Ihren Anwalt für Immobilienrecht hier finden

Wählen Sie nachfolgend noch den Ort aus, an dem Sie einen im Immobilienrecht versierten Juristen suchen.

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Immobilienrecht

Rechtsanwalt Frank Müller
Bleidenstraße 6-10
60311 Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Jörg-Achim Schlichtholz
Hauptstraße 44
78183 Hüfingen (Zweigniederlassung)

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Was umfasst das Immobilienrecht?

Das Immobilienrecht beschreibt die rechtlichen Grundlagen aller Vorgänge rund um die Themen Grundstückskauf, Immobilienkauf, Wohnungseigentümergemeinschaft oder Wohnungseigentümerrecht. Neben den privatrechtlichen Vorschriften wie z.B. dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) weist das Immobilienrecht auch Bezugspunkte zum öffentlichen Recht auf. Bedeutung erlangen hier insbesondere das Baugesetzbuch (BauGB) und die Landesbauordnungen (LBO). Spricht das Immobilienrecht von Grundstücken, werden die auch Liegenschaft genannt. Der Kauf und Verkauf von Immobilien und Liegenschaften ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt.

Wo das Immobilienrecht geregelt ist - das BGB

Der Kauf und der Erwerb von Eigentum an Immobilien unterliegt anderen gesetzlichen Regelungen als der Kauf von beweglichen Gegenständen: Soll eine Liegenschaft oder ein Haus veräußert werden, ist immer ein notariell beurkundeter Kaufvertrag erforderlich. Ebenfalls notariell beurkundet werden muss die Einigung darüber, dass das Eigentum übergeht (Auflassung). Anschließend muss der Wechsel des Eigentümers ins Grundbuch eingetragen werden.

Grundbuch als wichtigstes Dokument im Immobilienrecht

Das Grundbuch ist das öffentliche Verzeichnis über die Eigentumsverhältnisse von Grundstücken. Im Grundbuch stehen auch die Lasten, die unter Umständen auf einem Grundstück liegen. Dazu zählen beispielsweise das Wohnrecht oder das Wegerecht. Zuständig für das Führen des Grundbuchs sind die Grundbuchämter (die Amtsgerichte für die Grundstücke in ihrem Bezirk). Sollten Sie ein Grundstück erwerben wollen, sollten Sie einen Auszug des Grundbuchs anfordern. Teilweise sind dort noch Altlasten vorhanden, die vielleicht nur noch nicht gelöscht wurden. Denn jede Grundbuchänderung kostet. Es kann sich aber auch um ein Recht handeln, das Ihnen später zum Nachteil gelangen kann. Hilfe erhalten Sie beim Anwalt für Immobilienrecht.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Immobilienrecht in gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Auflassungsanspruch, Bauträgervertrag, Energiesparverordnung, Gebäudemanagementvertrag, Immobilenverkauf, Immobilienwirtschaftsrecht, Zwangsverwaltung.


zuletzt aktualisiert am 10.04.2017