Anwalt Seniorenrecht Wohlde - Rechtsanwalt finden

Informationen zum Thema Seniorenrecht

Kartenansicht der Teilnehmer in Wohlde


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt Seniorenrecht Wohlde

Sie suchen einen Anwalt in Wohlde für Seniorenrecht ? Bei uns finden Sie den passenden Anwalt in Wohlde für Ihre rechtlichen Fragen im Seniorenrecht.

Mit der Anwaltssuche des Anwalt-Suchservice finden Sie in Wohlde sofort einen geeigneten Rechtsanwalt, der Sie persönlich, schnell & kompetent beraten kann. Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt auf.

Weitere Rechtstipps

Eishockey: Wenn der Puck Zuschauer trifft © Oliver Boehmer - Fotolia.com
2016-12-11, Redaktion Anwalt-Suchservice (17 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Im Versicherungsrecht gibt es den Begriff der "gefahrgeneigten Sportarten". Diese sind zwar kein Kampfsport, werden aber ähnlich behandelt. Eishockey zählt sicher dazu – nur geht man normalerweise nicht davon aus, dass auch Zuschauer Gefahren ...

Rücktritt vom Immobilienkauf: Wo geht es zum Ausgang? © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
2016-12-10, Redaktion Anwalt-Suchservice (34 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Der Kauf einer Immobilie ist ein wichtiger Schritt im Leben. Aber nicht immer verläuft dieser zur Zufriedenheit des Käufers. Entpuppt sich das schmucke Einfamilienhaus oder die lukrative Eigentumswohnung als veritabler Bauschaden, suchen viele Käufer ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (2 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Thomas Engels, LL.M., LEXEA Rechtsanwälte, Köln – www.lexea.de
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 08/2016
Rubrik: IT-Recht

Die Einbindung der Widerrufsbelehrung in die AGB eines Onlineshops reicht nicht aus, um den Verbraucher ausreichend zu informieren, wenn der diesbezügliche Link lediglich mit „AGB” bezeichnet ist und sich kein gesonderter Hinweis auf das Widerrufsrecht findet.

Autor: RA FAArbR Axel Groeger, Redeker Sellner Dahs, Bonn
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 08/2016
Rubrik: Arbeitsrecht

Der Massenentlassungsschutz gilt auch für Arbeitnehmerinnen in Elternzeit, denen die Kündigung allein deshalb außerhalb des 30-Tage-Zeitraums des § 17 Abs. 1 Satz 1 KSchG zugegangen ist, weil zunächst das behördliche Verfahren für die Zulässigeerklärung nach § 18 Abs. 1 Satz 2 BEEG (a.F.) durchzuführen war.

Autor: RAin FAinArbR Dr. Cornelia Marquardt,Norton Rose Fulbright LLP München
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 08/2016
Rubrik: Arbeitsrecht

Eine Rentenbewilligung führt nicht zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses, wenn der Arbeitnehmer fristgerecht Widerspruch gegen den Rentenbescheid einlegt und den Arbeitgeber hierüber unterrichtet, er den Rentenantrag vor der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zurücknimmt und dem Arbeitgeber dies innerhalb der dreiwöchigen Klagefrist mitteilt.

weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps