Farm Capital Management GmbH insolvent

24.01.2017, Autor: Herr Joachim Cäsar-Preller / Lesedauer ca. 2 Min. (242 mal gelesen)
Die Farm Capital Management GmbH ist pleite. Das Amtsgericht Kleve hat am 17. Januar das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 32 IN 73/16).

Für die Anleger dürfte die Insolvenz eine Art Déjà-vu-Erlebnis sein. Denn vor einem guten Jahr wurde das Insolvenzverfahren über die Agrofinanz GmbH eröffnet. Zuvor hatte die Finanzaufsicht BaFin der Agrofinanz GmbH die Rückabwicklung des unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts und die Rückzahlung der Gelder an die Anleger aufgegeben. „Als vermeintlicher Retter tauchte dann Farm Capital auf. Den Anlegern wurde angeboten den Vertrag mit der Agrofinanz zu kündigen und dann einen neuen mit Farm Capital abzuschließen, damit das Geld nicht verloren ist. Anleger, die sich auf diesen Deal eingelassen haben, stehen nun erneut vor dem Verlust ihres Geldes“, sagt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden. 

Sobald das reguläre Insolvenzverfahren über die Farm Capital Management GmbH eröffnet ist, können die Anleger ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden. Bis dahin kann aber noch einige Zeit vergehen, die die Anleger nicht ungenutzt verstreichen lassen sollten. „Die Aussichten der Anleger, ihren Schaden im Insolvenzverfahren kompensieren zu können, sind voraussichtlich nur gering. Zumal ihre Forderungen vermutlich nachrangig behandelt werden, d.h. zunächst werden die Forderungen aller anderen Gläubiger bedient werden. Damit das investierte Geld nicht verloren ist, können aber weitere rechtliche Möglichkeiten geprüft werden“, so Cäsar-Preller.

So hatte die BaFin Ende 2015 nicht nur angeordnet, das unerlaubt betriebene Einlagengeschäft einzustellen und die Gelder zurückzuzahlen, sondern auch gleich festgelegt, dass es für die Rückabwicklung nicht ausreichend sei, den Vertrag zu kündigen und mit den Anlegern einen neuen, für den Anleger schlechteren Vertrag abzuschließen. Cäsar-Preller: „Auch, wenn mit der Farm Capital eine neue Firma gegründet wurde, kann geprüft werden, ob die neuen Verträge die Anordnung der Finanzaufsicht erfüllen.“

Darüber hinaus kann auch geprüft werden, ob Ansprüche auf Schadensersatz geltend gemacht werden können. Diese können sich auch gegen die Anlagevermittler richten, die z.B. die Plausibilität des Geschäftsmodells hätten prüfen müssen, bevor sie die Geldanlage vermitteln. Sollte eine Anlageberatung stattgefunden haben, hätten die Berater die Anleger auch über die bestehenden Risiken aufklären müssen.

Die Kanzlei Cäsar-Preller vertritt bundesweit geschädigte Anleger.

 

Mehr Informationen: http://www.anlegerschutz-news.de 

 

Kanzleiprofil:

Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

 

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de

www.caesar-preller.de



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (924)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (924)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller