Kurzcheck: Ist auch Ihre Mieterhöhung unwirksam?

03.12.2019, Autor: Herr Denis Ksiazek / Lesedauer ca. 2 Min. (111 mal gelesen)
So erhalten Sie relativ schnell, einfach und unkompliziert eine erste allgemeine und kostenfreie Ersteinschätzung zu Ihrer Mieterhöhung

Das Spiel wiederholt sich jedes Mal. Der Vermieter will eine Zustimmung zur Mieterhöhung. Mit diesem kleinen Kurzscheck überprüfen Sie, ob auch Ihre Mieterhöhung unwirksam ist.

Check 1: Hat der Vermieter die Jahresfrist eingehalten?

Eine Mieterhöhung kann frühstens ein Jahr nach der letzten Mieterhöhung verlangt werden.
 
Check 2: Ist die Miete mindestens 15 Monate unverändert?

Eine Mieterhöhung ist nur wirksam, wenn die laufende Miete seit mindestens 15 Monaten unverändert ist.
 
Check 3: Wurde die Kappungsgrenze beachtet?

Eine Mieterhöhung ist nur wirksam, wenn die Kappungsgrenze beachtet wurde. Die Mieterhöhung der letzten drei Jahre dürfen insgesamt nicht mehr als 20% ausmachen. Ausschlaggebend ist die Miete vor 3 Jahren. Achtung: Einige Bundesländern (z. B Bayern) haben die Kappungsgrenze auf 15% reduziert.

Check 4: Von allen Vermietern an alle Mieter

Eine Mieterhöhung ist nur wirksam, wenn die Mietererhöhung von allen Vermietern an alle Mieter versendet wurde. Ein kleiner Fehler kann die Mieterhöhung unwirksam machen. Ausschlaggebend sind die Parteien laut Mietvertrag.

Check 5: Wird eine Zustimmung gefordert?

Eine Mieterhöhung ist nur wirksam, wenn der Vermieter ausdrücklich zur Zustimmung auffordert. Der Vermieter muss auch die Frist zur Zustimmung beachten. Eine bloße, sofortige Aufforderung ist unwirksam.

Check 6: Weitere Prüfung notwendig

Es gibt viele weitere Gründe, wieso die Mieterhöhung unwirksam ist. Vor allem muss die Mietererhöhung auch begründet werden. An dieser Stelle passieren die häufigsten Fehler. Falscher Mietspiegel! Missachtung der Fristen! Falscher Mieterhöhungsgrund! Missachtung von diversen Grenzen! Aus diesem Grund habe ich einen Schnelltest für Mieter entwickelt.

Check 7: Schnelltest

https://hoernlein-rae.de/rechtsgebiete/mietrecht/schnelltest-mieterhohung/

Nach der Beantwortung der wenigen Fragen können Sie herausfinden, ob auch Ihre Mieterhöhung unwirksam ist. So erhalten Sie relativ schnell, einfach und unkompliziert eine erste allgemeine und kostenfreie Ersteinschätzung zu Ihrer Mieterhöhung. Danach können Sie sich entscheiden, ob Sie eine rechtskundige Person, wie einen Rechtsanwalt, mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen wollen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Denis Ksiazek

Hörnlein Rechtsanwälte

Weitere Rechtstipps (20)

Anschrift
Daimlerstraße 28
91301 Forchheim
DEUTSCHLAND

Telefon: 09191-736111

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Denis Ksiazek

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Denis Ksiazek

Hörnlein Rechtsanwälte

Weitere Rechtstipps (20)

Anschrift
Daimlerstraße 28
91301 Forchheim
DEUTSCHLAND

Telefon: 09191-736111

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Denis Ksiazek