Ihren Anwalt für Unternehmenskaufrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Durchführung eines Unternehmenskaufs ist eine rechtlich komplexe Angelegenheit und außerdem in der Regel mit hohem finanziellen Aufwand und Risiko verbunden. Rechtliche Grundlagen und Vorgaben hierfür finden sich im Unternehmenskaufrecht.

Filtern nach Orten

Mergers & Acquisitions oder auch: Das Unternehmenskaufrecht

Das Unternehmenskaufrecht - kurz: M & A

Das Unternehmenskaufrecht - im Englischen "Mergers and Acquisitions", kurz "M&A" - ist keine in sich abgeschlossene Rechtsmaterie, sondern befasst sich mit allen Aspekten, die mit einem Unternehmenskauf verbunden sein können. Ein Rechtsanwalt, der im Unternehmenskaufrecht berät, sollte demnach jedenfalls über Kenntnisse im Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, dem Arbeitsrecht aber auch im Steuerrecht verfügen.

Arten des Unternehmenskaufs: Asset-Deal und Anteilskauf

Im Unternehmenskaufrecht wird danach unterschieden, ob im Rahmen eines Unternehmenskaufes ein Unternehmen im Ganzen erworben wird oder nur Teile eines Unternehmens. Erwirbt der Käufer ein Unternehmen im Ganzen mit allen Wirtschaftsgütern erworben ist die Rede vom sogenannten "Share-Deal". Der Anteilskauf (Asset-Deal) bezieht sich hingegen auf Teile bzw. einzelne Rechtspositionen eines Unternehmens. Hier werden Verbindlichkeiten, Produktionsanlagen, Gebäude etc. im Einzelnen auf den Käufer übertragen, der sich so "Filetstücke" sichern kann. Die Vorteile des Share-Deals, bei dem Einzelunternehmen im Ganzen oder eigenständige Bereiche (Gesellschaften) eines Konzern veräußert werden, liegen auf der Hand: Der Erwerber kann über das gekaufte Unternehmen frei verfügen und übernimmt im Zweifel die gesamte Belegschaft des Unternehmens (Betriebsübergang!). Außerdem erfordert der Asset-Deal eine genaue, umfangreiche Auflistung der erworbenen Gegenstände und Verbindlichkeiten, was in der Regel einen sehr umfangreichen, komplexen Unternehmenskaufvertrag zur Folge hat.

Vorteile des Unternehmenskaufs im Vergleich zur Neugründung

Der Kauf eines ganzen Unternehmens kann durchaus Vorteile gegenüber einer eigenen Neugründung haben, vor allem wenn der Käufer auf diesem Wege neue Bereiche in einen Konzern integrieren kann: Die Gründungs- und Aufbauarbeit entfällt, Kundenstamm und Belegschaft sind etabliert und bestenfalls sind Produkt oder Dienstleistung bereits erfolgreich auf dem Markt eingeführt.

Due Dilligence und LOI: Die gebotene Sorgfalt und der "Letter of Intent"

Bevor es zu einem Unternehmenskauf kommt, sollte bestenfalls mit Hilfe eines Rechtsanwaltes für Unternehmenskaufrecht geprüft werden, ob der Unternehmenskauf Sinn macht und ob ein Share-Deal oder Asset-Deal für die Beteiligten sinnvoller ist. Dafür muss der rechtliche und wirtschaftliche staus quo ermittelt werden. Ergibt diese "Due Dilligence" dass der Kauf Sinn macht, sollten die Parteien die Kaufabsicht und bestenfalls bereits die wichtigsten Rahmenbedingungen in einem Vorvertrag (letter of intent, "LOI") festhalten.

Besonderer Tipp

Ein Rechtsanwalt, der sich auf das Unternehmenskaufrecht spezialisiert hat, sollte u.a. bei diesen Fragestellungen behilflich sein können: Abschätzung steuerlicher und arbeitsrechtlicher Risiken, Beratung im Hinblick auf Umwelthaftung und Insolvenzrisiken aber auch im Hinblick auf mögliche Probleme aus dem Bereich Kartellrecht. Die Gestaltung des Unternehmenskaufs und möglichweise neuer Unternehmensstrukturen (Konzern!) sollte für einen Rechtsanwalt für Unternehmenskaufrecht genauso möglich sein wie die Beratung und Begleitung bei Verhandlungen und das Erstellen von Verträgen und Geheimhaltungsvereinbarungen. Finden Sie Ihren Rechtsanwalt für Unternehmenskaufrecht schnell, unkompliziert und zuverlässig mit dem Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Unternehmenskaufrecht

Anwalt Firmenverkauf 06.08.2015
Früher oder später denken die meisten Unternehmensinhaber darüber nach - über einen Firmenverkauf. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Betriebsnachfolge und der eigene Ruhestand, gesundheitliche Probleme oder der Wunsch noch einmal etwas Neues zu beginnen. mehr ...

Anwalt Unternehmensbewertung 06.08.2015
Die Unternehmenswertung und die Methoden der Unternehmensbewertung sind vor allem für Unternehmer wichtig, die über einen Firmenverkauf oder an die Übergabe eines Familienbetriebes an die nächste Generation, z.B. im Wege der vorweggenommen Erbfolge, nachdenken. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Unternehmenskaufrecht

2010-03-25, Autor Steffen M. Kling (3138 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Warum der Hauptbeteiligte - SIE !!! - oft auf der Strecke bleibt ... Der Deal im Strafprozeß - moderne Strafverteidigung ? Seit dem 04. August 2009 ist der strafrechtliche Deal in der Strafprozeßverordnung verankert ( nachlesen ? Folgen Sie diesem ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
2013-03-20, Autor Holger Hesterberg (1090 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

„Deals“ in Strafprozessen bleiben grundsätzlich zulässig. Das Bundesverfassungsgericht rügte aber die Praxis der informellen Absprachen. Die Verständigung im Strafverfahren, auch als „Deal“ bezeichnet, ist die Absprache im Strafprozess, durch welche ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (18 Bewertungen)
2013-03-25, Autor Christoph Nebgen (904 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Nach den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts vom 19.03.2013 stellt sich für Angeklagten in einem Strafverfahren mehr denn je die Frage, ob sie einem möglichen Deal zustimmen sollen oder nicht. Der Beitrag enthält einige grundlegende Regeln. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (12 Bewertungen)
2007-04-30, Autor Frank H. Langen (3405 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Der Deal im Strafverfahren - Ein Geschenk für Reiche und Prominente? In der letzten Zeit standen zwei Beendigungen von Strafverfahren besonders in der öffentlichen Kritik. Zum einen die Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf im so genannten ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2013-03-19, Autor Sebastian Steineke (1014 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Das Bundesverfassungsgericht hat heute die umstrittene Regelung zum sogenannten "Deal" im Strafprozess grundsätzlich gebilligt. Die geltende gesetzliche Regelung zum sogenannten Deal im Strafprozess ist demnach mit dem Grundgesetz vereinbar. ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (8 Bewertungen)
2011-01-31, Autor Holger Hesterberg (3737 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Vermeintliche Prozessökonomie gegen Unschuldsvermutung Die Verständigung im Strafverfahren, auch als „deal“ bezeichnet, ist die Absprache im Strafprozess, durch welche die Rechtsfolgen einer Tat zwischen den Beteiligten abgestimmt werden sollen. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (13 Bewertungen)
2012-01-18, Autor Hartmut Göddecke (2385 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Ein komplexes und wahrscheinlich langwieriges Verfahren wartet auf rund 30.000 Aktionäre und Investoren der Schuldverschreibungen. Der Verkauf von etwa 60 Projektgesellschaften und Beteiligungen müssen nach Aussage des vorläufigen Insolvenzverwalters ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (24 Bewertungen)
2015-06-15, Autor Hartmut Göddecke (376 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

(aus AnlegerPlusNews 5/2015) Viele Anleger fragen sich angesichts der aktuellen Entwicklungen am Anleihemarkt für Mittelstandsunternehmen, wie viel von ihrem eingesetzten Geld wirklich bei dem Unternehmen ankommt. Oder diese Frage anders gewendet: ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (20 Bewertungen)
2013-08-28, Autor Frank Richter (2074 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Hier finden Sie einen Überblick über das Pferderecht: Kauf, Halterhaftung, Tierarzt-/Hufschmied, Schutzvertrag, Reitbeteiligung, Hängerleihe, Reiturlaub, etc. 1. Kaufvertrag für Pferde Kaufverträge für Pferde sind wie nahezu alle anderen ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (71 Bewertungen)
2013-10-21, Autor Sven Gläser (794 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Neues Widerrufsrecht zum 13.06.2014. Aufgrund der Harmonisierung des Fernabsatzrechts müssen zum 13.06.2014 die deutschen Vorschriften insbesondere zur Widerrufsbelehrung massiv umgestaltet werden. Weitere Änderungen müssen durch gewerbliche Händler ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (15 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gesellschaftsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gesellschaftsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Unternehmenskaufrecht
Schlossberg 20
75175 Pforzheim
Schlossberg 20
75175 Pforzheim
Hegelstraße 4
39104 Magdeburg
Hermann-Lingg-Straße 3a
80336 München
L 9, 11
68161 Mannheim
Steinbecker Meile 1
42103 Wuppertal
Moltkestraße 20
76829 Landau in der Pfalz
Morellstraße 33
86159 Augsburg
Straße der Einheit 55
08340 Schwarzenberg /Erzgeb.
Hafenmarkt 11
87600 Kaufbeuren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK