Anwalt Bereitschaftsdienst 07607 Eisenberg - Rechtsanwalt finden

Informationen zum Thema Bereitschaftsdienst

mehr lesen...


Hinweis: Haben Sie ein anderes Eisenberg mit Bereitschaftsdienst gemeint, klicken Sie bitte hier.

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Bereitschaftsdienst in der Nähe Ihres Standorts (07607 Eisenberg)

Jenaer Straße 48
07607 Eisenberg
Schnelle, umfassende Beantwortung Ihrer Rechtsfragen bei Marcus Beyer aus 07607 Eisenberg

Kartenansicht der Teilnehmer in 07607 Eisenberg


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Bereitschaftsdienst

Beim Anwalt-Suchservice finden Sie kompetente Rechtsanwälte in 07607 Eisenberg, die das Thema Arbeitsrecht zu ihrem Spezialgebiet gemacht haben. Diese bieten Ihnen Rat und Unterstützung zu Ihrer Frage zum Thema Bereitschaftsdienst – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

Rechtstipps zum Thema Bereitschaftsdienst

2009-11-23, Bundesarbeitsgericht -6 AZR 624/08 (30 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Leisten Beschäftigte in einem Krankenhaus eines kommunalen Arbeitgebers Bereitschaftsdienst, steht ihnen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für den Dienstleistungsbereich Krankenhäuser im Bereich der Vereinigung der kommunalen ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
Autor: RA FAArbR Dr. Norbert Windeln, LL.M.,avocado rechtsanwälte, Köln
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 07/2016
Rubrik: Arbeitsrecht

Für Zeiten des Bereitschaftsdienstes besteht kein Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn.

BAG zum Mindestentgelt in der Pflegebranche © spotmatikphoto - Fotolia.com
2014-12-01, Bundesarbeitsgericht BAG - 5 AZR 1101/12 - (140 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Mindestentgelt nach § 2 der Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen für die Pflegebranche (PflegeArbbV) vom 15. Juli 2010 ist nicht nur für Vollarbeit, sondern auch für Arbeitsbereitschaft und Bereitschaftsdienst zu zahlen. ...

2011-10-04, BVerwG 2 C 32.10 - 37.10 (30 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Feuerwehrbeamte, die in den Jahren bis 2006 wöchentlich im Durchschnitt 54 Stunden gearbeitet haben, können für die über 48 Wochenstunden hinausgehende Dienstzeit einen Anspruch auf Freizeitausgleich im vollen Umfang der zu viel geleisteten Stunden ...

2016-06-17, Autor Giuseppe Massimiliano Landucci (549 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrages zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann für den Arbeitnehmer erhebliche Nachteile nach sich ziehen. Zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses sieht das Arbeitsrecht verschiedene Wege vor. Neben ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht