ARBEITSrecht: Schlafen während der Arbeitszeit kein Kündigungsgrund

25.08.2017, Autor: Herr Martin J. Warm / Lesedauer ca. 1 Min. (213 mal gelesen)
Ein Arbeitgeber wollte einem Arbeitnehmer fristlos kündigen, weil dieser im Pausenraum geschlafen hat. Das Arbeitsgericht Siegburg hält eine Kündigung unter den gegebenen Umständen für nicht angemessen.

Der Mitarbeiter ist seit 20 Jahren im Betrieb, zudem handelt es sich um ein Betriebsratsmitglied. Der Angestellte hatte sich zwei Minuten vor Beginn der Pausenzeit in den Pausenraum begeben, um sein  Bein wegen starker Knieschmerzen auf der Krankenliege ruhig zu stellen. 
Ebenso war dies am Vortag geschehen -  hierfür hatte der Mitarbeiter bereits eine Abmahnung erhalten. 

Der Arbeitgeber sah nun im Verhalten des Angestellten einen Arbeitszeitbetrug und wollte eine fristlose Kündigung aussprechen. Der Betriebsrat stimmte nicht zu. Aus Sicht des Gerichts gab es keinen wichtigen Grund für die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Die Richter gaben zur Begründung ihrer Entscheidung an, dass die vorliegende Überschreitung der Pausenzeit von zwei Mal zwei  Minuten auch nach Abmahnung keine außerordentliche Kündigung rechtfertige.  Nach 20 Jahren Betriebszugehörigkeit sei eine fristlose Kündigung unter diesen Umständen nicht verhältnismäßig zur Schwere der Pflichtverletzung. Das Gericht betonte: Nicht jede Nichteinhaltung der Pausenzeit ist gleich als Arbeitszeitbetrug zu werten. 



Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig. Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim LAG Köln eingelegt werden. 


Arbeitsgericht Siegburg, Beschluss vom 3. Mai 2017, Az. 4 BV 56/16

Mitgeteilt von Rechtsanwalt / Fachanwalt für Steuerrecht / Fachanwalt für Arbeitsrecht Martin J. Warm, Paderborn (http/:/www.warm-rechtsanwaelte.de)  



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Martin J. Warm
Weitere Rechtstipps (40)

Anschrift
Detmolder Straße 204
33100 Paderborn
DEUTSCHLAND

Telefon: 05251-14258-0

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Martin J. Warm

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Martin J. Warm
Weitere Rechtstipps (40)

Anschrift
Detmolder Straße 204
33100 Paderborn
DEUTSCHLAND

Telefon: 05251-14258-0

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Martin J. Warm