Ihren Anwalt für Idiotentest hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Wer möchte schon zum Idiotentest - offiziell Medizinisch Psychologische Untersuchung (MPU) genannt - gehen müssen, zumal die Beurteilung der Antworten bei den allermeisten Fragen den Prüfern obliegt? Und ist der Test tatsächlich "idiotisch" oder "babyleicht" zu bestehen?

Idiotentest oder MPU: Welche Tipps zum Bestehen gibt es?

Fakt ist: In vielen Fällen kann die Anordnung zum Ablegen einer MPU nicht rückgängig gemacht werden. Sollte es aber Argumentationsspielraum geben, besprechen Sie das mit einem Anwalt für Verkehrsrecht. Die Fragen beim Idiotentest / MPU sind zweitens auch weder idiotisch, noch kinderleicht zu beantworten, sondern im Gegenteil psychologisch ausgetüftet. Denn es soll nicht nur Ihre direkte Fahreignung geprüft, sondern die Einschätzung darüber erfolgen, ob Sie sich (nun) als verantwortungsvoller Bürger verhalten. Auch wenn es keine hundertprozentigen Lösungsantworten für die einzelnen Testfragen gibt, behalten Sie eines im Hinterkopf: Seien Sie ehrlich. Beantworten Sie eine Frage, wie beispielsweise "Wie haben Sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?" nach bestem Wissen und Gewissen. Gestehen Sie ein, dass der erste, zweite, dritte Bußgeldbescheid Ihnen egal war, und legen Sie dar, warum Sie das jetzt anders sehen. Es gibt übrigens auch Anwälte für Verkehrsrecht, die eine gute Vorbereitung zum Bestehen des "Idiotentests" anbieten oder seriöse Firmen mit guten Vorbereitungskursen kennen. Anwälte zum Thema Idiotentest / MPU finden Sie gleich hier.

zuletzt aktualisiert am 27.06.2017

Rechtstipps zum Thema Idiotentest

Fahrverbot: Darf man trotzdem Mofa fahren? © abstudio1 – Fotolia.com
2016-10-15 07:51:57.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (287 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Ein Fahrverbot ist eine ärgerliche Angelegenheit. Aber da steht noch dieses alte Mofa in der Garage. Wenn man schon das Auto stehen lassen muss, kann man ja mit dem Mofa zur Arbeit fahren – oder nicht?...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (26 Bewertungen)
2015-12-15, Autor Holger Hesterberg (474 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Bisher galt: Erst wer mit einer Alkoholisierung von 1,6 Promille oder mehr im Straßenverkehr aufgegriffen wird und dem deswegen die Fahrerlaubnis vom Gericht entzogen wird, mußte zur Wiedererteilung eine positive MPU vorlegen. ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (76 Bewertungen)
MPU: Was muss man wissen? © Bu - Anwalt-Suchservice
2018-02-06 11:40:21.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (184 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Die MPU, auch „Idiotentest“ genannt, kann jeden Autofahrer treffen – besonders nach einem Alkohol- oder Drogenverstoß. Sich gegen eine negative MPU zu wehren, ist kaum möglich. Was muss man wissen?...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (19 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK