Ihren Anwalt für Steuerrecht in Haßloch finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Steuerrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Steuerrecht...

Anwälte für Steuerrecht in Haßloch

Rechtsanwalt Jan Gehrlein
Fachanwalt für Steuerrecht
Schillerstraße 23
67454 Haßloch (Zweigniederlassung)
Rechtsanwalt Torsten Trauth
Schillerstraße 23
67454 Haßloch (Zweigniederlassung)

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Sie benötigen einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Haßloch?

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten steuerrechtlichen Themen sowie hilfreiche Hinweise. Da diese Fragen jedoch immer einzelfallabhängig sind, ist es wichtig, seine steuerrechtlichen Angelegenheiten in den Händen eines erfahrenen Juristen zu wissen. Wir vom Anwalt-Suchservice möchten Ihnen deshalb dabei helfen einen Rechtsanwalt mit dem nötigen Fachwissen für Ihr steuerrechtliches Anliegen zu finden.

Erben/Vererben im Steuerrecht - die Rechtslage

Wenn der Erbfall eintritt, stellt sich schnell die Frage nach der steuerlichen Belastung. Diese hängt einerseits von der Höhe des Erbes als auch dem Verwandtschaftsgrad ab. Zunächst steht jedem Erben ein Freibetrag zu: dieser reicht von 20.000 € für sonstige Personen bis hin zu 500.000 für hinterbliebene Ehepartner. Für jeden diese Summen übersteigenden Betrag ist anschließend eine Erbschaftssteuer in Höhe von 7 - 50 % zu entrichten. Sonderfälle stellen jedoch Immobilien dar: So kann das Familienheim bei eigener Nutzung gänzlich steuerfrei, bei Vermietung mit Steuersenkung vererbt werden. Durch eine frühzeitige Regelung der Erbschaftsangelegenheiten kann die Steuerlast deutlich gesenkt werden - klären Sie dies am besten im anwaltlichen Beratungsgespräch in Haßloch!

Übertragen von Vermögenswerten in der Ehe - das richtige Vorgehen

Möchten Sie Ihrem Partner einen Teil Ihres Vermögens übertragen, empfiehlt sich in der Regel eine Schenkung nach § 516 BGB. Hierbei haben Sie einen Steuerfreibetrag in Höhe von 500.000 €, den Sie alle 10 Jahre erneut ausschöpfen können. Bei größeren Vermögen sind hingegen Steuersätze entsprechend der Erbschaftssteuer zu berücksichtigen - sofern nicht von der Güterstandsschaukel Gebrauch gemacht wird. Auf diese Weise kann der Umstand ausgenutzt werden, dass auf den gesetzlich vorgegebenen Zugewinnausgleich keine Steuern erhoben werden. Da Steuersparmodelle dieser Art einer äußerst fundierten Beratung bedürfen, sollten Sie hierfür grundsätzlich einen Fachanwalt für Steuerrecht in Haßloch kontaktieren.

Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit - darum ist juristischer Beistand empfehlenswert

Im Gegensatz zu einem Arbeitnehmer hat ein Selbstständiger deutlich mehr Möglichkeiten, Steuern zu sparen, was Sie auch entsprechend ausnutzen sollten. Sie sind zur Gewinnermittlung nicht verpflichtet, eine Bilanz mit GuV-Rechnung aufzustellen, sondern können sich stattdessen auch der einfacheren EÜR bedienen. Um hierbei die Betriebsausgaben zu erhöhen, stehen Ihnen viele Mittel zur Verfügung: So kann es sich z.B. lohnen, mit dem Partner einen Ehegattenarbeitsvertrag abzuschließen. Auch Anschaffungskosten, bspw. für Büromaterial und berufliche Ausrüstung, sind, sofern nicht teurer als 800 €, im Jahr der Anschaffung voll absetzbar. Da hierbei auch immer die individuelle Situation zu berücksichtigen ist, sollten Sie sich in steuerrechtlichen Fragen an einen kompetenten Juristen in Haßloch wenden!

Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit - wann Sie sich anwaltlich beraten lassen sollten

Neben dem Gehalt weitere Einkünfte zu haben ist oft lukrativ - allerdings sollten Sie das Steuerrecht nicht außer Acht lassen! Einkünfte aus Privatverkäufen, wie Flohmärkten oder Online-Auktionshäusern sind dabei grundsätzlich nicht steuerpflichtig. Anders verhält es sich allerdings, wenn Sie kurzfristige Spekulationsgeschäfte tätigen oder plan- und regelmäßig Artikel anbieten. Auch bei Häusern ist eine mengenmäßige Obergrenze (3 Immobilien) und eine 10-jährige Spekulationsfrist zu beachten, wenn Sie keine Steuern zahlen möchten. Um im Zweifelsfall keine Fehlentscheidungen zu treffen, sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt für Steuerrecht mit Kanzleisitz in Haßloch beraten lassen.

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Anwalt für Steuerrecht!

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine übersichtliche Auflistung aller in Haßloch tätigen Anwälte mit Schwerpunkt Steuerrecht zur Verfügung. Die jeweiligen Profile enthalten informative Steckbriefe der ausgesuchten Rechtsanwälte. Haben Sie sich für einen der Anwälte entschieden, können Sie diesem über unser Kontaktformular eine Anfrage senden. Die Verwendung des Kontaktformulars ist mit keinerlei Kosten oder Verbindlichkeiten verbunden. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Anwalt sehr zeitnah eine telefonische Rückmeldung bezüglich Ihrer Anfrage.

Statistische Daten zu Anwälten für Steuerrecht in Haßloch

In Haßloch gibt es 3 Rechtsanwälte, die Mandanten im Steuerrecht beraten. Davon ist 1 Anwältin und es sind 2 Anwälte. Zur Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Steuerrecht haben sich 2 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Steuerrecht in Haßloch gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Altersvorsorge, Bilanzsteuerrecht, Einkommensteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Gewerbesteuer, Grunderwerbssteuerrecht, Immobiliensteuerrecht, Internationales Steuerrecht, Körperschaftssteuer, Lohnsteuerrecht, Schenkungssteuerrecht, Schwarzgeld, Steuerklasse, Steuerverfahrensrecht, Steuerverkürzung, Umsatzsteuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, Verbrauchssteuerrecht, Zweitwohnungssteuer.