Anwalt Vertriebsrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Vertriebsrecht (Recht, ein bestimmtes Produkt zu vertreiben) befasst sich mit dem Recht der Absatzermittlung von Dienstleistungen, Waren, Versicherungen, Bausparverträgen und Kapitalanlagen.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Vertriebsrecht - rechtliche Beratung kann helfen

Rechtsverhältnisse im Vertriebsrecht

Die Regelungen des Vertriebsrechts betreffen Vertriebsmittler, wie zum Beispiel Handelsvertreter, Versicherungsvertreter, Bausparkassenvertreter oder Kommissionsagenten. Das Vertriebsrecht dient der rechtlichen Strukturierung des Absatzes von Waren oder Dienstleistungen. Es umfasst beispielsweise die Rechtsverhältnisse zwischen Unternehmern und Handelsvertretern (oder Makler), zwischen Franchisegeber und Franchisenehmer oder zwischen Hersteller und Vertragshändler etc. Nicht zum Bereich des Vertriebsrechts gehören die Geschäfte mit dem Endkunden. Dafür zählen zum Vertriebsrecht auch Regelungen, die das Verhältnis zwischen Anbieter und Vertriebspartner regeln, in dem sie Vorgaben zum rechtlichen Dürfen in der Absatzmittlung machen. Zum Beispiel finden sich solche Normen im Wettbewerbsrecht, Kartellrecht oder Datenschutzrecht.

Gestaltungsmöglichkeiten im Vertriebsrecht: Vertriebsvertrag

Neben den rechtlichen Vorgaben sind im Vertriebsrecht - vor allem bei der Vertragsgestaltung im Vertriebsrecht - stets betriebswirtschaftliche Überlegungen zu berücksichtigen. So stellt sich oftmals die Frage, welches Vertriebssystem im Einzelfall sowohl rechtliche als auch betriebswirtschaftliche Vorgaben am besten erfasst. Ist die Entscheidung in Bezug auf ein Vertriebssystem (z.B. Franchise, Vertragshändler etc.) gefallen, ist es in der Regel ratsam Details des Vertriebs in einem Vertriebsvertrag schriftlich zu fixieren. Gerade die Vertragsgestaltung erfordert im Vertriebsrecht umfassende Kenntnisse - sowohl rechtlicher als auch wirtschaftlicher und praktischer Art. Werden Verträge in diesem Rechtsbereich nicht professionell erstellt, drohen vor allem ungeklärte Haftungsfragen oder rechtliche Schwierigkeiten bei der Abwicklung von beendeten Vertriebssystemen. Auch arbeitsrechtliche oder steuerrechtliche Fragestellungen können im Zusammenhang mit dem Vertriebsrecht auftreten, ebenso Fragen zur Durchsetzbarkeit von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) . Rechtliche Unterstützung ist auch dann wichtig, wenn Unternehmen den Außenvertrieb auf Eigenvertrieb - beispielsweise über eine eigene Vertriebsgesellschaft - umstellen wollen.

Besonderer Hinweis

Der Vertrieb ist unternehmerisch stets eine besondere Herausforderung, ist er doch Motor eines Unternehmens. Vor allem rechtlich sollten Sie in diesem Bereich deswegen immer auf der sicheren Seite sein. Insbesondere wenn Sie noch auf der Suche nach dem richtigen Vertriebssystem für Ihr Unternehmen sind und künftig Vertriebsverträge abzuschließen sind, sollten Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen von einem Fachmann für Vertriebsrecht prüfen oder erstellen lassen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu einem erfahrenen Rechtsanwalt für Vertriebsrecht auf und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Vertriebsrecht

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Inkasso 10.11.2015
Post vom Inkasso sorgt oft für einen großen Schreck. Denn die geltend gemachten Kosten überschreiten die ursprüngliche Forderung nicht selten um ein Vielfaches. Aber was ist "Inkasso"? Was ist beim Inkasso zulässig, was nicht? mehr ...

Anwalt Konzernrecht
Das Konzernrecht ist das Rechtsgebiet, welches sich mit Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen aufgebaut sind. Das Konzernrecht gehört zum Handels- und Gesellschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Umsatzsteuerrecht
Die Umsatzsteuer ist eine Steuer, die grundsätzlich sowohl Privatleute als auch Unternehmer betrifft. Denn bezahlen muss zunächst jeder diese Steuer, die auf Grundlage des Umsatzsteuerrechts erhoben wird. mehr ...

Anwalt Unternehmenssteuerrecht
Steuern sind nicht nur Privatleuten oft ein Dorn im Auge. Auch Unternehmen in Deutschland unterliegen der Besteuerung. Alle Steuern, die ein Unternehmen bezahlen muss, werden unter dem Begriff "Unternehmenssteuern" zusammengefasst. Die rechtlichen Regelungen bezüglich der Unternehmenssteuern bilden das Unternehmenssteuerrecht. mehr ...

Anwalt Firmenverkauf 06.08.2015
Früher oder später denken die meisten Unternehmensinhaber darüber nach - über einen Firmenverkauf. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Betriebsnachfolge und der eigene Ruhestand, gesundheitliche Probleme oder der Wunsch noch einmal etwas Neues zu beginnen. mehr ...

Anwalt Unternehmerscheidung
Die Scheidung ist die Auflösung einer Ehe. Von Unternehmerscheidung spricht man, wenn einer der zu scheidenden Eheleute ein Unternehmer ist. Sie ist keine besondere Scheidungsart, sondern stellt wegen ihrer wirtschaftlichen Brisanz eine Gefahr für das Unternehmen dar. mehr ...

Anwalt Unternehmensbewertung 06.08.2015
Die Unternehmenswertung und die Methoden der Unternehmensbewertung sind vor allem für Unternehmer wichtig, die über einen Firmenverkauf oder an die Übergabe eines Familienbetriebes an die nächste Generation, z.B. im Wege der vorweggenommen Erbfolge, nachdenken. mehr ...

Anwalt Unternehmensgründung 06.08.2015
Aller Anfang ist schwer - das gilt ganz besonders für die Unternehmensgründung. Denn bei der Unternehmensgründung muss eine Vielzahl unterschiedlicher Punkte beachtet werden, damit die Gründung nicht mit dem sprichwörtlichen "bösen Erwachen" endet, sondern Erfolg hat. mehr ...

Anwalt Managerhaftung 28.07.2015
Die Haftung von Managern für geschäftliche Fehlentscheidungen ist immer wieder Gegenstand der öffentlichen Berichterstattung. Vor allem Banker geraten immer wieder unter Beschuss. Die (persönliche) Haftung von Entscheidungsträgern, Geschäftsführern und Führungskräften in Unternehmen wird in Deutschland auch als Managerhaftung bezeichnet. mehr ...

Anwalt Franchiserecht
Das Franchising ("Konzessionsverkauf") ist eine Mischung aus indirektem direktem Verkauf von Waren. Der Franchisegeber gestattet dem Franchisenehmer per Vertrag die Nutzung eines Geschäftskonzeptes gegen Entgelt. mehr ...

Anwalt VOB 20.02.2017
Das Baurecht und Bauverträge, die über Bauprojekte abgeschlossen werden, sind vor allem für Bauherren immens wichtig. Gute Verträge können Bauherren durchaus vor dem finanziellen Ruin retten. Wichtig für die Verträge ist dabei oft auch die VOB. Sie gilt außerdem auch für die Vergabe von öffentlichen Bauaufträgen. mehr ...

Anwalt Energiesparverordnung 14.08.2015
Auch wenn es die Energiesparverordnung schon einige Zeit gibt, bestehen oft große Unsicherheiten, was die Energiesparverordnung genau ist, welche Pflichten sie beinhaltet, welche Folgen ein Verstoß gegen ihre Regelungen hat und was z.B. im Zusammenhang mit dem Energiepass zu beachten ist. mehr ...

Anwalt Recht des öffentlichen Dienstes 06.07.2016
Das Recht des öffentlichen Dienstes beinhaltet die Vorschriften und Vorgaben für Beamte, für aufgrund des öffentlichen Rechts Beschäftigte (z.B. Richter, Soldaten, Rechtsreferendare) und für Angestellte im öffentlichen Dienst. Ein anderer Begriff für den öffentlichen Dienst ist der sog. Staatsdienst. Teilbereiche des Rechts des öffentlichen Dienstes sind unter anderem das Beamtenrecht oder das Personalvertretungsrecht. mehr ...

Anwalt Mietwagen
Für die Verwendung eines Mietwagens (Leihwagen, Mietwagen für Selbstfahrer) gibt es verschiedenste Gründe: Nicht nur auf Urlaubsreisen, sondern auch nach Verkehrsunfällen, bei denen das eigene Fahrzeug zu Schaden kam, werden Mietwagen benötigt. Rein technisch wird dabei ein Fahrzeug gegen Entgelt für eine bestimmte Zeit an den Mieter ausgeliehen. mehr ...

Anwalt Lastenausgleichsrecht
Personen, die durch den 2. Weltkrieg oder dessen Folgen Vermögensschäden oder sonstige schwerwiegende Nachteile erlitten haben, können unter Umständen Anspruch auf Entschädigung nach dem Lastenausgleichsrecht haben. mehr ...

Anwalt Handelsvertreter 14.08.2015
Handelsvertreter sind in der Wahrnehmung vieler Menschen vor allem die Staubsaugervertreter von früher. Aber Handelsvertreter sind viel mehr als das. Der rechtliche Rahmen für die Tätigkeit als Handelsvertreter findet sich im Handelsgesetzbuch (HGB) und natürlich im Handelsvertretervertrag. mehr ...

Anwalt Handelsvertreterrecht
Handelsvertreter ist, wer als selbstständiger Gewerbetreibender ständig für ein Unternehmen tätig ist und in fremden Namen und für fremde Rechnung Geschäfte abschließt oder vermittelt. Das Handelsvertreterrecht beschäftigt sich mit allen Rechtsfragen, die bei der Tätigkeit bzw. beim Einsatz von Handelsvertretern entstehen können. mehr ...

Anwalt Provision 14.08.2015
Eine Provision ist vor allem für die Personen eine angenehme Sache, die eine Provision bekommen - für Menschen, die eine Provision bezahlen müssen hingegen weniger: Vor allem Makler, aber auch Vertriebsmitarbeiter, Verkäufer oder Handelsvertreter freuen sich über Provisionen. mehr ...

Anwalt IT-Recht 29.03.2016
Ähnlich dem Medienrecht umfasst auch das IT-Recht unterschiedlichste Regelungen aus zahlreichen Rechtsbereichen. Immer größere Bedeutung erlangt das Telekommunikationsrecht (TK-Recht). Daneben gibt es die klassischen Rechtsfragen zum Thema Computer und Software und den großen Bereich des Datenschutz und des Datenschutzrechts. Rechtsanwälte, die sich auf den Bereich des IT-rechts spezialisieren, können unter bestimmten Voraussetzungen den Titel Fachanwalt für IT-Recht führen. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Vertriebsrecht

2015-06-15, Autor Hartmut Göddecke (320 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

(aus AnlegerPlusNews 5/2015) Viele Anleger fragen sich angesichts der aktuellen Entwicklungen am Anleihemarkt für Mittelstandsunternehmen, wie viel von ihrem eingesetzten Geld wirklich bei dem Unternehmen ankommt. Oder diese Frage anders gewendet: ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (16 Bewertungen)
2013-08-28, Autor Frank Richter (1980 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Hier finden Sie einen Überblick über das Pferderecht: Kauf, Halterhaftung, Tierarzt-/Hufschmied, Schutzvertrag, Reitbeteiligung, Hängerleihe, Reiturlaub, etc. 1. Kaufvertrag für Pferde Kaufverträge für Pferde sind wie nahezu alle anderen ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (60 Bewertungen)
2013-10-21, Autor Sven Gläser (752 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Neues Widerrufsrecht zum 13.06.2014. Aufgrund der Harmonisierung des Fernabsatzrechts müssen zum 13.06.2014 die deutschen Vorschriften insbesondere zur Widerrufsbelehrung massiv umgestaltet werden. Weitere Änderungen müssen durch gewerbliche Händler ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (13 Bewertungen)
2009-02-24, PM Presseverbundes Landesnotarkammer Bayern, Rheinische Notarkammer, Hamburgische Notarkammer, Notarkammer Koblenz und Notarkammer Pfalz Januar 2009 (105 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Nach Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn steht jährlich in über 70.000 Familienunternehmen eine Unternehmensnachfolge an. Auch wenn die Nachfolge in der Mehrzahl der Fälle planmäßig aus Altersgründen geschieht, muss immerhin...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2014-08-19, Autor Sven Gläser (329 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Herr Thomas Russer, gewerblicher Verkäufer unter „www.sportrusser.de“, läßt durch die Kanzlei Spiske & Maisch wegen Verwendung einer fehlerhaften und nicht den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Widerrufsbelehrung auf der Plattform von ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (10 Bewertungen)
Totalschaden: BGH schiebt Manipulationen bei Reparaturkosten einen Riegel vor © benjaminnolte - Fotolia.com
2015-08-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (256 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Der BGH hat Manipulationen bei Reparaturkosten von alten Autos nach einem Unfall mit Totalschaden einen Riegel vorgeschoben (VI ZR 387/14). Die geschädigten Autobesitzer dürfen demnach nicht von den Vorgaben der Sachverständigen abweichen. Betroffen...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (9 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Niclas Kunczik, Zürich
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 04/2013
Rubrik: IT-Recht

Ein unternehmerischer Facebook-Auftritt, der einen gewissen Grad von Selbständigkeit gegenüber der präsentierten Firma hat, muss den Vorgaben des § 5 TMG gerecht werden....

Automatisierungssoftware bei Onlinespielen: Vertrieb ist wettbewerbswidrig © B. Wylezich - Fotolia.com
2016-02-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (97 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Multiplayer-Online-Rollenspiele sind ein großes Geschäft – und werden von Trittbrettfahrern oft für ebenso gute Geschäfte genutzt. Ermöglicht eine raffinierte Software jedoch, das Spiel durch Einsatz von realem Geld zu manipulieren, stellt sich die...

2016-12-21, Autor Christof Bernhardt (138 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Vor einigen Monaten kündigte die Finanzaufsicht BaFin an, den Vertrieb von Bonitätsanleihen an Privatanleger verbieten zu wollen. Diese seien für private Anleger zu riskant. Jetzt liegt dieses Vorhaben erst einmal auf Eis. ...

2013-08-30, Autor Simone Baiker (2461 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Das VG Darmstadt hat mit Urteil vom 05.04.2011 dargelegt, dass eine leitende Stellung i. S. d. § 7 b Abs. 1 Nr. 2 HwO nicht notwendigerweise betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Belange um-fassen müsse. Erforderlich sei jedoch, dass ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht