Rechtsanwalt Holger Syldath

Rechtsanwalt Holger Syldath

Fachanwalt für Insolvenzrecht



Standort / Anfahrt

Landkarte

Bei der Einbindung von Google Maps übermitteln wir Daten an Google LLC. Wenn Sie in die Nutzung von Google Maps einwilligen möchten, klicken Sie bitte auf "OK". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK

Allgemeine Informationen zur Kanzlei
Fachanwalt für Insolvenzrecht
geprüfter ESUG-Berater (DIAI)

Rechtsgebiete:
Wirtschaft & Gesellschaften
Sanierung & Insolvenz


"Wirtschaft ist ohne Wirtschaftsrecht undenkbar – und das ist auch gut so"

"Es war einmal... ." So oder zumindest so ähnlich beginnen Geschichten, die davon erzählen, dass Recht und Wirtschaft nichts miteinander zu tun hätten. In der globalisierten Welt, in der wir leben, ist die Verzahnung von wirtschaftlichen Prozessen mit rechtlichen Aspekten so fortgeschritten, dass Wirtschaft ohne Recht nicht mehr denkbar ist.

Doch was bedeutet „Wirtschaftsrecht“ überhaupt? Das Wirtschaftsrecht ist interdisziplinär zu verstehen und stellt die Gesamtheit des Rechts dar, in dem Regelungen mit wirtschaftlichem Bezug getroffen werden. Das Wirtschaftsrecht beginnt beispielsweise beim einfachen Kaufvertragsrecht und reicht bis in den hoch komplexen Bereich des Insolvenzrechts hinein. Dabei ist es vor allem ein wirksames und wichtiges Kontrollinstrument, um den zum Teil rücksichtslosen Methoden anderer Teilnehmer in der Marktwirtschaft entgegen treten zu können.

 

Teilnahme an der Wirtschaft bedeutet Teilnahme am Wirtschaftsrecht

Nahezu jede geschäftliche Handlung hat rechtliche Folgen irgendeiner Art. Wer also am wirtschaftlichen Leben teilnimmt, der kommt nicht umhin, sich mit den rechtlichen Auswirkungen seines eigenen Handelns oder etwa des Handelns seines Unternehmens auseinander zu setzen. Nun kann jedoch niemand erwarten, dass ein Unternehmer oder gar ein Privatmann sich in den Feinheiten der ihn betreffenden wirtschaftsrechtlichen Regelungen en détail auskennt. Andererseits kann und muss sich nicht jedes Unternehmen eine eigene Rechtsabteilung leisten, um diese rechtlichen Aspekte im Auge behalten zu können. Ratsam ist aber für einen Unternehmer sowie für den Privatmann, eine qualifizierte und nachhaltige Beratung zu den wirtschaftsrechtlichen Aspekten seines Geschäftsverkehrs in Anspruch zu nehmen. Dies trägt vor allem dazu bei, bisweilen kostenintensive rechtliche Risiken wirksam vermeiden zu können.

 

Das Insolvenzrecht ist die Königsdisziplin des Wirtschaftsrechts und gehört in qualifizierte Hände

Bei Rechtsberatungen im Allgemeinen und speziell bei Rechtsberatungen im Wirtschaftsrecht gilt ein wichtiger Grundsatz: "Vorsorge ist stets ökonomischer als Nachsorge!"

Dies zeigt sich sehr deutlich auf dem Gebiet des Insolvenzrechts. Wer sich früh mit dem Thema einer möglichen Insolvenz seines Unternehmens auseinandersetzt und die nötige Rechtsberatung durch einen Spezialisten ebenso früh in Anspruch nimmt, dem bleibt im Fall der Fälle ein signifikantes "Mehr" an Handlungsmöglichkeiten und damit an wirtschaftlicher Souveränität erhalten, welche er aus den Händen geben müsste, wenn das "Kind schon in den Brunnen gefallen" ist.

Dabei spielt das Thema Insolvenz vor allem, aber nicht nur für Unternehmer eine wichtige Rolle. Auch ein Privatmann bzw. eine Privatfrau kann schnell den Überblick über die eigenen Finanzen verlieren, sodass eine so genannte Verbraucherinsolvenz bevorsteht.

Auch in diesem Fall kann durch eine qualifizierte Rechtsberatung schon im Vorfeld eine Menge an Möglichkeiten zur Vermeidung rechtlicher Risiken getroffen werden – wenn man nur nicht zögert, diese in Anspruch zu nehmen.

Nachricht an meine Kanzlei

Diesen Anwalt bewerten

Meine Rechtstipps
2017-08-16, Autor Holger Syldath (90 mal gelesen)

Viele Selbstständige und Kleinunternehmer gehen davon aus, dass das Insolvenzverfahren die Einstellung der selbstständigen Tätigkeit zur Folge hat. Dies ist in der Praxis aber gerade nicht der Fall. Viele Selbstständige und Kleinunternehmer gehen ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (6 Bewertungen)
2017-08-10, Autor Holger Syldath (65 mal gelesen)

Bei einem ernsthaften Sanierungsversuch wird die gesetzliche Vermutung der Kenntnis des Benachteiligungsvorsatzes widerlegt; bei einem ernsthaften Sanierungsversuch kann der Insolvenzverwalter mithin nicht mehr erfolgreich anfechten und der ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (5 Bewertungen)
2017-08-04, Autor Holger Syldath (109 mal gelesen)

Bei rechtswirksamer Anfechtungserklärung müssen die erhaltenen Gelder von den Gläubigern an den Insolvenzverwalter zurückgezahlt werden. Im Insolvenzverfahren gilt der Grundsatz der Gleichbehandlung der Gläubiger. Sofern keine Sicherungen ...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (11 Bewertungen)
2017-07-26, Autor Holger Syldath (77 mal gelesen)

Nun ist es amtlich: Der Bundesgerichtshof bestätigt unsere schon seit einiger Zeit vertretene Ansicht und entschied am 04.07.2017, dass Banken auch von Geschäftsleuten und Firmen keine Bearbeitungsgebühr für die Kreditvergabe verlangen dürfen und ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (6 Bewertungen)
2017-07-20, Autor Holger Syldath (90 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof eröffnet Schuldnern neue Möglichkeiten: Nach Einstellung eines Insolvenzverfahrens, beispielsweise mangels Masse oder auch Versagung der Restschuldbefreiung, kann sofort wieder ein neuer Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt ...

sternsternsternsternstern  4,8/5 (10 Bewertungen)
2016-12-29, Autor Holger Syldath (245 mal gelesen)

Einziehung von GmbH-Gesellschaftsanteilen: Wann haften die verbleibenden Gesellschafter mit ihrem Privatvermögen? Wenn eine Gesellschaftermehrheit einen unliebsamen Gesellschafter aus der Gesellschaft ausschließen möchte, so kann ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (17 Bewertungen)
2016-11-25, Autor Holger Syldath (164 mal gelesen)

Grundsätzlich besteht eine Kommanditgesellschaft aus zwei Gesellschaftern, dem Komplementär und dem Kommanditisten. Der Komplementär haftet voll mit seinem Privatvermögen und ist zur Geschäftsführung berufen, während der Kommanditist nur mit einer ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (10 Bewertungen)
2016-07-07, Autor Holger Syldath (212 mal gelesen)

Warum Unterhaltspflichtige ihren Unterhaltstitel bei Änderung ihrer finanziellen Verhältnisse zeitnah abändern sollten. Das Amtsgericht Hannover hat sich am 28.09.2015 (Az.: 909 IK 1072/15) mit Verbindlichkeiten aus gesetzlichem Unterhalt ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (15 Bewertungen)
2016-05-12, Autor Holger Syldath (415 mal gelesen)

Jetzt bezahlte Gebühren zurückfordern! Paukenschlag beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main (OLG): Nachdem bei Verbraucherdarlehen der BGH entscheiden hat, dass die Kreditinstitute die zu Unrecht vereinnahmten Bearbeitungsgebühren erstatten ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (35 Bewertungen)
2016-03-08, Autor Holger Syldath (268 mal gelesen)

Wer eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt hat, könnte nun einen Anspruch auf Rückzahlung machen. Der BGH entscheidet zugunsten von Bankkunden: Lassen Sie Ihre Verträge überprüfen! Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat zu Gunsten privater ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (24 Bewertungen)
2016-01-27, Autor Holger Syldath (238 mal gelesen)

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte bestätigt Kündigung durch Arbeitgeber Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat in einer aktuellen Entscheidung eine Kündigung bestätigt, die ein rumänischer ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (20 Bewertungen)
2015-11-12, Autor Holger Syldath (299 mal gelesen)

Darf man als Geschäftsführer einfach gehen, wenn es gerade schlecht läuft? Ja und Nein! Als Geschäftsführer hat man viel um die Ohren und trägt Verantwortung für das Unternehmen. Nicht selten wächst einem diese komplexe ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (29 Bewertungen)
2015-11-10, Autor Holger Syldath (285 mal gelesen)

Gesellschafterdarlehen vorab prüfen: Darlehen können vom Insolvenzverwalter eingefordert werden! Bei einer Vielzahl von Gesellschaftsformen ist es gängige Praxis, dass natürliche Personen – beispielsweise die Gesellschafter einer GmbH – der ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (25 Bewertungen)
2015-07-16, Autor Holger Syldath (409 mal gelesen)

Wie man den Gesellschaftsvertrag für Geschäftsführer regeln muss, damit Sie nicht haften müssen, obwohl Sie im Sinne der Gesellschaft gehandelt haben Ein beängstigendes Urteil für Geschäftsführer fällten in den letzten Jahren ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (18 Bewertungen)
2015-07-14, Autor Holger Syldath (372 mal gelesen)

Lügen haben kurze Beine: Auch wenn der GmbH Vorteile erschlichen werden, haftet der Geschäftsführer Folgenden Fall hatten die Richter des OLG Karlsruhe auf ihrem Schreibtisch liegen (Urteil: 31.07.2013 – Az.: 7 U 184/12): Ein ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (21 Bewertungen)
2015-05-12, Autor Holger Syldath (504 mal gelesen)

GmbH-Recht: Geschäftsführer muss seine eigenen Vermögensverhältnisse nicht offenlegen! Sobald gegen eine GmbH ein Insolvenzantrag gestellt wird, ist ihr Geschäftsführer dazu verpflichtet, deren rechtlichen, wirtschaftlichen und ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (16 Bewertungen)
2015-05-12, Autor Holger Syldath (344 mal gelesen)

Haftungsfreier Handlungsspielraum: Geschäftsführer sollten Fakten, die sie zu einer Entscheidung bewegt haben, genau dokumentieren! Wichtige Entscheidungen für eine GmbH zu treffen, ist zumeist mit einem hohen Risiko verbunden. Deshalb steht ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (14 Bewertungen)
2015-04-22, Autor Holger Syldath (408 mal gelesen)

Auch die in den AGB festgelegte Bepreisung pro Buchungsposten ist unwirksam, sodass bereits bezahlte Beträge von den Bankkunden zurückgefordert werden können. Schon wieder entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH) zum Nachteil der Banken (Az.: XI ZR ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (19 Bewertungen)
2015-04-21, Autor Holger Syldath (463 mal gelesen)

Auch der "Point of Sale" der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe begründet keine Kreditbearbeitungsgebühren. Wurden diese bereits bezahlt, können sie nun zurückgefordert werden. Die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe lehnt die Rückzahlung von ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (34 Bewertungen)
2015-01-19, Autor Holger Syldath (499 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof entschied, dass eine Kommanditgesellschaft (KG) den Geschäftsführer der GmbH unmittelbar in Anspruch nehmen kann. Der BGH macht es mit seinem Urteil (Az.: II ZR 86/11) leichter, einen Geschäftsführer einer GmbH & Co. KG direkt ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (19 Bewertungen)

Standort / Anfahrt

Landkarte

Bei der Einbindung von Google Maps übermitteln wir Daten an Google LLC. Wenn Sie in die Nutzung von Google Maps einwilligen möchten, klicken Sie bitte auf "OK". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK

Dieses Kanzleiprofil ...
Datenschutzhinweis: Für die Nutzung dieser Seite gelten die Datenschutzinformationen von anwalt-suchservice.de, einzusehen unter https://www.anwalt-suchservice.de/datenschutz.html. Daten, die Sie uns im Rahmen der Nutzung unserer Website übermitteln, werden ausschließlich zu dem vorgesehenen Zweck verwendet. Wenn Sie Beratung durch einen Anwalt in Anspruch nehmen wollen, erfolgt die Datenübermittlung an den Anwalt zur Kontaktaufnahme mit Ihnen und zur Abwicklung des Mandats. Ohne Ihre Einwilligung oder ohne, dass dies gesetzlich vorgeschrieben ist, werden keine Daten außerhalb dieser Zwecke verwendet.

Kanzlei:

GKS Rechtsanwälte

Anschrift:

Morianstraße 3
42103 Wuppertal
DEUTSCHLAND

Telefon:
Nummer anzeigen
Telefax:
Nummer anzeigen
Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



E-Mail:

Internet:
www.gks-rechtsanwaelte.de
gks-rechtsanwaelte.de

Meine weiteren Berufe:
Insolvenzverwalter
Geprüfter ESUG-Berater (DIAI)

Fremdsprachen:
Englisch

Meine Rechtsgebiete:

  • Insolvenzrecht
  • Forderungseinzugsrecht
  • Handelsvertreterrecht
  • Handelsrecht
  • Aktiengesellschaftsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Genossenschaftsrecht
  • GmbH-Recht
  • Konzernrecht
  • Personengesellschaften
  • Stiftungsrecht
  • Umwandlungsrecht
  • Unternehmenskaufrecht
  • Unternehmensrecht
  • Verbandsrecht
  • Vereinsrecht
  • Verbraucherinsolvenzrecht
  • Haftungsrecht
  • Bankrecht
  • Kreditrecht

Spezialist für:

  • Privatinsolvenz
  • Verbraucherinsolvenz

Anbieterkennzeichnung
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK