Anwalt Rückkaufswert

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Jährlich werden in Deutschland Lebensversicherungen im Wert von über 14 Milliarden Euro gekündigt. Jeder Versicherungsnehmer fragt sich, bevor er die Lebensversicherung kündigt, aber: Wie hoch ist der sogenannte "Rückkaufswert"? Und: Was ist der Rückkaufswert genau? Gibt es den Rückkaufswert nur bei der Lebensversicherung? Und wie hoch muss der Rückkaufswert sein?

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T W Z

Wie hoch muss der Rückkaufswert einer Versicherung sein?

Was ist der Rückkaufswert?

Rückkaufswert ist die gesetzliche Bezeichnung für den Betrag, den ein Versicherungsnehmer von der Lebensversicherung verlangen kann, wenn er die Lebensversicherung vorzeitig beendet. Rechtlich begründet sich der Rückkaufswert dadurch, dass die Versicherung die Rechte aus der Lebensversicherung (Anspruch auf Zahlung einer Summe Geld) vom Versicherungsnehmer zurückkauft. Der Rückkaufswert ist also ein bestimmter Geldbetrag, den die Lebensversicherung an den Versicherungsnehmer zahlen muss. Der Versicherungsnehmer hat Anspruch auf den Rückkaufswert, wenn der Versicherungsvertrag vorzeitig beendet wurde (z. B. durch Kündigung, Rücktritt oder Anfechtung). Der Rückkaufswert bleibt dabei meist weit hinter den eingezahlten Prämien zurück, weil der Schlussüberschuss einen großen Teil des Policen-Werts ausmacht.

Gesetzlicher Mindest-Rückkaufswert

Wie hoch der Rückkaufswert der Lebensversicherung ist, wird nach anerkannten Regeln der Versicherungsmathematik berechnet. Zum Schutz des Versicherungsnehmers schreibt das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) aber eine Mindesthöhe für den Rückkaufswert der Lebensversicherung vor (Mindest-Rückkaufswert). Der Mindest-Rückkaufswert ist besonders wichtig, wenn man die Lebensversicherung in den ersten Jahren kündigt. Nach dem Zillmerverfahren stellen Versicherungen die Kosten für den Abschluss des Versicherungsvertrages (Vertriebskosten, Abschlussprovision des Beraters, Zeitaufwand der Risikoprüfung etc.) nicht gesondert in Rechnung. Stattdessen werden die Kosten mit dem Zillmersatz in die Höhe der regelmäßig zu zahlenden Versicherungsprämie eingerechnet. Bei vorzeitiger Kündigung verrechnen die Banken diese Kosten mit dem Rückkaufswert. Im Ergebnis blieb deshalb gerade in den ersten Jahren kein Rückkaufswert oder nur ein sehr geringer Rückkaufswert übrig. Deshalb hat der Gesetzgeber im VVG eine Mindesthöhe für den Rückkaufswert normiert.

Wo gibt es den Rückkaufswert noch?

Der Rückkaufswert ist zwar bei der Lebensversicherung am bekanntesten, es gibt den Rückkaufswert aber generell bei jeder kapitalbildenden Versicherung. Deshalb existiert der Rückkaufswert auch bei der Risikolebensversicherung oder der Rentenversicherung.

Sie haben Fragen zum Rückkaufswert?

Sie wollen Ihre Lebensversicherung kündigen und haben Fragen zum Rückkaufswert oder den rechtlichen Folgen? Oder streiten Sie sich mit Ihrer Versicherung über den Rückkaufswert? Mit dem Anwalt-Suchservice finden Sie leicht einen Rechtsanwalt für Versicherungsrecht in Ihrer Nähe, der sich mit Lebensversicherung und ihrem Rückkaufswert auskennt.

zuletzt aktualisiert am 20.02.2017

Weiterführende Informationen zu Rückkaufswert

Anwalt Lebensversicherung kündigen 28.10.2015
Allein in Deutschland wird gut jede zweite Kapitallebensversicherung vorzeitig gekündigt. Aber wann kann man eine Lebensversicherung kündigen und welche Nachteile hat die Kündigung der Lebensversicherung? mehr ...

Anwalt Lebensversicherungsrecht
Lebensversicherungen gehören zu den beliebtesten Formen der Altersvorsorge. Das Lebensversicherungsrecht ist Versicherungsrecht, das sich thematisch der Lebensversicherung bzw. dem Lebensversicherungsvertrag widmet. Rechtsgrundlagen für das Lebensversicherungsrecht finden sich im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Lebensversicherung
Die Lebensversicherung gibt es in zwei Varianten: Als Risikolebensversicherung und als Kapitallebensversicherung. Erstere bezweckt die Versorgung Ihrer Angehörigen, letztere stellt eine Investition dar. Bei Streitigkeiten mit Ihrer Versicherungsgesellschaft hilft Ihnen ein auf das Versicherungsrecht spezialisierter Rechtsanwalt. mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitszusatzversicherung 28.10.2015
Die Angst, im Laufe des Arbeitslebens berufsunfähig zu werden, ist bei vielen Menschen groß. Eine Möglichkeit zumindest, die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit aufzufangen, ist die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, die man als Privatperson freiwillig abschließen kann und in bestimmten Fällen abschließen sollte. mehr ...

Anwalt Kfz-Versicherung 28.10.2015
Sie ist eine recht unübersichtliche Versicherung und trotzdem braucht sie jeder Autofahrer: die Kfz-Versicherung! Welche Bereiche zählen aber zur Kfz-Versicherung, welche Kfz-Versicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und wie setzt sich die Versicherungsprämie für die Kfz-Versicherung zusammen? mehr ...

Anwalt Versicherung zahlt nicht
Gegen fast alles kann man sich in Deutschland versichern. Personenversicherungen und Sachversicherungen als Individualversicherungen - aber auch die Sozialversicherungen - sichern breitflächig ab. Aber hin und wieder kommt es vor: Eine Versicherung zahlt nicht. mehr ...

Anwalt Anzeigepflichtverletzung
Wer eine Versicherung abschließt, hat eine Anzeigepflicht: Er muss der Versicherungsgesellschaft Tatsachen mitteilen, die wichtig für den Vertrag sein können. Dies betrifft speziell Risiken oder Gefahren, die den Vertragsgegenstand betreffen. Falsche Angaben gefährden den Versicherungsschutz. mehr ...

Anwalt Deckungszusage 28.10.2015
Wenn man einen Rechtsanwalt beauftragt, holt dieser zuerst die Deckungszusage der Rechtschutzversicherung ein, falls der Mandant eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber was ist eine Deckungszusage genau, wann wird die Deckungszusage erteilt und was bewirkt die Deckungszusage? mehr ...

Anwalt Schadensfall
Hat man eine Versicherung – vor allem eine Sachversicherung wie eine Kfz-Haftpflicht oder auch eine Tierhalterhaftpflicht – abgeschlossen, muss man der Versicherung einen „Schadensfall“ melden. Nur dann kann die Versicherung entscheiden, ob der Schadensfall auch ein „Versicherungsfall“ ist. mehr ...

Anwalt Versicherungsschaden
Ein Versicherungsschaden beschreibt den Fall, in dem ein Schaden (z.B. zersprungenes Handydisplay) der Versicherung gemeldet wird und gegebenenfalls durch die Versicherung ersetzt wird (sog. Versicherungsfall). Grundlage für den Ersatz des Schadens ist der Versicherungsvertrag zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. Darin kann unter anderem geregelt werden, unter welchen Voraussetzungen die Versicherung den Schaden zu ersetzen hat und welche Prämie der Versicherungsnehmer für den Versicherungsschutz zahlt. Vorschriften über Versicherungsverträge finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), der wesentlichen Rechtsgrundlage für das Versicherungsvertragsrecht. mehr ...

Anwalt Sachversicherungsrecht
Sachversicherungen sind Schadensversicherungen und dienen dem Versicherungsschutz von Sachwerten. Das Sachversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um diese Sachversicherungen bzw. Kompositversicherungen. mehr ...

Anwalt Versicherungsfall
Hat man eine Versicherung abgeschlossen - z. B. eine Sachversicherung wie die Privathaftpflichtversicherung - und kommt es zu einem Schaden, ist das ein Schadensfall. Aber nicht jeder Schadensfall ich auch ein Versicherungsfall. mehr ...

Anwalt Meldepflicht 19.10.2015
Die Meldepflicht beim Umzug ist zwar wohl die bekannteste Meldepflicht, die es in Deutschland gibt, aber es gibt noch in vielen weiteren Bereichen eine Meldepflicht. Was genau ist aber eine Meldepflicht und was passiert, wenn man seine Meldepflicht nicht erfüllt? mehr ...

Anwalt Versicherungsbedingungen 20.02.2017
Kommt es zu einem Versicherungsfall, sind sie für die Versicherung und für den Versicherten sehr wichtig: die Versicherungsbedingungen. Aber was genau sind Versicherungsbedingungen, was ist das besondere bei Versicherungsbedingungen und wann sind Versicherungsbedingungen überhaupt wirksam? mehr ...

Anwalt Versicherungsvertragsrecht
Das Versicherungsvertragsrecht ist die Grundlage für die wesentlichen Rechte und Pflichten von Versicherungsnehmern, Versicherer und Versicherungsvermittlern und enthält spezielle Vorschriften hinsichtlich des Abschlusses eines versicherungsvertrags. Die wesentlichen Vorschriften des Versicherungsvertragsrechts finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Das VVG bildet die Grundlage für alle Versicherungsbereiche mit Ausnahme der sog. Rückversicherung. Von Normen des VVG darf nicht zu Ungunsten des Versicherungsnehmers abgewichen werden. mehr ...

