Wertminderung Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Durch einen Unfall sinkt der Verkaufswert eines Autos. Daran ändert auch eine fachgerechte Reparatur nichts. Die Wertminderung wird nur von der gegnerischen Haftpflichtversicherung ersetzt, wenn sie durch entsprechende Gutachten nachgewiesen ist.

Rechtsanwälte für Wertminderung in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö Ü

Wertminderung durch Autounfall

Aus TV-Sendungen, in denen um den Verkaufspreis von Gebrauchtwagen gefeilscht wird, ist bekannt: Sobald ein Auto einen Unfall hinter sich hat, ist es weniger wert. Dazu muss es nicht einmal sichtbar beschädigt sein. Die bloße Möglichkeit eines unerkannten Schadens berechtigt den Käufer, den Preis zu drücken. Man unterscheidet die technische und die merkantile Wertminderung: Eine technische Wertminderung hat Ihr Fahrzeug dann, wenn sich der Unfallschaden bei der Reparatur nicht ganz beseitigen ließ. Da können zum Beispiel die Spaltmaße der Karosserie nicht mehr stimmen. Vielleicht schließt auch die Heckklappe nur noch, wenn man an einer bestimmten Stelle kräftig dagegen drückt? Eine merkantile Wertminderung dagegen ist rein finanzieller Art: Kein normaler Käufer würde auf die Idee kommen, dass das perfekt reparierte Auto mal einen Unfall hatte. Trotzdem aber muss dieser Umstand beim Verkauf angegeben werden - und die Möglichkeit unsichtbarer Schäden wird den Preis drücken.

Wie ermittelt man die Höhe der Wertminderung?

Grundsätzlich wird bei der Berechnung einer Wertminderung der Wert vor dem Unfall mit dem nach dem Unfall verglichen. Umstritten ist, wie man diese Zahlen feststellt. Denn immerhin entstehen Kaufpreise für Gebrauchtwagen durch Verhandeln - und dessen Ergebnis hängt vom Verhandlungsgeschick ab und nicht von Berechnungsformeln. Der Bundesverband der KfZ-Sachverständigen nennt als wichtigste Faktoren für die Berechnung den Wiederbeschaffungswert des PKW und die Klassifizierung des Schadens. Bei dieser wird der Schaden in eine Schadensklasse zwischen 1 und 7 eingestuft.

Die Schadensklassen

Klasse 1-Schäden sind leichte Schäden mit Ersatz von Anbauteilen und Lackierarbeiten ohne Richtarbeiten. Schäden der Klasse 7 sind solche, bei denen ein Ersatz von Anbauteilen stattfindet, von geschraubten und geschweißten Karosserieteilen, auch Richtarbeiten an solchen Teilen sowie Rahmen und Bodenblechen, ein Richtbankeinsatz, ein Ersatz von Achsteilen sowie ein Ersatz von Rahmenteilen und Bodenblechen. Zur Anwendung kommt auch der M-Wert (Marktgängigkeit), der vier Stufen hat: Von PKW mit guter Marktgängigkeit (M-Wert -0,5 %) bis zu Autos mit sehr langen Standzeiten (M-Wert +2 %). Sollen die besonderen Preisverhältnisse bei leichten Nutzfahrzeugen oder reparierte Vorschäden berücksichtigt werden, kommt der Korrekturfaktor K zur Anwendung, der je nach Fall bei 0,8 bis 0,5 liegt.

Die Formel

Der Sachverständigenverband BVSK nennt folgende Formel zur Berechnung der Wertminderung: Wertminderung = Wiederbeschaffungswert (%-Klasse + M-Wert/100) K-Faktor

Berechnung mit anwaltlicher Hilfestellung

Um die Wertminderung wird vor Gericht viel gestritten. Ein im Verkehrsrecht erfahrener Rechtsanwalt kann Ihnen helfen, eine korrekte Einschätzung vorzunehmen. Die eigentliche Berechnung wird durch einen Sachverständigen stattfinden. Allerdings kann ein Rechtsanwalt Ihnen auch helfen, Kosten zu sparen - indem er Ihnen z.B. mitteilt, dass die Erfolgsaussichten in Ihrem Fall sehr gering sind. Gerade in derartigen Verfahren gibt es immer wieder Streit um die Berechnung der Wertminderung - und Sie selbst kennen die unterschiedlichen Varianten und Gerichtsurteile nicht. Auch Autobastler können unter bestimmten Umständen eine Wertminderung geltend machen. Bei selbstständiger Beseitigung eines Schadens liegt zwar keine Reparaturrechnung vor. Aber: Einige Sachverständigenbüros bestätigen Ihnen, dass Sie Ihr Fahrzeug (fachgerecht) wieder repariert haben.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Wertminderung

2009-04-15, Autor Sven Skana (3356 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Die Sachverständigenkosten eines durch den Geschädigten beauftragten Sachverständigen muss die gegnerische Haftpflichtversicherung – trotz Ankündigung der Hinzuziehung eines eigenen Sachverständigen – tragen. Zudem ist die nach der Reparatur ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (10 Bewertungen)
2012-01-04, Bundesfinanzhof AZ I R 7/11 ; I R 89/10 (45 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in zwei Urteilen über die Zulässigkeit von Teilwertabschreibungen bei börsennotierten Aktien entschieden.

Bilanzierte Wirtschaftsgüter können nach § 6 Abs. 1 Nr. 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) im Falle einer ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2009-04-29, Autor Sven Skana (2558 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Eine Wertminderung für Fahrzeuge mit einem Alter von über 5 Jahren und einer Laufleistung von über 100.000 km ist dann zu erstatten, solange für Fahrzeuge mit vergleichbarer Laufleistung und vergleichbarem Alter noch ein Gebrauchtwagenmarkt besteht ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (9 Bewertungen)
2007-06-19, (53 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Die Wertminderung eines Pkws infolge eines Verkehrsunfalls ist auch bei einer hohen Fahrleistung des Fahrzeug ersatzfähig. Dies geht aus einer aktuellen Entscheidung des OLG Oldenburg hervor.  Die Wertminderung eines Pkws infolge eines ...

2013-04-05, Autor Sven Skana (1186 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Im vorliegenden Fall erlitten Kläger und Beklagter einen Verkehrsunfall bei dem beide miteinander kollidierten. In Folge diese Unfalls erstritt der Kläger vorm LG Kleve eine Schadenzahlung in Höhe von 3.583,31 € von ursprünglich beantragten 5.374,96 ...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (12 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht