Ihren Anwalt für Nachlass in Schwerte hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ihr Anwalt für Erbrecht in Schwerte unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Nachlass - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Nachlass...

Anwälte für Nachlass in Schwerte

Hinweis: Es werden auch Rechtsanwälte für Nachlass aus der Umgebung von Schwerte angezeigt.

Entfernung: 4.045352974212913 km

Bei Rechtsfragen zum Thema Nachlass hilft Ihnen Kornelia Urban, Schwerte - schnell & detailliert
Entfernung: 9.341538432696552 km

Sachkundige Rechtsberatung in Schwerte bei Martin Düllmann
Entfernung: 9.510985400886192 km

Klaus-Peter Gomon: Juristische Beratung bei Fragen im Themenbereich Nachlass vor Ort in Schwerte
Entfernung: 9.901709828409897 km

Bei Rechtsfragen zum Thema Nachlass hilft Ihnen Angelika Gotthold-Seethaler, Schwerte - schnell & detailliert
Entfernung: 10.113221254405135 km

Ergebnisorientierte Rechtshilfe in Schwerte durch Ricarda Denner
Entfernung: 10.144609292165894 km

Detailliert, schnell, kompetent: Rechtsberatung durch Hendrik Schöpper in Schwerte
Entfernung: 10.266803292069897 km

Dr. Thomas Ahrens, Schwerte: Erfahrung und Kompetenz bei Rechtsfragen zum Thema Nachlass
Entfernung: 10.271245585840576 km

Sachkundige Rechtsberatung in Schwerte bei Andrea Simmrock
Entfernung: 11.719228088625893 km

Christian Baltin: Umfassende Rechtsberatung, realistische Erfolgsprognose im Bereich Nachlass
Entfernung: 12.954225259407133 km

Detaillierte Rechtshilfe vor Ort in Schwerte erhalten Sie gerne bei Peter Seher
Entfernung: 12.992662569876058 km

Claudia Heller, Schwerte: Fachliches Know-How und schnelle Hilfe bei Rechtsproblemen zum Thema Nachlass
Entfernung: 14.006422539784518 km

Björn Wieg nimmt sich Ihrer Rechtsfragen vor Ort in Schwerte gerne an
Entfernung: 14.1714437493977 km

Andreas Gebauer: Gut beraten bei Rechtsfragen und Problemen im Bereich Nachlass
Entfernung: 14.998115632458331 km

Detaillierte Rechtsberatung, fachkundige Vertretung zum Thema Nachlass erhalten Sie bei Winfried Kleinsorge aus Schwerte
Entfernung: 16.992544403306 km

Frage oder Problem im Bereich Nachlass? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Beatrice Artmann aus Schwerte
Entfernung: 19.033741924498692 km

Versierte anwaltliche Vertretung im Themengebiet Nachlass durch Hans-Wilhelm Coenen, Schwerte

Nachlass Schwerte

Sie leben in Schwerte und Umgebung und möchten ein Testament erstellen?

Ein Testament spielt in zwei Richtungen eine bedeutende Rolle. Zum einen für den Erblasser (siehe unten 1.), der regeln will, wie mit seinem Nachlass verfahren werden soll, zum anderen für den oder die Erben (siehe unten 2.).

Testament aus Sicht des Erblassers

Eingangsvoraussetzung für die Erstellung Ihres letzten Willens ist, dass Sie testierfähig sind, also die Folgen der von Ihnen zu treffenden und gewollten Regelungen zu begreifen. Dies wird in aller Regel der Fall sein. Im Weiteren stellen sich Ihnen bei der Testamentsgestaltung insbesondere folgende Fragen:

  • Wie ist eigentlich die gesetzliche Erbfolge geregelt?
  • Inwieweit darf ein Testament vom gesetzlichen Erbrecht abweichen?
  • Gibt es in Schwerte und Umgebung lokale Besonderheiten, die ich als Erblasser beachten muss?
  • Welche Wirkungen haben die von Ihnen beabsichtigten Regelungen?
  • Für Eheleute: Was ist das Besondere an einem Berliner Testament?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass mein letzter Wille auch tatsächlich umgesetzt wird?

Dies sind nur einige der wichtigen Fragen, die Sie als Erblasser vor der Errichtung Ihres letzten Willens klären müssen. Ein Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Erbrecht in Schwerte kann Sie dabei kompetent unterstützen und beraten. Auf unserer Website finden Sie solche Rechtsanwälte direkt vor Ort oder im nahen Umkreis.

Testament aus Sicht der oder des Erben

Für den oder die Erben hat das Testament ebenfalls eine hohe Bedeutung, denn in ihm hat der Erblasser geregelt, wie die Erbschaft aufzuteilen ist. Insoweit stellen sich insbesondere folgende Fragen:

  • Ist das Testament wirksam errichtet worden (war der Erblassers testierfähig)?
  • Sind die Regelungen im Testament wirksam oder gibt es einen Grund zur Testamentsanfechtung?
  • Wurde vom Erblasser Testamentsvollstreckung angeordnet? Wenn ja: Was sind die Folgen?
  • Wie funktioniert die Testamentseröffnung?
  • Welches Nachlassgericht ist für Erbfälle in Schwerte zuständig?

Diese und weitere wichtige Fragen, sind für Sie als Erben von großer Bedeutung und regelmäßig nicht durch Sie selbst zu beantworten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fordern Sie kompetenten Rat und Unterstützung bei einem Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Erbrecht in Schwerte an, den Sie über unsere Anwaltsuche finden.

Rechtstipps zum Thema Nachlass

2015-02-23, Autor Hermann Kulzer (920 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Ein Geschäftsführer verunglückt tödlich. Er hinterlässt Vermögen aber auch Schulden. Was ist zu tun? Wie kann man die Haftung auf den Nachlass begrenzen ohne persönliches Haftungsrisiko? Wenn ein Mensch stirbt, tritt ein "Erbfall" ein. Der ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (56 Bewertungen)
2016-01-20, Autor Anton Bernhard Hilbert (486 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die Gefahr des Verlustes umschwebt das Testament. Jedenfalls dann, wenn es nicht hinterlegt ist. Wird der Verlust erst im Erbfall bemerkt, kann es nicht wiederholt werden. Dennoch muss damit nicht alles verloren sein. ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (61 Bewertungen)
2013-10-02, Autor Andreas Jäger (865 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Bei der Erstellung und Verwahrung von Testamenten gibt es wichtige Regeln zu beachten! Die Möglichkeiten, ein Testament abzufassen, sind vielfältig: Das Gesetz lässt neben dem eigenhändigen Testament auch das öffentliche (notarielle) Testament oder ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (14 Bewertungen)
2016-01-29, Autor Kerstin Prange (290 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die 2. Ehefrau kann unter Umständen ein Testament anfechten in dem ihr verstorbener Ehemann seine Ex-Frau zur Erbin eingesetzt hat. Hat der nach Scheidung wiederverheirate Ehemann in einem während seiner ersten Ehe errichteten Testament seine ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (27 Bewertungen)
Das Berliner Testament – was versteht man darunter? © Stauke - Fotolia.com
2016-03-08, Redaktion Anwalt-Suchservice (343 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Viele Ehegatten möchten ein gemeinsames Testament aufsetzen. Ein bewährtes Mittel dafür ist das sogenannte Berliner Testament. Bei seiner Abfassung sind jedoch einige Regeln zu beachten. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (35 Bewertungen)
2016-07-12, Autor Anton Bernhard Hilbert (299 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Bank muss eigenhändiges Testament anerkennen Der Bundesgerichtshof erleichtert und verbilligt jetzt den Erbnachweis. Der kann auch durch die Vorlage eines eigenhändigen Testaments geführt werden. Der Bundesgerichtshof erleichtert und verbilligt jetzt ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (28 Bewertungen)
Nicht auffindbares Testament: Genügt eine Kopie? © Bernd Leitner - Fotolia.com
2016-02-18, Redaktion Anwalt-Suchservice (232 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Der im Testament niedergelegte letzte Wille eines Verstorbenen ist für die Angehörigen von großer Bedeutung. Aber nicht immer ist dieses Schriftstück auch auffindbar. Kann im Ausnahmefall auch eine Kopie ausreichen, um einen Erbanspruch zu beweisen?...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (19 Bewertungen)
Eigenhändiges Testament? Nur nicht verzetteln! © Stauke - Fotolia.com
2016-01-08, Redaktion Anwalt-Suchservice (239 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Wer die gesetzliche Erbfolge vermeiden und sicher gehen möchte, dass sein Hab und Gut nach seinem Tod in die gewünschten Hände gelangt, der macht (s)ein Testament. Doch nicht jeder "letzte Wille" genügt den geltenden Formvorschriften. Ein einfacher...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (22 Bewertungen)
2015-01-16, Autor Anton Bernhard Hilbert (532 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Wer nach der Scheidung sein Testament nicht auf Änderungsbedarf prüft, riskiert erhebliche Erbschaftsstreitigkeiten. Ein Rechtstipp von Anton Bernhard Hilbert, Waldshut-Tiengen. Das zeigt exemplarisch ein Streit zwischen der geschiedenen Ehefrau aus ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (56 Bewertungen)
2013-01-28, Redaktion Anwalt-Suchservice (42 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Ärgerliche Formfehler führen immer wieder zur Nichtigkeit eines mühevoll bedachten Testaments. Damit Ihr letzte Wille auch in Erfüllung geht, haben wir haben Ihnen neue Rechtsprechung zu den Formerfordernissen eines gültigen Testaments...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Umkreissuche

Umkreissuche
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK