Anwalt Schulverweis München

Ihr Anwalt für Schulrecht in München unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Schulverweis - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Schulverweis...

Anwälte für Schulverweis in München

Barer Straße 44
80799 München
Dr. Peter Wichmann aus München: Kompetente Anwaltsvertretung zum Thema Schulverweis
Arcostraße 5
80333 München
Dr. Thomas Roder: Ihr Ansprechpartner, Ihre Rechtshilfe bei Fragen zum Thema Schulverweis
Sophienstraße 1
80333 München
Dominik Seitz: Schnelle, umfangreiche Fachberatung bei Ihren Fragen im Bereich Schulverweis
Franz-Joseph Straße 9
80801 München
Schnelle, umfassende Beantwortung Ihrer Rechtsfragen bei Rudolf P.B. Riechwald aus München
Nymphenburger Straße 4
80335 München
Schnelle, umfassende Beantwortung Ihrer Rechtsfragen bei Christian Langgartner aus München

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Schulrechtsanwälte zum Thema Schulverweis in München

Finden Sie mit unserer großen Auswahl an Anwälten in München Ihren Anwalt mit Schwerpunkt Schulverweis. Nutzen Sie die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs in der Kanzlei, bei dem Sie Arbeitsweise und Persönlichkeit des Anwalts kennenlernen können. Besprechen Sie in einem vertraulichen Vor-Ort-Gespräch die Aspekte Ihres Falles in aller Ausführlichkeit. Erfahren Sie, wo es beim Thema Schulverweis (ungeahntes) Komplikationspotenzial geben kann und wie dieses zu lösen ist. Profitieren Sie vom umfassenden Netzwerk eines lokal ansässigen Anwalts und seinen Erfahrungen mit Münchener Behörden und Personen der Rechtspflege für eine vielversprechende Rechtsvertretung. Sparen Sie bei langwierigen Mandaten Kosten durch kurze, schnelle Wege in die Kanzlei, zu einer Mediation oder in das für Sie zuständige Gericht. Jetzt Anwalt für Schulrecht in München auswählen und gleich unverbindlich kontaktieren.

Schulverweis 28.10.2015
Der Schulverweis ist eine Ordnungsmaßnahme, die eine Schule gegen einen Schüler verhängen hat. Das Schulrecht sieht den Schulverweis in dieser Funktion in allen Bundesländern in Deutschland vor, um im schlimmsten Fall einen geordneten Schulbetrieb für "brave Schüler" gewährleisten zu können. mehr...

Rechtstipps zum Thema Schulverweis

2017-03-01, Autor Wolfgang Raithel (28 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Die Zumutbarkeitsgrenze für Lärmimmissionen muß durch wirksame Auflagen festgelegt werden; lediglich zu verfügen, dass die maßgeblichen Richtwerte einzuhalten sind, reicht nicht Mit dem noch nicht rechtskräftigen Urteil des Verwaltungsgerichts ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (6 Bewertungen)
Sex mit Schülerin: Was dürfen Lehrer? © 1stArtist - Fotolia.com
2017-02-09 02:42:49.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (145 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Ein Gericht hat ein Unterrichtsverbot für einen Lehrer bestätigt, der Sex mit einer 16jährigen Schülerin gehabt hatte. Welche rechtlichen Grenzen gibt es für Beziehungen zwischen Lehrern und Schülern?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (10 Bewertungen)
2017-01-27, Autor Sven Skana (86 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Das Bundesverwaltungsgericht hatte sich im September 2016 mit der Frage zu beschäftigen, inwieweit eine Bescheinigung über die Aufenthaltsgestattung zur Durchführung des Asylverfahrens mit Lichtbild als Nachweis von Tag und Ort der Geburt zur ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (5 Bewertungen)
Alkoholverbot in der Öffentlichkeit: Was darf eine Gemeinde anordnen? © mihi - Fotolia.com
2017-01-12 23:56:54.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (131 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Alkoholverbote in öffentlichen Verkehrsmitteln sind heute üblich. Hier hat der Hausherr das Sagen, und das ist der Betreiber der jeweiligen Verkehrsmittel. Aber was ist mit öffentlichen Straßen und Plätzen? Manche Gemeinde möchte auch hier keinen...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (13 Bewertungen)
2017-01-02, Autor Sven Skana (104 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Mit Urteil vom 20.11.2015 hatte sich das LG Saarbrücken mit der Schuldfrage bei einem Auffahrunfall zu befassen, der durch grundloses abruptes Abbremsen des vorausfahrenden Fahrzeugs verursacht wurde. Entgegen der Vermutung, dass der Auffahrende ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (11 Bewertungen)
2016-11-08, Autor Sven Skana (115 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Mit seiner Entscheidung vom 08.03.2016 hat das Verwaltungsgericht Neustadt die Anordnung einer MPU wegen eines nicht straßenverkehrsrelevanten Ereignisses bestätigt. Der 1990 geborene Betroffene hatte auf den Schulhof mit einem Luftgewehr auf einen ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (7 Bewertungen)
Pilze sammeln: Ist es immer erlaubt? © deviddo – Fotolia.com
2016-10-24, Redaktion Anwalt-Suchservice (224 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Im Herbst gehen viele Menschen gerne Pilze sammeln. Allerdings weiß mancher nicht, dass man gar nicht überall einfach so sammeln darf. Es gibt durchaus Sammelaktionen, bei denen man ein ordentliches Bußgeld riskiert. Auch die gesammelte Menge ist...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (16 Bewertungen)
2016-10-21, Autor Holger Hesterberg (162 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Das OLG Dresden hatte in drei Fällen einen Schadensersatz für Verdienstausfall bei fehlendem Kinderbetreuungsplatz verneint (OLG Dresden, Urteile vom 26.08.2015, AZ: 1 U 319/15, 1 U 320/15, 1 U 321/15). Der BGH (Urteile vom 20. Oktober 2016 – III ZR ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (62 Bewertungen)
Bodenverschmutzung: Kann Gemeinde Autofahrer zur Kasse bitten? © Tom Wang - Fotolia.com
2016-09-22 17:19:14.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (127 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Eine Bodensanierung infolge einer Umweltverschmutzung ist teuer. Da muss das Erdreich ausgetauscht und als Sondermüll entsorgt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Verursacher zur Kostentragung herangezogen werden. Dies kann jeden...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (10 Bewertungen)
2016-09-22, Autor Sven Skana (155 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Mit seinem Urteil im Mai 2016 hat das VG Augsburg entschieden, dass bei der Fahrtenbuchauflage nach § 31a StVZO eine vorherige Beleidigung keine Berücksichtigung findet. Nach dem VG Augsburg könne eine Fahrtenbuchauflage im Sinne des § 31a ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht