Kategorie: Rechtsanwalt Verlagsrecht

Rechtsanwalt Verlagsrecht - jetzt vor Ort finden

Informationen zum gesuchten Thema Verlagsrecht finden Sie hier mehr lesen

Informationen zum Verlagsrecht:

Ein Teil des Urheberrechts ist das Verlagsrecht. Das Verlagsrecht ist Rechtsgrundlage für wirtschaftliche Auswertungen immaterieller Werte (z.B. Kompositionen, Texte jeder Art etc.).

Inhalt

Wesentlicher Inhalte des Verlagsrechts sind die Rechte des Urhebers am eigenen Werk. Das Verlagsrecht greift dabei auf die spezialgesetzliche Regelung des Verlagsgesetzes (VerlG) und auf das allgemeine Urheberrecht zurück. Das Verlagsgesetz beinhaltet das (ausschließliche) Recht der Vervielfältigung und Verbreitung von Werken der Literatur oder Tonkunst. Welche Werke, an dem die Rechte eventuell übertragen werden müssen, dem Schutz unterliegen bzw. schutzfähig sind, wird durch das Urheberechtsgesetz (§ 2 UrhG) normiert. Bezugspunkt des Verlagsrechts ist ein Teilbereich der Nutzungsrechte aus der Urheberecht.

Verlagsvertrag

Werden Nutzungsrechte an einem Werk eingeräumt, geschieht das mit einem Verlagsvertrag, einem Autorenvertrag oder einem Autorenexklusivvertrag, gleich ob er Sprachwerke (Texte) oder Musikwerke (Kompositionen) zum Inhalt hat. Die genaue Benennung der Rechte an dem Werk wird im Einzelfall geregelt. Der Verlagsvertrag soll aber im Idealfall eine umfassende Einräumung aller Rechte an dem Werk für die Verwertung eines Werkes oder eines gesamten Werkkatalogs beinhalten.

Text schließen
Übersicht unserer Rechtsanwälte für Verlagsrecht in der Nähe Ihres Standorts (Köln)

Gleueler Straße 277
50935 Köln
Venloer Straße 241-245
50823 Köln



Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...



Rechtstipps zum Medienrecht

Die neuesten 3 von 57 Rechtstipps zum Thema Medienrecht

07.05.2014, Autor Anton Bernhard Hilbert (163 mal gelesen)

Die EnEV 2014 schreibt Pflichtangaben in Immobilienanzeigen vor. Wer sie nicht beachtet, riskiert nicht nur ein Bußgeld, sondern auch eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung. Betroffen sind vor allem private ...

26.04.2014, Autor Matthias Schwarzer (164 mal gelesen)

Gema darf bei Großveranstaltungen lediglich die Gesamtfläche zur Berechnung ihrer Tarife zugrunde legen. Folgender Sachverhalt lag der Klage der Gema zugrunde: Die Beklagte veranstaltet Kneipenfestivals. Im streitgegenständlichen Fall fand die Veranstaltung ...

28.02.2014, Autor Sven Gläser (822 mal gelesen)

Ein fehlendes Impressum im gewerblichen Facebook-Auftritt ist nach Ansicht des Landgerichts Berlin als Wettbewerbsverstoß zu bewerten (Beschluss vom 28.11.2013, AZ: – 16 O 600/13 -)- Abmahnung droht!! ...



Seite 1 von 19 vorwärtszurück