Anwalt Mindestlohn Weyhe

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Weyhe unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Mindestlohn - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Mindestlohn...

Anwälte für Mindestlohn in Weyhe

Heckenweg 14
28844 Weyhe
Versierte anwaltliche Vertretung im Themengebiet Mindestlohn durch Thomas Wagner, Weyhe

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Arbeitsrechtsanwälte zum Thema Mindestlohn in Weyhe

Finden Sie mit unserer großen Auswahl an Anwälten in Weyhe Ihren Anwalt mit Schwerpunkt Mindestlohn. Nutzen Sie die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs in der Kanzlei, bei dem Sie Arbeitsweise und Persönlichkeit des Anwalts kennenlernen können. Besprechen Sie in einem vertraulichen Vor-Ort-Gespräch die Aspekte Ihres Falles in aller Ausführlichkeit. Erfahren Sie, wo es beim Thema Mindestlohn (ungeahntes) Komplikationspotenzial geben kann und wie dieses zu lösen ist. Profitieren Sie vom umfassenden Netzwerk eines lokal ansässigen Anwalts und seinen Erfahrungen mit Weyheer Behörden und Personen der Rechtspflege für eine vielversprechende Rechtsvertretung. Sparen Sie bei langwierigen Mandaten Kosten durch kurze, schnelle Wege in die Kanzlei, zu einer Mediation oder in das für Sie zuständige Gericht. Jetzt Anwalt für Arbeitsrecht in Weyhe auswählen und gleich unverbindlich kontaktieren.

Mindestlohn 25.01.2017
Lange Zeit war er hart umkämpft - und auch nach seiner Einführung Anfang 2015 ist er umstritten und sorgt für einigen Wirbel: der Mindestlohn, der dem Arbeitnehmerschutz und dort vor allem dem Schutz vor Ausbeutung (Lohndumping) dienen soll. 2017 wurde er erstmals flächendeckend erhöht. mehr...

Rechtstipps zum Thema Mindestlohn

Vom Hungerlohn zum Mindestlohn: Wer bekommt wieviel? © eccolo - Fotolia.com
2016-06-14 05:39:41.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (171 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Seit 2015 gibt es in Deutschland einen Mindestlohn. Für viele Branchen regeln jedoch Tarifverträge bisher noch eigene, abweichende Mindestlöhne. Mittlerweile gibt es die ersten Gerichtsurteile zum Thema Mindestlohn – zum Beispiel zu der Frage, welche...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (19 Bewertungen)
Der Mindestlohn – Neuerungen 2015 © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
2015-02-12, Redaktion Anwalt-Suchservice (440 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Seit 1.1.2015 gibt es in Deutschland einen Mindestlohn. 3,7 Millionen Arbeitnehmer sollen davon profitieren. Für Arbeitgeber bedeutet der Mindestlohn auch einen höheren Verwaltungsaufwand. Für verschiedene Branchen gibt es Übergangsregelungen. ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (8 Bewertungen)
2015-06-19, Autor Uwe Lange (372 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Der gesetzliche Mindestlohn steht im Taxi-Gewerbe unter dem Vorbehalt der Wirtschaftlichkeit. Mindestlohn im Taxi-Gewerbe I. Aussergerichtlich forderte der Arbeitnehmer, ein festangestellter Taxifahrer, von der Arbeitgeberin weitere ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (18 Bewertungen)
2012-05-11, Autor Michael Henn (1834 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

(Stuttgart) Ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsverhältnis im Geltungsbereich eines nach § 5 TVG allgemeinverbindlichen oder in seiner Wirkung nach § 1 Abs. 3a AEntG 2007 (jetzt § 7 AEntG 2009) auf bisher nicht an ihn gebundene Arbeitsverhältnisse ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (9 Bewertungen)
2014-05-17, Autor Björn Blume (331 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Deutschland bekommt zum 1.1.2015 einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn von brutto 8,50 € je Zeitstunde. Auf diesen Mindestlohn haben alle Arbeitnehmer Anspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber. Abweichungen vom gesetzlichen Mindestlohn sind durch ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
Autor: RA FAArbR Dr. Norbert Windeln, LL.M.,avocado rechtsanwälte, Köln
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 07/2016
Rubrik: Arbeitsrecht

Für Zeiten des Bereitschaftsdienstes besteht kein Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn....

2015-03-11, Autor Volker Schneider (348 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Änderungskündigung des Arbeitsvertrags: Urlaubsgeld und Sonderzahlungen dürfen nicht angerechnet werden! Durch den gesetzlichen Mindestlohn müssen bekanntermaßen viele Arbeitsverträge umgestellt werden. Nach einer Entscheidung des ...

2016-06-08, Autor Anja Studt (93 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Der Mindestlohn muss sich nur rechnerisch ergeben. Das BAG hat in seinem Urteil vom 25.05.2016 entschieden, dass der Mindestlohn nicht tatsächlich für jede geleistete Arbeitsstunde bezahlt werden muss, sondern dass es ausreicht, sofern sich ...

2012-10-11, Sozialgericht Berlin S 73 KR 1505/10: (44 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Betrieb, der sich für die Erlaubnis zum Sammeln von Trinkgeldern verpflichtet, z. B. in Warenhäusern und Einkaufszentren öffentlich zugängliche Kundentoiletten sauber zu halten, ist ein Reinigungsbetrieb. Die bei ihm angestellten Toilettenfrauen...

2015-06-24, Autor Volker Schneider (322 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Fachanwalt für Arbeitsrecht Volker Schneider bringt Licht ins Dunkel um auf den Mindestlohn anrechenbare Sonderzahlungen. Jetzt ist die Verwirrung komplett: Noch im März entschied das Arbeitsgericht Berlin, dass beispielsweise Urlaubsgeld und ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht