Balkontürschwellen sind zwingend Gemeinschaftseigentum!

07.04.2012, Autor: Herr Anton Bernhard Hilbert / Lesedauer ca. 1 Min. (3768 mal gelesen)
Loggien-, Terrassen- oder Balkontüren sind Gemeinschaftseigentum. Wie verhält es sich mit den Türschwellen, die im Bereich der Wohnung liegen? Sie sind funktionaler Bestandteil der Türen und deshalb ebenfalls Gemeinschaftseigentum. Ein Rechtstipp von Rechtsanwalt und Mediator (DAA) Anton Bernhard Hilbert, Waldshut-Tiengen - 07751/83170 info@hilbert-simon.de - http://www.hilbert-simon.de - Besuch erwünscht!

Die Einleitung

Loggien- oder Balkontüren sind nicht sondereigentumsfähig und daher zwingend Gemeinschaftseigentum. Dazu gehören auch die Bestandteile der Balkontüren, die diesen funktional zuzuordnen sind, wie z. B. Türschwellen.


Der Sachverhalt

Das Oberlandesgericht Karlsruhe (Urteil vom 29.05.2009 – 4 U 160/08) hatte zu entscheiden, ob Balkontürschwellen zum Sonder- oder zum Gemeinschaftseigentum zu rechnen sind. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft reklamierte, dass der Zugang zu Terrassen und Balkonen nicht barrierefrei ausgeführt worden seien. Die Bauträgerin verteidigte sich damit, dass es sich um Sondereigentum handele, das von den jeweiligen Eigentümern ohne Reklamation abgenommen worden sei. Außerdem seien Ansprüche verjährt.



Die Entscheidung

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hält die Ansprüche für nicht verjährt. Denn die Abnahme von Sondereigentum wirke nicht als Abnahme des Gemeinschaftseigentums. Bei den Türschwellen handele es sich aber um Sondereigentum. Sie seien funktional den nicht sondereigentumsfähigen Balkontüren zuzuordnen, und zwar als deren unterer Abschluss. Auch die Teilungserklärung könne daran nichts ändern. Denn die könne zwar Sondereigentum zu Gemeinschaftseigentum erklären, nicht aber umgekehrt zwingendes Gemeinschaftseigentum zu Sondereigenum.



Der Hinweis

Alle Bestandteile des Gebäudes, die für dessen Bestand und Sicherheit erforderlich sind, müssen als Gemeinschaftseigentum qualifiziert werden – selbst wenn sie sich im Bereich des Sondereigentums (der Wohnungen) befinden. Das gilt deshalb auch für Wohnungseingangstüren, Fenster und Außenjalousien.

Der Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht berät und hilft. Mit weniger sollten Sie sich nicht begnügen.

Anton Bernhard Hilbert, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Waldshut-Tiengen – 07751/83170 info@hilbert-simon.de

"Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt." E.v.Feuchtersleben



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Anton Bernhard Hilbert

Hilbert und Simon Rechtsanwälte Unternehmensnachfolgeberater

   (1 Bewertung)
Weitere Rechtstipps (197)

Anschrift
Kaiserstraße 5
79761 Waldshut-Tiengen
DEUTSCHLAND

Telefon: 07751-83170

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Anton Bernhard Hilbert

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Anton Bernhard Hilbert

Hilbert und Simon Rechtsanwälte Unternehmensnachfolgeberater

   (1 Bewertung)
Weitere Rechtstipps (197)

Anschrift
Kaiserstraße 5
79761 Waldshut-Tiengen
DEUTSCHLAND

Telefon: 07751-83170

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Anton Bernhard Hilbert