Die Berücksichtigung der Terrasse bei der Wohnflächenberechnung

21.10.2014, Autor: Frau Sylvia True-Bohle / Lesedauer ca. 1 Min. (700 mal gelesen)

Terrasse als gedeckter Freisitz




Ein Streitpunkt bei der konkreten Berechnung der Wohnfläche ist immer die Frage, inwieweit eine Terrasse zu berücksichtigen ist.

Hier hat der BGH, Urteil vom 10.03.2010, Az.: VIII ZR 144/09 deutlich gemacht, wie die korrekte Berechnung für eine Terrasse zu erfolgen hat:

Der BGH hat ausgeführt, dass die Terrassenfläche unter den Voraussetzungen des § 44 der zweiten Berechnungsverordnung mit einem Höchstsatz von 50 % anzurechnen ist. Voraussetzung ist aber, dass es keine abweichenden Parteiabreden oder anderweitige ortsübliche Berechnungsweisen gibt.

Ist diese Voraussetzung nach der Berechnungverordnung gegeben, ist allerdings zu berücksichtigen, dass eine an Wohnräume angrenzende Terrasse nur dann anzurechnen ist, wenn es sich hier bei um einen „gedeckten Freisitz“ handelt. Viele vertreten die Auffassung, dass dafür eine Überdachung über Überdeckung erforderlich sei. Hier hat der BGB nochmals deutlich gemacht, dass dieses nicht der Fall ist. Entscheidend ist alleine, dass die Terrasse über einen Sichtschutz verfügt, wobei damit laut BGB der Schutz gegen die Einsichtnahme, z. B. durch Umfassungswände, Sichtblenden oder auch Bepflanzungen zu erfolgen hat, wobei der Sichtschutz aber nicht vollständig sein braucht.

Der Glaube, dass ein gedeckter Freisitz also eine Überdachung erfordert, ist falsch.




Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
http://ra-bohle.blog.de/


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,0/5 (21 Bewertungen)

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

   (1 Bewertung)
Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Darf ich mich auf dem Balkon nackt sonnen? © siraphol-Fotolia.com
2016-05-25 16:30:16.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (1090 mal gelesen)

"Wann wird's mal wieder richtig Sommer?" Und darf ich dann eigentlich auf meinem Balkon oder auf meiner Terrasse nackt sonnenbaden? Der Drang nach nahtloser Bräune hat in der Vergangenheit so manchem Mieter viel Ärger bereitet. Auf der anderen Seite...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (126 Bewertungen)
Wohnflächenberechnung: was gilt bei falscher Angabe im Mietvertrag? © Ma - Anwalt-Suchservice
2017-12-11 10:11:52.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (329 mal gelesen)

In vielen Mietverträgen ist eine unzutreffende Wohnfläche angegeben. Dies hat Auswirkungen zum Beispiel bei der Mieterhöhung und bei den Nebenkosten. Wie wird die Wohnfläche korrekt ermittelt?...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (35 Bewertungen)
Nackt Sonnen auf dem Balkon: Erlaubt oder nicht? © flashpics - Fotolia.com
2016-08-31 00:13:17.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (1258 mal gelesen)

Der Herbst naht, aber noch ist das Wetter sommerlich. Mancher will jeden Sonnenstrahl nutzen und strebt nach nahtloser Bräune. Und was in FKK-Bädern und an FKK-Stränden erlaubt ist, muss doch auf Balkon oder Terrasse erst recht in Ordnung sein – oder...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (126 Bewertungen)
Autor: RA FAMuWR FABauArch Mathias Münch, BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN, Berlin
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 06/2017

Holzboden statt Terrassenfliesen ist nicht vertragsgemäß!
Ersetzt der Vermieter im Rahmen der Erhaltung der Mietwohnung den Fliesenboden einer Terrasse durch einen Holz-Bodenbelag ohne Genehmigung des Mieters, führt dies zu einer Abweichung vom vertragsgemäßen Zustand und zu einem Instandsetzungsanspruch...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

   (1 Bewertung)
Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK