Kindergeld- Ab 2012 auch für volljährige verheiratete Kinder!

29.01.2014, Redaktion Anwalt-Suchservice / Lesedauer ca. 2 Min. (195 mal gelesen)
Kindergeld- Ab 2012 auch für volljährige verheiratete Kinder!
Bei minderjährigen Kindern wird ohne weitere Bedingungen bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld vom Staat gezahlt. Für volljährige - und sogar verheiratete - Kinder erhalten Eltern unter bestimmten Voraussetzungen auch noch Kindergeld.

Verheiratete Kinder erhalten auch Kindergeld

Auch für verheiratete Kinder kann weiterhin ein Anspruch auf Kindergeld bestehen. Das geht aus einer aktuellen Entscheidung des Bundesfinanzhofs (Aktenzeichen III R 22/13) hervor.

Damit hat der Bundesfinanzhof seine langjährige Rechtsprechung aufgegeben, wonach der  Kindergeldanspruch für ein volljähriges Kind grundsätzlich mit dessen Eheschließung erlischt. In seiner früheren Rechtsprechung ging der Bundesfinanzhof davon aus,  dass der Anspruch auf Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag eine typische Unterhaltssituation voraussetze, die infolge der Heirat wegen der zivilrechtlich vorrangigen Unterhaltsverpflichtung des Ehegatten regelmäßig entfällt.

Die Voraussetzung einer "typischen Unterhaltssituation" hat der Bundesfinanzhof schon seit mehreren Jahren nicht mehr als erforderlich angesehen. Seit einer Gesetzesänderung hängt der Kindergeldanspruch (mit Wirkung ab Januar 2012) zudem nicht mehr davon ab, dass die Einkünfte und Bezüge des Kindes einen Grenzbetrag  nicht überschreiten. Damit ist der sogenannten Mangelfallrechtsprechung die Grundlage entzogen. Wenn also die übrigen Voraussetzungen für die Berücksichtigung des Kindes erfüllt sind, können Eltern seit Januar 2012 das Kindergeld auch dann beanspruchen, wenn ihr Kind zum Beispiel mit einem gut verdienenden Partner verheiratet ist, so der Bundesfinanzhof.

Voraussetzungen für Kindergeld für volljährige Kinder

Der Anspruch auf Kindergeld ist abhängig vom Ausbildungsstatus des Kindes.

Kinder ohne Berufsausbildung

Haben Kinder weder eine Ausbildung zu einem Beruf noch ein Studium abgeschlossen, wird Kindergeld während der ersten Ausbildung oder in der Wartezeit auf eine Ausbildung oder in der Zeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten gewährt.

Kinder mit Berufsausbildung

Kinder mit abgeschlossener Ausbildung oder Studium erhalten Kindergeld, wenn sie sich in einer weiteren Ausbildung oder in der Wartezeit auf eine weitere Ausbildung befinden. Erwerbstätig dürfen sie daneben sein, wenn es sich um eine Ausbildungsvergütung oder einen Minijob handelt, oder eine wöchentliche Arbeitszeit von nicht mehr als 20 Stunden absolviert wird.