KTG Energie: Anleger müssen um ihr Geld bangen

09.10.2016, Autor: Herr Arthur R. Kreutzer (142 mal gelesen)
Rechtsanwalt Dipl.-Jur., Dipl.sc.pol. Arthur R. Kreutzer M.A.
KTG Energie: Anleger müssen um ihr Geld bangen

Die Insolvenz der KTG Agrar SE hat am Ende doch noch die ehemalige Tochter KTG Energie AG erfasst. Nur wenige Tage nachdem ein Investor die Anteile an der KTG Energie übernommen hatte, stellte das Unternehmen am 27. September einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung. Das Amtsgericht Neuruppin hat dem Antrag stattgegeben. Anleger der 50 Millionen Euro schweren Anleihe der KTG Energie AG hatten eigentlich die am 28. September fällige Zinszahlung erwartet. Nun müssen sie nicht nur um die Zinsen, sondern um ihr gesamtes investiertes Geld bangen.

Die Gustav-Zech-Stimmung hatte die Anteile von etwas mehr als 50 Prozent der KTG Agrar an der KTG Energie übernommen. Anleger, die geglaubt hatten, dass sich das Thema Insolvenz damit erledigt hätte, sahen sich getäuscht. Offenbar hat sich die wirtschaftliche Lage der KTG Energie AG in den vergangenen Wochen und Monaten so drastisch verschlechtert, dass nun im Rahmen einer Insolvenz in Eigenverwaltung die Sanierung des Unternehmens gelingen soll.

Anleger der 2012 begebenen und mit 7,25 Prozent p.a. verzinsten Anleihe (ISIN: DE000A1ML257 / WKN A1ML25) müssen nun davon ausgehen, dass auch sie ihren Teil zur Sanierung beitragen sollen. Das ist in der Regel mit finanziellen Verlusten verbunden.

Rechtliche Einschätzung der Kanzlei Kreutzer, München: Einen Tag bevor die Zinsen für die Anleihe fällig gewesen wären, stellt die KTG Energie AG einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung. Da werden Erinnerungen an die Insolvenz der KTG Agrar wach. Auch hier begann der Niedergang mit dem Ausbleiben der Zinszahlung und endete im Grunde genommen mit dem kompletten Untergang. Das muss im Fall der KTG Energie natürlich nicht so sein. Dennoch sollten die Anleger gewarnt sein. Sie müssen sich zumindest darauf einstellen, dass die Anleihebedingungen geändert werden sollen. Denkbar ist z.B. eine Stundung der Zinsen, eine Senkung des Zinskupons oder auch eine Verlängerung der Laufzeit. Im September 2018 steht die Anleihe ursprünglich zur Rückzahlung an. Ob eine nachhaltige Sanierung überhaupt gelingt oder ob die Insolvenz in Eigenverwaltung letztlich in einem regulären Insolvenzverfahren mündet, kann derzeit noch niemand sagen. Für die Anleger stellt sich die Situation in jedem Fall alles andere als rosig dar. Daher sollten sie ihre rechtlichen Möglichkeiten bis hin zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen prüfen lassen.


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,9/5 (10 Bewertungen)

Hier finden Sie Anwälte für Bankrecht und Kapitalmarktrecht an Ihrem Ort (alphabetisch sortiert)
A B C D E F G H I K L M N O P R S T U W Ö

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Arthur R. Kreutzer

Kanzlei Kreutzer

Weitere Rechtstipps (177)

Anschrift
Maximilianstrasse 33
80539 München
DEUTSCHLAND

Telefon: 089-12022575

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Arthur R. Kreutzer
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Redaktion Anwalt-Suchservice
Das Energierecht beinhaltet die gesetzlichen Regelungen der Energiewirtschaft. Unterteilt werden kann das Energierecht in nationales Energierecht und in europäisches Energierecht. Es umfasst auch die leitungsgebundene Versorgung mit Strom und Gas.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Den Begriff Anlegerrecht kann man in zweifacher Hinsicht benutzen: Zunächst für das Anlegerrecht als Teilbereich des Kapitalmarktrechts, der sich mit den Rechten von Geldanlegern und Investoren befasst. Ferner aber auch als Bezeichnung für ein konkretes Recht eines Anlegers auf eine Leistung oder Information.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Dem Anlegerschutz ist ein Bereich der Geldanlage und umfasst die Maßnahmen und Bemühungen, die Menschen in ihrer Rolle als Anleger schützen sollen. Er beinhaltet insbesondere den Schutz der Anleger vor unseriösen Angeboten auf den Kapitalmärkten. Grundlage des Anlegerschutzes ist der Gedanke, dass Anleger gegenüber den Anbietern von Geldanlagen wegen mangelnden Informationen oder mangelnder Fachkenntnis benachteiligt sind.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Schiffsfonds sind eine Form der Investmentfonds. Grundsätzlich bekommt eine Anlagegesellschaft Geld von Anlegern und baut oder kauft dafür Schiffe – in der Regel Fracht- oder Containerschiffe. Schiffsfonds werden meist als geschlossene Fonds konzipiert.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Ein Fonds ist eine Form der Geldanlage. Dabei sammelt eine Kapitalanlagegesellschaft Geld von Anlegern und legt es in Vermögensgegenstände wie z.B. Aktien an. Bei einem offenen Fonds bilden die gesammelten Gelder und die Investitionsgüter gemeinsam ein sogenanntes Sondervermögen. Sondervermögen deshalb, weil diese Gegenstände nicht zum allgemeinen Vermögen der Anlagegesellschaft gehören und von diesem getrennt zu verwahren sind.
2016-09-27, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (185 mal gelesen)

Nach der KTG Agrar SE ist nun auch die KTG Energie AG insolvent. Wie das Unternehmen am 27. September mitteilte, hat es beim Amtsgericht Neuruppin einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (14 Bewertungen)
2016-09-21, Autor Joachim Cäsar-Preller (215 mal gelesen)

Geraten die Anleger der KTG Energie AG doch noch in den Insolvenzstrudel der KTG Agar? „Es ist fast zu befürchten“, sagt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (17 Bewertungen)
2017-03-03, Autor Arthur R. Kreutzer (84 mal gelesen)

KTG Energie: Gericht bestätigt Insolvenzplan – Hohe Verluste für die Anleger Das Amtsgericht Neuruppin hat den vorgelegten Insolvenzplan der KTG Energie AG am 10. Februar bestätigt. Für die Anleger der KTG Energie Anleihe bedeutet dies, dass ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (8 Bewertungen)
2017-01-03, Autor Arthur R. Kreutzer (141 mal gelesen)

KTG Energie: Anleihe-Anleger können Forderungen anmelden Der Sanierungsprozess der KTG Energie AG soll in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung fortgesetzt werden. Das Amtsgericht Neuruppin hat am 1. Dezember das Insolvenzverfahren über das ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (10 Bewertungen)
2017-02-17, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (119 mal gelesen)

Für die Anleger der insolventen KTG Energie AG bleibt es bei der äußerst bescheidenen Insolvenzquote von 2,94 Prozent. Nachdem die Anleihegläubiger gegen den vorgelegten Insolvenzplan gestimmt hatten, hat das zuständige Amtsgericht Neuruppin ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Arthur R. Kreutzer

Kanzlei Kreutzer

Weitere Rechtstipps (177)

Anschrift
Maximilianstrasse 33
80539 München
DEUTSCHLAND

Telefon: 089-12022575

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Arthur R. Kreutzer
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK