German Pellets GmbH: AG Schwerin lehnt Insolvenz in Eigenverwaltung ab

12.02.2016, Autor: Herr Joachim Cäsar-Preller / Lesedauer ca. 2 Min. (411 mal gelesen)
Die German Pellets GmbH ist pleite. Das Amtsgericht Schwerin hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 10. Februar 2016 eröffnet (Az.: 580 IN 64/16). Den Antrag des Unternehmens auf Insolvenz in Eigenverwaltung lehnte das Gericht allerdings ab und bestellte eine vorläufige Insolvenzverwalterin.

Bei einer Insolvenz in Eigenverwaltung bleibt die Geschäftsführung an Bord und versucht mit Hilfe eines Sachwalters das Unternehmen zu sanieren. Entsprechende Weichen hatte die German Pellets GmbH nach eigenen Angaben schon gestellt. Das Amtsgericht Schwerin hat der Eigenverwaltung allerdings vorläufig nicht stattgegeben. Wie der „Focus“ online berichtet, war das Gericht mit der Zusammensetzung des Gläubigerausschusses nicht einverstanden, da dieser nicht entsprechend der Anlegerstruktur zusammengesetzt sei. „Das hört sich auch nicht unbedingt nach einem Vertrauensbeweis an. Nun muss die vorläufige Insolvenzverwalterin über die weiteren Schritte entscheiden. Sie muss u.a. prüfen, ob das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet wird und welche Aussichten auf eine Fortführung des Unternehmens bestehen“, sagt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden.

Für die Anleger der drei Anleihen und der Genussrechte ist spätestens mit dem Insolvenzantrag klar, dass ihr investiertes Geld verloren sein könnte. Insgesamt geht es um rund 260 Millionen Euro. „Für die Anleger steht jetzt die Sicherung ihres investierten Kapitals im Vordergrund. Sollte das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet werden, müssen die Forderungen beim Insolvenzverwalter angemeldet werden. Parallel können aber auch weitere rechtliche Möglichkeiten geprüft werden, u.a. die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen“, sagt Cäsar-Preller.

Die Kanzlei Cäsar-Preller vertritt bundesweit geschädigte Anleger.

Mehr Informationen: http://www.anlegerschutz-news.de

Kanzleiprofil:
Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.
Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17
Mobil: 01 72 - 6 16 61 03

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de
www.caesar-preller.de



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (924)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (924)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller