Abgasskandal – Audi zahlt ehemaligem Ingenieur hohe Abfindung

26.06.2018, Autor: Herr Joachim Cäsar-Preller / Lesedauer ca. 2 Min. (43 mal gelesen)
Im Zuge des Audi-Abgasskandals wurde im vergangenen Jahr ein Ingenieur und ehemaliger Abteilungsleiter festgenommen. In Untersuchungshaft packte der Mann aus und belastete etliche Manager wegen der Abgasmanipulationen schwer.

Gegen Kaution ist der Mann wieder auf freiem Fuß und hat offenbar auch einen millionenschweren Abfindungsvertrag von Audi in der Tasche. Das berichtet u.a. die Süddeutsche Zeitung. 

Dem Bericht zu Folge soll Audi dem ehemaligen Abteilungsleiter mehr als 1,5 Millionen Euro zahlen. In dem Betrag sind neben einer Abfindung u.a. auch Gehaltsnachzahlungen und ein Überbrückungsgeld bis zur Rente enthalten. Die Gegenleistung: Der Mann darf sich nicht öffentlich über Audi oder die Abgasmanipulationen äußern. Er solle aber Audi und den Behörden bei der Aufklärung unterstützen.

Der Ingenieur hatte seine Verwicklungen in die Abgasmanipulationen zugegeben. Das OLG München sei zwar zu dem Ergebnis gekommen, dass gegen den Mann dringender Betrugsverdacht bestehe, er aber nicht als „maßgeblicher Entscheidungsträger“ abzusehen sei, berichtet die Süddeutsche Zeitung weiter. Es könne auch nicht widerlegt werden, dass er seine Vorgesetzten über die Probleme bei der Einhaltung der zulässigen Emissionswerte informiert habe.

Der Ingenieur hatte von Audi die Kündigung erhalten und wollte sich gegen seine Entlassung wehren. Durch die Zahlung der Abfindung hat Audi einen Prozess vor dem Arbeitsgericht vermieden. „Der Arbeitsprozess hätte sicher viel Staub aufgewirbelt und es wären vermutlich Dinge zur Sprache gekommen, die Audi lieber nicht in der öffentlichen Diskussion haben möchte. Das wurde nun durch die üppige Abfindung verhindert“, sagt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller aus Wiesbaden.

Für den erfahrenen Anwalt, der bereits zahlreiche durch den Abgasskandal geschädigte Autokäufer vertritt, ist dieser Vorgang ein weiteres Indiz dafür, dass die Abgasmanipulationen bekannt waren. „Bei Schadensersatzklagen von geschädigten Autokäufern kann Audi die Verantwortung für die Abgasmanipulationen nicht von sich weisen“, so Cäsar-Preller. Bei Klagen geschädigter Autokäufer entscheiden ohnehin immer mehr Gerichte verbraucherfreundlich. „Die Aussichten, Ansprüche auf Schadensersatz oder Rückabwicklung des Kaufvertrags durchzusetzen, stehen gut. Allerdings sollten die geschädigten Käufer beachten, dass ihre Ansprüche zum 31.12.2018 verjähren“, erklärt Cäsar-Preller.

Die Kanzlei Cäsar-Preller prüft kostenlos und unverbindlich, ob ein Schadensersatzanspruch entstanden ist.

Mehr Informationen: http://www.caesar-preller.de/abgasskandal-2/

 

Kanzleiprofil:

Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

 

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de

www.caesar-preller.de ;


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,4/5 (5 Bewertungen)

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (862)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Wir rufen Sie umgehend zurück. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2018-06-13, Autor Joachim Cäsar-Preller (54 mal gelesen)

Im Abgasskandal wird es nun auch für Audi-Chef Rupert Stadler immer enger. Zur Sicherung von Beweismaterial wurde am 11. Juni 2018 dessen Privatwohnung sowie die Wohnung eines weiteren beschuldigten Audi-Vorstandsmitglieds durchsucht, teilt die ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (5 Bewertungen)
2018-11-14, Autor Joachim Cäsar-Preller (38 mal gelesen)

Audi beginnt am 14. November mit dem Rückruf verschiedener Diesel-Modelle. Betroffen sind zunächst rund 31.200 Fahrzeuge der Modelle Audi A6 und Audi A7 Sportback der Baujahre 2015 bis 2018 mit einem 3-Liter-Dieselmotor mit 200 kW. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
2018-01-24, Autor Joachim Cäsar-Preller (88 mal gelesen)

Im Abgasskandal gibt es die nächste Hiobsbotschaft für Audi-Kunden. Wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung ordnete das Kraftfahrt-Bundesamt den Rückruf für Audi-Modelle mit V6 TDI Motor an. Bei dem V6-Dieselmotor wurde eine unzulässige ...

sternsternsternsternstern  4,9/5 (7 Bewertungen)
2018-06-21, Autor Joachim Cäsar-Preller (59 mal gelesen)

Audi kommt im Abgasskandal nicht zur Ruhe. Nach diversen Rückrufen und der Festnahme des inzwischen vorläufig beurlaubten Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler könnte es nun auch unzulässige Abschalteinrichtungen beim Audi A8 geben. ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (6 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (862)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Wir rufen Sie umgehend zurück. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK