Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi

Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht



Standort / Anfahrt

Landkarte

Bei der Einbindung von Google Maps übermitteln wir Daten an Google LLC. Wenn Sie in die Nutzung von Google Maps einwilligen möchten, klicken Sie bitte auf "OK". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK

Allgemeine Informationen zur Kanzlei
Seit nunmehr 17 Jahren betreuen wir unsere bundesweiten Mandanten in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert darauf legen, jeden Mandanten persönlich zu betreuen. Und zwar nicht nur in Wiesbaden sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

Neben der Betreuung in einzelnen Rechtsfällen beraten wir unseren Mandanten auch gerne ganzheitlich und versuchen aufkommende Rechtsprobleme bereits im Vorhinein aufzulösen.

Genauso wie die Betreuung von Verbrauchern beraten wir auch gerne kleine und mittelständische Unternehmen.

Zudem wird bei uns das Thema Mediation ganz groß geschrieben.

Nachricht an meine Kanzlei

Diesen Anwalt bewerten

Meine Rechtstipps
16.05.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (37 mal gelesen)

LG Berlin: Autokredit bei der Sparkassentochter S-Kreditpartner wirksam widerrufen. Banken stolpern bei Verbraucherdarlehen immer wieder darüber, dass sie eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung oder fehlerhafte Verbraucherinformationen verwenden. ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
16.05.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (21 mal gelesen)

Kreditinstitute dürfen Prämiensparverträge erst kündigen, wenn die höchste Prämienstufe erreicht ist. Das hat der Bundesgerichtshof am 14. Mai 2019 entschieden (Az.: XI ZR 345/18). Danach sei die Kündigung jedoch zulässig, so der BGH. ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
29.04.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (29 mal gelesen)

Eine Immobilie muss die Beschaffenheit aufweisen, die im notariellen Kaufvertrag beurkundet wurde. Mängel an der Immobilie werden jedoch oft erst festgestellt, wenn der Kaufpreis gezahlt und das Objekt übergeben wurde. Zudem wird im ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
17.04.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (30 mal gelesen)

Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) kann kurzzeitige Vermietungen nicht nachträglich verbieten. Mit Urteil vom 12. April 2019 hat der BGH in diesem Punkt für Klarheit gesorgt (Az.: V ZR 112/18). Dank Portalen wie Airbnb ist es kein Problem, die ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
16.04.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (31 mal gelesen)

Im Abgasskandal muss die Porsche AG einem Käufer eines Porsche Macan S Diesel Schadensersatz leisten. Das hat das Landgericht Dortmund mit Urteil vom 26. März 2019 entschieden (Az.: 12 O 182/18). Durch die Verwendung einer unzulässigen ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (4 Bewertungen)
09.04.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (33 mal gelesen)

Schadensersatz im Abgasskandal bei Audi-Modellen mit dem 3,0 Liter Dieselmotor Euro 6. Verschiedene Audi-Modelle mit dem 3,0 Liter Dieselmotor Euro 6 sind von einer Rückrufaktion des Kraftfahrt-Bundesamtes betroffen. Die Behörde hat bei den ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
29.03.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (38 mal gelesen)

Im Abgasskandal wird die Luft für Dieselfahrer ohne Software-Update immer dünner. Sie müssen damit rechnen, dass die Behörden ihr Fahrzeug aufgrund der illegalen Abschalteinrichtung stilllegen. Diese Zwangsstilllegung sei rechtmäßig, hat ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (3 Bewertungen)
24.03.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (34 mal gelesen)

Der BGH hat mit seinem Hinweisbeschluss vom 8. Januar die Position der geschädigten Verbraucher im Dieselskandal gestärkt. Gut möglich, dass dieser Beschluss schon erste Auswirkungen zeigt und Schadensersatzklagen gegen Händler und / oder ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
19.03.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (32 mal gelesen)

Das Landgericht Lüneburg hat mit Urteil vom 12. Februar 2019 entschieden, dass ein Touareg-Käufer aufgrund der Abgasmanipulationen Anspruch auf Schadensersatz hat (Az.: 9 O 140/18). Im Dezember 2017 ordnete das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einen ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
15.03.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (33 mal gelesen)

Der Abgasskandal beschäftigt nicht nur VW, sondern auch die Konzerntochter Porsche. So stellte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) unzulässige Abschalteinrichtungen bei Dieselmodellen des Porsche Macan und Porsche Cayenne fest und ordnete den ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
07.03.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (38 mal gelesen)

Gute Nachrichten für VW-Kunden im Abgasskandal: Das OLG Karlsruhte teilte am 5. März 2019 mit, dass es die Schadensersatzansprüche des Klägers gegen VW wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung wahrscheinlich für begründet hält. ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (6 Bewertungen)
05.03.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (34 mal gelesen)

Mieter sollten ihre Nebenkostenabrechnung genau prüfen, denn häufig sind die Betriebskosten nicht richtig abgerechnet. Wohnen ist in vielen Gegenden Deutschlands teuer. Das liegt nicht nur an den Mieten, sondern oft auch an den hohen Nebenkosten. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
25.02.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (36 mal gelesen)

Mercedes kann den Abgasskandal nicht abschütteln. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat nun ein Bußgeldverfahren gegen Daimler eingeleitet. Ermittelt wird, ob Führungskräfte des Autobauers ihre Aufsichtspflicht verletzt haben und es so zum ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
20.02.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (41 mal gelesen)

Der Abgasskandal hat sich von den Dieselmotoren des Typs EA 189 längst auf die größeren 3-Liter-Dieselmotoren ausgeweitet. Anfang 2018 ordnete das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) den Rückruf von Audi-Fahrzeugen mit 3-Liter-Dieselmotor und der ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (4 Bewertungen)
15.02.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (34 mal gelesen)

Probleme bei Flugzeugfonds durch auslaufende Leasingverträge für den Airbus A380. Der Airbus A380 ist schon bald Geschichte. Airbus kündigte nun an, dass die Produktion des Riesenjets eingestellt und der letzte A380 im Jahr 2021 ausgeliefert ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
06.02.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (84 mal gelesen)

„Niedrige Zinsen dürften kein wichtiger Grund für die Kündigung eines Bausparvertrags durch die Bausparkasse sein“, sagt Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi von der Kanzlei Cäsar-Preller in Wiesbaden. ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (5 Bewertungen)
30.01.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (46 mal gelesen)

Das Landgericht Köln hatte VW im Abgasskandal zu Schadensersatz verurteilt (Az.: 24 O 287/17). Volkswagen legte gegen das Urteil Berufung ein und scheiterte auf ganzer Linie. Mit Beschluss vom 3. Januar 2019 bestätigte das OLG Köln das ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
24.01.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (53 mal gelesen)

Der Abgasskandal lässt Audi nicht los. Neben diversen Rückrufaktionen wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen hat der Autobauer nun auch vor dem Landgericht Stuttgart eine Niederlage hinnehmen müssen. ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (5 Bewertungen)
23.01.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (33 mal gelesen)

Der Abgasskandal ist auch an Opel nicht spurlos vorüber gegangen. Im Oktober 2018 hatte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) den Rückruf für rund 96.000 Diesel-Fahrzeuge angeordnet. Grund für den Rückruf ist, dass die Behörde bei der ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
21.01.2019, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (40 mal gelesen)

Das Landgericht Köln hat mit Urteil vom 20. Dezember 2018 entschieden, dass Volkswagen einem Käufer eines VW Touareg Diesel mit der Abgasnorm Euro 6 Schadensersatz leisten muss (Az.: 36 O 147/18). Der VW-Abgasskandal hat sich auch auf die ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (3 Bewertungen)

Standort / Anfahrt

Landkarte

Bei der Einbindung von Google Maps übermitteln wir Daten an Google LLC. Wenn Sie in die Nutzung von Google Maps einwilligen möchten, klicken Sie bitte auf "OK". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
Datenschutzhinweis: Für die Nutzung dieser Seite gelten die Datenschutzinformationen von anwalt-suchservice.de, einzusehen unter https://www.anwalt-suchservice.de/datenschutz.html. Daten, die Sie uns im Rahmen der Nutzung unserer Website übermitteln, werden ausschließlich zu dem vorgesehenen Zweck verwendet. Wenn Sie Beratung durch einen Anwalt in Anspruch nehmen wollen, erfolgt die Datenübermittlung an den Anwalt zur Kontaktaufnahme mit Ihnen und zur Abwicklung des Mandats. Ohne Ihre Einwilligung oder ohne, dass dies gesetzlich vorgeschrieben ist, werden keine Daten außerhalb dieser Zwecke verwendet.

Kanzlei:

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Anschrift:

Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon:
Nummer anzeigen
Telefax:
Nummer anzeigen
Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



E-Mail:

Internet:
www.caesar-preller.de

Meine Rechtsgebiete:

  • Mietrecht und Pachtrecht
  • Wohnungseigentumsrecht
  • EU-Recht
  • Urheberrecht
  • Haftungsrecht der Rechtsanwälte
  • Steuerrecht
  • Telekommunikationsrecht
  • Gewerberecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Gesellschaftsrecht

Anbieterkennzeichnung