MS Maria Sibum insolvent - HCI Schiffsfonds VIII Anlegern droht Totalverlust

24.04.2013, Autor: Herr Mathias Nittel / Lesedauer ca. 2 Min. (1137 mal gelesen)
Nittel | Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht macht für Mandanten bereits gerichtlich Schadenersatz im Zusammenhang mit der Beratung zur Beteiligung am HCI Schiffsfonds VIII gegen den AWD / Swiss Life Select geltend.

Fachanwälte haben Klagen für Fondsanleger eingereicht

Das zweite der bereits seit längerer Zeit notleidenden Schiffe des HCI Schiffsfonds VIII ist pleite. Über das Vermögen der MS "Maria Sibum" GmbH & Co. KG wurde am 18. April 2013 das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits im Oktober musste mit der MS "Pandora" das erste Fondsschiff Insolvenz anmelden.

Für die Anleger, die im Jahr 2004 rund 43 Mio. € in die acht Fondsschiffe investiert haben, läuft das letzte Kapitel in der Misserfolgsgeschichte des Fonds. Sechs der acht Schiffe des Fonds blieben bereits seit dem Jahr 2006 regelmäßig hinter den prospektierten Erlösen zurück. Ende 2011 wiesen bereits sieben Schiffe Rückstände bei der Darlehenstilgung auf. Weitere Schiffsinsolvenzen dieses Fonds sind angesichts der desaströsen Zahlen nicht auszuschließen.

Für die Anleger des unter anderem über den AWD Allgemeiner Wirtschaftsdienst (jetzt: Swiss Life Select Deutschland GmbH) vertriebenen Fonds droht angesichts dessen der Totalverlust der Einlage. Die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen scheint der einzige Weg zu sein, um den Totalverlust abzuwenden.

Nittel | Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht macht für Mandanten bereits gerichtlich Schadenersatz im Zusammenhang mit der Beratung zur Beteiligung am HCI Schiffsfonds VIII gegen den AWD / Swiss Life Select geltend. Die Klage stützt sich auf Beratungs- und Prospektfehler.

Lesen Sie hier mehr über Ihre Möglichkeiten als Anleger des HCI Schiffsfonds VIII.

Möchten auch Sie wissen, wie Sie Ihren Schaden durch die Beteiligung am HCI Schiffsfonds VIII abwenden können? Rufen Sie uns an, wir wissen wie Sie zu Ihrem Recht kommen.

Nittel | Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht
Ihre Ansprechpartner
Mathias Nittel, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Michael Minderjahn, Rechtsanwalt
info@nittel.co

Heidelberg:
Hans-Böckler-Straße 2 A, 69115 Heidelberg
Tel.: 06221 - 915770 | Fax: 06221 - 9157729

München:
Residenzstraße 25, 80333 München
Tel.: 089 - 25549850 | Fax: 089 - 25549855

Hamburg:
Dörpfeldstraße 6, 22609 Hamburg
Tel.: 040 - 53799042 | Fax: 040 - 53799043

Berlin:
Rotherstraße 16, 10245 Berlin
Tel.: 030 - 95999280 | Fax: 030 - 95999279


Artikellink: http://www.nittel.co/kanzlei/aktuell/hci-schiffsfonds-viii-ms-maria-sibum-insolvent-anlegern-droht-totalverlust.html

Mehr Informationen zu Nittel | Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht finden Sie im Internet unter www.nittel.co oder www.schiffsfonds-anleger.de.


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,5/5 (11 Bewertungen)

Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
05.12.2016, Autor Sebastian Rosenbusch-Bansi (240 mal gelesen)

Etliche Schiffsfonds-Anleger haben mit ihrer Geldanlage Schiffbruch erlitten. Die Darstellung in vielen Beratungsgesprächen, dass Schiffsfonds sichere und renditestarke Kapitalanlagen sind, verkehrte sich in der Realität häufig ins Gegenteil. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (16 Bewertungen)
12.11.2015, Autor A. Perabo-Schmidt (233 mal gelesen)

Im Jahr 2010 wurde ein Sanierungskonzept für den Schiffsfonds HCI 1100 TEU Schiffsfonds II umgesetzt. Nun sind dennoch die Gesellschaften aller drei Fondsschiffe insolvent. Das Amtsgericht Hamburg hat die vorläufigen Insolvenzverfahren am 3. November ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (23 Bewertungen)
27.05.2013, Autor Joachim Cäsar-Preller (1529 mal gelesen)

Schiffsfonds wurden in der Vergangenheit immer wieder als sichere Kapitalanlage angepriesen. Die Realität konnte mit diesen Verlockungen nicht mithalten. Bei vielen Schiffsfonds warten die Anleger vergeblich auf Ausschüttungen oder mussten die ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (32 Bewertungen)
26.04.2010, Autor Hartmut Göddecke (3116 mal gelesen)

Schiffsfonds sind derzeit in der Regel nur mit hohen Verlusten veräußerbar. Zu diesem Schluss muss man kommen, wenn man sich den jüngsten Marktbericht des Handelshauses für geschlossene Fondsanteile Deutsche Zweitmarkt AG anschaut. Demnach lag der ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (24 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht
Suche in Rechtstipps