Anwalt Versicherungspolice 19.10.2015
Wenn man einen Versicherungsvertrag abschließt, bekommt man von der Versicherung viel Papier zugeschickt, darunter auch die sogenannte Versicherungspolice. Was ist die Versicherungspolice aber genau, welche Bedeutung hat sie und was enthält die Versicherungspolice? mehr ...

Anwalt Versicherungsvertrag 19.10.2015
Die Deutschen neigen dazu sich oft ein wenig zu gut zu versichern. Versicherungsverträge sind dafür die Grundlage. Aber was ist ein Versicherungsvertrag, was regelt der Versicherungsvertrag, welche Folgen hat er und was muss man beachten, wenn man einen Versicherungsvertrag unterschreibt? mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht
Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, die im Rahmen der Invaliditätsabsicherung abgeschlossen werden kann. Die gesetzlichen Grundlagen für das Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht finden sich insbesondere im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Haftpflichtversicherungsrecht
Es gibt viele Arten von Haftpflichtversicherungen. Die bekanntesten Versicherungen aus diesem Bereich sind die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Privathaftpflichtversicherung. Die rechtlichen Grundlagen der Haftpflichtversicherungen zählen zum sogenannten Haftpflichtversicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Privates Krankenversicherungsrecht
Die private Krankenversicherung ist eine freiwillige Versicherung zur Absicherung des Krankheitsfalls. Dabei kann man sich neben oder anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung privat krankenversichern lassen. Das private Krankenversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um die private Krankenversicherung. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Rückkaufswert

Wer erbt die Lebensversicherung? © Stauke - Fotolia.com
2016-11-23, Redaktion Anwalt-Suchservice (188 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Lebensversicherungen sind immer noch eine beliebte Form der Vorsorge. Bei einer Versicherung auf den Todesfall kann ein Bezugsberechtigter benannt werden. Wie ist nun aber das Verhältnis zwischen Lebensversicherung und Erbrecht – und was für...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (20 Bewertungen)
2013-09-17, BGH - IV ZR 17/13 (29 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Der Bundesgerichtshof hat mit den zwei Urteilen über die Berechnung des Rückkaufswerts von Lebensversicherungen nach erfolgter Kündigung entschieden. ...

2015-08-26, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (264 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Bei der vorzeitigen Kündigung einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung ist der Rückkaufswert oft enttäuschend. Allerdings haben die Versicherungsnehmer Anspruch auf Erstattung eines bestimmten Mindestbetrags für den Rückkaufswert. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (14 Bewertungen)
2012-09-24, Bundesarbeitsgericht - 3 AZR 176/10 - (98 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Hat der Arbeitgeber zum Zwecke der betrieblichen Altersversorgung eine Direktversicherung abgeschlossen und dem Arbeitnehmer ein bis zum Ablauf der gesetzlichen Unverfallbarkeitsfrist widerrufliches Bezugsrecht eingeräumt, steht dem Arbeitnehmer in...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (7 Bewertungen)
2015-07-29, Autor Mathias Nittel (292 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Bundesgerichtshof klärt bereicherungsrechtliche Rückabwicklung Neckargemünd, 29.07.2015 - Versicherungskunden, die in den Jahren 1994 bis 2007 Lebensversicherungen und Rentenversicherungen abgeschlossen haben, können die Verträge ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (7 Bewertungen)
2013-02-05, Autor Joachim Cäsar-Preller (1985 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat ein Urteil gefällt, das viele Inhaber von Allianz-Lebens- und Rentenversicherungen Hoffnung auf höhere Auszahlungen bei vorzeitigem Vertragsende gibt. Vertragsklauseln der Allianz zum Rückkaufswert bei Lebens- ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (28 Bewertungen)
2016-12-23, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (165 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen sind häufig ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge. Allerdings werden auch viele Policen vor ihrem regulären Ablauf gekündigt. Das ist für die Verbraucher zumeist ein Verlustgeschäft, da sie nur ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (12 Bewertungen)
2016-03-03, Autor Frank M. Peter (204 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Strafrechtliche Aspekte Das Geschäft der Aufkäufer von gebrauchten Lebensversicherungen und anderen kapitalgebundenen Vermögensanlagen, wie zum Beispiel Rentenversicherungen und Bausparverträgen, ist kein neues ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (18 Bewertungen)
2012-09-05, Autor Guido Lenné (1604 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Mit Urteil vom 25.07.2012 hat der BGH entschieden, dass Klauseln in Lebens- und Rentenversicherungsverträgen unwirksam sind. Kunden haben Anspruch auf Nachzahlungen. Lesen Sie hier, wer betroffen ist und wie Sie jetzt Ihr Geld bekommen. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (9 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht