Anwalt Minijob Magdeburg - Rechtsanwalt finden

Informationen zum Thema Minijob

mehr lesen...

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Minijob in der Nähe Ihres Standorts (Magdeburg)

Lorenzweg 56
39128 Magdeburg
Herbert Mackenschins: Gut beraten bei Rechtsfragen und Problemen im Bereich Minijob
Maxim-Gorki-Straße 16
39108 Magdeburg
Hubert Friepörtner aus Magdeburg berät und begleitet Sie bei Rechtsfragen im Bereich Minijob
Halberstädter Straße 47
39112 Magdeburg
Andreas Gummert aus Magdeburg: Kompetente Anwaltsvertretung zum Thema Minijob
Keplerstraße 13
39104 Magdeburg
Alexander Baron von Maydell: Schnelle Rechtshilfe in Magdeburg zu Themen im Bereich Minijob
Maxim-Gorki-Straße 10
39108 Magdeburg
Normen Pitschke: Schnelle, umfangreiche Fachberatung bei Ihren Fragen im Bereich Minijob
Glindenberger Weg 5
39126 Magdeburg
Stefanie Krahmer: Kompetenter Rechtsrat, zielorientierte Begleitung zum Thema Minijob

Kartenansicht der Teilnehmer in Magdeburg


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Minijob

Beim Anwalt-Suchservice finden Sie kompetente Rechtsanwälte in Magdeburg, die das Thema Arbeitsrecht zu ihrem Spezialgebiet gemacht haben. Diese bieten Ihnen Rat und Unterstützung zu Ihrer Frage zum Thema Minijob – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

Rechtstipps zum Thema Minijob

2014-09-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (298 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Als Minijobs werden geringfügige oder auch kurzfristige Beschäftigungen bezeichnet, für die besondere Regeln hinsichtlich Sozialversicherungspflicht und Lohnsteuer gelten. Als Minijobs werden geringfügige oder auch kurzfristige Beschäftigungen ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
Autor: RAin Susanne Christ, FAinStR, Steuer- und Wirtschaftskanzlei, Köln
Aus: Familien-Rechtsberater, Heft 08/2015
Rubrik: Familienrecht

1. Kinderbetreuungskosten sind in Höhe von zwei Dritteln der Aufwendungen und bis höchstens 4.000 € jährlich als Sonderausgaben absetzbar. Voraussetzung ist, dass die Betreuungskosten auf das Konto des Empfängers eingezahlt werden.2. Die Verpflichtung zur unbaren Zahlung gilt auch dann, wenn die Kinderbetreuung im Rahmen eines Minijobs erbracht wird.

2006-09-18, (36 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Versichert ein geringfügig Beschäftigter seinem Arbeitgeber, dass er keinen weiteren Versichert ein geringfügig Beschäftigter seinem Arbeitgeber, dass er keinen weiteren
"Minijobs" nachgeht und stellt sich dies als falsch heraus, muss der ...

2016-06-17, Autor Giuseppe Massimiliano Landucci (546 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrages zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann für den Arbeitnehmer erhebliche Nachteile nach sich ziehen. Zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses sieht das Arbeitsrecht verschiedene Wege vor. Neben ...

2010-01-17, Autor Marco Pape (4436 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Über die Voraussetzungen einer wirksamen Abmahnung und den Rechtsschutz des Weitere Infos unter: http://www.rp-anwaelte.de/index.php?page=arbeitsrecht Arbeitsrecht kompakt: Abmahnung des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber Abmahnungen spielen ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht