Franchise-Verträge mit unangemessener Vertragsdauer

24.05.2016, Autor: Herr Joachim Cäsar-Preller / Lesedauer ca. 2 Min. (295 mal gelesen)
Drum prüfe wer sich ewig bindet! - Das alte deutsche Sprichwort bekommt in der Bewertung von aktuellen Franchiseverträgen ein ganz besonderes Gewicht.

Denn das Thema "Laufzeit" sorgt immer wieder für Streit zwischen Franchisenehmer und Franchisegeber. Der Grund liegt auf der Hand: Unzufriedene Vertragspartner gehen lieber heute als morgen, aber wenn ausgebeutete Franchisenehmer ihren Hut nehmen wollen, hält sie meist eine Klausel im Franchisevertrag. Oder es läuft gut und der Vertrag soll viel zu früh beendet werden. Aber, so der Wiesbaden Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller: "Viele dieser Klauseln sind entweder nicht rechtsgültig oder so grenzwertig formuliert, dass sich Gegenwehr lohnt und man einen vorzeitigen Vertragsausstieg oder die gewünschte Verlängerung realisieren kann!"

Das kann z.B. angeraten sein, wenn das Geschäft nicht wie erwartet läuft oder der persönliche Aufwand nicht in guter Relation zum Gewinn, zum Risiko und Zeit-Engagement passt. Oft sind Laufzeiten aber auch knapp bemessen, insbesondere da, wo es eine gute Einnahmeumgebung gibt und Franchisenehmer so oft wie möglich nachverhandeln möchten, besonders dann, wenn sich der Partner-Unternehmer gut eingearbeitet hat und nun den Lohn abschöpfen möchte. Auch diese Klauseln sollten kritisch betrachtet und von einem Experten geprüft werden, bevor man die Unterschrift unter einen Vertrag setzt. Franchisenehmer können dieses Risiko z.B. minimieren, wenn sie sich eine einseitig ausübbare Option zur Verlängerung des Vertrages einräumen lassen. Cäsar-Preller: "Manche Verträge reichen in den Bereich der Sittenwidrigkeit hinein, wir haben schon Verträge mit Laufzeiten von 1 bis 20 Jahren zur Prüfung vorgelegt bekommen!"

Da ein Franchisevertrag die Basis für eine langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit sein sollte, sind Franchisenehmer und Franchisegeber mit kompetentem juristischen Rat gut bedient. Ansprechpartner sollte ein Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sein.

Mehr Informationen: http://www.caesar-preller.de


Kanzleiprofil:
Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.
Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17
Mobil: 01 72 - 6 16 61 03

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de
www.caesar-preller.de


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,0/5 (27 Bewertungen)

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (863)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2016-06-10, Autor Joachim Cäsar-Preller (578 mal gelesen)

„Der Widerrufsjoker ist tot, es lebe der Widerrufsjoker“ – Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht haben in diesen Tagen keine Zeit zum Verschnaufen. Zum einen läuft das „Ewige Widerrufsrecht“ für zwischen 2002 und 2010 ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (54 Bewertungen)
2017-07-26, Autor Joachim Cäsar-Preller (125 mal gelesen)

Noch vor Jahren dachten viele Käufer eines Diesel-Fahrzeugs, dass sie sich ein sparsames und umweltschonendes Auto zugelegt haben. Wie sich die Zeiten seit dem Abgasskandal geändert haben. Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (9 Bewertungen)
2015-06-16, Autor Joachim Cäsar-Preller (615 mal gelesen)

Darlehen können widerrufen werden, wenn der Kreditnehmer nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten belehrt wurde. Viele Verbrauchen wollen den sog. Widerrufs-Joker ziehen, um von den günstigen Zinsen zu profitieren. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (41 Bewertungen)
2018-05-15, Autor Joachim Cäsar-Preller (85 mal gelesen)

Mehr Verbraucherschutz hat sich die neue Bundesregierung auf die Fahnen geschrieben. Damit Verbraucher in Massenschadensfällen wie dem VW-Abgasskandal ihre Rechte besser wahrnehmen können, hat sie nun einen Gesetzesentwurf zur sog. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (12 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Handelsrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (863)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK