Ihren Anwalt für Betriebsrat in Pullach i. Isartal hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ihr Anwalt für Mitbestimmungsrecht in Pullach i. Isartal unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Betriebsrat - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Betriebsrat...

Anwälte für Betriebsrat in Pullach i. Isartal

Gistlstraße 99
82049 Pullach i. Isartal
Detaillierte Rechtsberatung, fachkundige Vertretung zum Thema Betriebsrat erhalten Sie bei Kristina Schmücker aus Pullach i. Isartal

Betriebsrat Pullach i. Isartal

Die Mitglieder eines Betriebsrats haben viele Rechte, allen voran das Mitbestimmungsrecht bei Unternehmensentscheidungen, aber auch weitere Rechte, wie das Recht auf bevorzugte Information und einen Anspruch auf Beratung. Viele Ratsuchende, die einen Anwalt für Betriebsrat suchen, haben als Betriebsrat Probleme, ihre Rechte durchzusetzen oder sind als Arbeitgeber mit Betriebsratsmitgliedern unzufrieden bzw. fühlen sich durch den Betriebsrat blockiert. Ob eine Mediation die beste Lösung Ihres Problems ist oder es um das klassische Durchsetzen Ihrer Rechte geht, wählen Sie einen Anwalt für Arbeitsrecht in Pullach i. Isartal und besprechen Sie weitere Details vor Ort - vertraulich und diskret.

Rechtstipps zum Thema Betriebsrat

2017-07-04, Autor Jan Kracht (54 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Widerspricht der Betriebsrat der Kündigung, kann der gekündigte Arbeitnehmer vom Arbeitgeber die bezahlte Weiterbeschäftigung bis zum rechtskräftigen Abschluss des arbeitsgerichtlichen Kündigungsschutzprozesses verlangen. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
Der Betriebsrat: Aufgaben und Rechte © goodluz - Fotolia.com
2016-02-17, Redaktion Anwalt-Suchservice (241 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Der Betriebsrat ist die Interessenvertretung der Arbeitnehmer im Betrieb. Er nimmt eine ganze Reihe wichtiger Aufgaben im Rahmen der betrieblichen Mitbestimmung war und hat bei wichtigen Entscheidungen wie etwa Kündigungen mitzureden. Hier eine...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (23 Bewertungen)
Arbeitgeber und Betriebsrat: Großer Bruder hört mit? © Marco2811 - Fotolia.com
2016-08-04 13:05:14.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (191 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Der Betriebsrat eines Unternehmens ist mit vielfältigen Rechten ausgestattet. Mancher Arbeitgeber sieht in ihm eine Instanz, deren Tun und Lassen genau beobachtet werden muss. Mancher Betriebsrat hingegen möchte dem auf technischem Wege vorbeugen....

sternsternsternsternstern  3,6/5 (16 Bewertungen)
2013-01-28, Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg Aktenzeichen 17 TaBV 1318/12 (38 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat ein Betriebsratsmitglied auf Antrag des Arbeitgebers wegen unbefugter Zugriffe auf das elektronische Personalinformationssystem aus dem Betriebsrat ausgeschlossen. Der Antrag auf Ersetzung der...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
Autor: RA FAArbR Werner M. Mues, CBH – Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner, Köln
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 04/2014
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Betriebsratsmitglied ist von der Beschlussfassung im Betriebsrat ausgeschlossen, wenn es selbst individuell und unmittelbar von einer Maßnahme betroffen wird, die Gegenstand der Beschlussfassung des Betriebsrats ist.Bei einer personellen...

Betriebsratsschulung: Arbeitsunfall im Abenteuerwald? © spotmatikphoto - Fotolia.com
2016-08-17 19:23:48.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (215 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Wer sich bei der Arbeit verletzt, ist gesetzlich unfallversichert. Immer wieder gibt es jedoch Streit darum, inwieweit auch Betriebsfeste oder Betriebsausflüge in diesem Sinne "Arbeit" sind. Wie sieht es etwa aus, wenn eine Gruppe Betriebsräte nach...

Chef in SMS autistisches Arschloch nennen: Meinungsfreiheit oder Kündigungsgrund? © Stefan Körber - Fotolia.com
2016-01-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (181 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Wer seinen Chef in einem SMS-Chat unter Kollegen als „autistisches Arschloch“ bezeichnet, kann wegen dieser Äußerung nicht gekündigt werden. Das gilt aber nur, wenn der von der Kündigung Betroffene darauf vertrauen durfte, dass die Diffamierung...

2015-07-07, Autor Ralf Kaiser (410 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, § 183 I StGB. Typische Beispiele: Masturbation oder Zeigen des Penisses (erigiert oder nicht ...

2017-07-30, Autor Janus Galka (93 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

40 Euro pauschal für den Verzug des Arbeitgebers laut Landesarbeitsgericht möglich Der Gesetzgeber hat für säumige Schuldner, neben Verzugszinsen, auch eine pauschale Regelung mit folgendem Wortlaut verfasst: "Der Gläubiger einer ...

2011-08-14, Autor Holger Hesterberg (2778 mal gelesen)
Rubrik: Berufsrecht der freien Berufe

Auch eine erste anwaltliche Beratung und die Deckungsanfrage bei der Rechtschutzversicherung ist grundsätzlich nicht kostenfrei bzw. umsonst. Eine Besonderheit im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) besteht für die Erstberatung. Geregelt ist dies in § ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Umkreissuche

Umkreissuche
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK