Anwalt Finanzgericht Frankfurt am Main

Ihr Anwalt für Steuerrecht in Frankfurt am Main unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Finanzgericht - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Finanzgericht...

Anwälte für Finanzgericht in Frankfurt am Main

An den Pappeln 14
60388 Frankfurt am Main
Dipl.-Kfm. Dr. Peter Barandt LL.M. (Dallas): Juristische Beratung bei Fragen im Themenbereich Finanzgericht vor Ort in Frankfurt am Main
Oberfeldstraße 15
60439 Frankfurt am Main
Dipl.-Finw. (FH) Gunter H. Reuter, Frankfurt am Main: Fachliches Know-How und schnelle Hilfe bei Rechtsproblemen zum Thema Finanzgericht
Bergerstraße 188-190
60385 Frankfurt am Main
Manfred Schneeweiss, Frankfurt am Main: Ihre kompetente Rechtshilfe bei Fragen im Themenbereich Finanzgericht
Eckenheimer Landstraße 46-48
60318 Frankfurt am Main
Sachkundige Rechtsberatung in Frankfurt am Main bei Dr. Dr. h.c. Peter Meides LL.M.
Schillerstraße 4
60313 Frankfurt am Main
Volker Triebel nimmt sich Ihrer Rechtsfragen vor Ort in Frankfurt am Main gerne an
Bolongarostraße 131
65929 Frankfurt am Main
Matthias Koch: Ihr Ansprechpartner, Ihre Rechtshilfe bei Fragen zum Thema Finanzgericht
Schwarzburgstraße 10
60318 Frankfurt am Main
Claude F. Leyer nimmt sich Ihrer Rechtsfragen vor Ort in Frankfurt am Main gerne an
Schifferstraße 6
60594 Frankfurt am Main
Frage oder Problem im Bereich Finanzgericht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Frank Müller aus Frankfurt am Main
Schillerstraße 4
60313 Frankfurt am Main
Detaillierte Rechtshilfe vor Ort in Frankfurt am Main erhalten Sie gerne bei Jutta Triebel

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Steuerrechtsanwälte zum Thema Finanzgericht in Frankfurt am Main

Finden Sie mit unserer großen Auswahl an Anwälten in Frankfurt am Main Ihren Anwalt mit Schwerpunkt Finanzgericht. Nutzen Sie die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs in der Kanzlei, bei dem Sie Arbeitsweise und Persönlichkeit des Anwalts kennenlernen können. Besprechen Sie in einem vertraulichen Vor-Ort-Gespräch die Aspekte Ihres Falles in aller Ausführlichkeit. Erfahren Sie, wo es beim Thema Finanzgericht (ungeahntes) Komplikationspotenzial geben kann und wie dieses zu lösen ist. Profitieren Sie vom umfassenden Netzwerk eines lokal ansässigen Anwalts und seinen Erfahrungen mit Frankfurt am Mainer Behörden und Personen der Rechtspflege für eine vielversprechende Rechtsvertretung. Sparen Sie bei langwierigen Mandaten Kosten durch kurze, schnelle Wege in die Kanzlei, zu einer Mediation oder in das für Sie zuständige Gericht. Jetzt Anwalt für Steuerrecht in Frankfurt am Main auswählen und gleich unverbindlich kontaktieren.

Rechtstipps zum Thema Finanzgericht

2008-11-20, FG Berlin 14 K 2114/05 B (37 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Steuerpflichtige, die an einem anderen Ort als dem, an dem sie ihren Lebensmittelpunkt haben, arbeiten und dort einen Zweitwohnsitz unterhalten, können die dafür entstehenden Mehraufwendungen als Werbungskosten wegen beruflich veranlasster doppelter...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2013-05-02, FG Köln: 10 V 216/13, 13 V 3763/12 (36 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

"Scheingewinne" aus einer Beteiligung an der Business Capital Investors Corporation (BCI) müssen vorläufig nicht versteuert werden. Dies entschied das Finanzgericht Köln. Innerhalb der Rechtsprechung sei umstritten, ob Gutschriften im Rahmen von...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
2008-12-15, FG Berlin (Az. 7 K 7093/04 B und 7 K 7094/04 B) (26 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Aufwendungen für Fort- und Weiterbildung sind nur dann als Werbungskosten vollständig von dem Einkommen abzugsfähig, wenn ein konkreter und objektiv feststellbarer Zusammenhang mit künftigen Einnahmen besteht. Bei dem Besuch allgemeinbildender...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2008-09-17, Finanzgericht Berlin-Brandenburg (Aktenzeichen 13 K 9072/05 B) (52 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bestellung als Betreuer für einen Familienangehörigen anfallen, können nicht steuermindernd berücksichtigt werden, wie das Finanzgericht Berlin-Brandenburg mit  Urteil entschied.

Ein Betreuer wird...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
Ehegattensplitting: Wie funktioniert das? © CG - Fotolia.com
2016-07-20 07:36:51.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (186 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Vor einigen Monaten entschied ein Finanzgericht, dass das Ehegattensplitting nur für verheiratete Paare und eingetragene Lebenspartner gilt. Was aber ist das Ehegattensplitting genau und wie funktioniert es?...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (16 Bewertungen)
2014-06-02, Redaktion Anwalt-Suchservice (160 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Generieren mehrere Personen bei Internetauktionen unter Verwendung eines gemeinsamen „Nickname“ Umsätze, sind alle erzielten Umsätze vom Inhaber des Nutzerkontos zu versteuern. ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
2013-03-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (44 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Das Finanzamt und auch die Finanzgerichte legen bei der Absetzbarkeit von Auslandsspenden hohe Maßstäbe an. So ist vom Spender etwa der Nachweis zu erbringen, dass der ausländische Spendenempfänger deutschen Gemeinnützigkeitsstandards entspricht. ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
2012-09-25, Hessisches Finanzgericht (Az. 10 K 761/08) (Az. 11 K 459/07) (61 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Das Hessische Finanzgericht hat in zwei Entscheidungen klargestellt, dass es bei der Frage, ob eine steuerbegünstigte Entschädigung vorliegt, maßgeblich auf die konkreten Umstände des Einzelfalles und auf die vertraglichen Vereinbarungen ankommt. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2012-08-28, Autor Andreas Keßler (1353 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Der Bundesfinanzhof hat den Streit der Instanzengerichte zugunsten des Steuerpflichtigen entschieden: Einkommensteuerschulden des Erblassers sind für abzugsfähige Nachlassverbindlichkeiten, auch wenn diese rechtlich erst nach dem Todesjahr entstehen. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
2012-05-03, Autor Anton Bernhard Hilbert (3221 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Grunderwerbsteuer: Keine Einbeziehung von Bauleistungen Bei „einheitlichen Verträgen“ unterwirft der Fiskus auch den Werklohn der Grunderwerbsteuer. Die Finanzämter sind schnell dabei, einen „einheitlichen Vertrag“ anzunehmen. Jetzt hat das ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (15 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht