Anwalt Baumängel Offenbach - Rechtsanwalt finden

Sie suchen einen Rechtsanwalt in Offenbach für Baumängel in einer der umfassendsten Rechtsanwalt-Datenbanken in Deutschland. Unsere Datenbank wird laufend aktualisiert und enthält die Kontaktdaten von erfahrenen Rechtsanwälten in allen maßgeblichen Rechtsgebieten.

Hinweis: Wir haben mehrere Orte ähnlichen Namens in unserem System. Bitte wählen Sie aus einem der folgenden Links:


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtstipps zum Thema Baumängel

2011-08-30, Autor Holger Hesterberg (2681 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Wenn die Schimmelbildung in der Bausubstanz begründet ist, kommt Mietminderung oder Schadensersatz in Betracht. Ein Minderungstatbestand ist regelmäßig gegeben, wenn die Schimmelbildung nicht ausschließlich auf falsches Lüftungsverhalten ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (12 Bewertungen)
2011-08-05, Autor Michael Zecher (1994 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Baumängel müssen Hausbesitzer und Vermieter nicht einfach hinnehmen. Bei der Abnahme und auch noch einige Zeit nach Abschluss der Bauarbeiten sind sie berechtigt, Nachbesserungen zu fordern, wenn gepfuscht wurde. ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (3 Bewertungen)
Baumängel: Welche Pflichten hat der Architekt bei der Bauüberwachung? © Nik - Fotolia.com
2016-06-08, Redaktion Anwalt-Suchservice (135 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Soll ein Architekt einen Bau überwachen, stellt sich oft die Frage nach dem erforderlichen Umfang dieser Überwachung. Kommt es zu teuren Baumängeln, kann der Architekt unter Umständen schadensersatzpflichtig sein. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (16 Bewertungen)
Autor: RiLG Wolfgang Dötsch, Brühl
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 11/2012
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

1. Ein durch einen Baumangel verursachter erheblicher Schimmelbefall berechtigt den Mieter zur Mietminderung. Da der Mieter diesen Schimmelschaden nicht verursacht hat, ist es unerheblich, ob er ihn durch die Art und Weise der Beheizung befördert, zumal eine geringe Beheizung an und für sich keine Verletzung einer vertraglichen Pflicht darstellt.2. Eine nicht unerhebliche Pflichtverletzung, die den Vermieter gem. § 573 Abs. 2 Nr. 1 BGB zur Kündigung berechtigt, kann vorliegen, wenn der Mieter eine titulierte Forderung für Betriebskostenrückstände nicht begleicht, obwohl er dazu Leistungen der Sozialbehörde erhalten hat, die er aber auf andere Weise verbrauchte, so dass dem Vermieter weitere Kosten für eine fruchtlose Zwangsvollstreckung angefallen sind.

2014-01-29, Autor Sylvia True-Bohle (489 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Darlegungslast bei Feuchtigkeitsschäden Das OLG Hamm hat zu der Frage der Feuchtigkeit als Baumangel mit der Entscheidung vom 12.09.2013, Az.: 21 U 35/13 festgestellt: Weist ein Raum an der Außenwand Feuchtigkeitsflecken auf, die auf einen ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht