Kopie eines Testaments als "Original"? - Ablichtung eines Testaments kann als Nachweis für den Erbanspruch ausreichen

06.08.2013, Autor: Herr Joerg Andres / Lesedauer ca. 1 Min. (775 mal gelesen)
Der Nachweis des eigenen Erbrechts ist in Fällen der gewillkürten Erbfolge in der Regel an den Nachweis der Existenz eines Original-Testaments (oder Erbvertrags) geknüpft. Eine wichtige Ausnahme davon kann gelten, wenn zu einer Kopie eines Testaments noch die Aussage einer glaubwürdigen Person hinzutritt, die den Erbanspruch bestätigen kann.

http://www.mittelstandsbund.de/fachbeitrag_04072013_kopie_eines_testaments