungsfall absichern. Der Trennungsunterhalt ist jedoch an verschiedene Voraussetzungen gebunden. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Rentenversicherung

2014-08-20, Redaktion Anwalt-Suchservice (308 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Hat die Rentenversicherung einem Rentner zuviel Rente ausgezahlt, muss diese Überzahlung nicht in jedem Fall an die Rentenversicherung zurückerstattet werden. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
2006-12-07, PM VZ Thüringen vom 05.12.2006 (41 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Zum 1.Januar 2007 wird der Garantiezins für neu abgeschlossene Kapitallebens- und Rentenversicherungen auf 2,25 Prozent gesenkt. Zur Zeit beträgt er 2,75 Prozent. Altverträge sind davon nicht betroffen. Die Verbraucherzentrale Thüringen warnt davor,...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
2013-02-01, Sozialgericht Gießen Az.: S 4 R 284/11 ER (48 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Mit jetzt rechtskräftig gewordenem Beschluss hat das Sozialgericht Gießen die Deutsche Rentenversicherung Bund in einem Eilverfahren verpflichtet, die Kosten für die Unterbringung der Mutter eines 8-jährigen aus Gießen während dessen Teilnahme an...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2010-04-27, Hess. LSG (AZ L 2 R 362/09 (59 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die erste Angabe eines Versicherten über sein Geburtsdatum ist für die Rentenversicherungsnummer maßgeblich. Eine erst danach erstellte Urkunde begründe keinen Anspruch auf Änderung der Rentenversicherungsnummer. Dies entschied das Hessische...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (6 Bewertungen)
2009-08-27, Hess. LSG AZ L 8 P 13/07 (64 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Wer einen Pflegebedürftigen in seiner häuslichen Umgebung pflegt, ist unter bestimmten Voraussetzungen pflichtversichert. Hat der Pflegebedürftige Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung, zahlt diese die Rentenbeiträge für die Pflegeperson,...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
2008-02-05, (46 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Bei der Prüfung, ob die Einkünfte und Bezüge des Kindes den Jahresgrenzbetrag überschreiten, sind nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) die Einkünfte weder um die einbehaltene Lohn- und Kirchensteuer noch um die Beiträge zu einer privaten...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (4 Bewertungen)
2017-02-17, Autor Simon-Martin Kanz (53 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Ebenso wie Banken und Sparkassen bei Darlehensverträgen haben auch Versicherungsunternehmen bei Lebensversicherungen und Rentenversicherungen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen verwendet. In beiden Fällen können Verbraucher davon profitieren und den ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (6 Bewertungen)
Autor: RiAG Walther Siede, zzt. BMJV, Berlin; der Text gibt ausschließlich seine persönliche Auffassung wieder
Aus: Familien-Rechtsberater, Heft 09/2015
Rubrik: Familienrecht

Nur wenn sich aufgrund nachträglich eingetretener Umstände der Ausgleichswert eines ausgeglichenen Anrechts rückwirkend so wesentlich geändert hat, dass die Durchführung des Abänderungsverfahrens zulässig ist, können in diesem Verfahren auch Fehler...

2014-01-24, Oberlandesgericht Hamm (11 U 33/13) (125 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Die Rentenversicherung ist jedenfalls nicht verpflichtet, einen geschiedenen Pensionär auf den vor dem 01.09.2009 eingetretenen Tod der rentenversicherten Ehefrau hinzuweisen, damit der Pensionär den Wegfall einer durch den Versorgungsausgleich...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht