Anwalt Verbandsrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Verbandsrecht befasst sich mit rechtlichen Möglichkeiten von Einzelpersonen oder juristischen Personen, sich freiwillig zu Verbänden zusammenzuschließen. Oft haben Verbände eine interne feste Organisationsstruktur, die in einer Satzung festgelegt ist.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö Ü

Das Verbandsrecht: Recht der Verbände und der Verbandsarbeit

Die rechtlichen Grundlagen im Verbandsrecht

Das Verbandsrecht in seiner Gesamtheit stellt damit ein weit gefächertes Rechtsgebiet dar, das kein in sich abgeschlossenes Rechtsgebiet aus einem Gesetz ist. Die wichtigsten Regelungen des Verbandsrechts finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Genügen die dort aufgeführten Rechtsformen nicht, so kann unter Umständen auch das GmbH-Gesetz (GmbHG) oder das Aktiengesetz (AG) als Rechtsgrundlage für das Verbandsrecht dienen. Zudem sind oft steuerrechtliche Vorschriften zu beachten. Bei gemeinnützigen Verbänden kommt außerdem dem Gemeinnützigkeitsrecht große Bedeutung zu. Werden Verbände von hauptamtlichen Mitarbeitern geführt und das unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten, müssen sämtliche rechtlichen Vorgaben berücksichtigt werden, damit sich weder der Verband, noch dessen Mitarbeiter einem unnötigen Haftungsrisiko aussetzen. Grundlage hierfür ist in den meisten Fällen die Satzung des jeweiligen Verbandes. Dazu zählen auch Geschäftsordnungen und sonstige Verbandsordnungen. Vor allem bei großen Verbänden (z. B. Arbeitgeberverbände etc.) in der Industrie und Wirtschaft hat das Arbeitsrechts auch oftmals erhebliche Bedeutung, weil hauptberufliche Mitarbeiter dieser Verbände dann Arbeitnehmer sind und oftmals dem Schutz des Arbeitsrechts unterliegen.

Der gemeinsame Zweck als Voraussetzung im Verbandsrecht

Wird ein Verband nach dem Verbandsrecht gegründet, so bündelt er die Interessen seiner Mitglieder, um diese besser vertreten zu können. Die Erreichung gemeinsamer Interessen ist ein zentraler Bestandteil im Verbandsrecht. Das gemeinsame Ziel oder der gemeinsame Zweck ist außerdem gesetzliche Voraussetzung zur Gründung eines Verbands. Deshalb muss er auch in der Satzung niedergelegt werden. Eine feste interne Organisationsstruktur ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, findet sich aber doch in den meisten Verbänden.

Besonderer Tipp

Die breite Fächerung des Verbandsrechts verlangt umfassende Kenntnisse zahlreicher weiterer Rechtsgebiete. Es müssen Grundlagen vorhanden sein, wenn es darum geht, eine Satzung rechtssicher zu formulieren. Sämtliche Anforderungen an eine Gründungsversammlung müssen berücksichtigt und erfüllt werden, wenn ein Verband gegründet werden soll und auch formale Erfordernisse des Gründungsprotokolls müssen eingehalten werden. Dazu sind Kenntnisse im Gesellschaftsrecht, im Haftungsrecht oder beispielsweise im Steuerrecht oder Kartellrecht von Nöten. Allein aufgrund der Vielzahl von Anforderungen die mit der Gründung und dem Betrieb eines Verbandes verbunden sind, sind juristische Laien im Verbandsrecht oft überfordert. Wenn Sie also die Gründung eines Verbandes planen und Rat im Verbandsrecht benötigen: Suchen und finden Sie jetzt einen qualifizierten Rechtsanwalt für Verbandsrecht mit dem Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Verbandsrecht

Anwalt Tarifrecht
Das Tarifrecht gehört zum Arbeitsrecht. Sein hauptsächlicher Regelungsgegenstand sind Tarifverträge, also Vereinbarungen zwischen den Verbänden der Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Arbeitsbedingungen. Solche Vereinbarungen sind möglich, weil das deutsche Grundgesetz die Tarifautonomie gewährleistet – dadurch haben die Tarifvertragsparteien die Möglichkeit, ohne weitere Einflüsse des Staates derartige Vereinbarungen rechtswirksam abzuschließen. mehr ...

Anwalt Sportrecht
Sport ist eines der liebsten Hobbies der Deutschen, was sich vor allem an der stetig steigenden Anzahl neuer Sportvereine erkennen lässt. Profisport ist außerdem inzwischen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der BRD. Mit rechtlichen Problemen im Sport befasst sich das Sportrecht. mehr ...

Anwalt Unterlassungsanspruch 30.09.2015
Im Medienrecht, aber auch im Markenrecht oder im Wettbewerbsrecht (Gewerblicher Rechtsschutz) ist er praktisch gesehen wohl der wichtigste Anspruch: Der Unterlassungsanspruch. Aber auch in anderen Rechtsbereichen kann ein Anspruch auf Unterlassung bestehen, z. B. im Immobilienrecht oder im Umweltrecht. mehr ...

Anwalt Recht der betrieblichen Altersversorgung
Die betriebliche Altersversorgung (bAV) dient der Absicherung von Arbeitnehmern. Sogenannte Betriebsrenten können ganz unterschiedlich gestaltet sein und dienen vor allem der Ergänzung der gesetzlichen Rentenansprüche. mehr ...

Anwalt Arbeitsschutz 29.05.2015
Der Arbeitsschutz in Deutschland dient der Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von Beschäftigten am Arbeitsplatz. Das wird im Arbeitsschutzgesetz (§ 1 ArbSchG), in dem der Arbeitsschutz gesetzlich verankert ist, ausdrücklich festgelegt. mehr ...

Anwalt Kommunales Abgabenrecht
Das kommunale Abgabenrecht ist ein Bestandteil der Finanzhoheit der Gemeinden. Kommunale Abgaben werden von den Gemeinden von den in ihrem Gebiet ansässigen Personen oder Unternehmen erhoben. mehr ...

Anwalt Gemeinderecht
In bestimmten gesetzlichen Grenzen können Gemeinden eigene rechtliche Regelungen auf ihrem Gemeindegebiet schaffen. Dieses Recht der Kommunalverwaltung (Ortsrecht) wird als Gemeinderecht bezeichnet. mehr ...

Anwalt Hochschulrecht
Das Hochschulrecht zählt zum öffentlichen Recht, genauer gesagt zum besonderen Verwaltungsrecht. Zum Hochschulrecht zählen Rechtsfragen zum Thema Studienbeginn, Studienplatz, zum Studium selbst und dem Studienabschluss, aber auch Fragen des Hochschulwesens. mehr ...

Anwalt GmbH-Recht
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist eine Kapitalgesellschaft und ist die in Deutschland beliebteste Gesellschaftsform. Die in der Regel auf das Gesellschaftsvermögen beschränkte Haftung der GmbH macht die GmbH besonders attraktiv. mehr ...

Anwalt Unternehmensgründung 06.08.2015
Aller Anfang ist schwer - das gilt ganz besonders für die Unternehmensgründung. Denn bei der Unternehmensgründung muss eine Vielzahl unterschiedlicher Punkte beachtet werden, damit die Gründung nicht mit dem sprichwörtlichen "bösen Erwachen" endet, sondern Erfolg hat. mehr ...

Anwalt Mediation im Arbeitsrecht
Mediation ist ein Weg der einvernehmlichen Konfliktlösung bei rechtlichen Auseinandersetzungen. Mediation ist auch im Arbeitsrecht ein gangbarer Weg, Konflikte zu lösen und Unwägbarkeiten gerichtlicher Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. mehr ...

Anwalt Arbeitsrecht 20.02.2017
Das Arbeitsrecht beschäftigt sich mit Rechtsstreits, die hauptsächlich zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber entstanden sind. Ausgangspunkt für ein Arbeitsverhältnis ist normalerweise der Arbeitsvertrag. Doch nicht alles lässt sich darin verbindlich festschreiben. mehr ...

Anwalt Arbeitsgericht 29.05.2015
Wenn sich die Parteien eines Arbeitsvertrages im Arbeitsverhältnis oder nach einer Kündigung streiten, bleibt oft nur der Weg vor Gericht zu gehen. Für Klagen im Arbeitsrecht ist das Arbeitsgericht zuständig. mehr ...

Anwalt Arbeitsrecht Kündigungsfrist
Ein Arbeitsverhältnis kann durch eine fristlose oder eine reguläre, befristete Kündigung beendet werden. Die dabei zu beachtende Kündigungsfrist ergibt sich aus dem Gesetz. Abweichende Fristen können sich aus dem Arbeits- oder Tarifvertrag oder aus einer Betriebsvereinbarung ergeben. mehr ...

Anwalt Arbeitsunfähigkeit 25.01.2017
Der Begriff der Arbeitsunfähigkeit stammt aus dem Arbeitsrecht bzw. dem Sozialrecht und bezeichnet den zeitlich begrenzten Zustand einer Person, die nicht in der Lage ist ihrer Arbeit nachzugehen – also arbeitsunfähig erkrankt ist. mehr ...

Anwalt Probezeit 16.02.2017
Sie ist normalerweise in jedem Arbeitsvertrag vorgesehen: Die Probezeit. In dieser Zeit kann das Arbeitsverhältnis recht unkompliziert beendet werden - und zwar von beiden Seiten. Trotzdem greift unter bestimmten Umständen bereits jetzt der Kündigungsschutz. mehr ...

Anwalt Kündigung Arbeitsvertrag
Im Arbeitsrecht ist der Begriff Entlassung ein Synonym für die Kündigung. Der Arbeitsvertrag als Dienstvertrag stellt ein Dauerschuldverhältnis dar, das ordentlich und außerordentlich gekündigt werden kann. Kündigungen im Arbeitsrecht müssen immer schriftlich erfolgen. mehr ...

Anwalt Abfindung 25.01.2017
Die meisten Menschen bringen die Abfindung mit dem Arbeitsrecht in Verbindung. Abfindungen gibt es jedoch auch im Mietrecht und Pachtrecht sowie bei Prozessen mit Schadensersatzansprüchen oder Dienstverhältnissen. mehr ...

Anwalt Kirchenrecht
Das Kirchenrecht nimmt unter den verschiedenen Rechtsbereichen und Rechtsgebieten eine besondere Stellung ein. Grund hierfür ist, dass es sich bei den Vorschriften des Kirchenrechts nicht um Recht des Staates handelt, sondern selbstgesetztes Recht von Religionsgemeinschaften. mehr ...

Anwalt befristeter Vertrag
Verträge gibt es in allen erdenklichen Varianten. Juristen unterscheiden Verträge unter anderem danach, ob es sich um einen befristeten Vertrag oder einen unbefristeten Vertrag handelt. Ein befristeter Vertrag endet nach Ablauf einer gewissen Zeit und kommt z. B. im Mietrecht, im Arbeitsrecht aber auch im Lizenzrecht häufig vor. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Verbandsrecht

Autor: RiKG Dr. Oliver Elzer, Berlin
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 11/2011
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Aufwendungsersatzansprüche eines Wohnungseigentümers richten sich ausschließlich gegen den Verband Wohnungseigentümergemeinschaft....

2016-04-15, Autor Lars Jaeschke (199 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Flickr Abmahnung: Verband zum Schutz geistigen Eigentums im Internet (VSGE) spricht durch Rechtsanwalt Lutz Schroeder urheberrechtliche Abmahnung wegen Bildern des Fotografen Dennis Skley aus Mir wurde eine urheberrechtliche Abmahnung des ...

2013-02-11, Oberlandesgericht Hamm (I-4 U 61/12) und (I-4 U 168/11) (34 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Der Werbeprospekt eines Unternehmens muss seinen im Handelsregister eingetragenen Firmennamen und die Firmenanschrift richtig wiedergeben. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden.

Das beklagte Unternehmen, Betreiberin einer bundesweit...

Autor: RA FAArbR Dr. Detlef Grimm, Loschelder Rechtsanwälte, Köln
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 01/2015
Rubrik: Arbeitsrecht

Eine Kündigungsfrist in der Satzung eines in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins organisierten Arbeitgeberverbands, die sechs Monate überschreitet, ist auch unter Berücksichtigung der durch Art. 9 Abs. 3 GG geschützten berechtigten Belange des...

2014-08-08, Oberlandesgericht Koblenz Az. 1 U 1281/12 (336 mal gelesen)
Rubrik: Öffentliches Baurecht

Ein Wasserversorgungsunternehmen ist zur ordnungsgemäßen Unterhaltung einer Frischwasserzuleitung beim Abnehmer bis zur Wasseruhr verpflichtet. Kommt es dieser Verpflichtung nicht nach und wird hierdurch im Bereich vor der Wasseruhr ein Schaden...

2013-10-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (86 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Ab ersten November können sich Fluggäste bei Ärger mit einer Fluggesellschaft an eine Schlichtungsstelle wenden. Ansprüche von Fluggästen wegen Annullierung oder Verspätung eines Fluges, oder auch wegen Gepäckschäden können hier schnell und...

2007-11-30, Autor Christian Wolf (4181 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Der Beitrag vermittelt Ihnen als Arbeitgeber alle wesentlichen Informationen zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Viele Beispiele und Tipps machen die schwierige Materie besonders anschaulich. ...

2010-09-09, Hess. LAG - 17 Sa 900/09 (425 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Nach einer Entscheidung des Hessischen Landesarbeitsgerichts kann ein Arbeitgeber verpflichtet sein, einem Mitarbeiter kostenfrei einen Parkplatz zu überlassen, wenn die Entscheidung über den Entzug der Parkmöglichkeit eine unbillige...

Geschenke auf der Weihnachtsfeier – Wissen für Arbeitgeber © magele - Fotolia.com
2015-11-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (747 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Bald naht die Zeit der betrieblichen Weihnachtsfeiern. In vielen Betrieben gibt es dabei die eine oder andere Aufmerksamkeit oder gar ein richtiges Geschenk für die Mitarbeiter. Dabei gilt es jedoch einige rechtliche Fallen zu vermeiden, damit man...

Kita: Beitragsbefreiung für jüngere Geschwister? © Robert Kneschke - Fotolia.com
2016-06-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (196 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Für Geschwister von Kita-Kindern gibt es oft Beitrags-Vergünstigungen. Die Stadt Kempen muss nun ihre Satzung ändern: Volle Beiträge für Geschwister sind nach den Landesgesetzen unzulässig....

weitere Rechtstipps in der Rubrik Gesellschaftsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gesellschaftsrecht