Ihren Anwalt für Führerscheinrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Kaum etwas ist den Menschen in Deutschland so wichtig wie ihr Führerschein. Droht der Verlust des "Lappens" sind die Sorgen groß, denn die Folgen für Beruf und Familie sind oft immens. Aber auch beim Entzug der Fahrerlaubnis oder Verhängung eines Fahrverbots unterlaufen Behörden Fehler.

Führerscheinrecht - mit anwaltlicher Unterstützung mobil bleiben

Rechtliche Grundlagen im Führerscheinrecht

Normen, die einen Bezug zum Führerscheinrecht aufweisen, finden sich in zahlreichen Gesetzen. Die wichtigsten Regelungen sind das Straßenverkehrsgesetz (StVG) und die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV). Doch auch im Strafrecht (StGB) existieren Regelungen, deren Folge der Entzug der Fahrerlaubnis sein kann (beispielsweise §§ 69, 69 a StGB). Wesentliches Kriterium zur Erteilung der Fahrerlaubnis (Führerschein) ist die grundsätzliche Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen. Droht wegen eines Vergehens im Bereich der Ordnungswidrigkeit oder wegen eines Straftatbestandes aus dem StGB ein Fahrverbot oder der Entzug des Führerscheins, wird oft die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen in Frage gestellt. In diesem Zusammenhang wird von behördlicher Seite oftmals aus bestimmten Fehlverhaltensweisen ein Rückschluss darauf gezogen, ob eine Person grundsätzlich geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen bzw. dass ihm eben diese Eignung fehlt. Damit erst gar nicht so weit kommt, sollte bereits frühzeitig - sowohl im Ordnungswidrigkeitenrecht, als auch im Strafrecht - ein qualifizierter rechtlicher Beistand eingeschaltet werden.

Wie kann mir ein Rechtsanwalt helfen?

Droht der Verlust des Führerscheins, so geht dem meistens ein Fehlverhalten im Straßenverkehr voraus. Wiederholtes zu schnell fahren, Drogen oder Alkohol am Steuer, falsches Überholen - die Möglichkeiten der Verfehlungen sind vielfältig. Selbst als Fahrradfahrer oder Fußgänger kann ein falsches Verhalten dazu führen, dass man den Führerschein zweitweise oder auch dauerhaft abgeben muss. Doch wurde das Fehlverhalten richtig beurteilt? Wurden die technischen Hilfsmittel bei einer Geschwindigkeitsmessung korrekt eingesetzt? Auch Behörden sind nicht frei von Fehlern und oftmals stehen den Behörden Entscheidungsspielräume zu, von denen sie keinen oder falschen Gebrauch machen. Dies zu erkennen ist allerdings für einen Laien kaum möglich, viele Maßnahmen, wie z.B. Akteneinsicht im Strafverfahren, kann ein Betroffener ohne anwaltlichen Beistand gar nicht erst durchführen.

Besonderer Tipp

Im Führerscheinrecht kann es schnell darum gehen, dass man seinen Führerschein nicht nur zeitweise verliert. Auch die dauerhafte Entziehung der Fahrerlaubnis kann beispielsweise bei einem massiven Geschwindigkeitsverstoß etc. schnell drohen. Weil eine solche Maßnahme im Zweifel weitreichende Folgen für Beruf und auch Familie haben kann, ist es hier ratsam, nichts zu riskieren. Sie sind im Straßenverkehr negativ aufgefallen oder es droht Ihnen ein Fahrverbot? Dann ist die Unterstützung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt für Führerscheinrecht unerlässlich. Auch wenn Sie sich einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU = "Idiotentest") stellen müssen, ist qualifizierter anwaltlicher Rat von großer Bedeutung um Schlimmeres zu verhindern. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu einem Rechtsanwalt für Führerscheinrecht auf und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice.

Rechtstipps zum Thema Führerscheinrecht

EU-Führerschein – die Rechtslage in Deutschland © L.Klauser - Fotolia.com
2015-06-18, Redaktion Anwalt-Suchservice (1184 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Immer noch wird viel Werbung gemacht von Fahrschulen und anderen Anbietern aus dem EU-Ausland, die deutschen Verkehrssündern, welche hier ihre Fahrerlaubnis verloren haben, einen EU-weit gültigen ausländischen Führerschein verschaffen wollen....

sternsternsternsternstern  3,9/5 (94 Bewertungen)
2012-08-10, Autor Sven Skana (2513 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Das OLG Stuttgart hat am 06.02.2012 entschieden, dass eine Anerkennungspflicht von echten EU-Führerscheinen nicht besteht, sofern deren Ausstellung auf der Umschreibung eines gefälschten Führerscheins basiert. Der Inhaber eines solchen ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (34 Bewertungen)
2009-02-01, Autor Sven Skana (3259 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Vorliegend hatte der Betroffene am 18.09.2004 ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel (Cannabis und Amphetamin) geführt, was durch einen Bußgeldbescheid vom 17.11.2004 mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot von einem Monat ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (35 Bewertungen)
2008-12-29, Autor Sven Skana (3189 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

für "Führerschein-Tourismus". Mit den Entscheidungen des EuGH vom 26. Juni 2008 wurde nun aktuell bestimmt, dass ein in einem anderen EU-Mitgliedsstaat ausgestellter Führerschein nur dann nicht anerkannt werden muss, wenn sich eindeutig ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (32 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Führerscheinrecht in Großstädten Anwalt Führerscheinrecht Aachen Anwalt Führerscheinrecht Augsburg Anwalt Führerscheinrecht Berlin Anwalt Führerscheinrecht Bielefeld Anwalt Führerscheinrecht Bochum Anwalt Führerscheinrecht Bonn Anwalt Führerscheinrecht Braunschweig Anwalt Führerscheinrecht Bremen Anwalt Führerscheinrecht Chemnitz Anwalt Führerscheinrecht Dortmund Anwalt Führerscheinrecht Dresden Anwalt Führerscheinrecht Duisburg Anwalt Führerscheinrecht Düsseldorf Anwalt Führerscheinrecht Erfurt Anwalt Führerscheinrecht Essen Anwalt Führerscheinrecht Frankfurt am Main Anwalt Führerscheinrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Führerscheinrecht Gelsenkirchen Anwalt Führerscheinrecht Hagen Anwalt Führerscheinrecht Hamburg Anwalt Führerscheinrecht Hamm Anwalt Führerscheinrecht Hannover Anwalt Führerscheinrecht Heidelberg Anwalt Führerscheinrecht Ingolstadt Anwalt Führerscheinrecht Karlsruhe Anwalt Führerscheinrecht Kassel Anwalt Führerscheinrecht Kiel Anwalt Führerscheinrecht Krefeld Anwalt Führerscheinrecht Köln Anwalt Führerscheinrecht Leipzig Anwalt Führerscheinrecht Leverkusen Anwalt Führerscheinrecht Ludwigshafen am Rhein Anwalt Führerscheinrecht Lübeck Anwalt Führerscheinrecht Magdeburg Anwalt Führerscheinrecht Mainz Anwalt Führerscheinrecht Mannheim Anwalt Führerscheinrecht Mönchengladbach Anwalt Führerscheinrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Führerscheinrecht München Anwalt Führerscheinrecht Münster Anwalt Führerscheinrecht Nürnberg Anwalt Führerscheinrecht Oberhausen Anwalt Führerscheinrecht Oldenburg Anwalt Führerscheinrecht Osnabrück Anwalt Führerscheinrecht Saarbrücken Anwalt Führerscheinrecht Stuttgart Anwalt Führerscheinrecht Wiesbaden Anwalt Führerscheinrecht Wuppertal Anwalt Führerscheinrecht Würzburg
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK