Kein Schadensersatz wegen Fingerquetschung am Geldautomaten

14.05.2014, Landgericht Düsseldorf Az. 6 O 330/13 / Lesedauer ca. 1 Min. (287 mal gelesen)
Kein Schadensersatz wegen Fingerquetschung am Geldautomaten
Das Landgericht Düsseldorf hat die Schadensersatzklage eines Bankkunden abgewiesen, dem bei der Geldentnahme aus einem Bankautomaten die Finger eingeklemmt und ein Finger gebrochen wurde.

Die beklagte Bank habe nach Auffassung der Kammer ihre Pflichten zur regelmäßigen Wartung und Kontrolle des Geldautomaten erfüllt. Sie sei nicht verpflichtet, darüber hinaus ihre Kunden vor fernliegenden und nicht absehbaren Gefahren zu schützen. Insbesondere habe die Bank nicht voraussehen müssen, dass ein Kunde mit seiner ganzen Hand in das Geldausgabefach hineingreift. Denn die Geldscheine werden bei der Ausgabe etwa daumendick über die Klappe aus dem Ausgabeschacht hinausgeschoben. Der Kläger habe auch nicht bewiesen, dass es bei dem Geldautomaten bereits in der Vergangenheit zu einer vergleichbaren Betriebsstörung gekommen sei, die die Bank zum Handeln hätte veranlassen müssen. Der Kläger nahm die Bank auf Schadensersatz und Schmerzensgeld von mehr als 5.000,00 Euro in Anspruch. Als der Kläger an einem Bankautomaten der Beklagten Geld abhob und das Geld aus dem Fach entnehmen wollte, habe sich - so sein Vortrag - das Geldfach verschlossen und dabei seine Finger gequetscht sowie seinen Mittelfinger gebrochen.Das Urteil ist nicht rechtskräftig.


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,6/5 (5 Bewertungen)

Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Im Zoo vom Affen gebissen: Selber schuld? © mdennah - Fotolia.com
28.08.2016, Redaktion Anwalt-Suchservice (377 mal gelesen)

Ein Zoobesuch sollte eigentlich eine eher positive wenn nicht gar vergnügliche Erfahrung sein. Wenn ein Zoobesucher allerdings von einem der Tiere verletzt wird, stellt sich schnell die Frage nach der Haftung. Dabei kann nicht automatisch der Zoo...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (38 Bewertungen)
21.04.2015, Autor Holger Syldath (467 mal gelesen)

Auch der "Point of Sale" der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe begründet keine Kreditbearbeitungsgebühren. Wurden diese bereits bezahlt, können sie nun zurückgefordert werden. Die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe lehnt die Rückzahlung von ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (34 Bewertungen)
Basiskonto: Das Jedermann-Konto auf Guthabenbasis © Bu - Anwalt-Suchservice
23.05.2018, Anwalt-Suchservice (143 mal gelesen)

Seit dem 19. Juni 2016 gibt es in Deutschland das Jedermann- oder Basiskonto. Auch Personen mit desolater Finanzlage oder ohne festen Wohnsitz können ein solches Konto eröffnen....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (17 Bewertungen)
23.09.2012, Autor Guido Lenné (4116 mal gelesen)

Lohnt sich der Aufwand bei der geringen Bearbeitungsgebühr überhaupt? Die Bank hat auf das Musterschreiben eine Absage gesendet. Was stimmt denn nun? Zahlt meine Rechtsschutzversicherung? Hier finden Sie Antworten auf aktuelle Fragen. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (22 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Diverse Themen weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Diverse Themen
Suche in Rechtstipps