Anwalt Lohnsteuer Hofheim

Sie suchen einen Rechtsanwalt in Hofheim für Lohnsteuer in einer der umfassendsten Rechtsanwalt-Datenbanken in Deutschland. Unsere Datenbank wird laufend aktualisiert und enthält die Kontaktdaten von erfahrenen Rechtsanwälten in allen maßgeblichen Rechtsgebieten.

Hinweis: Wir haben mehrere Orte ähnlichen Namens in unserem System. Bitte wählen Sie aus einem der folgenden Links:


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtstipps zum Thema Lohnsteuer

2014-03-07, Redaktion Anwalt-Suchservice (131 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Ein Geschäftsführer einer GmbH muss bei der Lohnzahlung die vom Arbeitnehmer geschuldete Lohnsteuer einbehalten und an das Finanzamt abführen. Kommt er dieser gesetzlichen Verpflichtung nicht nach, haftet er für die einbehaltene Lohnsteuer- auch wenn...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
2008-12-17, BFH VII R 27/07 (29 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass der Geschäftsführer einer GmbH persönlich für die Abführung der Lohnsteuer auch bei Insolvenzreife der GmbH einstehen muss. Das Urteil bedeutet eine Fortentwicklung der bisherigen BFH-Rechtsprechung in...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (3 Bewertungen)
2014-09-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (316 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Als Minijobs werden geringfügige oder auch kurzfristige Beschäftigungen bezeichnet, für die besondere Regeln hinsichtlich Sozialversicherungspflicht und Lohnsteuer gelten. ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (7 Bewertungen)
2012-07-04, Finanzgericht Köln (2 K 476/06) (31 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Telefoninterviewer, die für ein Meinungsforschungsinstitut tätig werden, sind steuerrechtlich als Arbeitnehmer und nicht als Selbständige anzusehen. Das Institut hat deshalb als Arbeitgeber Lohnsteuer einzubehalten und abzuführen. Andernfalls kann es...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (3 Bewertungen)
Wissenswertes zum Urlaubsgeld © Marco2811 Fotolia.com
2015-02-14, Redaktion Anwalt-Suchservice (267 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Etwa 45 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland erhalten vom Arbeitgeber Urlaubsgeld. So lässt sich die Urlaubszeit noch mehr genießen. Ein gesetzlicher Anspruch darauf besteht nicht – das Urlaubsgeld bzw. das dreizehnte Monatsgehalt wird auf...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (11 Bewertungen)
2009-03-05, PM DASV vom 30.10.08 (73 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Bei illegalen Beschäftigungsverhältnissen darf die Deutsche Rentenversicherung auf der Grundlage einer "fiktiven Lohnvereinbarung" Sozialversicherungsbeiträge beim Arbeitgeber nacherheben, wobei mangels vorliegender Lohnsteuerkarte die...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (3 Bewertungen)
2007-10-04, (19 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Marktforschungsunternehmen können auch dann verpflichtet sein, für ihre Telefoninterviewer Lohnsteuer anzumelden und abzuführen, wenn bezüglich der Interviewtätigkeit eine "freie Mitarbeit als Honorarkraft" vereinbart wurde. Dies hat das...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
2014-10-20, Redaktion Anwalt-Suchservice (395 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Lohnsteuerzahler können erhöhte Werbungskosten oder etwa außergewöhnliche Belastungen als Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte vom Finanzamt eintragen lassen, um ihr steuerpflichtiges Bruttogehalt zu reduzieren. Für das Jahr 2015 können diese...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2012-01-19, Bundesfinanzhof VII R 55/10 (33 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass das Finanzamt versehentlich zu viel angerechnete und an den Steuerpflichtigen erstattete Lohnsteuer nicht mehr zurückfordern kann, wenn seit dem Erlass des Einkommensteuerbescheids mehr als fünf Jahre...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2011-07-12, Finanzgericht Düsseldorf (16 K 1295/09, 16 K 1297/09, 16 K 1298/09) (30 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Das  Finanzgericht Düsseldorf hat in drei Entscheidungen die Auffassung vertreten, dass die Freigrenze für Betriebsveranstaltungen von 110,00 EUR je Arbeitnehmer überschritten gewesen sei und die Zuwendungen des Arbeitgebers der (pauschalen)...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht